Home / Forum / Beauty / Haarausfall & Haarbruch

Haarausfall & Haarbruch

22. Oktober 2007 um 10:15

Hallo an alle,

hat jemand einen Tip gegen starken Haarausfall und brüchige Haare. Ich leide schon sehr lange darunter, war bei mehreren Ärzten, aber leider kann mir keiner helfen. Ich nehme die Diane 35, Zink, Silicium und Biotin über mehrere Monate. Vielleicht weiß jemand hier Rat???? Würde mich sehr freuen!
Danke!
Josi

Mehr lesen

22. Oktober 2007 um 12:46

Pflegeprodukte
Welche pdorukte nimmst du denn für die haare? Welches Shampoo, welche Spülung...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 13:40

Hallo,mir gehts genauso!!
Hallo Josi176, habe auch mit Verlust meiner Haare zu tun, besonders wenn ich haare wasche habe ich ne Menge zusammen, sehalb grusselt mir richtig davor zu waschen bzw. zu stylen. Wovon es kommt keine Ahnung, nehme seit langem Medis gegen zu hohen Blutdruck, ansonsten nichts, schätze mich als ängstlichen Typ ein, mache mir oft Sorgen , war schon beim HA ,der meinte nur ich hätte etwas seb. Hautexzem, ach ja Schuppen habe ich auch, und ne kribbelnde Kopfhaut. Ich habe es satt mit diversen Haarwäschen rumzuprobieren. Muss aber alle 2 tage sein,trag die Haare kurz, und einmal drauf liegen ist alles platt. Nehme seit 1 Wo Eisen, und Kieselerde mit Biothin. Vielleicht können wir uns mal ausstauschen, bin übr. 36 !Gruß Rina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 16:01
In Antwort auf franka_11855844

Pflegeprodukte
Welche pdorukte nimmst du denn für die haare? Welches Shampoo, welche Spülung...?

Balea
Ich benutze balea aus dem DM. Habe auch schon Wella, Redken usw. versucht - leider erfolglos!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 15:48
In Antwort auf dipali_12502331

Balea
Ich benutze balea aus dem DM. Habe auch schon Wella, Redken usw. versucht - leider erfolglos!

Hallo
Ich hatte dasselbe Problem. Die Haare gingen aus wie verrückt - das glaubt mir echt keiner. Einmal waschen, Sieb voll, Bürste voll, Kopfkissen voll, Pulli voll, ...und endlos so weiter. Da war ich 22 Jahre alt, als es losging. In jedem Essen das ich gekocht habe, war ein Haar drinnen.
Habe auch Diane genommen und es wurde anfangs auch besser, aber dann kam es wieder und viel mehr als vorher.
Die Lösung für mich war Homöopathie. Kann das garnicht genug unterstreichen: ich habe da absolut NICHT dran geglaubt, aber es irgendwann probiert, weil es sonst nichts mehr gab. Hatte Biotin, Zink, Eisen, Kieselerde, Sachen zum auf die Kopfhaut tun und einmassieren gegen Testosteronschädigung der Haarwurzeln. Was soll ich sagen: hat nix geholfen. Bin von Arzt zu Arzt gelaufen, und überall die selbe Aussage: damit müssen sie leben. Bluttest ok, Schilddrüse ok, alles im grünen Bereich.

Habe diese Sachen auch nicht alle auf einmal genommen und probiert. Bei mir zog sich das über 10 Jahre hin. Hatte also ziemlich viel Zeit die Sachen nach und nach zu testen - die Psyche ist bei sowas ziemlich im Keller. Der Haarschnitt zwangsläufig immer kürzer.
Und dann die Rettung. Ein ausführliches homöopathisches Profil und mein Mittel war gefunden.

Natürlich empfiehlt sich die ärztliche Untersuchung, ob Mangelerscheinungen vorliegen oder irgendein immunologisches Problem. Sollte da nichts gefunden werden lohnt es sich an die alternative Medizin zu denken.

Dies ist nur meine eigene Erfahrung. Ich wollte sie weitergeben, denn eine Odysee wie ICH sie hinter mir habe wünsche ich wirklich keinem.
Viel Glück

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 15:53
In Antwort auf judy_12733746

Hallo
Ich hatte dasselbe Problem. Die Haare gingen aus wie verrückt - das glaubt mir echt keiner. Einmal waschen, Sieb voll, Bürste voll, Kopfkissen voll, Pulli voll, ...und endlos so weiter. Da war ich 22 Jahre alt, als es losging. In jedem Essen das ich gekocht habe, war ein Haar drinnen.
Habe auch Diane genommen und es wurde anfangs auch besser, aber dann kam es wieder und viel mehr als vorher.
Die Lösung für mich war Homöopathie. Kann das garnicht genug unterstreichen: ich habe da absolut NICHT dran geglaubt, aber es irgendwann probiert, weil es sonst nichts mehr gab. Hatte Biotin, Zink, Eisen, Kieselerde, Sachen zum auf die Kopfhaut tun und einmassieren gegen Testosteronschädigung der Haarwurzeln. Was soll ich sagen: hat nix geholfen. Bin von Arzt zu Arzt gelaufen, und überall die selbe Aussage: damit müssen sie leben. Bluttest ok, Schilddrüse ok, alles im grünen Bereich.

Habe diese Sachen auch nicht alle auf einmal genommen und probiert. Bei mir zog sich das über 10 Jahre hin. Hatte also ziemlich viel Zeit die Sachen nach und nach zu testen - die Psyche ist bei sowas ziemlich im Keller. Der Haarschnitt zwangsläufig immer kürzer.
Und dann die Rettung. Ein ausführliches homöopathisches Profil und mein Mittel war gefunden.

Natürlich empfiehlt sich die ärztliche Untersuchung, ob Mangelerscheinungen vorliegen oder irgendein immunologisches Problem. Sollte da nichts gefunden werden lohnt es sich an die alternative Medizin zu denken.

Dies ist nur meine eigene Erfahrung. Ich wollte sie weitergeben, denn eine Odysee wie ICH sie hinter mir habe wünsche ich wirklich keinem.
Viel Glück

Ach ja
vorher bin ich auch noch auf rein Naturkosmetische Pflegemittel umgestiegen. Das bremnst zwar nicht den Haarausfall, pflegt aber den verbliebenen Rest so toll, daß mir keiner soviel bezahlen könnte, daß ich wieder das Alte verwenden würde.
Mein Mann mußte zwangsläufig auch mit umsteigen und er ist begeistert und plötzlich an allem möglichen Pflegekram interessiert. Und ich muß dazusagen: er ist ein typischer Mann. Am liebsten Wasch&Go oder Duschgel für die Haare. Aber jetzt ist er geheilt von Chemie. Und DAS heißt was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 18:02
In Antwort auf judy_12733746

Ach ja
vorher bin ich auch noch auf rein Naturkosmetische Pflegemittel umgestiegen. Das bremnst zwar nicht den Haarausfall, pflegt aber den verbliebenen Rest so toll, daß mir keiner soviel bezahlen könnte, daß ich wieder das Alte verwenden würde.
Mein Mann mußte zwangsläufig auch mit umsteigen und er ist begeistert und plötzlich an allem möglichen Pflegekram interessiert. Und ich muß dazusagen: er ist ein typischer Mann. Am liebsten Wasch&Go oder Duschgel für die Haare. Aber jetzt ist er geheilt von Chemie. Und DAS heißt was.

Revivogen soll auch helfen --- jemand schon getestet?
Hi alle zusammen,

das gleich Problem auch bei mir. Ich habe gerade beim rumgoogeln Revivogen gefunden bei www.revivogen.de . Kennt sich jemand damit aus? Ist es empfehlenswert? Wie lange muß man es anwenden. Darf ich es als Frau auch anwenden? Ich würe gerne auch jetzt mit über 40 meinen Haarausfall stoppen und hätte gerne etwas dickeres Haar.

Liebe Grüße
dancer

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 19:33
In Antwort auf mila_12565816

Revivogen soll auch helfen --- jemand schon getestet?
Hi alle zusammen,

das gleich Problem auch bei mir. Ich habe gerade beim rumgoogeln Revivogen gefunden bei www.revivogen.de . Kennt sich jemand damit aus? Ist es empfehlenswert? Wie lange muß man es anwenden. Darf ich es als Frau auch anwenden? Ich würe gerne auch jetzt mit über 40 meinen Haarausfall stoppen und hätte gerne etwas dickeres Haar.

Liebe Grüße
dancer

Hey josi
Kann dir grad keine Nachricht senden.
Ich versuchs morgen nochmal. Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2007 um 22:25
In Antwort auf judy_12733746

Hey josi
Kann dir grad keine Nachricht senden.
Ich versuchs morgen nochmal. Viele Grüße

Meine
friseuse hat gemeint ich soll mal die priorin-kapseln verwenden, das sei anscheinend ganz gut und hat bei vielen die sie kennt gewirkt. probier das auch seit gestern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2017 um 0:06
In Antwort auf judy_12733746

Hallo
Ich hatte dasselbe Problem. Die Haare gingen aus wie verrückt - das glaubt mir echt keiner. Einmal waschen, Sieb voll, Bürste voll, Kopfkissen voll, Pulli voll, ...und endlos so weiter. Da war ich 22 Jahre alt, als es losging. In jedem Essen das ich gekocht habe, war ein Haar drinnen.
Habe auch Diane genommen und es wurde anfangs auch besser, aber dann kam es wieder und viel mehr als vorher.
Die Lösung für mich war Homöopathie. Kann das garnicht genug unterstreichen: ich habe da absolut NICHT dran geglaubt, aber es irgendwann probiert, weil es sonst nichts mehr gab. Hatte Biotin, Zink, Eisen, Kieselerde, Sachen zum auf die Kopfhaut tun und einmassieren gegen Testosteronschädigung der Haarwurzeln. Was soll ich sagen: hat nix geholfen. Bin von Arzt zu Arzt gelaufen, und überall die selbe Aussage: damit müssen sie leben. Bluttest ok, Schilddrüse ok, alles im grünen Bereich.

Habe diese Sachen auch nicht alle auf einmal genommen und probiert. Bei mir zog sich das über 10 Jahre hin. Hatte also ziemlich viel Zeit die Sachen nach und nach zu testen - die Psyche ist bei sowas ziemlich im Keller. Der Haarschnitt zwangsläufig immer kürzer.
Und dann die Rettung. Ein ausführliches homöopathisches Profil und mein Mittel war gefunden.

Natürlich empfiehlt sich die ärztliche Untersuchung, ob Mangelerscheinungen vorliegen oder irgendein immunologisches Problem. Sollte da nichts gefunden werden lohnt es sich an die alternative Medizin zu denken.

Dies ist nur meine eigene Erfahrung. Ich wollte sie weitergeben, denn eine Odysee wie ICH sie hinter mir habe wünsche ich wirklich keinem.
Viel Glück

Hallo mein Name ist Markus und ich habe ein problem viel mehr meine Freundin hat ein riesen Problem ich habe bemerkt dass ihre Haare am Abrechnung und am splissen und am ausfallen sind und wir sind sehr verzweifelt wir wollen nun wissen wie genau und was genau du bei der Homöopathie gemacht hast oder bekommen hast es wäre nett wenn du dich bei uns melden könntest markus-laufach@t-online.de
 mit mit mit mit mit freundlichen Grüßen Markus Markus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
NEUTROGENA Hydro Boost Aqua-Gel und Reinigungslotion Produkttest
Von: pcfreak051012
neu
14. März 2017 um 21:47
Neutrogena Hydro Boost Aqua Gel, Reinigungslotion
Von: babayaga1231
neu
14. März 2017 um 19:22
Neutrogena Hydro Boost Produkttest
Von: mariechen251
neu
14. März 2017 um 17:34
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen