Home / Forum / Beauty / Fettige Haare durch silikonfreies Shampoo?

Fettige Haare durch silikonfreies Shampoo?

31. August 2008 um 11:23

Hallo!

Vor kurzem habe ich auf silikonfreies Shampoo gewechselt, weil ich immer sehr kaputtes Haar hatte, besonders in den Spitzen.
Aber seitdem ich gewechselt habe, habe ich schon am nächsten Tag so fettige Haare das man sich gar nicht mehr raustrauen kann. Also muss ich nun jeden Tag die Haare waschen, anstatt jeden zweiten Tag, dadurch gehn die ja noch mehr kaputt...

Nun überlege ich, ob es daran liegt, das das neue Shampoo keine Silikone enthält. Kann es davon kommen?

Mehr lesen

31. August 2008 um 15:32

Im Moment..
.. benutze ich dieses Birke-Salbei Shampoo und Aloe-Hibiskus Shampoo, beides von Alverde. Davor nahm ich das Gliss Kur Oil Nutritive Shampoo oder manchmal Panthene Pro V.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2008 um 15:39
In Antwort auf tammy_12084776

Im Moment..
.. benutze ich dieses Birke-Salbei Shampoo und Aloe-Hibiskus Shampoo, beides von Alverde. Davor nahm ich das Gliss Kur Oil Nutritive Shampoo oder manchmal Panthene Pro V.

Auf dem richtigem Weg
Hallo hier im Forum.

Wenn die Haare nach dem waschen mit silikonfreiem Shampoo fettiger werden, ist das ok und zeigt, dass der Körber darauf reagiert. Zuerst werden die Poren geöffnet und das Fett, was in den Talk-Drüsen drinnen ist, muss erst raus. Erst danach wird es weniger fetten. Das kann aber schon einige Wochen dauern.

Silikonhaltige Shampoos dichten die Kopfhaut ab, die Kopfhaut kann nicht mehr richtig atmen .Dazu kommt, das der Austasch zwischen Säuen und Basen über die Haut nicht mehr stattfinden kann, und dann beginnt die Haut zu arbeiten. . Dadurch können fettige Haare ,Schuppen, Haarausfall uvm..die Folge sein. Leider sind heute in fast 95% aller Shampoos (aber auch Dusch-Gels) Silikone enthalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 18:06
In Antwort auf simon_11964445

Auf dem richtigem Weg
Hallo hier im Forum.

Wenn die Haare nach dem waschen mit silikonfreiem Shampoo fettiger werden, ist das ok und zeigt, dass der Körber darauf reagiert. Zuerst werden die Poren geöffnet und das Fett, was in den Talk-Drüsen drinnen ist, muss erst raus. Erst danach wird es weniger fetten. Das kann aber schon einige Wochen dauern.

Silikonhaltige Shampoos dichten die Kopfhaut ab, die Kopfhaut kann nicht mehr richtig atmen .Dazu kommt, das der Austasch zwischen Säuen und Basen über die Haut nicht mehr stattfinden kann, und dann beginnt die Haut zu arbeiten. . Dadurch können fettige Haare ,Schuppen, Haarausfall uvm..die Folge sein. Leider sind heute in fast 95% aller Shampoos (aber auch Dusch-Gels) Silikone enthalten.

***
Also, ich benutze seit einem halben jahr ein silifreies shampoo und seitdem haben sich meine haare und kopfhaut extrem verbessert.
Fettig sind die überhaupt nicht, im Gegenteil, wasche nur alle 3 Tage.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2009 um 8:05

Ist bei mir
genauso, seit ich Silikonfreies benutzen. habe auch das Alverde Aloe und Lavera Orangenmilch im wechsel. Musste sie zwar immer schon jeden Tag waschen, aber jetzt werden sie schon fast abends etwas fettig und auch mehr und mehr dünner, da ich wohl mehr Haare verliere. Benutze seit ca. 8 Wochen Silikonfreies und hoffe, dass es bald besser wird, da sie immer noch ziemlich strohig sind und mein Frisörtermin am Freitag zum blond färben es wohl nicht besser machen wird und fast täglich glätten auch nicht . Habe übrigens kurze Haare und trotzdem sind sie kaputt, das nervt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram