Home / Forum / Beauty / Grauschleier in blondiertem Haar

Grauschleier in blondiertem Haar

11. Dezember 2008 um 21:08

Hallo Leute,

war kürzlich bei einem teuren Friseur, um mir naturblonde Strähnchen in meine blondierten Haare machen zu lassen.
Da ich schon wusste, dass dabei einiges schief gehen kann, fragte ich ausdrücklich, ob sowas überhaupt möglich ist, da das Ergebnis auf keinen Fall grau oder gelblich werden soll.
Es hieß, es ginge, die Friseuse zeigte mir 2 Strähnchen, die meinem Wunschton entsprachen (so ein Nougatton).
Leider fiel das Ergebnis nicht so aus.
Ich habe platinblond gefärbte Haare (besonders hell im Deckhaar). Dort
sind die Stränchen jetzt silbergrau geworden. Insgesamt sieht das Haar jetzt irgendwie schmutzig-blond-grau aus, ungefähr so, als hätte ich Puder drin und nicht ausgekämmt. Der etwas gelbliche Ansatz kommt damit leider noch stärker raus.

Was soll ich jetzt tun? Nochmal zu diesem Friseur möchte ich eigentlich nicht.
Da ich meinen mittelblonden Ansatz immer selbst platinblond blondiere, kam mir der Gedanke, die Farbe einfach auch durch das Deckhaar zu ziehen.
Kriege ich damit den Grauschleier raus?
Hat jemand ne Idee oder Erfahrung mit diesem Problem?

Danke im Voraus,
Kassandra

Mehr lesen

15. Dezember 2008 um 12:02

...
Kenne das Problem... wenn man Hellblonde Haare hat, ist es fast unmöglich dort dunklere Strähnchen rein zu bekommen, die Farbe fällt raus und gibt dann nen fiesen Ton. Diesen Grauschleier bekommst du mit Silbershampoo raus. Nach 2-3 Wäsche ist dann davon nix mehr zu sehen. Wenn du aber mit der Blondierung durch die ganzen Haare gehst, machst du sie nur kaputt! Im hellen Haar Strähnchen zum halten zu bekommen ist fast ein ding der Unmöglichkeit, ausser mit Pflanzenhaarfarbe. Dann musst du dir aber ganz sicher sein, das du diese Strähnchen behalten möchtest, denn die gehen gar nicht mehr raus, auch nicht mit Blondierung! Also erst an unauffälliger Stelle ne Probesträhne machen und wenn du 100% mit dem Farbergebniss zufrieden bist, dann erst über den ganzen Kopf die Stähnen ziehen, sonst kann es ein böses erwachen geben!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 19:43

Bitte nimm kein Silbershampoo...
Wenn du Silbershampoo nimmst, wird es noch "gräulicher".
Hab das auf meinen Blondierten Haaren mal zu lange drin gelassen und auch nen "Grauschleier" drin gehabt. Silbershampoo is ja dazu da, nen "Gelbstich" raus zu kriegen.
Den "Grauschleier" bekommst am besten weg, indem du einfach deine ganzen Haare noch mal blondierst, laß es nur so ca fünf minuten drauf, daß müßte reichen das "Grau" weg zu bekommen. So werden sie wieder schön blond und nicht so strapaziert...
Hatte das Problem auch mal, nachdem ich bei meinen wasserstoff- blonden Haaren ein "Mittelblond" probiert habe... habe auch nen riesen Schock gekriegt Dann habe ich normalen Poly Blond Aufheller drauf getan und innerhalb von ein paar Minuten war das "Grau" weg und die Haare wie vorher!
Viel Erfolg beim Probieren!
Lg

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 18:41

...es wird schon besser...
Danke für eure Antworten.
Ich wasche meine Haare sowieso jeden 2. Tag und habe den Eindruck, dass es schon viel besser geworden ist. Habe einmal sogar ein selbstgemixtes "Peelingshampoo" benutzt (mit Seesand-Mandelkleie und Haarkur). Wollte die Farbe dabei etwas rausrubbeln, was auch funktioniert hat. Der Grauschleier ist wirklich nur in den paar Strähnchen vom Deckhaar, unten drunter scheinet es dunkler und schöner geworden zu sein. Deshalb ist es auch schwierig, hier was zu reklamieren.
Nachdem ich jetzt schon ein paar Bruchlandungen mit dunkleren Strähnchen hinter mir habe, lass ich es lieber. Es kommen eh nur Schmuddeltöne dabei raus. Das mit der Pflanzenfarbe hört sich zwar gut an, aber wenn die Farbe mir nicht mehr gefällt, oder eben bei dem etwas helleren Deckhaar
doch wieder anders ausfällt, kriege ich sie nicht mehr raus.



1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2008 um 16:41
In Antwort auf nesrin_11845268

...
Kenne das Problem... wenn man Hellblonde Haare hat, ist es fast unmöglich dort dunklere Strähnchen rein zu bekommen, die Farbe fällt raus und gibt dann nen fiesen Ton. Diesen Grauschleier bekommst du mit Silbershampoo raus. Nach 2-3 Wäsche ist dann davon nix mehr zu sehen. Wenn du aber mit der Blondierung durch die ganzen Haare gehst, machst du sie nur kaputt! Im hellen Haar Strähnchen zum halten zu bekommen ist fast ein ding der Unmöglichkeit, ausser mit Pflanzenhaarfarbe. Dann musst du dir aber ganz sicher sein, das du diese Strähnchen behalten möchtest, denn die gehen gar nicht mehr raus, auch nicht mit Blondierung! Also erst an unauffälliger Stelle ne Probesträhne machen und wenn du 100% mit dem Farbergebniss zufrieden bist, dann erst über den ganzen Kopf die Stähnen ziehen, sonst kann es ein böses erwachen geben!!

Nur ein Gut gemeinter Rat!!!
Also das der Grauschimmer mit Silbershampoo raus geht ist ja nun der bekloppteste Rat überhaupt !!!!!! Was entnehmen wir dem Wort SILBERSHAMPOO wenn wir mal genau nachdenken????
Ja genau SILBER!!!!! Das bedeutet wenn ich das anwende dann will ich das die Haare einen Silberglanz bekommen !!!!!Damit bekomme ich also KEIN Grauschimmer im Haar weg!!!
Und zu dem unsinn das man mit Pflanzenfarbe bessere Strähnchen machen kann: Das ist auch Blödsinn denn Pflanzenfarbe wie der Name mal wieder sagt , kann gar nicht ins Haar eindringen da es ja wie der Name schon sagt Pflanzenfarbe ist!!!!!! , und wie soll den bitte schön Pflanzenfarbe im Haar besser halten als normale Farbe die über Chemie geht. Also die, die Haarschicht öffnet!!!
Das einzig richtige in diesem Text ist das es schwer ist in tot blondierte Haare dunkle Strähnen zu machen !!
Du solltest auch auf KEINEN Fall mit Blondierung auf die Haare gehn wenn du Pflanzenhaarfarbe benutzt hast wenn du nicht willst das sie grünlich werden oder das es anfängt zu rauchen oder zuzischen!!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club