Forum / Beauty

Feuchtigkeitscreme trotz Creme vom Hautarzt

Letzte Nachricht: 12. März 2012 um 21:33
A
april_12850078
06.11.06 um 15:57

Hallo,

mein Problem klingt zwar etwas seltsam, aber ich hoffe mir kann vielleicht trotzdem jemand helfen
Ich habe seit fast einem Jahr eine Creme gegen Akne vom Hautarzt verschrieben bekommen. Es ist
eine Creme für nachts und eine Art "Dauerpeeling". Naja, sie hat gut geholfen, nur jetzt, wenns wieder kälter wird, spannt und schuppt die Haut. Wenn ich mich richtig erinner sind Feuchtigkeitcremes nach meinem Arzt "verboten", allerding würde ich sie nur solang benutzen, bis die Haut nicht mehr so trocken ist. Weiß jemand vielleicht, ob das okay ist oder geht es jem ähnlich? Danke jetz schonmal..
grüße
whiterose

Mehr lesen

A
alene_12474835
14.12.06 um 9:01

...
Am besten du gehst in die Apotheke und erklärst denen das gleiche nochmal, die können dir dann als Tagespflege ne Creme raussuchen, die ganz wenige Inhaltsstoffe hat und nur leicht fettend ist und Feuchtigkeit spendet. Denn nur ne Feuchtigkeitscreme ist im Winter nicht gut, weil die Feuchtigkeit auf deiner Haut durch die Kälte verdunstet und dir so noch mehr davon entzieht... also leicht fettig muss sie sein. Abends die Haut gut reinigen, damit die andere Creme nachts gut wirken kann.

=)

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
agape_12682816
12.03.12 um 21:33

Kombination
Mach eine Kombination aus Eibisch Gesichtswasser und der Einhorncreme
Die ist frei von Duft,- Farb,- und Konservierungsmitteln, zieht leicht ein und mattiert. Das Eibischgesichtswasser klärt die Haut und lindert Entzündungen. Damit machst du auf keinen Fall was falsch.
Ich hatte ganz schlimme Hautprobleme und bin die seitdem ich das so mache los.

Gefällt mir