Home / Forum / Beauty / Frage wegen Haarausfall

Frage wegen Haarausfall

24. Juni 2013 um 18:43

Hallo,
Ich habe einmal allgemeine Fragen zu diffusem Haarausfall und Neuwuchs und zu euren Erfahrungswerten.


Einerseits lese ich, dass manche Stoppeln fühlen, andererseits lese ich, das die neugewachsenen Haare erst dünn sind und man sie nicht so sieht, und erst nach einem halben bis einem zentimeter dicker werden, so das die Haare fülliger werden.


Wie ist das denn nun?


Wie lange dauert es bis Haare durch die Kopfhaut kommen, wenn von "innen" alles okay ist?
Wie sieht das dann aus?
Ich finde irgendwie im Internet keine Bilder, wo man das genau sehen könnte...


Liebe Grüße

Mehr lesen

27. Juni 2013 um 3:06

Hmm...
...Das wird wohl auch bei jedem Mensch verschieden sein.
Bzw. kommt es sicher auch auf die Haarstruktur an und ob man gezielt etwas gegen den Haarausfall unternommen hat...
Wieso fragst du - Hattest bzw. hast du selber welchen...

Bei mir war es so, dass ich einige Jahre lang die Pille genommen hab und nach dem Absetzen (durch die Hormonumstellung) voll den Haarausfall hatte.
(Auch habe ich ein paar Kilos zugelegt. ).
Na ja - jedenfalls hab ich echt die Panik gekriegt, weil meine Haare eh schon so fein sind; Das war Ende 2011.

Jetzt ist längst alles wieder "Im grünen Bereich".
Es sind immer mehr und mehr neue Babyhärchen nachgekommen. Also zuerst sind die so fein und "klein", dass man die gar nicht gleich bemerkt. Vor allem nicht bei längeren Haaren. (Die verstecken sich dazwischen )

Ich selber habe längere und kürzere von denen. Sind halt wahrscheinlich nicht alle Babyhärchen gleichzeitig "rausgekommen"...

Also ich bin sehr froh darüber, auch wenn ich gucken muss, wie ich sie in meine Frisur integriere. Das ist gar nicht so leicht. Aber da werde ich immer gut bei meinem Friseur-Studio beraten.

Außerdem sind meine Haare seit neustem auch noch leicht wellig in den Spitzen; Vor allem das untere Deckhaar. (Früher waren die "aalglatt").
Naja - ich hoffe das bleibt so. Mittlerweile sind die extrem füllig (gegen früher) geworden.

Ich hoffe, das hat dir ein wenig weiter geholfen.
Wie gesagt, das ist nur meine Geschichte...

Liebe Grüße


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 11:49

Schwer zu beantworten...
...Hast du schonmal mit einem Arzt darüber gesprochen? Er könnte dein Blut untersuchen, um zu schauen, was dir fehlt und dir dann sicherlich helfen. Ich drück dir die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 13:34
In Antwort auf maryp21

Hmm...
...Das wird wohl auch bei jedem Mensch verschieden sein.
Bzw. kommt es sicher auch auf die Haarstruktur an und ob man gezielt etwas gegen den Haarausfall unternommen hat...
Wieso fragst du - Hattest bzw. hast du selber welchen...

Bei mir war es so, dass ich einige Jahre lang die Pille genommen hab und nach dem Absetzen (durch die Hormonumstellung) voll den Haarausfall hatte.
(Auch habe ich ein paar Kilos zugelegt. ).
Na ja - jedenfalls hab ich echt die Panik gekriegt, weil meine Haare eh schon so fein sind; Das war Ende 2011.

Jetzt ist längst alles wieder "Im grünen Bereich".
Es sind immer mehr und mehr neue Babyhärchen nachgekommen. Also zuerst sind die so fein und "klein", dass man die gar nicht gleich bemerkt. Vor allem nicht bei längeren Haaren. (Die verstecken sich dazwischen )

Ich selber habe längere und kürzere von denen. Sind halt wahrscheinlich nicht alle Babyhärchen gleichzeitig "rausgekommen"...

Also ich bin sehr froh darüber, auch wenn ich gucken muss, wie ich sie in meine Frisur integriere. Das ist gar nicht so leicht. Aber da werde ich immer gut bei meinem Friseur-Studio beraten.

Außerdem sind meine Haare seit neustem auch noch leicht wellig in den Spitzen; Vor allem das untere Deckhaar. (Früher waren die "aalglatt").
Naja - ich hoffe das bleibt so. Mittlerweile sind die extrem füllig (gegen früher) geworden.

Ich hoffe, das hat dir ein wenig weiter geholfen.
Wie gesagt, das ist nur meine Geschichte...

Liebe Grüße


Ja, ich habe selber welchen...
irgendwie schleichend, deswegen viel es mir erst auf, als ich lichte Stellen erkannt habe und mein Zopfumfang dünner war.

Ich habe mich komplett Untersuchen lassen und bin gesund. Hormonstatus ist auch okay.

Ich nehme jetzt verschiedene Vitamine und Pantovigar empfohlen von der Hautärztin.

Ich denke, dass es durch extreme chemische und mechanische Belastungen, sowie großen Stress und Mangelernährung kam.

Ich wage zu glauben, das meine Haare etwas fülliger wieder sind, aber Stoppeln sehe ich nicht. Wurde mir auch schon von jemand bestätigt, das sie wieder voluminöser sind.
Vielleicht sind sie ja auch einfach kräftiger geworden erstmal. Babyhaare habe ich viele vorne an den Seiten, aber ich bin mir überhaupt nicht mehr sicher, wieviel das vorher war...

Ich habe eine dicke Haarstruktur und wellige Locken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 13:40
In Antwort auf katja_12113050

Ja, ich habe selber welchen...
irgendwie schleichend, deswegen viel es mir erst auf, als ich lichte Stellen erkannt habe und mein Zopfumfang dünner war.

Ich habe mich komplett Untersuchen lassen und bin gesund. Hormonstatus ist auch okay.

Ich nehme jetzt verschiedene Vitamine und Pantovigar empfohlen von der Hautärztin.

Ich denke, dass es durch extreme chemische und mechanische Belastungen, sowie großen Stress und Mangelernährung kam.

Ich wage zu glauben, das meine Haare etwas fülliger wieder sind, aber Stoppeln sehe ich nicht. Wurde mir auch schon von jemand bestätigt, das sie wieder voluminöser sind.
Vielleicht sind sie ja auch einfach kräftiger geworden erstmal. Babyhaare habe ich viele vorne an den Seiten, aber ich bin mir überhaupt nicht mehr sicher, wieviel das vorher war...

Ich habe eine dicke Haarstruktur und wellige Locken.

Das wird schon...
...Klingt eh schon gut...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Dehnungsstreifen hilft Kelofibrase Sandoz bei einer 13-jährigen?
Von: jeanna_12270587
neu
26. Juni 2013 um 23:05
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram