Forum / Beauty / Wellness

Groggy wegen Durchschlafstörungen!

13. Februar 2004 um 15:42 Letzte Antwort: 28. Februar 2004 um 17:29

Hallöchen! Hat jemand einen Tip für mich? Bin morgens (muss 5:30 Uhr aufstehen) sowas von groggy, weil ich während der Nacht immer und immer wieder wach werde + vor Grübeln (alleinerziehend, finanz. Sorgen, Zukunftsangst etc.) nicht mehr einschlafe, obwohl ich todmüde bin! Hab schon versucht, den Rhythmus zu ändern, d.h. später zu Bett zu gehen. Schlaf aber schon spätestens kurz nach Beginn des 20:15 Filmes ein - weil einfach tot... Baldrian hilft nicht wirklich und zu harten Tabletten würde ich ungerne greifen. Wer hat nen Rat?

Mehr lesen

13. Februar 2004 um 15:59

Mein Tip
Liebe Pfiffikus,

die wichtigsten Informationen hast Du nebenbei in Klammern erwähnt...Deine Sorgen!

Du bist erheblichen Belastungen ausgesetzt und ich habe großes Verständnis für Deine Situation. Ich denke, Tabletten, Sport o.ä. würde in Deiner Situation den Grund Deiner Schlaflosigkeit nicht beseitigen.

Ich rate Dir zu einem Besuch bei einem guten Neurologen (hör Dich um, wer empfohlen wird). Auch wenn Du wahrscheinlich erst weit im Voraus einen Termin erhälst, solltest Du Dich davon nicht abschrecken lassen.

Dieser kann dann Deine Schlafstörungen selber behandeln sowie die eigentliche Ursache, nämlich Deine Dich überfordernde Situation.

Nur Mut, mir hilft meine Neurologin sehr gut, da ich immer Probleme hatte, Nahestehende mit meinen Problemen zu belasten. Hier kann ich ohne Rücksicht alles frei rauslassen....

Ich hoffe, Du findest geeignete Hilfe.

Viel Erfolg!
Fienchen

Gefällt mir

18. Februar 2004 um 9:51

Klingt so
als wenn das schon wie ein Wecker ist? Die zeit schon "einprogrammiert"?

Bei deinen Problemen sind Schlafstöungen doch normal, oder?
Ein guter Psychologe kann dir helfen.
Oder/und etwas laufen. joggen, walken.....das körperliche Laufen hilft nach einiger Zeit wirklich.
Du kannst auch versuchen deine Sorgen und alles was dich so beschäftigt in ein Büchlein -das niemand lesen muß - schreiben. Dann klappst du das Buch zu mit dem Gedanken: So, für heute genug damit beschäftigt. Morgen wieder um die gleiche Zeit, und packst es bis zum nächsten Tag weg. Nun beschäftige dich mit etwas, was dir Freude macht. Normalerweise kann man sich nur intensiv mit einem Gedanken beschäftigen.


Aber bei länger dauerndem: hol dir Hilfe vom Fachmann/Fachfrau.
Die geben dir ganz individuell Tipps.
Dazu sind die da .

(Ein homöpathishes KomplexMittel von Hevert evtl? Zinkumvalerium, aber da frag erst in deiner Apotheke nach, ob es etwas für dich wäre. Probleme wird es nicht beseitigen)

Gefällt mir

25. Februar 2004 um 14:08

Re Schlafstörungen
Hallo
hatte fast die selben Probleme bis ich von Verwandten ein Tipp bekommen habe.
Ist ein rein natürliches Mittel.
Infos und Tipps gibts unter www.vfg.ag

Tschau Ulli28

Gefällt mir

28. Februar 2004 um 17:29

Ich hab
einen guten Rat für dich, habe es selbst erprobt und .... hilft sehr gut, ein reines Naturmittel.
Bitte wende dich direkt an mich, denn es ghibt hier immer Besserwisser, die oghne das Produkt zu kennen, dagegenreden. Hauptsache dagegen.......
Deshalb möchte ich dich bitten, mir ein email zu schicken falls du wirklich Interesse hast.
meine e mail-addy . petra.simons@web.de

Gefällt mir