Home / Forum / Beauty / Glatteisen. Schädlich??

Glatteisen. Schädlich??

2. Februar 2003 um 18:18

hi leute!
ich wollt' mal wissen ob ein Glatteisen schädlich für die haare ist.wenn ja, habt ihr vielleicht ein paar tipps für mich, wie ich meine haare glatt bekommen kann, ohne dass meine haare darunter leiden. das wär' echt voll lieb.
tschüssi, eure jazzymin

Mehr lesen

2. Februar 2003 um 18:46

Ja ,das Haar wird durch die Hitze angegriffen!!!
ja das Glätteisen ist ein wenig schädlich,da da Haar durch die Hitze stark strapaziert wird.
Daher sollte man es nicht zu oft benutzen!
Ich habe gehört das man vor dem Benutzen des Glätteisens das Haar mit Haarspray einsprühen sollte,da es dadurch ein wenig von der Wärme geschützt wird!

ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig behilflich sein!

Gefällt mir

3. Februar 2003 um 18:44
In Antwort auf MissSixty86

Ja ,das Haar wird durch die Hitze angegriffen!!!
ja das Glätteisen ist ein wenig schädlich,da da Haar durch die Hitze stark strapaziert wird.
Daher sollte man es nicht zu oft benutzen!
Ich habe gehört das man vor dem Benutzen des Glätteisens das Haar mit Haarspray einsprühen sollte,da es dadurch ein wenig von der Wärme geschützt wird!

ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig behilflich sein!

Danke
danke MissSixty86, du hast mir auf jeden fall geholfen.sag mal weißt du, ob dann ein glatteisen mit kaltluft auch schädlich ist??
lg jazzymin

1 LikesGefällt mir

3. Februar 2003 um 20:49

Wasserdampf
Also es gibt auch Glätteisen, die durch Wasserdampf glätten, wie lang das dann anhält weiß ich leider nicht. Aber die sind auf jeden Fall nicht so schädlich. Achte beim Kauf darauf dass du ein Eisen nimmst, bei dem die "heißen Stellen" so gelegt sind dass sie beim glätten nicht mit der Kopfhaut in Berührung kommen können.
Teflonbeschichtung ist bei so einem gerät glaub ich auch nicht schlecht.

Ciao

1 LikesGefällt mir

19. Dezember 2005 um 23:38
In Antwort auf Jazzymin

Danke
danke MissSixty86, du hast mir auf jeden fall geholfen.sag mal weißt du, ob dann ein glatteisen mit kaltluft auch schädlich ist??
lg jazzymin

Naja
Ich habe selber 2 glatteisen: einen aus aluminium, mit verschiedenen ansätzen zum crappen und einen aus ceramik. Den unterschied zw den beiden ist wirklich kraß! Aber zunächst muss man doch erwähnen, dass selbst vom fönen werden die haare sehr trocken! Wie schädlich die Auswirkung ist, hängt von der wärme des lufts mit dem man fönt.
Und es stimmt nicht, dass Haarspray vor verbrennen schützt!!! Durch das haarspray kommt die wärme stärker an das haar ran, da wasser (flüssiges spray) sehr wärmeleitend ist, dadurch steigt die temperatur und die nassen(feuchten) haare sind dagegen sowieso viel ungeschützter als trockene. Das wasser wird vom haar teilweise auch aufgenommen (in geringen maßen), dann werden auf einmal 2 heißen metallplatten an das haar gedrückt, aus dem wasser von den haaren entsteht ein total heißen dampf, der beim abtretten vom haar noch heißer wird, trocknet blitzschnell ab (wg der hohen temperatur) und dann brennt der rest der flüssigkeit, die das haar normalerweise enthält auch noch weg ung bleibt ein blißes härchen, das im schlimmsten falle auch noch angebrannt wird. So ähnlich wie man ein naßen schwämmchen in der pfanne brät. zuerst verdampft das wasser und dann fängts an zu brennen.
Aber das ist nur eine genaue beschreibung des glättungsvorgangs, klar ist es nicht soooo schlimm, es entsteht kein schaden in der beschriebenen höhe, das ist nur ein extremfall keine angst!
Haarspray nimmt man meistens wenn die haare sehr wellig sind, damit man sie schneller glatt bekommt und das ergebnis länger hält (bis spätestens nächsten haarwaschen)
Klar, greift ein Glatteisen das haar an! Die haare brauchen danach viel feuchtigkeit, ein balsam würde beim waschen sicherlich nicht schaden. Aber allgemein ist Glatteisen nicht schädlicher als tägliches fönen.

3 LikesGefällt mir

19. Dezember 2005 um 23:58
In Antwort auf malvinka

Naja
Ich habe selber 2 glatteisen: einen aus aluminium, mit verschiedenen ansätzen zum crappen und einen aus ceramik. Den unterschied zw den beiden ist wirklich kraß! Aber zunächst muss man doch erwähnen, dass selbst vom fönen werden die haare sehr trocken! Wie schädlich die Auswirkung ist, hängt von der wärme des lufts mit dem man fönt.
Und es stimmt nicht, dass Haarspray vor verbrennen schützt!!! Durch das haarspray kommt die wärme stärker an das haar ran, da wasser (flüssiges spray) sehr wärmeleitend ist, dadurch steigt die temperatur und die nassen(feuchten) haare sind dagegen sowieso viel ungeschützter als trockene. Das wasser wird vom haar teilweise auch aufgenommen (in geringen maßen), dann werden auf einmal 2 heißen metallplatten an das haar gedrückt, aus dem wasser von den haaren entsteht ein total heißen dampf, der beim abtretten vom haar noch heißer wird, trocknet blitzschnell ab (wg der hohen temperatur) und dann brennt der rest der flüssigkeit, die das haar normalerweise enthält auch noch weg ung bleibt ein blißes härchen, das im schlimmsten falle auch noch angebrannt wird. So ähnlich wie man ein naßen schwämmchen in der pfanne brät. zuerst verdampft das wasser und dann fängts an zu brennen.
Aber das ist nur eine genaue beschreibung des glättungsvorgangs, klar ist es nicht soooo schlimm, es entsteht kein schaden in der beschriebenen höhe, das ist nur ein extremfall keine angst!
Haarspray nimmt man meistens wenn die haare sehr wellig sind, damit man sie schneller glatt bekommt und das ergebnis länger hält (bis spätestens nächsten haarwaschen)
Klar, greift ein Glatteisen das haar an! Die haare brauchen danach viel feuchtigkeit, ein balsam würde beim waschen sicherlich nicht schaden. Aber allgemein ist Glatteisen nicht schädlicher als tägliches fönen.

Aus eigener erfahrung
Aus eigener Erfahrung:
Ich habe blondiertes harr (also, ist die struktur schon im großen und ganzen kaputt, feuchtigkeit fehlt) und glätte sie mir mind. 1 x woche; Gleich nach dem Glätten fühlt sich das haar etwas zu trocken an, aber das vergeht nach der 1 wäsche.
Am besten kein Glatteisen mit metall-ansatz. Das ist wirklich wie ein gift für das haar, da brennt das haar zwischen den 2 ... heißen metallplatten, wie ein dünngeschnittene kartoffel-streifen in der pfanne bei 250 grad!!! Ist meine eigene erfahrung. Solche geräte sind natürlich (wie alles andere schrott) auch sehr billig (ca 10-15) und ist dabei allergrößter feind vom gesunden haar! Und wenn jemand die haare gerne glatt haben möchte, und aber mit der sicherheit, dass es nach einem jahr genauso schön ausschaut wie davor, sollte sich wirklich überlegen, ob sie nicht mehr zahlt, und dafür aber weniger probleme und mehr freude an der friseur hat. Dafür gibt es eine andere art von eisen, die etwas professionellere Glätt-Geräte. Anstatt 2 Alu-platten sind bei denen 2 aus Keramik eingebaut, die schneller als die ersten erhitzt werden. Die haben auch weitere vorteile wie:

- die Temperatur ist bei keramik-geräten meistens verstellbar (bis 180 grad)
- dadurch, dass es ein glassähnliches material ist,

Gefällt mir

20. Dezember 2005 um 1:01

Ja und Nein..
Hi du,

natürlich, GUT für deine Haare wird es mit Sicherheit nicht sein, aber sooo schädlich wie viele sagen, ist es wirklich nicht. Wie ein Mädel schon gesagt hat, sry, Namen vergessen, ist es nicht schädlicher als tägliches Föhnen. Ich mach's immer so : Haare erst mal gut trockenpressen, dann lufttrocknen lassen, ab und zu mal mit den Fingern durchgleiten.. dann, ein Stündchen später oder so kannst du sie wunderbar glätten. Nachteil: Wenn du dir morgen VOR der schule, oder Arbeit die Haare glätten willst, musst du wohl doch zum Fön greifen..

Aber (das will ich eigentlich sagen): ob du föhnst oder glättest kommt aufs selbe von der "Schädlichkeit" her raus.

Hm, das habe ich nicht gut formuliert, aber egal,

liebe grüße, moi

Gefällt mir

20. Dezember 2005 um 12:02

Glätteisen
Hi!

Schädlich is es schon.. Aber eben wirklich genauso wies fönen.. Wenn du ein Vollkeramik-Eisen nimmst, kann aber kaum was passieren.. So eins benutze ich auch.. Lass mir aber allerdings nächsten Di. die permanente Haarglättung von CHi machen.. Dann brauch ich das nimmer so viel..

-Gruss-

Gefällt mir

20. Dezember 2005 um 12:18

Immer
ein keramikglätteisen mit teflonbeschichtung verwenden. dann bleiben die haare dauerhaft schön. in verbindung mit einem glättschützspray das sich wie ein thermomantel um das eigenhaar legt kann nichts schief gehen.

ich glätte selber mein haar schon ein jahr und es ist wie eh und je...

1 LikesGefällt mir

6. September 2010 um 1:02
In Antwort auf MissSixty86

Ja ,das Haar wird durch die Hitze angegriffen!!!
ja das Glätteisen ist ein wenig schädlich,da da Haar durch die Hitze stark strapaziert wird.
Daher sollte man es nicht zu oft benutzen!
Ich habe gehört das man vor dem Benutzen des Glätteisens das Haar mit Haarspray einsprühen sollte,da es dadurch ein wenig von der Wärme geschützt wird!

ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig behilflich sein!

Haarspray..?!!
Auf GAR KEINEN FALL (!) mit Haarspray das Haar glätten.
Haarspray beschwert die Haare und macht sie anfälliger für Schäden, außerdem schmilzt die Chemikalie in deinem Haar und verklebt sie.
Was du deinem Glätteisen antust, wenn du dir so die Haare machst, will ich gar nicht erwähnen..

Hitzeschutz plus Keramik Glätteisen und die Sache ist geritzt.

Gefällt mir

7. September 2010 um 10:31

Ich muss das...
mit dem Föhnen mal wiedersprechen. Es ist schon nen Unterschied ob du mit 50 c oder so deine Haare föhnst, oder ob du mit 250 deine Haare zusammpresst Schaden tust du deinem Haar aber immer wenn du es nicht zufällig nur mit Wasser wäschst und nur Lufttrocknen lässt

Ansonsten, kauf dir einen Glättungsschutz und ein Glätteisen an dem du selbst die Temperatur einstellen kannst. Und es sollte unbedingt wie hier schon erwähnt, eine Keramik schicht haben.
Dann ist alles halb so schlimm. Son Glätteisen ist definitiv nicht so schädlich wie ein Lockenstab.

Ps.: Geht mit dem Eisen nicht zu oft über die haare !

Gefällt mir

26. September 2010 um 14:01

=D
Das Ding kommt an die 200, steht in direktem Kontakt zu deinem Haar und du fragst ob es schädlich ist? =D

Klar ist es das, aber wenn du ein Glätteisen mit Keramikbeschichtung wählst, JEDES mal Hitzeschutzprodukte benutzt (und ganz ehrlich, an denen würde ich nicht sparen) und deine Haare nicht glättest wenn sie feucht sind (hab ich ein paar mal gemacht, seeeehr dumm und die Haare gehen schneller kaputt), dann solltest du eigentlich keine Probleme haben. =)

Gefällt mir

22. September 2014 um 23:54

Nicht glätten!
Also ich habe meine Haare seid meinem 14. Lebensjahr geglättet d.h. 6 Jahre. Mittlerweile sind meine spitzen immer kaputt auch wenn ich die spitzen schneiden lasse^^ ( aber nur alle 6 Monate da ich lange Haare haben will). Auf jeden Fall dachte ich mir dann das ich meine Haare nicht mehr glätten will aber trz glatte Haare haben will. Lösung: keratin glättung *__* kostet 200 euro und hält 3-5 Monate ich kann Fitness gehen und schwitzen meinen Zopf öffnen und habe immer noch glatte Haare auch wenn ich feiern gehe, durch regen laufe oder einen Zopf trage sie bleiben glatt, seidig und glänzend. Also kein glätten mehr nötig)

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
"loch" in den haaren
Von: sarah7013l
neu
22. September 2014 um 18:57

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen