Home / Forum / Beauty / Gewichtszunahme durch MIRENA ???

Gewichtszunahme durch MIRENA ???

27. Oktober 2003 um 16:56

Hallo, Ihr Lieben!

Seit Januar diesen Jahres hab ich die Hormonspirale MIRENA.
Vorher hab ich jahrelang die Pille genommen.
Meine größtes Problem ist, daß ich allein von Jan-März 5 Kilo zugenommen habe. Mittlerweile sind es fast 7 Kilo!!!!
Hab einen Appetit entwickelt, wie sonst nur vor den Tagen ( die ich übrigens nicht mehr bekomme)!
Außerdem bekomm ich ziemlich schlechte Haut. Hatte nicht aml in der Pupertät so viele Pickel.

Hab mal gelesen, daß Östrogen-Mangel ( durch das Absetzen der Pille?) solche Auswirkungen auf den allgemeinen Appetit haben kann.
Wer hat ähnliche Erfahrungen?
Bitte keine "mach mal Diät" Ratschläge.
Bin echt am Überlegen, ob ich mir das Ding wieder rausmachen laß.

Liebe Grüße
Sandy

Mehr lesen

19. März 2004 um 11:25

Hallo Leidensgenossin
Habe das gleiche Problem wie du, seit mir die Spirale vor 3 Jahren eingesetzt wurde, habe ich schon 15 Kilo zugenommen, gehe nachher zum Arzt und befrag mich mal. Werde mir das Ding ziehen lassen.
Gruß Andrea

1 LikesGefällt mir

13. Juni 2004 um 15:08

Ich habe auch zugenommen
Hi ich bin mel 27 jahre alt und habe mir nach dem dritten kind die mirena einsetzen lassen das war vor 4 jahren in der zeit habe ich 18 kilo zugenommen mein arzt meinte das könne nicht sein aber ich weiss ja auch was ich esse
ich habe mir die mirena im januar diesen jahres ziehen lassen und er verschrieb mir die cerazette mit dieser pille habe ich pro woche 300 gramm zugenommen und bin nun auf einem geiwcht von 104,5 kilogramm habe nun alles abgesetzt und werde nun mit kondom verhüten mein mann wird sich nun einer klitzekleinen op unterziehen und ich brauche keine hormone mehr ich habe die mirena damals mit einem gewicht von 88,5 eingesetzt bekommmen mein tipp lass sie dir rausnehmen mir hat es anfangs leid getan wegen dem vielen geld aber als ich dann wie gesagt immer mehr zunahm habe ich sie mir dann endlich nach 4 jahren ziehen lassen
liebe grüße
mel )

2 LikesGefällt mir

18. Dezember 2004 um 17:30

Mirena und Gewichtszunahme
Hallo Sandy,

ich habe mir im Mai 2003 die Hormonspirale Mirena auf Anraten meines Frauenarztes einsetzen lassen. Eine Sterilisation habe ich damals abgelehnt, da ich mich mit dem Gedanken noch nicht ganz anfreunden konnte, - fett und "eigenartig" zu werden -. Ich habe einige Bekannte, welche sich sterilisieren liesen und grosse Probleme mit dem Gewicht bzw. ihrem Seelenfrieden bekamen. Mein FA pries mir Mirena als den "Mercedes" unter den Verhütungsmitteln an. Der Mercedes dürfte wohl nur bei den Kosten zutreffen. Ich war eine grosse,schlanke und sportliche Frau und bin seit dem Einsetzen von Mirena mit einer Gewichtszunahme von über 9 Kg bestraft. Ich esse nicht viel, treibe nach wie vor Sport, jeden Tag joggen (halbe bis eine Stunde), etwas Krafttrainig.
Habe zwei Kinder, bin 39 Jahre alt. Als ich meinen FA beim letzten Besuch auf mein Gewicht ansprach meinter er lediglich, das könnte nicht von Mirena sein, es hätte wohl was mit meinem Alter zu tun. Ich glaube das einfach nicht, zumal meine Mutter auch schlank ist und Übergewicht in unserer Familie nicht vorhanden ist. Ich will es jetzt noch genau wissen und werde in den nächsten Wochen eine fettfreie Ernährung zu mir nehmen, noch mehr Sport treiben (auch wenn mir meine Kniegelenke durch das viele Joggen jetzt schon Probleme bereiten)und sonst alles meiden, was fett machen könnte. Sollte das Problem nicht behoben werden können, werde ich mir die Hormonspirale entfernen lassen.

Grüsse M.

2 LikesGefällt mir

26. Januar 2006 um 8:51

Endlich Mirena Frei
Hallo alle Leidgenossen.
Hatte mir vor fast 3 Jahren die Mirena einsetzen lassen und seither, schwerwiegenste gesundheitliche Probleme. Mein Artz meinte immer nur, kann nicht von der Mirena kommen. Dann las ich mich mal so durchs Netz und war einfach nur entsetzt darüber und wie wenig seitens der Ärzte aufgeklärt wird. Seit letzter Woche bin ich nun die Mirena endlich los und fühle mich fast wieder wie neugeboren.
NIE wieder Hormone, nie wieder.
Alles Liebe an euch!!

1 LikesGefällt mir

27. Februar 2006 um 13:46

Mirena!?
Hallo zusammen!

Ich habe mir vor 8 Monaten (8 Wochen nach der Geburt) meines zweiten Kindes Mirena einsetzen lassen.
Seit dem habe ich kein Gramm abgenommen, sogar noch zugenommen!
Wo soll das noch enden?
Wiege im Moment ca. 78 kg, hatte vor der Schwangerschaft aber 60 kg.

Liebe Grüsse Yvonne

1 LikesGefällt mir

10. März 2006 um 13:18

Zu Mirena
Meine FA empfahl mir heute die Mirena. Also ab ins Internet... siehe da, ausser die vielen "Werbe"Seiten für Mirena gibt's sowohl in Deutsch als auch in Englisch einige Foren zu diesem Thema, die sehr gut besucht sind. Schön für die, denen es gut geht mit Mirena, keine Ahnung, was für ein Prozentsatz das sein könnte.

*ABER* ich lese heute sehr sehr viel zum Thema Übergewicht nach Einsetzen der Mirena (10-30 kg). Dann Depressionen, Akne, Haarausfall, Empfindlichkeit der Brüste, Veränderungen (z.B. Zysten), Abnahme der sexuellen Lust, Rückenschmerzen, Kopfweh/Migräne, geschwollenen Bauch und dann noch hinzu, Probleme nach der Entnahme der Mirena, sei es nach Wochen oder Jahre (noch heftigere Blutungen und Depressionen).
Viele Frauen empfinden ihr Leben als Hölle mit Mirena und verfluchen sie, wenn sie endlich weg ist und sie sehen, wie alles hätte anders sein können. Ich werde mir ganz sicher nicht die Mirena setzen lassen - ich bin 41 mit schweren Blutungen, das wäre wohl gut dagegen. Aber ich habe schon 30 kg Übergewicht, Akne, Depressionen, Haarausfall und empfindliche Brüste, das muss ich mir nicht noch schlimmer antun!
Auch wenn die Krankenkasse Mirena bezahlt, lasse ich mich nicht davon beeindrucken. Ich suche mir eine andere Lösung!!!

1 LikesGefällt mir

25. März 2006 um 20:52
In Antwort auf huma9

Endlich Mirena Frei
Hallo alle Leidgenossen.
Hatte mir vor fast 3 Jahren die Mirena einsetzen lassen und seither, schwerwiegenste gesundheitliche Probleme. Mein Artz meinte immer nur, kann nicht von der Mirena kommen. Dann las ich mich mal so durchs Netz und war einfach nur entsetzt darüber und wie wenig seitens der Ärzte aufgeklärt wird. Seit letzter Woche bin ich nun die Mirena endlich los und fühle mich fast wieder wie neugeboren.
NIE wieder Hormone, nie wieder.
Alles Liebe an euch!!

I love Mirena!
Hallo Ihr Leidgeplagten,
habe schon meine 2.Mirena und kann gar nicht verstehen,dass Ihr so unzufrieden seit.Ist doch toll-keine Regel,kein Schlucken,keine Angst vor ungeplanter Schwangerschaft.
Eine Pille verbessert immer Haut und Haare-sind ja künstliche Hormone,die die Eierstöcke lahmlegen.Nicht so bei Mirena!Die Eierstöcke funktionieren jetzt natürlich.Da können die eigenen hormonellen Probleme schon mal durchkommen.Übrigends -wie ist es mit dem Gewicht "nach Mirena"?Sind die Pfunde danach gepurzelt?
Wäre an einer"after"Meinung sehr interessiert.

5 LikesGefällt mir

6. April 2006 um 20:34

Mirena macht dick !
Hallo Sandy,

dein Beitrag ist ja schon uralt... Hoffe, du hast dir das Mistding inzwischen auch entfernen lassen ?

Ich habs nur 8 Wochen drin gehabt und nichts hat mir mehr gepasst! Bin eigentlich eher ein schlanker, muskulöser Typ und esse auch gar nicht gerne Süssigkeiten. In meiner Familie hat auch niemand Übergewicht... War also total absurd, dass ich so plötzlich und ohne mein Essverhalten zu ändern so viel zugenommen habe.
Inzwischen ist das Ding wieder draussen. Die Nebenwirkungen (das Gewicht war dabei noch mein kleinstes Problem) waren extrem und ich mache drei Kreuze, dass ich die Mirena wieder los bin! Die gesundheitlichen Probleme, die mit Mirena gekommen waren, gingen mit ihr auch wieder... Auch mein Gewicht hat sich inzwischen wieder normalisiert.

Also falls du (aus Geldgründen o.ä.) immer noch Zweifel hast, ob du noch ein bisschen aushalten solltest, schick ich dir und allen anderen Mirena-Trägerinnen mal ein paar Links, die euch möglicherweise die Lust auf diese so hochgelobte Hormonspirale, den "Porsche unter den Spiralen", diese "sorgenfreie Verhütung ohne Nebenwirkungen",vergehen lassen:

www.deutschesaerzteblatt.de/v4/archiv/heftinhalt.a-sp?heftid=2332&all=x


http://www.akdae.de/20/20/Archiv/2002/Mirena.html
(Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft)

www.fgz.co.at
(Frauengesundheitszentrum Graz: Erfahrungsberichte von Frauen mit Mirena)

http://www.fgz.co.at/mirenafragebogen05.htm (Fragebogen zur Mirena)

http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/Verhütung (weitere Erfahrungsberichte)

http://www.taz.de/pt/2005/07/07/a0149.1/text (Zeitungsartikel)

http://www.hormonspirale-forum.de/ (Erfahrungsberichte,nützliche Links)

www.ciao.de (Produkt Mirena eingeben)

http://www.arzneitelegramm.de/register/0212123.pdf-

http://gyn.de/produkte/product.php3?ID=89 (Produktbewertung)


www.asstech.com/de/downloads/newsletter07_Kontraze-ptiva.pdf

http://www.medizin-medien.info/dynasite.cfm?dssid=-4169&dsmid=61464&dspaid=482177

http://www.stadt-koeln.de/bol/gesundheit/produkte/-02340/index.html

Und hier noch eine Info am Rande über die Nebenwirkungen von Hormonen:
http://www.quarks.de/schweiss/0210.htm

http://www.gutepillen-schlechtepillen.de/

http://www.wdr.de/tv/markt/20060403/b_2.phtm

http://www.fachschaft-medizin.de/home/synapse/syn--51/synapse_51.pdf

Sei herzlich gegrüsst von Tachelesgirl

3 LikesGefällt mir

12. April 2006 um 5:11
In Antwort auf ilovemirena

I love Mirena!
Hallo Ihr Leidgeplagten,
habe schon meine 2.Mirena und kann gar nicht verstehen,dass Ihr so unzufrieden seit.Ist doch toll-keine Regel,kein Schlucken,keine Angst vor ungeplanter Schwangerschaft.
Eine Pille verbessert immer Haut und Haare-sind ja künstliche Hormone,die die Eierstöcke lahmlegen.Nicht so bei Mirena!Die Eierstöcke funktionieren jetzt natürlich.Da können die eigenen hormonellen Probleme schon mal durchkommen.Übrigends -wie ist es mit dem Gewicht "nach Mirena"?Sind die Pfunde danach gepurzelt?
Wäre an einer"after"Meinung sehr interessiert.

Natürliche Eierstockfunktion mit Mirena ???
Dass die Eierstockfunktion unter der Mirena auch nur ansatzweise normal oder natürlich ist, ist leider ein Märchen, das zwar häufig erzählt wird, aber davon wird es auch nicht wahr.

Ähnlich wie in den Wechseljahren geht nämlich die Eierstockfunktion unter der Mirena stark zurück. Deswegen leiden viele Frauen (auch junge) nach Einlage der Mirena plötzlich unter Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüchen, Scheidentrockenheit, Libidoverlust und starken Stimmungsschwankungen.
Gewichtzunahme und Verlust der typisch weiblichen Proportionen (Unterschied zwischen Hüften und Taille verschwindet) sind auch ganz typisch für das Klimakterium. Und das resultiert aus der im Alter abnehmenden Hormonproduktion der Eierstöcke. Vor allem Östrogen wird in den Wechseljahren weniger produziert. Und Östrogene fördern unter anderem die sexuelle Lust und die Verdauung.Und sie wirken antidepressiv.
Frauen, denen die Eierstöcke aus Krankheitsgründen (z.B. Krebs) entfernt werden mussten oder deren Eierstöcke nicht richtig arbeiten, werden deshalb auch mit Östrogen behandelt.(Und gegen die Nebenwirkungen der Mirena wird häufig auch Östrogen verordnet !)

Die Mirena gibt nur Gestagen an den Körper ab. Oft wird das Gestagen fälschlicherweise als Gelbkörperhormon bezeichnet. Das ist aber auch nicht wahr, denn es handelt sich dabei um einen künstlichen Stoff, der dem natürlichen Progesteron zwar ähnelt, aber nicht mit ihm identisch ist.

Eine Gestagenüberdosierung erkennt man übrigens bezeichnenderweise an folgenden Symptomen:

Appetitanregung
Langsame ständige Gewichtszunahme
Libidoabnahme
Depression
Müdigkeit
Akne
Haarausfall
Hypomenorrhoe
Durchbruchblutungen
Neigung zur Soorkolpitis

Das kannst du alles nachlesen auf http://www.aknetherapie.de/hormone2.htm#generell
http://www.phytohormone.ch/Progesteron.htm
und auf vielen anderen Internetseiten.

Es ist zwar erfreulich, dass du auf die Mirena besser ansprichst als viele andere, aber von einer "natürlichen Situation" kannst du auch bei der Mirena wirklich nicht sprechen, denn dem Körper wird pauselos eine Schwangerschaft vorgegaukelt. Und durch den künstlich erzeugten Östrogenmangel wird die Gebärmutterschleimhaut gar nicht mehr aufgebaut, wodurch du unter der Mirena möglicherweise auch keine Menstruation mehr hast. Das kann ja durchaus angenehm sein. Das Östrogen,was ja hauptsächlich in der ersten Zyklushälfte freigesetzt wird, ist übrigens auch für die Reifung der Eibläschen (Voraussetzung für den Eisprung) verantwortlich. Das Progesteron dagegen ist in der Schwangerschaft dafür zuständig, dass keine neuen Eizellen reifen können. Wenn die Eizellen aber nicht reifen gibt es auch keinen Eisprung.

Der soll zwar bei der Mirena angeblich noch stattfinden, aber bei mir war das nicht der Fall. Meine Eierstöcke wurden durch die Mirena förmlichst lahmgelegt.

Eine nette Ärztin aus der Schweiz sagte mir, dass es nicht unbedingt negativ gewertet werden sollte, wenn eine Frau die Mirena nicht verträgt. Ganz im Gegenteil: Sie meinte, ich solle glücklich sein, dass sich mein Zyklus entschieden gegen diese Manipulation von außen wehrt. Das zeige nur, dass der Regelmechanismus in meinem Körper noch einwandfrei funktioniere, was ja schließlich nicht bei jeder Frau der Fall sei.

Ich fühle mich jetzt (ohne Mirena)jedenfalls wieder natürlicher in meiner Haut und habe auch viel bessere Laune.

Tachelesgirl

3 LikesGefällt mir

5. Juli 2006 um 15:22
In Antwort auf tachelesgirl

Mirena macht dick !
Hallo Sandy,

dein Beitrag ist ja schon uralt... Hoffe, du hast dir das Mistding inzwischen auch entfernen lassen ?

Ich habs nur 8 Wochen drin gehabt und nichts hat mir mehr gepasst! Bin eigentlich eher ein schlanker, muskulöser Typ und esse auch gar nicht gerne Süssigkeiten. In meiner Familie hat auch niemand Übergewicht... War also total absurd, dass ich so plötzlich und ohne mein Essverhalten zu ändern so viel zugenommen habe.
Inzwischen ist das Ding wieder draussen. Die Nebenwirkungen (das Gewicht war dabei noch mein kleinstes Problem) waren extrem und ich mache drei Kreuze, dass ich die Mirena wieder los bin! Die gesundheitlichen Probleme, die mit Mirena gekommen waren, gingen mit ihr auch wieder... Auch mein Gewicht hat sich inzwischen wieder normalisiert.

Also falls du (aus Geldgründen o.ä.) immer noch Zweifel hast, ob du noch ein bisschen aushalten solltest, schick ich dir und allen anderen Mirena-Trägerinnen mal ein paar Links, die euch möglicherweise die Lust auf diese so hochgelobte Hormonspirale, den "Porsche unter den Spiralen", diese "sorgenfreie Verhütung ohne Nebenwirkungen",vergehen lassen:

www.deutschesaerzteblatt.de/v4/archiv/heftinhalt.a-sp?heftid=2332&all=x


http://www.akdae.de/20/20/Archiv/2002/Mirena.html
(Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft)

www.fgz.co.at
(Frauengesundheitszentrum Graz: Erfahrungsberichte von Frauen mit Mirena)

http://www.fgz.co.at/mirenafragebogen05.htm (Fragebogen zur Mirena)

http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/Verhütung (weitere Erfahrungsberichte)

http://www.taz.de/pt/2005/07/07/a0149.1/text (Zeitungsartikel)

http://www.hormonspirale-forum.de/ (Erfahrungsberichte,nützliche Links)

www.ciao.de (Produkt Mirena eingeben)

http://www.arzneitelegramm.de/register/0212123.pdf-

http://gyn.de/produkte/product.php3?ID=89 (Produktbewertung)


www.asstech.com/de/downloads/newsletter07_Kontraze-ptiva.pdf

http://www.medizin-medien.info/dynasite.cfm?dssid=-4169&dsmid=61464&dspaid=482177

http://www.stadt-koeln.de/bol/gesundheit/produkte/-02340/index.html

Und hier noch eine Info am Rande über die Nebenwirkungen von Hormonen:
http://www.quarks.de/schweiss/0210.htm

http://www.gutepillen-schlechtepillen.de/

http://www.wdr.de/tv/markt/20060403/b_2.phtm

http://www.fachschaft-medizin.de/home/synapse/syn--51/synapse_51.pdf

Sei herzlich gegrüsst von Tachelesgirl

Mirena
Hallo Tachelesgirl,

ich habe deinen beitrag über mirena gelesen und, dass du allen davon abrätst. ich hatte eben vor, mir so ein ding einzupflanzen und bin nun doch einbisschen schockiert...

welche verhütungsmethode würdest du denn empfehlen? ich weiss, es reagieren sowieso immer alle frauen anders auf verschiedenste methoden. aber trotzdem, welchen alternative rätst du?

wäre froh, bald was zu hören!
viel dank im voraus und liebe grüsse

sabang82

Gefällt mir

9. Juli 2006 um 20:16

Mirena und dick
Ich bin medizinische Praxisassistentin und es ist erwiesen, dass die Mirena Spirale zum Teil dick macht. Genau auch wie das Implanon (Stäbchen). Weil die Mirena Gestagen und gar kein Oestrogen enthält macht dies Lust auf Essen. Gestagen wird zum Teil unter den Gynäkologen auch als Dickmacherhormon bezeichnet. Ich würde die Spirale wieder entfernen und wenn du eine Spirale möchtest dann die Kupferspirale.

Liebe Grüsse

mpa21

2 LikesGefällt mir

26. September 2006 um 23:17
In Antwort auf tinalein1

Hallo Leidensgenossin
Habe das gleiche Problem wie du, seit mir die Spirale vor 3 Jahren eingesetzt wurde, habe ich schon 15 Kilo zugenommen, gehe nachher zum Arzt und befrag mich mal. Werde mir das Ding ziehen lassen.
Gruß Andrea

Mirena macht dick
Ich hab mir vor 3 Jahren wegen starker Regelblutungen die Mirena einsetzen lassen, hatte in der Folgezeit dauernd Schmierblutungen und nahm ständig an Gewicht zu. Als bei mir Zysten festgestellt wurden, verlor ich die Gedult und ließ mir das Ding nach nur einem halben Jahr wieder ziehen. Danach setzte sofort eine Blutung in meiner Regelstärke ein, die nach 5 Tagen beendet war. Seitdem habe ich meine Regel, die bis dahin regelmäßig erfolgte nur noch 2x pro Jahr. Das Gewicht ist auch weiterhin ständig gestiegen (21 kg Zunahme seit Einsetzen der Mirena). Kann es sein, daß die Spirale zwar gezogen, die Hormondosis jedoch noch drinn ist? Wie kann man das rauskriegen? Grüße von Elke

1 LikesGefällt mir

6. Oktober 2006 um 14:33

Hab durch die Pille Yasmin 15kg zugenommen!
Hallo!
Also ich muss sagen, dass ich durch die Pille Yasmin 15 Kg zugenommen habe!Ich hab mein Essverhalten nicht geändert und auch nicht mehr gegessen als sonst.

Jetzt hab ich die Pille abgesetzt und werde auf die Mirena umsteigen, da es weitere Vorteile für mich hat,und es kein Östrogen mehr enthält,das sowiso ein Risikohormon ist.Da ich eh schon übergewichtig war,und durch die Pille noch zusätzliche 15kg zugenommen hab,und ich auch noch erhöhten Blutdruck bekommen habe,riet mir meine FA auch dazu,etwas anderes zu nehmen ohne Östrogen.
Am Montag werde ich mir die Mirena einsetzen lassen und hoffe dass dies eine gute Entscheidung ist.Das es höllische Schmerzen gibt weiss ich....

Gefällt mir

30. Oktober 2006 um 22:17

Probleme mit Mirena
Ich bin 33 Jahre und habe mir die Mirena im Dezember letzten Jahres einsetzen lassen. Anfangs schien alles perfekt. Ich hatte zwar unregelmäßige und häufig wiederkehrende schwache Blutungen aber sonst keine Probleme. In den ersten drei Monaten habe ich sogar abgenommen. Zu viel sogar (von 53 auf 47 kg) was mich aber nicht sonderlich beunruhigte...Nur jetzt 10 Monate später hat sich das "Blatt" um 180 Grad gewendet: Extremer Haarausfall, nervige Stimmungsschwankungen, Lustlosigkeit, Müdigkeit, Existenzangst, Gewichtszunahme (inzwischen 58 kg), Schmerzen im Unterleib, keine Lust mehr auf Sex, und die Tage bleiben jetzt ganz aus...Besonders zu kämpfen habe ich mit dem Haarausfall und der Gewichtszunahme troz täglichen Sports. Es zerrt noch zusätzlich am Gemüt, da man sich plötzlich unantraktiv und vor allem unverstanden fühlt. Ich habe am Freitag einen Termin bei meinem FA und hoffe er klärt mich mal ohne Umschweife auf...Ich konnte zwar schon alles wissenswerte aus dem Forum lesen aber bin dennoch der Meinung, daß es die verdammte Pflicht der FÄ ist, die Frauen wahrheitsgemäß aufzuklären. Da ich ohnehin zur Untersuchung muß (mein letzter PAP-Wert lag bei III D) warte ich auf die Ergebnisse. Ansonsten gibt es für mich nur eine Lösung, raus mit der Mirena. Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir

31. Januar 2007 um 21:57

Ein anderer Mensch durch Mirena
ich bin so froh auf diese Seite gelandet zu sein. Ich habe mit Ende 33 einen Sohn geboren....soooooooooo glücklich. Alles war so prima. Doch seit mein Sohn 1/2 Jahr ist, geht es mir selbst nicht gut. 3 Monate nach der Geburt ließ ich mir Mirena sedtzen, auf Anraten des Arztes. Zufrieden war ich irgendwie schon, kaum Regelblutung... naja. Dann Wurde bei mir eine Autoimmunerkrankung festegestellt... 3 Jahre Behandlung, irgendwie wurde mir auch geholfen...Alle Werte im Normbereich...aber es geht mir sehr sehr schlecht... mein Arzt steht vor einem Rätsel..Überweisung hier und da.. Bis ich selbst extrem nachdachte, Zeiten zurück verfolgt habe und auf die Spirale komme. So zufällig habe ich grad am kommenden Montag eine Vorsorge bei meiner Gynäkologin... Ohne weitere Überlegung werde ich dann einen Termin machen und mir die Mirena nach 4 Jahren ziehen lassen. Bin davon überzeugt, das ist das Problem. Werde Euch das Ergebnis...und hoffentlich den gewünschten Erfolg nach und nach mitteilen. Ach ja.... und ich brauche die Spirale eh nicht... denn seit 1 1/2 Jahren tut sich nix mehr... was isch sehr schade finde... Bin überzeugt, jetztn geht es voran.. Drückt mir die Daumen.

Liebe Grüße Elchen

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 18:53
In Antwort auf tachelesgirl

Natürliche Eierstockfunktion mit Mirena ???
Dass die Eierstockfunktion unter der Mirena auch nur ansatzweise normal oder natürlich ist, ist leider ein Märchen, das zwar häufig erzählt wird, aber davon wird es auch nicht wahr.

Ähnlich wie in den Wechseljahren geht nämlich die Eierstockfunktion unter der Mirena stark zurück. Deswegen leiden viele Frauen (auch junge) nach Einlage der Mirena plötzlich unter Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüchen, Scheidentrockenheit, Libidoverlust und starken Stimmungsschwankungen.
Gewichtzunahme und Verlust der typisch weiblichen Proportionen (Unterschied zwischen Hüften und Taille verschwindet) sind auch ganz typisch für das Klimakterium. Und das resultiert aus der im Alter abnehmenden Hormonproduktion der Eierstöcke. Vor allem Östrogen wird in den Wechseljahren weniger produziert. Und Östrogene fördern unter anderem die sexuelle Lust und die Verdauung.Und sie wirken antidepressiv.
Frauen, denen die Eierstöcke aus Krankheitsgründen (z.B. Krebs) entfernt werden mussten oder deren Eierstöcke nicht richtig arbeiten, werden deshalb auch mit Östrogen behandelt.(Und gegen die Nebenwirkungen der Mirena wird häufig auch Östrogen verordnet !)

Die Mirena gibt nur Gestagen an den Körper ab. Oft wird das Gestagen fälschlicherweise als Gelbkörperhormon bezeichnet. Das ist aber auch nicht wahr, denn es handelt sich dabei um einen künstlichen Stoff, der dem natürlichen Progesteron zwar ähnelt, aber nicht mit ihm identisch ist.

Eine Gestagenüberdosierung erkennt man übrigens bezeichnenderweise an folgenden Symptomen:

Appetitanregung
Langsame ständige Gewichtszunahme
Libidoabnahme
Depression
Müdigkeit
Akne
Haarausfall
Hypomenorrhoe
Durchbruchblutungen
Neigung zur Soorkolpitis

Das kannst du alles nachlesen auf http://www.aknetherapie.de/hormone2.htm#generell
http://www.phytohormone.ch/Progesteron.htm
und auf vielen anderen Internetseiten.

Es ist zwar erfreulich, dass du auf die Mirena besser ansprichst als viele andere, aber von einer "natürlichen Situation" kannst du auch bei der Mirena wirklich nicht sprechen, denn dem Körper wird pauselos eine Schwangerschaft vorgegaukelt. Und durch den künstlich erzeugten Östrogenmangel wird die Gebärmutterschleimhaut gar nicht mehr aufgebaut, wodurch du unter der Mirena möglicherweise auch keine Menstruation mehr hast. Das kann ja durchaus angenehm sein. Das Östrogen,was ja hauptsächlich in der ersten Zyklushälfte freigesetzt wird, ist übrigens auch für die Reifung der Eibläschen (Voraussetzung für den Eisprung) verantwortlich. Das Progesteron dagegen ist in der Schwangerschaft dafür zuständig, dass keine neuen Eizellen reifen können. Wenn die Eizellen aber nicht reifen gibt es auch keinen Eisprung.

Der soll zwar bei der Mirena angeblich noch stattfinden, aber bei mir war das nicht der Fall. Meine Eierstöcke wurden durch die Mirena förmlichst lahmgelegt.

Eine nette Ärztin aus der Schweiz sagte mir, dass es nicht unbedingt negativ gewertet werden sollte, wenn eine Frau die Mirena nicht verträgt. Ganz im Gegenteil: Sie meinte, ich solle glücklich sein, dass sich mein Zyklus entschieden gegen diese Manipulation von außen wehrt. Das zeige nur, dass der Regelmechanismus in meinem Körper noch einwandfrei funktioniere, was ja schließlich nicht bei jeder Frau der Fall sei.

Ich fühle mich jetzt (ohne Mirena)jedenfalls wieder natürlicher in meiner Haut und habe auch viel bessere Laune.

Tachelesgirl

Mirena und Folgen
hallo,
habe mir vor mehreren Jahren die Hormonspirale Mirena einsetzen lassen. War auch absolut begeistert, da man sich um die Verhütung keinerlei Gedanken mehr machen mußte und ich irgendwann auch keine Regelblutung mehr bekam. Darüber habe ich mir damals auch keine Gedanken gemacht. Als nach 5 Jahren meine Regelblutung immernoch nicht eingesetzt habe ging ich zum Arzt und bekam Hormonpflaster um die Regelblutung künstlich auszulösen, damit die Spirale endlich (nach 6,5 Jahren!!) entfernt werden konnte. Das ist nun fast ein Jahr her und ich habe nach wie vor keinerlei Regel bekommen. Von meinem Arzt kommt keinerlei Hilfe und ich bin dringend auf der Suche nach Kompetenz. Das ist absolut nicht normal und ich kann jedem nur empfehlen, die Finger von der Mirena-Spirale zu lassen. Was sie anrichtet weiss ich erst jetzt.

Gefällt mir

20. Februar 2007 um 9:36
In Antwort auf tachelesgirl

Mirena macht dick !
Hallo Sandy,

dein Beitrag ist ja schon uralt... Hoffe, du hast dir das Mistding inzwischen auch entfernen lassen ?

Ich habs nur 8 Wochen drin gehabt und nichts hat mir mehr gepasst! Bin eigentlich eher ein schlanker, muskulöser Typ und esse auch gar nicht gerne Süssigkeiten. In meiner Familie hat auch niemand Übergewicht... War also total absurd, dass ich so plötzlich und ohne mein Essverhalten zu ändern so viel zugenommen habe.
Inzwischen ist das Ding wieder draussen. Die Nebenwirkungen (das Gewicht war dabei noch mein kleinstes Problem) waren extrem und ich mache drei Kreuze, dass ich die Mirena wieder los bin! Die gesundheitlichen Probleme, die mit Mirena gekommen waren, gingen mit ihr auch wieder... Auch mein Gewicht hat sich inzwischen wieder normalisiert.

Also falls du (aus Geldgründen o.ä.) immer noch Zweifel hast, ob du noch ein bisschen aushalten solltest, schick ich dir und allen anderen Mirena-Trägerinnen mal ein paar Links, die euch möglicherweise die Lust auf diese so hochgelobte Hormonspirale, den "Porsche unter den Spiralen", diese "sorgenfreie Verhütung ohne Nebenwirkungen",vergehen lassen:

www.deutschesaerzteblatt.de/v4/archiv/heftinhalt.a-sp?heftid=2332&all=x


http://www.akdae.de/20/20/Archiv/2002/Mirena.html
(Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft)

www.fgz.co.at
(Frauengesundheitszentrum Graz: Erfahrungsberichte von Frauen mit Mirena)

http://www.fgz.co.at/mirenafragebogen05.htm (Fragebogen zur Mirena)

http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/Verhütung (weitere Erfahrungsberichte)

http://www.taz.de/pt/2005/07/07/a0149.1/text (Zeitungsartikel)

http://www.hormonspirale-forum.de/ (Erfahrungsberichte,nützliche Links)

www.ciao.de (Produkt Mirena eingeben)

http://www.arzneitelegramm.de/register/0212123.pdf-

http://gyn.de/produkte/product.php3?ID=89 (Produktbewertung)


www.asstech.com/de/downloads/newsletter07_Kontraze-ptiva.pdf

http://www.medizin-medien.info/dynasite.cfm?dssid=-4169&dsmid=61464&dspaid=482177

http://www.stadt-koeln.de/bol/gesundheit/produkte/-02340/index.html

Und hier noch eine Info am Rande über die Nebenwirkungen von Hormonen:
http://www.quarks.de/schweiss/0210.htm

http://www.gutepillen-schlechtepillen.de/

http://www.wdr.de/tv/markt/20060403/b_2.phtm

http://www.fachschaft-medizin.de/home/synapse/syn--51/synapse_51.pdf

Sei herzlich gegrüsst von Tachelesgirl

Bitte um Erfahrungsberichte nach der Entnahme von Mirena
Hallo,

habe die Mirena seit 2 Jahren.

Da ich seither auch extreme Probleme habe, vor allem mit der Haut, überlege ich mir jetzt auch schon lange, ob ich mir das Ding nicht wieder ziehen lasse.
Ich fühle mich einfach total unwohl.

Würde jetzt gerne wissen, ob es nicht NACH der Entnahme der Mirena die gleichen oder gar noch schlimmere Nebenwirkungen gibt? Kann mir das jemand sagen? Ich habe echt total Sch... davor.
Außerdem, ist es nicht zu empfehlen, sich vor dem Ziehen betäuben zu lassen? Wenn ich da an das Setzen der Mirena denke....... sowas möchte ich nicht nochmal erleben, das war echt schrecklich (bin übrigens kinderlos).

Danke im voraus für Eure Erfahrungsberichte.

Gefällt mir

20. März 2007 um 19:20

Gewichtszunehme durch MIRENA???
Hallo, ich habe mir 2/2004 die Mirena einsetzen lassen, seitdem habe ich 30kg an Gewicht zugenommen außerdem bin ich inzwischen an Diabetis erkrankt und habe sehr schlechte Leberwerte. Ich werde mich jetzt demnächst von der Mirena wieder trennen um nicht noch mehr zuzuhemen und vielleicht auch die anderen Werte wieder ins Normale zu bringen falls das überhaupt noch möglich ist.
Liebe Grüsse
Kerstin

Gefällt mir

28. März 2007 um 15:57

MIRENA und ihre Folgen
Hallo miteinander,

im September 05 habe ich mir unter sehr starken Schmerzen eine Mirena Spirale einsetzen lassen...danach ging es mir eigentlich gut...allerdings habe ich jede Woche 200 - 300 g zugenommen, inzwischen 16 kg...obwohl ich immer Sport treibe und mich gesund und ausgewogen ernähre - auch DIäten versuchte - verlor ich kein Gramm. Ich konnte wirklich machen, was ich wollte. Inzwischen habe ich schon ein schlechtes Gewissen überhaupt was zu essen (meine 7-jährige Tochter ißt wesentlich mehr als ich). Ich werde von Tag zu Tag depressiver und mein Arzt hat mir Reductil verschrieben (Appetitzügler), was ich allerdings nicht schlucke...Gestern habe ich mir ganz schmerzfrei meine Spirale ziehen lassen und wüßte jetzt gerne von euch - da ja viele von euch Gewichtsprobleme mit der Mirena hatten - wie es nach der Entfernung war??? Nimmt man wieder durch Sport und DIäten ab? Wie lange dauert es bis der Körper sich von den Hormonen erholt hat?
Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
Vielen Dank,
prinzessinrita

Gefällt mir

4. April 2007 um 9:32
In Antwort auf prinzessinrita

MIRENA und ihre Folgen
Hallo miteinander,

im September 05 habe ich mir unter sehr starken Schmerzen eine Mirena Spirale einsetzen lassen...danach ging es mir eigentlich gut...allerdings habe ich jede Woche 200 - 300 g zugenommen, inzwischen 16 kg...obwohl ich immer Sport treibe und mich gesund und ausgewogen ernähre - auch DIäten versuchte - verlor ich kein Gramm. Ich konnte wirklich machen, was ich wollte. Inzwischen habe ich schon ein schlechtes Gewissen überhaupt was zu essen (meine 7-jährige Tochter ißt wesentlich mehr als ich). Ich werde von Tag zu Tag depressiver und mein Arzt hat mir Reductil verschrieben (Appetitzügler), was ich allerdings nicht schlucke...Gestern habe ich mir ganz schmerzfrei meine Spirale ziehen lassen und wüßte jetzt gerne von euch - da ja viele von euch Gewichtsprobleme mit der Mirena hatten - wie es nach der Entfernung war??? Nimmt man wieder durch Sport und DIäten ab? Wie lange dauert es bis der Körper sich von den Hormonen erholt hat?
Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
Vielen Dank,
prinzessinrita

Haarausfall...
Habe seitNov.06 Mirena,nach 3Wochen Haarausfall der bis jetzt anhält.Hat sich jemand die Spirale rausnehmen lassen wegen Haarausfall und ist es dadurch wieder besser geworden????Danke schon im vorraus,Grüssle Knusperkeks1

Gefällt mir

19. April 2007 um 15:20

Endlich auch mal Positives
Hallo,

bin echt froh, auch mal Positives über die Mirena zu lesen. Habe mir vor 4 Tagen die Mirena einlegen lassen und (leider erst) seit dem im Internet Erfahrungsberichte gelesen. War ja total schockiert, fast nur Negatives zu lesen. Angefangen vonstarken Depressionen und Angstzuständen, bis hin zu totalen Panik und und und. Endlich mal eine Seite wos auch Positives zu lesen gibt.

Gefällt mir

16. Mai 2007 um 22:27
In Antwort auf hinni3

Ein anderer Mensch durch Mirena
ich bin so froh auf diese Seite gelandet zu sein. Ich habe mit Ende 33 einen Sohn geboren....soooooooooo glücklich. Alles war so prima. Doch seit mein Sohn 1/2 Jahr ist, geht es mir selbst nicht gut. 3 Monate nach der Geburt ließ ich mir Mirena sedtzen, auf Anraten des Arztes. Zufrieden war ich irgendwie schon, kaum Regelblutung... naja. Dann Wurde bei mir eine Autoimmunerkrankung festegestellt... 3 Jahre Behandlung, irgendwie wurde mir auch geholfen...Alle Werte im Normbereich...aber es geht mir sehr sehr schlecht... mein Arzt steht vor einem Rätsel..Überweisung hier und da.. Bis ich selbst extrem nachdachte, Zeiten zurück verfolgt habe und auf die Spirale komme. So zufällig habe ich grad am kommenden Montag eine Vorsorge bei meiner Gynäkologin... Ohne weitere Überlegung werde ich dann einen Termin machen und mir die Mirena nach 4 Jahren ziehen lassen. Bin davon überzeugt, das ist das Problem. Werde Euch das Ergebnis...und hoffentlich den gewünschten Erfolg nach und nach mitteilen. Ach ja.... und ich brauche die Spirale eh nicht... denn seit 1 1/2 Jahren tut sich nix mehr... was isch sehr schade finde... Bin überzeugt, jetztn geht es voran.. Drückt mir die Daumen.

Liebe Grüße Elchen

Ein anderer Mensch durch Miren??
JA, nun kann ich es wohl bestätigen. im Februar ließ ich mir die Mirena nach 4 JAhren entfernen. Zu Hause hatte ich ein Gefühl.als könne ich ein Faß aufnmachen, keine Ahnung warum ich diese Gefühl nun schon hatte.... Seit dieser Zeit habe ich ohne viel tun 6 Kilo abgenommen...wiege immer noch genug, aber immerhin. Seit dieser Zeit wache ich morgens ausgeruhter auf, habe keine Depri-Momente mehr. Weniger Haarausfall....ganz infach...ich fühle mich einfach gut...Leider habe ich nach wie vor keine Lust auf Sex... vielleicht hat es einfach auch andere Ursachen... da müßte ich mich einfach mal mehr kümmern. Allerdings, ich muß sagen, die Mirena hat mich zu keinem Zeitpunkt körperlich gestört...das heißt, ich habe sie nicht gespürt. Keine Ahnung warum, nund hab ich meine Regel zurück und fühle mich mit Regelblutung besser als ohne...wohl fraulicher. Regelschmerzen habe ich auch ohne Mirena keine... Gott sei Dank. Meine Regel hatte ich vor der Mirena 8 Tage...schlimm... mit Mirena 2-3Tage allerdings so gut wie nix, nun 3 Tage leicht... Ein fürchterlicher Nebeneffekt mit Mirena... aufgeschwommenes Gesicht. Sofort nach der Entfernung nicht mehr erlebt...

Gefällt mir

16. Mai 2007 um 22:31
In Antwort auf knusperkeks1

Haarausfall...
Habe seitNov.06 Mirena,nach 3Wochen Haarausfall der bis jetzt anhält.Hat sich jemand die Spirale rausnehmen lassen wegen Haarausfall und ist es dadurch wieder besser geworden????Danke schon im vorraus,Grüssle Knusperkeks1

JAAAAAAAAAA
Hi, ja, ich hatte Haarausfall wie verrückt, außerdem hat sich meine ganze Struktur der Haare sehr verändert, habe es immer auf meine SChilddrüse geschoben. Aber, ich habe mir am 05.02. meine Mirena ziehen lassen und schon Mitte März konnte ich feststellen, bzw ist mir aufgefallen, wie gut meine Struktur der Haar geworden ist.. Haarausfall wurde sofort weniger. Habe nun so gut wie kein Haarausfall mehr. ABER...ich hatte mit der Spirale keinerlei Schmerzen im Rücken... hatte ich vor der Spirale immer, Bandscheibe.., die Schmerzen sind wieder da..

1 LikesGefällt mir

8. August 2007 um 17:26

Gewichtszunahme
Hallo Leidensgenossen.
Ich habe mir im März diesen Jahres die Mirena einsetzen lassen.
Hätte ich vorher geahnt unter welchen Schmerzen das abläuft hätte ich es ganz bestimmt nicht machen lassen. Nach etwa 2 Wochen ging es mir dann aber relativ gut, keine Krämpfe im Unterleib mehr.
Aber seit dem nehme ich ständig an Gewicht zu. Seit etwa 3 Wochen mache ich nun eine strenge Diät mit viel Obst Gemüse und Vollkornprodukten und zusätzlich täglich etwa 30 Minuten Heimtrainer.
Und trotz allem habe ich noch nichts abgenommen.
Das kannn einem schon ganz schön den Mut nehmen und wenn sich auch weiterhin nichts tut, dann lasse ich mir die Mirena auch wieder entfernen. Das ist es mir echt nicht wert.

Gefällt mir

3. Oktober 2007 um 14:36

Gewichtszunahme durch MIRENA ???
Hallo Sandy!
Ich habe jetzt seit 1.Oktober diesen Jahres die Mirena nun 5 Jahre.
Die ersten Monate waren die Hölle habe massive Bauchschmerzen, Schmierblutungen und Gewichtszunahme gehabt.
Ab dem vierten Monat war der ganze Spuck vorbei seitdem habe ich nichtmal bemerkt, dass ich die Mirena habe.
Meine Haut ist viel besser geworden, habe bis heute noch keine ungewollte Schwangerschaft gehabt oder Blutungen.
Bin sehr glücklich mit dieser Verhütungslösung und auch der eingesezte Wechsel bringt fast keine Gefühlsschwankungen oder Hitzewallungen mit sich.
Kann die Mirena nur empfehlen und zwar an alle die einerseits keine Kinder mehr wollen und andererseits keine lästige Periode, zudem ist es auch hochgerechnet eine grosse Preisersparnis und eines der sichersten Verhütungsmittel auf dem derzeitigen Markt.
Susannejung

Gefällt mir

7. Oktober 2007 um 16:19

Mirena ???????????
ich habe mirena seit nun 5 jahren..(nächsten monat gehe ichs rausnehmen)
Ich selber bin verzweifelt.hab da die brife gelesen.und stelle fest das ich nicht die einzige bin mit solchen problemen.als ich die mirena einsetzte wog ich 66kg bei einer grösse von 180cm. von da an nahm ich ständig zu.mein FA sagte so 2 kg sei normal das man zu nimmt. ich machte unsählige Diäten... Sport.keine Kohlenhydrate... kein abendessen.hab alles ausprobiert..doch ich nahm weiter zu.jetzt nach 5 jahren mirena wiege ich 82 kg... das ist erschrekend und deprimierend...
ich lasse sie rausholen.und ich hoffe wieder abzunehmen...

hat jemand erfahrungen mit dem????
habt ihr wieder abgenommen als ihr die mirena rausgenommen habt?????
bitte um antwort

Gefällt mir

20. Oktober 2007 um 14:31
In Antwort auf ssllww

Mirena und Folgen
hallo,
habe mir vor mehreren Jahren die Hormonspirale Mirena einsetzen lassen. War auch absolut begeistert, da man sich um die Verhütung keinerlei Gedanken mehr machen mußte und ich irgendwann auch keine Regelblutung mehr bekam. Darüber habe ich mir damals auch keine Gedanken gemacht. Als nach 5 Jahren meine Regelblutung immernoch nicht eingesetzt habe ging ich zum Arzt und bekam Hormonpflaster um die Regelblutung künstlich auszulösen, damit die Spirale endlich (nach 6,5 Jahren!!) entfernt werden konnte. Das ist nun fast ein Jahr her und ich habe nach wie vor keinerlei Regel bekommen. Von meinem Arzt kommt keinerlei Hilfe und ich bin dringend auf der Suche nach Kompetenz. Das ist absolut nicht normal und ich kann jedem nur empfehlen, die Finger von der Mirena-Spirale zu lassen. Was sie anrichtet weiss ich erst jetzt.

Mirena ohne Probleme!
Hallo,
ich habe die Mirena bereits 5 Jahre gehabt und mir nach dieser Zeit ohne auf eine Regelblutung zu warten ziehen lassen. Es gab mit dieser Spirale bei mir nie irgendwelche Probleme. Viellecht sollten Sie den Arzt wechsel. Denn jeder weiß doch, dass nach spätestens 5 Jahren die Hormonspirale entfernt werden sollte, da die Wirkung sonst nicht mehr gewährleistet ist. Ich lasse mir die Mirena in 1 Monat wieder einsetzten und würde diese Spirale jeder Frau weiter enpfehlen. Ich hatte in dieser Zeit keine Blutungen mehr mit Bauchkrämpfen ect. und wirklich in jeder hinsicht nur Positive Erfahrungen gemacht.

Gefällt mir

30. Oktober 2007 um 14:06
In Antwort auf sabang82

Mirena
Hallo Tachelesgirl,

ich habe deinen beitrag über mirena gelesen und, dass du allen davon abrätst. ich hatte eben vor, mir so ein ding einzupflanzen und bin nun doch einbisschen schockiert...

welche verhütungsmethode würdest du denn empfehlen? ich weiss, es reagieren sowieso immer alle frauen anders auf verschiedenste methoden. aber trotzdem, welchen alternative rätst du?

wäre froh, bald was zu hören!
viel dank im voraus und liebe grüsse

sabang82

Mirenameinungen
Hallo Tachelesgirl,
mir geht es ähnlich wie dir, ich plane auch mir Mitte November Mirene einlegen zu lassen. Aber hier stehen doch fast nur ausschließlich negative Meinungen mit Mirena. Hat keiner positive Erfahrungen gemacht. Ich bin jetzt am überlegen, mir das Ding zu kaufen - alles zusammen kostet der Spaß ja zwischen 250 - 300 Euro.

Gefällt mir

13. Februar 2008 um 13:16

Ja!!
hallo ihr lieben
auch ich besitze(leider)seit 1 jahr die mirena und ich habe dadurch mehr zugenommen als in der schwangerschaft! und ich weiss auch wieso....
hier ein vll aufschlussreicher link für einige
http://www.medizinkritik.de/wi_an_ho/sld03.htm

Gefällt mir

28. März 2008 um 9:51
In Antwort auf honeysbaby

Probleme mit Mirena
Ich bin 33 Jahre und habe mir die Mirena im Dezember letzten Jahres einsetzen lassen. Anfangs schien alles perfekt. Ich hatte zwar unregelmäßige und häufig wiederkehrende schwache Blutungen aber sonst keine Probleme. In den ersten drei Monaten habe ich sogar abgenommen. Zu viel sogar (von 53 auf 47 kg) was mich aber nicht sonderlich beunruhigte...Nur jetzt 10 Monate später hat sich das "Blatt" um 180 Grad gewendet: Extremer Haarausfall, nervige Stimmungsschwankungen, Lustlosigkeit, Müdigkeit, Existenzangst, Gewichtszunahme (inzwischen 58 kg), Schmerzen im Unterleib, keine Lust mehr auf Sex, und die Tage bleiben jetzt ganz aus...Besonders zu kämpfen habe ich mit dem Haarausfall und der Gewichtszunahme troz täglichen Sports. Es zerrt noch zusätzlich am Gemüt, da man sich plötzlich unantraktiv und vor allem unverstanden fühlt. Ich habe am Freitag einen Termin bei meinem FA und hoffe er klärt mich mal ohne Umschweife auf...Ich konnte zwar schon alles wissenswerte aus dem Forum lesen aber bin dennoch der Meinung, daß es die verdammte Pflicht der FÄ ist, die Frauen wahrheitsgemäß aufzuklären. Da ich ohnehin zur Untersuchung muß (mein letzter PAP-Wert lag bei III D) warte ich auf die Ergebnisse. Ansonsten gibt es für mich nur eine Lösung, raus mit der Mirena. Liebe Grüße

Mirena vom Arzt enttäuscht
Hallo, ich bin 45 und habe drei Kinder .Vor einem Jahr setzte mir mein Frauenarzt die Mirena ein
weil ich bei der normalen Spirale immer so starke Blutungen hatte. Anfangs hab ich die Mirana gut vertragen, habe aber ca. 5 kg zugenommen, abends fast jeden Tag Kopfschmerzen und seit einem halben Jahr permanente Schmierblutunge. Das nervte mich total.
War bei dem Frauenarzt und sagte ihm, dass ich die Mirena gezogen haben möchte. Er sagte ich solle noch 2 Zyklen warten und zusätzlich Hormone nehmen. Darauf hin sagte ich, ich will keine weiteren Hormone nehmen. Da wurde mein Frauenarzt richtig pampig und sagte so brauchen wir garnicht weiterreden und er wolle mich beraten. Letztendlich hat er mir dann sie doch gezogen.
Ich war sehr enttäuscht, weil ich seit über 20 Jahren
Patientin war. Ich habe schon in einigen Foren gelesen, dass sich die Ärzte weigern die Mirena zu ziehen. Mir kommt das schon komisch vor. Vielleicht steht dahinter ein finanzieller Aspekt der Pharmaindustrie.

Gefällt mir

30. März 2008 um 21:33

Mirena - Nebenwirkungen
Hallo, Ihr Lieben.

Ich habe eben zum ersten Mal diese Homepage und eure Beiträge betreffen der Nebenwirkungen von Mirena gelesen. Und ich muss sagen, mir ist es genauso ergangen.
Ich habe mir diese Hormon-Spirale vor genau 4 Jahren einsetzen lassen und habe dadurch stetig zugenommen. Es war in diesen 4 Jahren ein stetiges zu- und abnehmen, letzteres aber eher eine Quälerei. Aber insges. sind es schon fast 18 kg mehr geworden.
Klar, die Periode ist fast ausgeblieben, es verlief alles fast schmerzfrei, gute Verhütung, aber diese stetige Gewichtszunahme war der Horror.
Jetzt nach 4 Jahren habe ich sie schmerzfrei und ganz schnell entfernen lassen, habe eine Diät angefangen (in Verbindung mit Sport) und bin in 6 Wochen schon 7 kg losgeworden. Ich muss dazu schreiben, ich bin schon 44 Jahre und das Abnehmen geht in diesem Alter nicht mehr so schnell und einfach wie mit 33 Jahren.
Auch kann ich mir jetzt meine Stimmungs- bzw. Gefühlschwankungen gut erklären, die auch zu den Nebenwirkungen gehört haben.
Ich bin jetzt viel ausgeglichener.
Man muss es für sich abwägen, es gibt bestimmt Frauen, die auf die Mirena gewichtsmässig nicht so ansprechen, aber was ich hier gelesen habe, sind diese Frauen leider eher die Minderheit.

Liebe Grüße
Angie

Gefällt mir

16. Mai 2008 um 22:26

Mirena
Hallo!

Seit einer Weile lese ich interessiert die Beiträge zur Mirena.
Ich hatte sie bis heute selbst 4 einhalb Jahre lang. Nach drei Monaten hatte ich bis heute nicht einmal eine Blutung.
Pure Lebensqualität-SOWEIT!!!
Einsetzen und Herausnehmen waren absolut SCHMERZFREI!!!...hab aber auch einen genialen Frauenarzt, der mich übrigens nicht beeinflussen wollte, die Mirena doch drin zu lassen- wie so oft berichtet wird!
Nun zum Negativen:
Ich habe innerhalb dieser Zeit mit der Mirena 15 Kilo zugenommen und mit Sport und wenig essen nichts herunterbekommen von meinem Gewicht.
Letztes Jahr im September wurde ich sehr krank, kam sogar mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus wegen Atemnot, Herzrasen, Kloß im Hals, Schwindel, starkem Schwitzen und Zittern, Todesangst und Panikattacken.
Starke Stimmungsschwankungen und "Null Lust auf Sexualität" hatte ich schon lange vorher.
Erst wurde alles auf die Psyche geschoben.
Dann hat man im Dezember endlich nach intensiven Schilddrüsenuntersuchungen "Hashimoto-Tyrioiditis", also eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse diagnostiziert.
Nachdem ich nun aber seit Monaten perfekt auf Tabletten eingestellt bin und die Werte passen, habe ich immer noch all die o.g. Sympthome (nur schwächer) + extreme Rückenschmerzen.
Deshalb hab ich mir heute die Mirena ziehen lassen und bin nun sehr gespannt, ob sich auch bei mir, wie ja offensichtlich bei vielen Leidensgenossinnen,die Probleme dadurch mit der Zeit auflösen.
Ich werde dann nochmal weiter berichten.
Dennoch denke ich, es sollte sich keine Frau beeinflussen lassen, die eine kommt mit Mirena klar, die andere nicht.

Gefällt mir

21. Mai 2008 um 21:06

Antwort
Hallo sandy, mir geht es genauso!!!!!!!!!!!!! seit dem ich die spirale habe, bin ich aufgegangen wie ein Kloß!!!!!!!! ich sehe aus wie im 6. monat
lg anne

Gefällt mir

11. Juni 2008 um 19:48
In Antwort auf mdh3

Zu Mirena
Meine FA empfahl mir heute die Mirena. Also ab ins Internet... siehe da, ausser die vielen "Werbe"Seiten für Mirena gibt's sowohl in Deutsch als auch in Englisch einige Foren zu diesem Thema, die sehr gut besucht sind. Schön für die, denen es gut geht mit Mirena, keine Ahnung, was für ein Prozentsatz das sein könnte.

*ABER* ich lese heute sehr sehr viel zum Thema Übergewicht nach Einsetzen der Mirena (10-30 kg). Dann Depressionen, Akne, Haarausfall, Empfindlichkeit der Brüste, Veränderungen (z.B. Zysten), Abnahme der sexuellen Lust, Rückenschmerzen, Kopfweh/Migräne, geschwollenen Bauch und dann noch hinzu, Probleme nach der Entnahme der Mirena, sei es nach Wochen oder Jahre (noch heftigere Blutungen und Depressionen).
Viele Frauen empfinden ihr Leben als Hölle mit Mirena und verfluchen sie, wenn sie endlich weg ist und sie sehen, wie alles hätte anders sein können. Ich werde mir ganz sicher nicht die Mirena setzen lassen - ich bin 41 mit schweren Blutungen, das wäre wohl gut dagegen. Aber ich habe schon 30 kg Übergewicht, Akne, Depressionen, Haarausfall und empfindliche Brüste, das muss ich mir nicht noch schlimmer antun!
Auch wenn die Krankenkasse Mirena bezahlt, lasse ich mich nicht davon beeindrucken. Ich suche mir eine andere Lösung!!!

"zu Mirena"
Das ist richtige Entscheidung!!!!!!!!!!
Ich habe diese Mirena 6 Monaten, aber nächste Woche es wird raus!
Für mich es ist ein Körperverletzung, weil
mein FA sagte mir, dass keine Gewicht zunahme
gibst!Dann noch:Haarausfall,Depressionen,Kopfweh/Migräne,
Abnahme der sexuellen Lust,Rückenschmerzen, geschwollenen Bauch,Empfindlichkeit der Brüste
und noch mehr!Jahre lang hatte ich normale
Spirale, und wahr auch zufrieden!
Ich habe meinem Arzt geglaubt, jetzt weiß ich genau - man muss nur sich selbst glauben!

Ich wünsche alles gute !

Gefällt mir

12. August 2008 um 18:47
In Antwort auf tanja1311

Bitte um Erfahrungsberichte nach der Entnahme von Mirena
Hallo,

habe die Mirena seit 2 Jahren.

Da ich seither auch extreme Probleme habe, vor allem mit der Haut, überlege ich mir jetzt auch schon lange, ob ich mir das Ding nicht wieder ziehen lasse.
Ich fühle mich einfach total unwohl.

Würde jetzt gerne wissen, ob es nicht NACH der Entnahme der Mirena die gleichen oder gar noch schlimmere Nebenwirkungen gibt? Kann mir das jemand sagen? Ich habe echt total Sch... davor.
Außerdem, ist es nicht zu empfehlen, sich vor dem Ziehen betäuben zu lassen? Wenn ich da an das Setzen der Mirena denke....... sowas möchte ich nicht nochmal erleben, das war echt schrecklich (bin übrigens kinderlos).

Danke im voraus für Eure Erfahrungsberichte.

Mirena-Betäubung
Hallo,
habe Deine Sorge um die Schmerzen bei der Entnahme gelesen.

Habe meine Mirena letzte Woche einsetzen lassen, verspreche mir (47 J. 2 Kinder) davon, dass ich keine Menstruation bekomme und anschliessend immer leidige Endometrioseschmerzen alle vier Wochen.
Zuerst probierte die Ärztin, mir diese in der Praxis einsetzen zu lassen, klappte aber überhaupt nicht, so dass ich in München einen Tag später in einem OP gelandet bin und diese mit einer sog. Schlafspritze bekam.

Ich bin nach ein paar Minuten wieder aufgewacht und würde mir auch in jedem Fall das "Ziehen" wieder unter Narkose machen lassen.

Das einzige: Man darf vorher 6 Stunden nichts essen, gelang mir aber ohne Probleme.

Viele Grüße und toi toi.... ich hoffe, meine Mirena halte ich länger aus, obwohl ich jetzt nach einer Woche immer noch Ziehen und Schmierblutungen habe...

kamare47

Gefällt mir

30. September 2008 um 12:47

Mirena :
Liebe Sandy,viele Grüße von Martina,(38)ich hatte seit 5 Jahren die teure Mirena.Gestern habe ich sie mir ziehen lassen.Ich habe auch ordentlich davon zugenommen u.hatte wenig Lust auf Love gehabt..An Deiner Stelle würde ich sie sofort ziehen lassen.Es gibt auch andere Verhütungsmethoden.Wir machen Kondom u. Vaginazäpfchen(12 E.) u.passen selber auf.Das ist das günstigste.Ich habe auch vorher jahrelang die Pille genommen u.der Arzt riet mir zu dieser teuren Mirena.Heute bin ich froh,daß sie endlich heraus ist.Diese ganzen Hormone!!!Das Ziehen lassen tut üüüberhaupt nicht weh.Da kann man ganz locker hingehen,völlig ohne Angst.Man merkt nichts,absolut nichts davon.Ohne Betäubung.2 Minuten Sache.Ich mache jetzt auch ein bisschen Diät FDH, gehe mit den Kids oder alleine schwimmen, fahre Fahrrad u. gehe gerne ausgiebigst spazieren.Laufen soll gut sein.Mein Bauchfett muß weg.Ein bisschen Sport und Gewicht soll ich im Auge behalten.Liebe Grüße von Martina.PS.Du kannst mir ja mal eine E-mail Nachricht zurückschreiben,wenn Du Zeit hast.Ich würde mich sehr freuen.

Gefällt mir

13. Oktober 2008 um 15:58

Mirena
Hallo Sandy,
mir geht es genauso und ich bin soweit, daß ich sie mir diesen Monat entfernen lasse! habe die mirena seit Februar diesen Jahes und konnte zusehen, wie ich dicker wurde! Es sind fast 8 kg und ich bin so ärgerlich darüber.
Von den Ärzten erhält man zu dem Thema Gewicht nur Ausflüchte.. Abwarten, das wird schon wieder, das kann nicht von der Spirale sein, ich habe aber mein Essverhälten nicht geändert und auch habe ich überall Wassereinlagerungen.Ganz
schlimm ist es früh morgens, Schuhe zu eng, Ringe zu eng!
ich werde wohl wieder die Pille nehmen.. was bleibt mir anderes übrig!ich hoffe, Dir ghet es auch bald besser, ich will das "ding" nicht mehr...
Lieben Gruß
charlotte

Gefällt mir

3. November 2008 um 9:59
In Antwort auf maja651

Mirena und Gewichtszunahme
Hallo Sandy,

ich habe mir im Mai 2003 die Hormonspirale Mirena auf Anraten meines Frauenarztes einsetzen lassen. Eine Sterilisation habe ich damals abgelehnt, da ich mich mit dem Gedanken noch nicht ganz anfreunden konnte, - fett und "eigenartig" zu werden -. Ich habe einige Bekannte, welche sich sterilisieren liesen und grosse Probleme mit dem Gewicht bzw. ihrem Seelenfrieden bekamen. Mein FA pries mir Mirena als den "Mercedes" unter den Verhütungsmitteln an. Der Mercedes dürfte wohl nur bei den Kosten zutreffen. Ich war eine grosse,schlanke und sportliche Frau und bin seit dem Einsetzen von Mirena mit einer Gewichtszunahme von über 9 Kg bestraft. Ich esse nicht viel, treibe nach wie vor Sport, jeden Tag joggen (halbe bis eine Stunde), etwas Krafttrainig.
Habe zwei Kinder, bin 39 Jahre alt. Als ich meinen FA beim letzten Besuch auf mein Gewicht ansprach meinter er lediglich, das könnte nicht von Mirena sein, es hätte wohl was mit meinem Alter zu tun. Ich glaube das einfach nicht, zumal meine Mutter auch schlank ist und Übergewicht in unserer Familie nicht vorhanden ist. Ich will es jetzt noch genau wissen und werde in den nächsten Wochen eine fettfreie Ernährung zu mir nehmen, noch mehr Sport treiben (auch wenn mir meine Kniegelenke durch das viele Joggen jetzt schon Probleme bereiten)und sonst alles meiden, was fett machen könnte. Sollte das Problem nicht behoben werden können, werde ich mir die Hormonspirale entfernen lassen.

Grüsse M.

Mirena , hab sie ziehen lassen.
Hallo Sandy,

habe mir vor einer Woche die Mirena ziehen lassen. Hatte die Mirena im Dez. 2007 einlegen lassen ( unter Narkose )Übrigens das Ziehen ging ganz einfach in der Praxis beim FA.Keine Schmerzen.
Vorher habe ich ca. 10 kilos zugenommen, hatte keine Lust mehr irgendetwas zu unternehmen- Trotz Sport, trotz Trennkost , die Gewichte stiegen weiter- Selbst meine Lieblingssachen konnte ich nicht mehr anziehen.
Bin seit einer Woche wieder ein glücklicher Mensch - ausgeglichen- mache meinen Sport- wie Du auch - Jogging, Krafttraining und Walking. Habe bereits 1 Kilo abgenommen, Tendendez Gewicht fallend. Eine negative Erscheinung- Habe seit dem starke Blutungen. Aber dies bekomme ich auch in Griff- Übrigens mein Mann hat mir schon ein Kompliment gemacht- Du bist wieder so wie ich Dich liebe und geheiratet habe.
Also raus mit dem Ding- Hautbeschwerden habe ich keine gehabt.

Grüsse

Gefällt mir

21. Dezember 2008 um 0:11

Finger weg von Mirena
Wollt Ihr Gewichtszunahme, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Schmierblutungen oder eine Eileiterschwangerschaft an der Ihr fast sterbt nach der Mirena? Prima, dann lasst Euch dieses Drecksding einsetzen!!

Gefällt mir

16. Januar 2009 um 15:04

Gewichtszunahme etc.
habe mir vor etwas mehr als einem Jahr die Mirena setzen lassen. Am Anfang ging alles gut, hatte nur noch Schmierblutungen. Nach ca. 6 Monaten nahm ich an Gewicht zu (ohne meine Essgewohnheiten zu ändern !!) und zwar täglich 200g, mittlerweile habe ich 10 kg mehr als vor der Spirale. Auch über Hitzewallungen kann ich berichten, da ich jedoch schon 47 bin schrieb ich diese den normalen Wechseljahrbeschwerden zu, oftmals verliere ich schon aus nichtigem Anlass (besonders mit meiner 12-jährigen hochpubertierenden Tochter) die Fassung.Seit Montag mache ich eine Diät, die vor 3 Jahren problemlos funktioniert hat, dieses Mal geht es leider nicht vorwärts. Hat irgend jedmand Erfahrungen zum Thema Diäterfolg bzw. Misserfolg während des Tragens der Mirena? Werde mir am kommenden Montag die Spirale wieder ziehen lassen. sollte die Diät dann wieder funktionieren, ist für mich der endgültige Beweis geliefert.
Liebe Grüße Sweety 1135

Gefällt mir

19. Januar 2009 um 16:27
In Antwort auf sweety1135

Gewichtszunahme etc.
habe mir vor etwas mehr als einem Jahr die Mirena setzen lassen. Am Anfang ging alles gut, hatte nur noch Schmierblutungen. Nach ca. 6 Monaten nahm ich an Gewicht zu (ohne meine Essgewohnheiten zu ändern !!) und zwar täglich 200g, mittlerweile habe ich 10 kg mehr als vor der Spirale. Auch über Hitzewallungen kann ich berichten, da ich jedoch schon 47 bin schrieb ich diese den normalen Wechseljahrbeschwerden zu, oftmals verliere ich schon aus nichtigem Anlass (besonders mit meiner 12-jährigen hochpubertierenden Tochter) die Fassung.Seit Montag mache ich eine Diät, die vor 3 Jahren problemlos funktioniert hat, dieses Mal geht es leider nicht vorwärts. Hat irgend jedmand Erfahrungen zum Thema Diäterfolg bzw. Misserfolg während des Tragens der Mirena? Werde mir am kommenden Montag die Spirale wieder ziehen lassen. sollte die Diät dann wieder funktionieren, ist für mich der endgültige Beweis geliefert.
Liebe Grüße Sweety 1135

Gewichtszunhme usw....
Hallo,bin gerade dabei Erfahrungsberichte der Mirena zu lesen !!!
Habe die Mirena jetzt bald 2 Jahre . War am Anfang auch sehr
begeistert! Bis auf bald tägliche Kopfschmerzen war alles ok .
Seit ca. 1 Jahr habe ich mit Bluthochdruck zu kämpfen,bin 39
Seit Oktober kamen noch oedeme ( Wassereinlagerungen )
dazu !!! Wurde vom Hausarzt durchgecheckt,alles in bester Ordnung !Habe seit Juli 2008 fast 10kg mehr ,dank des Wassers !
Mein Frauenarzt meinte ich soll das Ding entfernen,das könnte
vielleicht das Problem sein !!! Bei so vielen Negativerfahrungen,
lasse ich mir einen Termin geben !!!!
Viele Grüsse aus dem Schwarzwald !

Gefällt mir

21. Januar 2009 um 18:54
In Antwort auf sweety1135

Gewichtszunahme etc.
habe mir vor etwas mehr als einem Jahr die Mirena setzen lassen. Am Anfang ging alles gut, hatte nur noch Schmierblutungen. Nach ca. 6 Monaten nahm ich an Gewicht zu (ohne meine Essgewohnheiten zu ändern !!) und zwar täglich 200g, mittlerweile habe ich 10 kg mehr als vor der Spirale. Auch über Hitzewallungen kann ich berichten, da ich jedoch schon 47 bin schrieb ich diese den normalen Wechseljahrbeschwerden zu, oftmals verliere ich schon aus nichtigem Anlass (besonders mit meiner 12-jährigen hochpubertierenden Tochter) die Fassung.Seit Montag mache ich eine Diät, die vor 3 Jahren problemlos funktioniert hat, dieses Mal geht es leider nicht vorwärts. Hat irgend jedmand Erfahrungen zum Thema Diäterfolg bzw. Misserfolg während des Tragens der Mirena? Werde mir am kommenden Montag die Spirale wieder ziehen lassen. sollte die Diät dann wieder funktionieren, ist für mich der endgültige Beweis geliefert.
Liebe Grüße Sweety 1135

Schmierblutungen, Gewichtszunahme, Hochexplosiv etc.
Hallo zusammen.
bin neu hier im Forum und wollte gerne eure Meinung wissen. Habe seit Mai 2008 die Mirena weil ich wahnsinnig starke Monatsblutungen hatte und auf anraten des Gyn habe ich die Mirena bekommen. Seither habe ich 7 kg zugenommen, bin ebenfalls leicht reizbar oder zT. hochexplosiv, komme beim Sex nicht zum Höhepunkt und zu guter Letzt sind bis heute die starken Schmierblutungen geblieben. Diese sind oftmals so stark, daß ich in der Sauna mit OB raumlaufen muss um keine roten Streifen im Bademantel zu hinterlassen. Ich denke die Schmierblutungen gehen wohl auch nicht weg, wenn sie jetzt schon ein Jahr andauern. Gegen das PMS nehme ich jetzt Kauschlammfrüchte in Kapselform. Aber wenn ich mir die Mirena ziehen lasse dann kommen die Blutungen wieder und dann nimmt mein Frauenarzt mir die Gebärmutter raus als letzte Instanz. Gegen die Gewichtszunahme habe ich wieder mit Weight Watchers angefangen, klappt so olala. Meine Mutter sagte, daß die Gewichtszunahme daher kommt, das man seine Tage nicht mehr bekommt, eben wie in den Wechseljahren da der Blutverlust fehlt. Da nimmt man ja auch zu. Aber ich bin erst 42 und noch lange nicht in den Wechseljahren. Was soll ich machen ?!
Liebe Grüße betti9366

Gefällt mir

19. Februar 2009 um 14:54

Mirena war der Albtraum!!!
Nie wieder!!!!!!!!!!!

Hallo Ihr Lieben....
Nach Anderthalb Jahren Albtraum habe ich mir gestern, gegen den Rat und zum großen Entsetzen meines Frauenarztes die Mirena Spirale ziehen lassen.
Ich war von Anfang an sehr skeptisch, habe sie mir aber, wegen meiner starken Regelblutungen trotzdem setzen lassen.
Danach begann der Albtraum. Ich hatte 6 Monate ständige Schmerzen, die mich fast wahnsinnig machten. Von den Dauerblutungen ganz zu schweigen. Ich bin immer wieder zu meinem Arzt,.. der immer das selbe sagte... " Anfangsschwierigkeiten, die sich legen ".
Das tat es auch nach einem halben Jahr...
Aber dann begann die Angst und die Panikattaken.
Ich wurde ein anderer Mensch.
Ich bin der festen Überzeugung, das es mit Sicherheit mit der Spirale zu tun hat.
Die vielen Frauen, die gleiches berichten, bestätigen dies.
Ich hoffe sehr, das jetzt, im Laufe der Zeit, mein Leben wieder zu dem wird, was es vor der Mirena war.
Ich kann allen wirklich nur davon abraten.
Die Ärzte schworen drauf.
Ich allerdings nicht.
Ich merke, wie es mir von Tag zu tag besser geht.... Icvh kann endlich wieder durchatmen.
Liebe Grüße an euch und ich würde mich freuen, noch mehr Erfahungsberichte zu lesen..
liebe grüße
manu

Gefällt mir

28. November 2009 um 17:54

Zunehmen durch Hormonspirale
Hey Sandy,
Also ich habe jetzt seit fast genau 2 Jahren die Hormonspirale, da ich mit 19 Jahren eine Trombose bekommen habe wegen der Pille und durfte dann erstmal nichts anderes nehmen. Und immer nur Kondome oder Temeratur messen war mir ehrlich gesagt viel zu anstrengend und ausserdem ist ja auch ein großer Vorteil der Spirale, dass man für 3-5 Jahre seine Tage nicht mehr bekommt und man muss nicht immer daran denken, dass man die Pille nicht vergisst zu nehmen.

So nun zu deiner Entdeckung...Ich habe auch lngsam das Gefühl, dass man durch die Spirale extrem an Gewicht zulegt. Ich habe mein ganzes Leben immer um die 60 Kilo gewogen und mache schon immer viel ausdauersport und achte auch sehr auf meine Ernährung, natürlich ist ab und zu ein Stück SChoki dazwischen oder man Currywurst Pommes aber wirklich nur als aussnahme und sonst gibt es halt abends keine Kohlehydrathe mehr sondern nur salat mir Eiweiß, wie Fisch oder Hähnchen und jeden Tag min ne Stunde walken oder crosstrainer im Fitnessstudio, also mir brauch man auch wirklich nicht mit solchen blöden "Mach mal Diät" Tipps kommen!!! Und ich habe seit dem also wie du meintest in einem Jahr 7 Kilo+ hab ich in 2 Jahren knapp 15 kilo zugenommen und werde diese nicht mehr los...ich kann machen was ich will!!! Ich habe wirklich alles versucht...hab mir sogar illegale diät pillen eingeworfen, weil ich so verzweifelt war, aber so langsam komme ich auch auf den trichter, dass das von der Spirale kommt. Anders kann ich mir das nicht mehr erklähren...
Also mein Fazit ist: Spirale hat zwar viele Vorteile, aber wer gerne Schlank sein möchte und das auch bleiben will sollte es sich 100x überlegen, ob er sich eine Spirale einsetzten lässt!!!!
Ich überlege auch sie wieder raus zu machen...dann lieber eine woche rote Welle und 15 Kilo weniger!!!!!

Also ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen

Ganz liebe Grüße und viel Erfolg bei deiner Entscheidung!!! Schreib mir man wenn du dich entschieden hast!!!

By Loba 214

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 22:23
In Antwort auf loba214

Zunehmen durch Hormonspirale
Hey Sandy,
Also ich habe jetzt seit fast genau 2 Jahren die Hormonspirale, da ich mit 19 Jahren eine Trombose bekommen habe wegen der Pille und durfte dann erstmal nichts anderes nehmen. Und immer nur Kondome oder Temeratur messen war mir ehrlich gesagt viel zu anstrengend und ausserdem ist ja auch ein großer Vorteil der Spirale, dass man für 3-5 Jahre seine Tage nicht mehr bekommt und man muss nicht immer daran denken, dass man die Pille nicht vergisst zu nehmen.

So nun zu deiner Entdeckung...Ich habe auch lngsam das Gefühl, dass man durch die Spirale extrem an Gewicht zulegt. Ich habe mein ganzes Leben immer um die 60 Kilo gewogen und mache schon immer viel ausdauersport und achte auch sehr auf meine Ernährung, natürlich ist ab und zu ein Stück SChoki dazwischen oder man Currywurst Pommes aber wirklich nur als aussnahme und sonst gibt es halt abends keine Kohlehydrathe mehr sondern nur salat mir Eiweiß, wie Fisch oder Hähnchen und jeden Tag min ne Stunde walken oder crosstrainer im Fitnessstudio, also mir brauch man auch wirklich nicht mit solchen blöden "Mach mal Diät" Tipps kommen!!! Und ich habe seit dem also wie du meintest in einem Jahr 7 Kilo+ hab ich in 2 Jahren knapp 15 kilo zugenommen und werde diese nicht mehr los...ich kann machen was ich will!!! Ich habe wirklich alles versucht...hab mir sogar illegale diät pillen eingeworfen, weil ich so verzweifelt war, aber so langsam komme ich auch auf den trichter, dass das von der Spirale kommt. Anders kann ich mir das nicht mehr erklähren...
Also mein Fazit ist: Spirale hat zwar viele Vorteile, aber wer gerne Schlank sein möchte und das auch bleiben will sollte es sich 100x überlegen, ob er sich eine Spirale einsetzten lässt!!!!
Ich überlege auch sie wieder raus zu machen...dann lieber eine woche rote Welle und 15 Kilo weniger!!!!!

Also ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen

Ganz liebe Grüße und viel Erfolg bei deiner Entscheidung!!! Schreib mir man wenn du dich entschieden hast!!!

By Loba 214

Gewichtszunahme Hormonspirale

Hallo! Bin neu im Forum. Ich habe seit 3 Jahren die Mirena Hormonspirale und ich bin schon fast soweit sie mir wieder entfernen zu lassen. Anfangs war alles supi. Keine Monatsblutungen mehr und auch nicht wirklich merkbare Nebenwirkungen. In den letzten 2 Jahren merke ich aber das ich manchmal totale Auszucker habe - Depressionen wo ich alles liegen und stehen lassen könnte und jede Kleinigkeit eine Katastrophe ist. Das kenne ich an mir nicht wirklich. Auch bin ich ständig müde und abgeschlagen - muß mittags jeden Tag ein kurzes Schläfchen halten sonst schaffe ich den Tag nicht. Kenn ich auch nicht an mir.
Weiters unerwünscht ist das ich mein Gewicht von der letzten Schwangerschaft einfach nicht mehr runter bekomme und ich kann machen was ich will, langsam verzweifle ich, habe jetzt fast mehr Gewicht als bei der Schwangerschaft und es geht und geht nichts runter - habe auch schon wieder meine Diät gemacht, brachte gar nix, vorher aber war es supi habe mit dieser Methode in 3 Monaten 10 Kilo abgenommen.
Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich?! Soll ich die Spirale entfernen lassen, oder hat jemand Erfahrung damit mit Gewichtsabnahme nach Entfernung der Spirale oder Gemütsänderungen. Weiters ist meine sexuelle Lust auch sehr gering geworden, war mit der Pille nicht so schlimm.
Bitte um einen Rat verzweifle bald an meiner Figur!!!!!
Hatte immer so um die 68 - 70 Kilo bei einer Größe von 169cm jetzt sind wir bei 83-85 kg nicht schön und ich möchte so gerne wieder meine alten Klamotten tragen, liebe es mich figurgetont und sexy zu kleiden!!! Aber leider nicht möglich.
Möchte im Sommer 2010 wieder toll aussehen.
Bitte um HILFE!

Gefällt mir

7. Januar 2010 um 13:08

Äh-ä
Mal ganz ehrlich, ich glaube dass es auch die Eine oder Andere Frau gibt, die ihre Gewichtsprobleme ganz gerne mal aufs (hormonelle) Verhütungsmittel schiebt. Ich persönlich bin auch Mirenaträgerin und habe innerhalb von 1,5 Jahren stolze 20 Kilo abgenommen.
Das schöne bei der Mirena ist doch, dass die abgegebenen Hormonmengen so extrem gering sind, dass sie nur in der Gebärmutter selbst wirken. So weit ich weiß wurde in Testreihen festgestellt, dass die Hormonmenge im restlichen Körper nicht von der natürlich vorhandenen Menge abweicht.
Genau desshalb ist es kein Wunder, wesshalb du wieder Pickel hast: Durch die Pille hast du mehr Östrogen im Blut, was sich positiv auf dein Hautbild auswirkt. Das fällt mit der Mirena weg, wesshalb sich das Hautbild eventuell verschlechtert.

Lg!

Gefällt mir

15. Januar 2010 um 12:44

Schon das 2. Mal
Also ich trage nun schon die 2. Mirena und muss sagen ich hatte nie Probleme!!
Im Gegenteil...ich muss mir um nichts Gedanken machen

Ich hab in den Jahren auch 3 Kilo zugenommen, aber das hat wohl eher mit veränderten Lebensumständen (Auto, Bürojob,veränderte Essgewohnheiten,...) zu tun.

Ich bin froh, dass ich mich damals für die Mirena entschieden habe, aus mehrern Gründen:
- die Wahrscheinlichkeit das Einnehmen der Pille zu vergessen ist bei mir recht groß
- es ist, über die Jahre gerechnet, günstiger als die Pille (zumindest günstiger als die, die ich genommen hatte)
- ich muss mir keine Gedanken mehr um meine Regel machen
- und bei mir sind die Menstruiationsbeschwerden so gut wie verschwunden

Es ist natürlich auch klar, dass jeder Mensch verschieden ist und anders auf Einflüsse reagiert...besonders hormonelle Einflüsse.

Ich an deiner Stelle würde mal 1 Jahr abwarten und schauen ob sich alles wieder einpendelt!

LG


Gefällt mir

29. Januar 2010 um 19:53
In Antwort auf pirelli30

Gewichtszunahme Hormonspirale

Hallo! Bin neu im Forum. Ich habe seit 3 Jahren die Mirena Hormonspirale und ich bin schon fast soweit sie mir wieder entfernen zu lassen. Anfangs war alles supi. Keine Monatsblutungen mehr und auch nicht wirklich merkbare Nebenwirkungen. In den letzten 2 Jahren merke ich aber das ich manchmal totale Auszucker habe - Depressionen wo ich alles liegen und stehen lassen könnte und jede Kleinigkeit eine Katastrophe ist. Das kenne ich an mir nicht wirklich. Auch bin ich ständig müde und abgeschlagen - muß mittags jeden Tag ein kurzes Schläfchen halten sonst schaffe ich den Tag nicht. Kenn ich auch nicht an mir.
Weiters unerwünscht ist das ich mein Gewicht von der letzten Schwangerschaft einfach nicht mehr runter bekomme und ich kann machen was ich will, langsam verzweifle ich, habe jetzt fast mehr Gewicht als bei der Schwangerschaft und es geht und geht nichts runter - habe auch schon wieder meine Diät gemacht, brachte gar nix, vorher aber war es supi habe mit dieser Methode in 3 Monaten 10 Kilo abgenommen.
Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich?! Soll ich die Spirale entfernen lassen, oder hat jemand Erfahrung damit mit Gewichtsabnahme nach Entfernung der Spirale oder Gemütsänderungen. Weiters ist meine sexuelle Lust auch sehr gering geworden, war mit der Pille nicht so schlimm.
Bitte um einen Rat verzweifle bald an meiner Figur!!!!!
Hatte immer so um die 68 - 70 Kilo bei einer Größe von 169cm jetzt sind wir bei 83-85 kg nicht schön und ich möchte so gerne wieder meine alten Klamotten tragen, liebe es mich figurgetont und sexy zu kleiden!!! Aber leider nicht möglich.
Möchte im Sommer 2010 wieder toll aussehen.
Bitte um HILFE!

Ganz schnell raus das Ding
Oh je, das hätte mein Text sein können, den Du da schreibst. Bin auch neu hier. Hatte die Mirena von Februar 04 bis 21.12.09 . Am Anfang war auch bei mir alles gut. Aber nur sehr kurze Zeit. Mein Sohn ist im Juli 03 geboren. Die Pfunde bin ich schwer los geworden. Seit der Mirena ging kaum ein Kilo runter. Aber damit konnte ich noch leben, aber meine Stimmungsschwankungen wurden immer schlimmer. Ich bin ein lebensfroher Mensch, packe zu und lass mich von Dingen, die mal schief laufen, nicht gleich runterziehen. So war es jedenfalls vor der Mirena. Mit meiner Frauenärztin habe ich immer wieder gesprochen, weil ich dachte, dass mich das PMS so sehr runterzieht, weil es ja übern Monat auch extreme Stimmungsschwankungen gab. Sie hat mir dieses und jenes pflanzliche Mittel gegeben. Keinen Hinweis, dass es evtl. an der Mirena liegen könnte. Ich Dummi bin gaaaar nicht darauf gekommen. Gar nicht! Seit 2005 bin ich in psychologischer Behandlung, mit allem drum und dran. Tabletten (Citalopram), haben auch nicht wirklich geholfen, Therapien, Selbstmordgedanken, andere Tabletten, Job verloren, krankgeschrieben und und und. Vielleicht sollte mein Freund ein paar Zeilen schreiben, um die Hölle, die er und meine Kinder mit mir erleben mussten, zu beschreiben. In 5 Jahren bin ich nicht einmal auf die Idee gekommen, im Internet Rat zu suchen, bzw. nicht in die Richtung Mirena. Erst meine allerliebste Freundin (Kuss) hat mir den entscheidenden Tipp gegeben, ließ mal in verschiedenen Foren über die Mirena. Mädels, als ich die Foren gelesen habe, und meine Symthome erkannt habe, war mir klar, was ich zu tun hatte: Termin beim Frauenarzt und raus mit dem Ding. Ich habe meine Ärztin darauf hin angesprochen, aber sie sagt, dass es keine wissenschaftliche Studie gibt, die belegt, dass die Mirena Depressionen auslöst und ich möchte doch bitte in den Foren auch mal einen positiven Satz schreiben. Heute ist der 29.1., und mir geht es gut!!! Ich nehme keine Tabletten mehr, ich kann mich wieder über das Leben freuen, ich nehme meine Familie nicht als Belastung war und und und (Ich wollte eigentlich nur drei Sätze schreiben) alles nur positiv, und zwar überraschend schnell. Ich stehe jetzt auch im Kontakt mit der Ärztekammer und werde noch weitere Möglichkeiten nutzen, um anderen Frauen, die wie Du und ich extreme Nebenwirkungen (von denen ich im übrigen nicht in einem Satz von meiner Ärztin unterrrichtet wurde) hatten, zu helfen. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, z. B. meine Schwester. Sie hat nie Probleme mit der Mirena gehabt und hat sie jetzt schon das zweite Mal, also 10 Jahre, drin. LG und lasst sie euch alle ziehen, wenn nur die kleinsten Nebenwirkungen auftreten, unter denen ihr leidet. Es wird nicht besser! LG sally

Gefällt mir

12. August 2010 um 10:48

Ihr macht alle eueren Körper kaputt!
Sorry, ich denke nicht, dass es gesundheitsfördernd über Jahre hinweg die Periode zu unterdrücken und genau das passiert schließlich bei der Mirena. Da brauch man sich auch so langsam nicht mehr zu wundern, warum der Brustkrebs stetig ansteigt. Ich bin jetzt keine Gesundheitsphanatiker, im Gegenteil, aber ich persönlich würde mich ohne Perdiode nicht mehr als Frau bzw. würde mich aufgepumpt fühlen. Einige schreiben auch hier, sie nehmen die Mirena, das sie auf hormonelle Verhütungsmittel wie die Pille verzichten wollen. Hallo? Das ist genaus das gleiche. Hormone jeglicher Art kommen mir sowieso niemals in den Körper, aber muss jeder wissen was er macht...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen