Home / Forum / Beauty / Frauenarzt...

Frauenarzt...

1. Juni 2002 um 21:53

Hallö, hab mal ne Frage...
Ich gehe seit 2 Jahren wegen Pille regelmäßig zum Frauenarzt zur Krebsvorsorge.

Ich wusste zwar von Anfang an, dass die Abstrichauswertung ne Woche dauert, bin jedes Mal davon ausgegangen, dass, falls da etwas sein sollte, man vom Arzt angerufen wird. Und man evtl. nochmal dahin geht, oder was auch immer angebracht ist.

Letzte Woche war ich wieder zur Routineuntersuchung, da sagte der Arzt plötzlich, dass ich dann in 10 Tagen zur Telefonsprechstunde anrufen soll, um das Ergebnis zu erfragen.

Ist das immer so und habe ich bis jetzt was falsch gemacht. hätte es THEORETISCH sein können, dass da schon etwas sein können, igerndwelche Zellveränderungen, aber war dann halt mein Pech weil ich nicht wusste, dass ich hätte anrufen müssen?

Was kann man außerdem bei einen Abstrich eigentlich feststellen, was man in der Telefonsprechstunde besprechen könnte/müsste?

LG
Pantha

Mehr lesen

3. Juni 2002 um 23:32

PAP
Liebe Pantha,

wenn was Unvorhergesehenes ist, ruft Dich die Sprechstundenhilfe an.
Bin zwar kein Arzt, hab das aber alles schon mitgemacht
Bei einer normalen VU macht der Arzt einen Abstrich, an dem er feststellen kann, ob sich die Zellgewebe o.ä. verändert haben. Normal ist PAP I. Bei einem Abstrich hatte ich PAP II, und deshalb sollte ich nach der darauffolgenden Untersuchung selbst anrufen, ob man das weiter im Auge behalten sollte oder ob es sich auf PAP III verändert hat. Bei mir war PAP II eine Zyste, die durch die Geburt meiner Tochter "verschwunden" ist.
Also bei einer Telefonsprechstunde kann man erfahren, ob man sich erneut einen Termin holen soll oder erst nach 6 Monaten
Auch wird eine Pilzkultur angelegt, wobei der Arzt Dir dann auch sagen kann, ob Du eine Pilzinfektion hast, die behandelt werden muss. Es könnte nämlich sein, dass er solch eine Infektion bei Dir vermutet hat und nach den Tests erst 100% Bescheid weiss.

Ich hoffe, ich konnte Dir die Angst nehmen. Ist alles ganz normal

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2002 um 21:25
In Antwort auf willow_12869135

PAP
Liebe Pantha,

wenn was Unvorhergesehenes ist, ruft Dich die Sprechstundenhilfe an.
Bin zwar kein Arzt, hab das aber alles schon mitgemacht
Bei einer normalen VU macht der Arzt einen Abstrich, an dem er feststellen kann, ob sich die Zellgewebe o.ä. verändert haben. Normal ist PAP I. Bei einem Abstrich hatte ich PAP II, und deshalb sollte ich nach der darauffolgenden Untersuchung selbst anrufen, ob man das weiter im Auge behalten sollte oder ob es sich auf PAP III verändert hat. Bei mir war PAP II eine Zyste, die durch die Geburt meiner Tochter "verschwunden" ist.
Also bei einer Telefonsprechstunde kann man erfahren, ob man sich erneut einen Termin holen soll oder erst nach 6 Monaten
Auch wird eine Pilzkultur angelegt, wobei der Arzt Dir dann auch sagen kann, ob Du eine Pilzinfektion hast, die behandelt werden muss. Es könnte nämlich sein, dass er solch eine Infektion bei Dir vermutet hat und nach den Tests erst 100% Bescheid weiss.

Ich hoffe, ich konnte Dir die Angst nehmen. Ist alles ganz normal

Liebe Grüße

Hallo Seefee
Danke für Deine Erklärungen.
Ist es denn immer so, dass sich dieses PAP-Zeug verändert, sobald sich im "gynäklogischen Bereich" eine Zyste bildet? Wie kommt das überhaupt zustande?

Naja, ich denke nicht, dass er irgendwas vermutet, es war nämlich alles in Ordung und nichs Außergewöhnliches bei der Untersuchung.
Bin gespann auf Freitag, wenn ich da anrufen soll
LG
Pantha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2002 um 22:07
In Antwort auf reina_12868732

Hallo Seefee
Danke für Deine Erklärungen.
Ist es denn immer so, dass sich dieses PAP-Zeug verändert, sobald sich im "gynäklogischen Bereich" eine Zyste bildet? Wie kommt das überhaupt zustande?

Naja, ich denke nicht, dass er irgendwas vermutet, es war nämlich alles in Ordung und nichs Außergewöhnliches bei der Untersuchung.
Bin gespann auf Freitag, wenn ich da anrufen soll
LG
Pantha

Liebe Pantha
also ich schwanke ständig zwischen PAP I und II Aber das ist wirklich nicht schlimm. PAP IV gibt es noch in a und b, an die wir aber nicht denken wollen Zum Glück gibt es diese Unterteilung, denn so kann Krebs z.B. schnell erkannt werden.
Ich denke einfach, dass er vielleicht nur eine Pilzkultur angelegt hat. Das sagt er nicht extra
Hoffe, Du erzählst mir am Freitag, was er meinte *ganzneugierig*

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2002 um 12:45
In Antwort auf willow_12869135

Liebe Pantha
also ich schwanke ständig zwischen PAP I und II Aber das ist wirklich nicht schlimm. PAP IV gibt es noch in a und b, an die wir aber nicht denken wollen Zum Glück gibt es diese Unterteilung, denn so kann Krebs z.B. schnell erkannt werden.
Ich denke einfach, dass er vielleicht nur eine Pilzkultur angelegt hat. Das sagt er nicht extra
Hoffe, Du erzählst mir am Freitag, was er meinte *ganzneugierig*

Liebe Grüße

Mhmm...
Irgendwie war das jetzt gar nicht so Besonders. Ich hab da zu den Telefonsprechzeiten angerufen, und die am Telefon wusste sofort wer ich bin und hat mir gleich gesagt, dass der Abstrich super war und nichts Auffälliges...
Komisch...
Naja
LG
Pantha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook