Home / Forum / Beauty / FA im Saarland

FA im Saarland

30. Oktober 2009 um 22:54 Letzte Antwort: 9. Dezember 2009 um 12:57

Ich hatte heute meine FA im Saarland in der Saar-Mosel-Klinik.
Mir wurden Ober-und Unterbauch abgesaugt. Ich trage einen dicken Verband - die Hose geht gar nicht zu. Also besser einen Jogginganzug mitnehmen...

Ich habe 1950 Euro bezahlt. Und ca. 200 für das Mieder.
Die FA wurde im Dämmerschlaf gemacht. Es war wirklich super. Die Meinung, FA's an diesen Orten sollte man wg besonderer Schmerzhaftigkeit machen, kann ich wirklich nicht bestätigen.
Es war super easy - und das sagt eine, die bei einer Kniespiegelung auf einer Vollnarkose bestehen würde!

Leider hatte ich ein Tuch über'm Gesicht. Ich hätte gerne zugesehen.
Es war merkwürdig: Der Bauch wurde ja erst einmal mit der Lösung aufgepumpt... Aber das spürte man gar nicht. Ich dachte eigentlich immer: "Wann fangen sie endlich an."

Über das Ergebnis kann ich natürlich noch nichts sagen.
Ich werde den Verlauf hier gerne schildern.

Die Schmerzen danach sind tatsächlich schwach - mittel.
Kein Vergleich zu der Tortur bei Dr. B.o.u.d....

Hier in Saarbrücken wird ausdrücklich davor gewarnt, die Kompression bzw. diesen zusätzlichen Verband ( ein angenehmer ca 2-3cm dicker Schaumstoff) vorzeitig abzunehmen.
Ich halte das tatsächlich für extrem wichtig.
Anders als in CZ habe ich hier wirklich einen sehr viel dickeren Bauch. Nur gut, dass eine starke Kompression besteht.

Leider habe ich einen sitzenden Beruf. Aber immerhin habe ich jetzt das WE und den Montag frei.

Ich bin in Saarbrücken zuerst mit dem Taxi ins Hotel gefahren. Dort habe ich 2-3 h geschlafen und habe mich dann mit dem Taxi zum Auto (das an der - sehr hübschen - Klinik stand) fahren lassen.
Ich fühlte mich fit genug zum Autofahren.
Tja, und vor ca. 30 Min bin ich zuhause angekommen. Wohlbehalten.
Habe 1 Tag vor der FA begonnen ein Antibiotikum einzunehmen, dass mir der Arzt verschrieben hatte.
Das hat man in CZ zB nicht gemacht.
Dabei wurde ich nach der FA fiebrig...

Ich weiß nicht, dieser Arzt hier in Dt. ist auch nicht viel teurer als die in CZ.
Ich habe noch immer das Gefühl, dort in CZ nur knapp mit dem Leben davon gekommen zu sein.
Die Schmerzen waren extrem. Ich wunderte mich über diesen Vergleich mit einem Muskelkater und empfand ihn als bagatellisierend.
Eine Vollnarkose ist sehr gefährlich und sollte vermieden werden, wo es nur geht. Und bei FAs ist sie wirklich nicht erforderlich.

Das Ergebnis steht natürlich noch aus. Die Krankenschwester meinte, kostenlose Nachkorrekturen seien bei dem Arzt selbstverständlich.
Das alles klingt sehr gut.

Das Ergebnis steht natürlich noch aus. Ist es gut, werde ich weitere Eingriffe von ihm vornehmen lassen. Ich hoffe, dass er wirklich großzügig abgesaugt hat... Eine Schwester meinte was von 2 Litern. Ich weiß aber nicht, ob es reines Fett ist oder ob sie die Mischung mit der Tumeszenslösung meint...

Momentan läuft noch ein wenig Blut aus. Ich habe so Art Binden oder Windelmaterial mitbekommen und auf Nachfrage sofort mehrere. Die habe ich mir unter diese Schaumstoffgurt geschoben. Werde den alle paar h wechseln.

Ich fühle mich wirklich gut. Das hier war - im Gegensatz zu Cz - ein Spaziergang.

Bis bald!

Mehr lesen

31. Oktober 2009 um 8:09

1. Tag nach der FA :
Ca. 16 h nach der FA hören die Blutungen endlich auf.
Ich habe bislang nur 3 Mal Schmerzmittel genommen: 2 x 2 Paracetamol und 1 Mal Ibuprofen.
Die Schmerzen waren wirklich erträglich.
Das Mieder finde ich besser, als das in CZ. Ich habe hier die Möglichkeit, es unten mit Häkchen zu verschließen.
In CZ musste ich es mit einer Schere bearbeiten, um auf beide Arten auf die Toilette gehen zu können...

Dieser dicke Schaumstoffverband läßt mich wirklich unförmig aussehen. Ich weiß nicht, wie ich ihn auf der Arbeit verbergen kann. Ich denke, ich bleibe im Büro mit einer Winterjacke sitzen. Hoffentlich habe ich eine, die überhaupt zu geht.
Ich bin mit dem Ding aber mehr als einverstanden. Ich spüre, dass er eine enorme Kompression ausübt. Viel stärker, als nur ein Mieder.
Hoffentlich hilft er, einen Hängebauch zu verhindern!!!

Das Abwarten ist natürlich eine wahre Nervenprobe... Ich will Euch nicht langweilen. Ich melde mich in ca. 1-2 Wochen wieder, wenn ich diesen Schaumstoff abgenommen habe. Ich werde ihn evtl etwas länger tragen als angegeben...

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. November 2009 um 22:24
In Antwort auf ivanna_12669425

1. Tag nach der FA :
Ca. 16 h nach der FA hören die Blutungen endlich auf.
Ich habe bislang nur 3 Mal Schmerzmittel genommen: 2 x 2 Paracetamol und 1 Mal Ibuprofen.
Die Schmerzen waren wirklich erträglich.
Das Mieder finde ich besser, als das in CZ. Ich habe hier die Möglichkeit, es unten mit Häkchen zu verschließen.
In CZ musste ich es mit einer Schere bearbeiten, um auf beide Arten auf die Toilette gehen zu können...

Dieser dicke Schaumstoffverband läßt mich wirklich unförmig aussehen. Ich weiß nicht, wie ich ihn auf der Arbeit verbergen kann. Ich denke, ich bleibe im Büro mit einer Winterjacke sitzen. Hoffentlich habe ich eine, die überhaupt zu geht.
Ich bin mit dem Ding aber mehr als einverstanden. Ich spüre, dass er eine enorme Kompression ausübt. Viel stärker, als nur ein Mieder.
Hoffentlich hilft er, einen Hängebauch zu verhindern!!!

Das Abwarten ist natürlich eine wahre Nervenprobe... Ich will Euch nicht langweilen. Ich melde mich in ca. 1-2 Wochen wieder, wenn ich diesen Schaumstoff abgenommen habe. Ich werde ihn evtl etwas länger tragen als angegeben...

LG

3. Tag nach der FA
Es läuft doch noch blutiges Sekret aus. Allerdings nicht mehr so viel. Ich habe gestern doch noch mal 2 Paracetamo genommen.

Der Bauch scheint großflächig mit Tape-Klebeband abgeklebt zu sein. Das ist etwas unangenehm: Ich bin nämlich allergisch gegen Klebstoffe...

So langsam riecht es auch unschön... Trotzdem: Man darf sich erst nach 1 Woche duschen. Solange Sekret aussickert sind die Wunden ja nun offensichtlich noch nicht verschlossen. Die Gefahr einer Infektion wäre - trotz Antibiotikum - zu groß.

Hatte ich geschrieben, dass diese 1 cm dicke Schaumstoffplatte mir Probleme macht, meine Hosen zu tragen?
Ich kann ja schlecht in einer Jogginghose zur Arbeit gehen.
Na ja, habe eine Jeans gefunden, die mit Ach und Krach zu geht.
Das Mieder unter dem Schaumstoff scheint sehr dünn zu sein. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es eine nennenswerte Kompressionswirkung hat. Um so mehr werde ich diese Schaumstoffplatte mindestens die vorgeschriebenen 7 Tage tragen...
Ich denke auch darüber nach, mir ein dickeres, also medizinisches, Mieder zu kaufen... Diese Kompression ist enorm wichtig für den Erfolg.

Auf der Arbeit werde ich wohl meine Winterjacke anlassen. Nur so werde ich wohl verhindern können, das man meinen Körpergeruch riecht...

Diese Warterei ist übel... Die Zeit vergeht entsetzlich langsam.
Ich nehme noch immer täglich 2 Antibiotika-Tabletten...



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. November 2009 um 21:48
In Antwort auf ivanna_12669425

3. Tag nach der FA
Es läuft doch noch blutiges Sekret aus. Allerdings nicht mehr so viel. Ich habe gestern doch noch mal 2 Paracetamo genommen.

Der Bauch scheint großflächig mit Tape-Klebeband abgeklebt zu sein. Das ist etwas unangenehm: Ich bin nämlich allergisch gegen Klebstoffe...

So langsam riecht es auch unschön... Trotzdem: Man darf sich erst nach 1 Woche duschen. Solange Sekret aussickert sind die Wunden ja nun offensichtlich noch nicht verschlossen. Die Gefahr einer Infektion wäre - trotz Antibiotikum - zu groß.

Hatte ich geschrieben, dass diese 1 cm dicke Schaumstoffplatte mir Probleme macht, meine Hosen zu tragen?
Ich kann ja schlecht in einer Jogginghose zur Arbeit gehen.
Na ja, habe eine Jeans gefunden, die mit Ach und Krach zu geht.
Das Mieder unter dem Schaumstoff scheint sehr dünn zu sein. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es eine nennenswerte Kompressionswirkung hat. Um so mehr werde ich diese Schaumstoffplatte mindestens die vorgeschriebenen 7 Tage tragen...
Ich denke auch darüber nach, mir ein dickeres, also medizinisches, Mieder zu kaufen... Diese Kompression ist enorm wichtig für den Erfolg.

Auf der Arbeit werde ich wohl meine Winterjacke anlassen. Nur so werde ich wohl verhindern können, das man meinen Körpergeruch riecht...

Diese Warterei ist übel... Die Zeit vergeht entsetzlich langsam.
Ich nehme noch immer täglich 2 Antibiotika-Tabletten...



Nochmal 3. Tag nach FA
Habe mich vertan, heute ist der 3. Tag...
Heute bin ich gefrustet.
Ich habe in Zahnfees Bericht gelesen, dass sie den Tape-Verband nach 3-4 Tagen abnehmen durfte.
Dazu hat mein Operateur nichts gesagt. Wegen des üblen Geruchs habe ich den Tape auch entfernt.
Morgen nach der Arbeit werde ich mich waschen.

Mein Bauch ist soooo dick. Ich bin beunruhigt. Die FA u.a an den Reiterhosen sah man direkt nach der OP!!!
Ich befürchte, dass es zuwenig war. Dann wird es hier in Deutschland doch zu teuer.
So hätte ich ja noch etliche FAs vor mir...

Ich bin jetzt auch nicht zur Nachkontrolle bestellt worden. Ich erinnere mich nur, dass ich diese Schaumstoffplatte wohl zurück geben soll.

Wäre das übel, 2000 Euro völlig umsonst ausgegeben zu haben!!!
Man hätte ja noch 1 L mehr absaugen können - an meinem Kinn. Der Betrag war ein Pauschalpreis...
Schließlich müssen die ruinierten Schenkelinnenseiten und die verpfuschten Oberarme noch korrigiert werden...

Na ja, es hilft nix: Ich muss abwarten...



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2009 um 2:48
In Antwort auf ivanna_12669425

1. Tag nach der FA :
Ca. 16 h nach der FA hören die Blutungen endlich auf.
Ich habe bislang nur 3 Mal Schmerzmittel genommen: 2 x 2 Paracetamol und 1 Mal Ibuprofen.
Die Schmerzen waren wirklich erträglich.
Das Mieder finde ich besser, als das in CZ. Ich habe hier die Möglichkeit, es unten mit Häkchen zu verschließen.
In CZ musste ich es mit einer Schere bearbeiten, um auf beide Arten auf die Toilette gehen zu können...

Dieser dicke Schaumstoffverband läßt mich wirklich unförmig aussehen. Ich weiß nicht, wie ich ihn auf der Arbeit verbergen kann. Ich denke, ich bleibe im Büro mit einer Winterjacke sitzen. Hoffentlich habe ich eine, die überhaupt zu geht.
Ich bin mit dem Ding aber mehr als einverstanden. Ich spüre, dass er eine enorme Kompression ausübt. Viel stärker, als nur ein Mieder.
Hoffentlich hilft er, einen Hängebauch zu verhindern!!!

Das Abwarten ist natürlich eine wahre Nervenprobe... Ich will Euch nicht langweilen. Ich melde mich in ca. 1-2 Wochen wieder, wenn ich diesen Schaumstoff abgenommen habe. Ich werde ihn evtl etwas länger tragen als angegeben...

LG

3. Tag nach der FA
Es läuft doch noch blutiges Sekret aus. Allerdings nicht mehr so viel. Ich habe gestern doch noch mal 2 Paracetamo genommen.

Der Bauch scheint großflächig mit Tape-Klebeband abgeklebt zu sein. Das ist etwas unangenehm: Ich bin nämlich allergisch gegen Klebstoffe...

So langsam riecht es auch unschön... Trotzdem: Man darf sich erst nach 1 Woche duschen. Solange Sekret aussickert sind die Wunden ja nun offensichtlich noch nicht verschlossen. Die Gefahr einer Infektion wäre - trotz Antibiotikum - zu groß.

Hatte ich geschrieben, dass diese 1 cm dicke Schaumstoffplatte mir Probleme macht, meine Hosen zu tragen?
Ich kann ja schlecht in einer Jogginghose zur Arbeit gehen.
Na ja, habe eine Jeans gefunden, die mit Ach und Krach zu geht.
Das Mieder unter dem Schaumstoff scheint sehr dünn zu sein. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es eine nennenswerte Kompressionswirkung hat. Um so mehr werde ich diese Schaumstoffplatte mindestens die vorgeschriebenen 7 Tage tragen...
Ich denke auch darüber nach, mir ein dickeres, also medizinisches, Mieder zu kaufen... Diese Kompression ist enorm wichtig für den Erfolg.

Auf der Arbeit werde ich wohl meine Winterjacke anlassen. Nur so werde ich wohl verhindern können, das man meinen Körpergeruch riecht...

Diese Warterei ist übel... Die Zeit vergeht entsetzlich langsam.
Ich nehme noch immer täglich 2 Antibiotika-Tabletten...



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2009 um 19:55
In Antwort auf ivanna_12669425

Nochmal 3. Tag nach FA
Habe mich vertan, heute ist der 3. Tag...
Heute bin ich gefrustet.
Ich habe in Zahnfees Bericht gelesen, dass sie den Tape-Verband nach 3-4 Tagen abnehmen durfte.
Dazu hat mein Operateur nichts gesagt. Wegen des üblen Geruchs habe ich den Tape auch entfernt.
Morgen nach der Arbeit werde ich mich waschen.

Mein Bauch ist soooo dick. Ich bin beunruhigt. Die FA u.a an den Reiterhosen sah man direkt nach der OP!!!
Ich befürchte, dass es zuwenig war. Dann wird es hier in Deutschland doch zu teuer.
So hätte ich ja noch etliche FAs vor mir...

Ich bin jetzt auch nicht zur Nachkontrolle bestellt worden. Ich erinnere mich nur, dass ich diese Schaumstoffplatte wohl zurück geben soll.

Wäre das übel, 2000 Euro völlig umsonst ausgegeben zu haben!!!
Man hätte ja noch 1 L mehr absaugen können - an meinem Kinn. Der Betrag war ein Pauschalpreis...
Schließlich müssen die ruinierten Schenkelinnenseiten und die verpfuschten Oberarme noch korrigiert werden...

Na ja, es hilft nix: Ich muss abwarten...



4. Tag nach FA
Heute habe ich erstmals wieder gearbeitet: Also 12 h am Stück gesessen. Es ging ganz gut...
Zuhause angekommen, habe ich im Liegen das Schaumstoffpolster abgenommen und habe den Bauch gewaschen.
Es ist schon erschreckend: Die abgesaugte Region ist völlig taub! Und extrem dick.
Ich habe beim Waschen nicht hingesehen. Dazu sind meine Nerven zu schwach.
Bei der ersten FA hatte ich keine solche Taubheit.
Natürlich habe ich diese Schaumstoffplatte sofort wieder "angezogen"...
Jetzt rieche ich wenigstens besser.
Diese Taubheit beunruhigt mich natürlich schon sehr...
Dass mein Bauch mal flach wird, kann ich mir nicht wirklich vorstellen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. November 2009 um 6:44
In Antwort auf ivanna_12669425

Nochmal 3. Tag nach FA
Habe mich vertan, heute ist der 3. Tag...
Heute bin ich gefrustet.
Ich habe in Zahnfees Bericht gelesen, dass sie den Tape-Verband nach 3-4 Tagen abnehmen durfte.
Dazu hat mein Operateur nichts gesagt. Wegen des üblen Geruchs habe ich den Tape auch entfernt.
Morgen nach der Arbeit werde ich mich waschen.

Mein Bauch ist soooo dick. Ich bin beunruhigt. Die FA u.a an den Reiterhosen sah man direkt nach der OP!!!
Ich befürchte, dass es zuwenig war. Dann wird es hier in Deutschland doch zu teuer.
So hätte ich ja noch etliche FAs vor mir...

Ich bin jetzt auch nicht zur Nachkontrolle bestellt worden. Ich erinnere mich nur, dass ich diese Schaumstoffplatte wohl zurück geben soll.

Wäre das übel, 2000 Euro völlig umsonst ausgegeben zu haben!!!
Man hätte ja noch 1 L mehr absaugen können - an meinem Kinn. Der Betrag war ein Pauschalpreis...
Schließlich müssen die ruinierten Schenkelinnenseiten und die verpfuschten Oberarme noch korrigiert werden...

Na ja, es hilft nix: Ich muss abwarten...



4. Tag nach FA
Heute habe ich erstmals wieder gearbeitet: Also 12 h am Stück gesessen. Es ging ganz gut...
Zuhause angekommen, habe ich im Liegen das Schaumstoffpolster abgenommen und habe den Bauch gewaschen.
Es ist schon erschreckend: Die abgesaugte Region ist völlig taub! Und extrem dick.
Ich habe beim Waschen nicht hingesehen. Dazu sind meine Nerven zu schwach.
Bei der ersten FA hatte ich keine solche Taubheit.
Natürlich habe ich diese Schaumstoffplatte sofort wieder "angezogen"...
Jetzt rieche ich wenigstens besser.
Diese Taubheit beunruhigt mich natürlich schon sehr...
Dass mein Bauch mal flach wird, kann ich mir nicht wirklich vorstellen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. November 2009 um 20:44
In Antwort auf ivanna_12669425

4. Tag nach FA
Heute habe ich erstmals wieder gearbeitet: Also 12 h am Stück gesessen. Es ging ganz gut...
Zuhause angekommen, habe ich im Liegen das Schaumstoffpolster abgenommen und habe den Bauch gewaschen.
Es ist schon erschreckend: Die abgesaugte Region ist völlig taub! Und extrem dick.
Ich habe beim Waschen nicht hingesehen. Dazu sind meine Nerven zu schwach.
Bei der ersten FA hatte ich keine solche Taubheit.
Natürlich habe ich diese Schaumstoffplatte sofort wieder "angezogen"...
Jetzt rieche ich wenigstens besser.
Diese Taubheit beunruhigt mich natürlich schon sehr...
Dass mein Bauch mal flach wird, kann ich mir nicht wirklich vorstellen...

6 Tage nach der FA am Bauch
Ich hätte den Tape-Verband unter dem Mieder leider nicht entfernen dürfen (wie Zahnfee).
Morgen werde ich wieder einen neuen bekommen. Hoffentlich ist noch kein Schaden entstanden
So was Blödes!
Auf dem Info-Blatt stand nichts bzgl. des Tape-Verbands.
Ich soll ihn insgesamt 2 Wochen tragen, weil meine Haut so locker war und recht viel abgesaugt worden ist.
Na ja - 2 Liter hat man mir gesaugt. Das ist für die Bauchregion ja vielleicht doch viel.

Ansonsten gibt's nichts Neues. Die Schmerzen sind eigentlich unverändert erträglich. Allerdings nehme ich keine Schmerzmittel mehr. Mein Magen hat das dann doch nicht so gut vertragen.

Diese Warterei ist sooo ätzend!!! Die Tage vergehen sooo langaaaaaaaaaam...

Bin jetzt 3 Tage im Urlaub...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2009 um 9:14
In Antwort auf ivanna_12669425

6 Tage nach der FA am Bauch
Ich hätte den Tape-Verband unter dem Mieder leider nicht entfernen dürfen (wie Zahnfee).
Morgen werde ich wieder einen neuen bekommen. Hoffentlich ist noch kein Schaden entstanden
So was Blödes!
Auf dem Info-Blatt stand nichts bzgl. des Tape-Verbands.
Ich soll ihn insgesamt 2 Wochen tragen, weil meine Haut so locker war und recht viel abgesaugt worden ist.
Na ja - 2 Liter hat man mir gesaugt. Das ist für die Bauchregion ja vielleicht doch viel.

Ansonsten gibt's nichts Neues. Die Schmerzen sind eigentlich unverändert erträglich. Allerdings nehme ich keine Schmerzmittel mehr. Mein Magen hat das dann doch nicht so gut vertragen.

Diese Warterei ist sooo ätzend!!! Die Tage vergehen sooo langaaaaaaaaaam...

Bin jetzt 3 Tage im Urlaub...

11. Tag nach FA
So, bin zurück aus dem Urlaub.
Zuvor war ich noch beim Arzt - also eine Woche nach der FA. Er ist mit dem Ergebnis zufrieden. Ich habe mir den abgesaugten Bauch allerdings nicht angesehen. Ich bekam keine neuen Tapes. Allerdings wollte ich die Schaumstoffplatte noch weiter tragen. Das habe ich dann auch noch 2 Tage lang gemacht. Jetzt trage ich nur noch diesen breiten Gummigurt, mit dem die Schaufstoffplatte fixiert war. Das Mieder trage ich natürlich immernoch drunter. Habe mich damit mittlerweile problemlos geduscht.
Schmerzhaft geschwollen ist der Bauch immernoch. Es ist aber erträglich. Das Bücken ist ein bisschen beschwerlich und schmerzhaft.
Der Oberbauch kommt mir merkwürdig geschwollen an. Viel stärker als der Unterbauch.
Wäre ja schon toll, einen flachen Bauch zu haben. Noch ist er es nicht...
Noch immer frage ich mich, ob es besser gewesen wäre, eine Straffung mit Muskelkürzung vorzunehmen. Scheinbar sind oft überdehnte Bauchmuskeln die
Ursache für einen vorgewölbten Bauch. Hoffentlich hat der Arzt richtig entschieden. Wobei ich gernen auf die Narbe einer Bauchstraffung verzichte...
Na ja, abwarten...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. November 2009 um 19:56
In Antwort auf ivanna_12669425

11. Tag nach FA
So, bin zurück aus dem Urlaub.
Zuvor war ich noch beim Arzt - also eine Woche nach der FA. Er ist mit dem Ergebnis zufrieden. Ich habe mir den abgesaugten Bauch allerdings nicht angesehen. Ich bekam keine neuen Tapes. Allerdings wollte ich die Schaumstoffplatte noch weiter tragen. Das habe ich dann auch noch 2 Tage lang gemacht. Jetzt trage ich nur noch diesen breiten Gummigurt, mit dem die Schaufstoffplatte fixiert war. Das Mieder trage ich natürlich immernoch drunter. Habe mich damit mittlerweile problemlos geduscht.
Schmerzhaft geschwollen ist der Bauch immernoch. Es ist aber erträglich. Das Bücken ist ein bisschen beschwerlich und schmerzhaft.
Der Oberbauch kommt mir merkwürdig geschwollen an. Viel stärker als der Unterbauch.
Wäre ja schon toll, einen flachen Bauch zu haben. Noch ist er es nicht...
Noch immer frage ich mich, ob es besser gewesen wäre, eine Straffung mit Muskelkürzung vorzunehmen. Scheinbar sind oft überdehnte Bauchmuskeln die
Ursache für einen vorgewölbten Bauch. Hoffentlich hat der Arzt richtig entschieden. Wobei ich gernen auf die Narbe einer Bauchstraffung verzichte...
Na ja, abwarten...

2 Wochen nach FA
Mittlerweile trage ich nur noch das Mieder. Es scheint doch ausreichend fest zu sein.
Der ganze Bauch ist immer noch taub.
Leider scheint alles noch sehr geschwollen - jedenfalls ist mein Bauch nicht dünner. Er scheint jedoch anders dick zu sein als zuvor. Vorher hatte ich einen 2-geteilten Ober- und Unterbauch. Jetzt scheint alles ohne Übergang gleich dick zu sein.
Bzw. mein Oberbauch scheint dicker zu sein als der Unterbauch...

Na ja, ich mache mir schon Sorgen...
Ob diese FA völlig umsonst war?
Vielleicht bestanden die abgesaugten 2 L ja nur aus der Tumeszenz-Lösung?
Ich traue mich immer noch nicht, mir den Bauch anzusehen. Dusche mich heute mal wieder mit Mieder. Ich werde es woh 2 Monate lang tragen - alles, nur keinen Hängebauch riskieren...

Ach je...





Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. November 2009 um 8:09
In Antwort auf ivanna_12669425

2 Wochen nach FA
Mittlerweile trage ich nur noch das Mieder. Es scheint doch ausreichend fest zu sein.
Der ganze Bauch ist immer noch taub.
Leider scheint alles noch sehr geschwollen - jedenfalls ist mein Bauch nicht dünner. Er scheint jedoch anders dick zu sein als zuvor. Vorher hatte ich einen 2-geteilten Ober- und Unterbauch. Jetzt scheint alles ohne Übergang gleich dick zu sein.
Bzw. mein Oberbauch scheint dicker zu sein als der Unterbauch...

Na ja, ich mache mir schon Sorgen...
Ob diese FA völlig umsonst war?
Vielleicht bestanden die abgesaugten 2 L ja nur aus der Tumeszenz-Lösung?
Ich traue mich immer noch nicht, mir den Bauch anzusehen. Dusche mich heute mal wieder mit Mieder. Ich werde es woh 2 Monate lang tragen - alles, nur keinen Hängebauch riskieren...

Ach je...





2,5 Wochen nach FA
Mein Bauch kommt mir immer noch extrem aufgedunsen vor.
So, wie ein Luftballon, den man gerne durch Anstechen mit einer Nadel zum platzen bringen würde...

Ob sich da noch was tut?
Mein Unterbauch hatte eine Speckrolle, in die man hineinfassen konnte. Die scheint weg zu sein - zumindest unter Mithilfe des Mieders.
Trotzdem ist der Umfang nicht reduziert. Die Hosen sitzen wie vorher.

Taub ist auch noch alles. Manchmal verspüre ich beim Aufstehen einen leichten Muskelzerungsschmerz um den Bauchnabel herum.

Diese FA ist derart anders als die in CZ... Da fühlte ich mich nicht dicker und geschwollen.

Ich surfe im Net, um herauszubekommen, ob man 2,5 Wochen nach einer FA noch mit einer Reduzierung einer evtl. vorhandenen Schwellung rechnen kann.
Na ja, bis 4 Wochen darf ich hoffen...
Ich versuche mich nun also abzulenken - was durch die langsam abnehmenden Beschwerden natürlich einfacher wird...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. November 2009 um 19:57
In Antwort auf ivanna_12669425

2 Wochen nach FA
Mittlerweile trage ich nur noch das Mieder. Es scheint doch ausreichend fest zu sein.
Der ganze Bauch ist immer noch taub.
Leider scheint alles noch sehr geschwollen - jedenfalls ist mein Bauch nicht dünner. Er scheint jedoch anders dick zu sein als zuvor. Vorher hatte ich einen 2-geteilten Ober- und Unterbauch. Jetzt scheint alles ohne Übergang gleich dick zu sein.
Bzw. mein Oberbauch scheint dicker zu sein als der Unterbauch...

Na ja, ich mache mir schon Sorgen...
Ob diese FA völlig umsonst war?
Vielleicht bestanden die abgesaugten 2 L ja nur aus der Tumeszenz-Lösung?
Ich traue mich immer noch nicht, mir den Bauch anzusehen. Dusche mich heute mal wieder mit Mieder. Ich werde es woh 2 Monate lang tragen - alles, nur keinen Hängebauch riskieren...

Ach je...





2,5 Wochen nach FA
Mein Bauch kommt mir immer noch extrem aufgedunsen vor.
So, wie ein Luftballon, den man gerne durch Anstechen mit einer Nadel zum platzen bringen würde...

Ob sich da noch was tut?
Mein Unterbauch hatte eine Speckrolle, in die man hineinfassen konnte. Die scheint weg zu sein - zumindest unter Mithilfe des Mieders.
Trotzdem ist der Umfang nicht reduziert. Die Hosen sitzen wie vorher.

Taub ist auch noch alles. Manchmal verspüre ich beim Aufstehen einen leichten Muskelzerungsschmerz um den Bauchnabel herum.

Diese FA ist derart anders als die in CZ... Da fühlte ich mich nicht dicker und geschwollen.

Ich surfe im Net, um herauszubekommen, ob man 2,5 Wochen nach einer FA noch mit einer Reduzierung einer evtl. vorhandenen Schwellung rechnen kann.
Na ja, bis 4 Wochen darf ich hoffen...
Ich versuche mich nun also abzulenken - was durch die langsam abnehmenden Beschwerden natürlich einfacher wird...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. November 2009 um 21:55
In Antwort auf ivanna_12669425

2,5 Wochen nach FA
Mein Bauch kommt mir immer noch extrem aufgedunsen vor.
So, wie ein Luftballon, den man gerne durch Anstechen mit einer Nadel zum platzen bringen würde...

Ob sich da noch was tut?
Mein Unterbauch hatte eine Speckrolle, in die man hineinfassen konnte. Die scheint weg zu sein - zumindest unter Mithilfe des Mieders.
Trotzdem ist der Umfang nicht reduziert. Die Hosen sitzen wie vorher.

Taub ist auch noch alles. Manchmal verspüre ich beim Aufstehen einen leichten Muskelzerungsschmerz um den Bauchnabel herum.

Diese FA ist derart anders als die in CZ... Da fühlte ich mich nicht dicker und geschwollen.

Ich surfe im Net, um herauszubekommen, ob man 2,5 Wochen nach einer FA noch mit einer Reduzierung einer evtl. vorhandenen Schwellung rechnen kann.
Na ja, bis 4 Wochen darf ich hoffen...
Ich versuche mich nun also abzulenken - was durch die langsam abnehmenden Beschwerden natürlich einfacher wird...

3 Wochen nach FA
Morgen sind's 3 Wo...
Das Taubheitsgefühl am Bauch war ja schon beunruhigend. Es geht allmählich zurück.
Heute Abend spüre ich einen deutlichen Unterschied.
Mich habe eine leichte Druckmassage am abgesaugten Gebiet gemacht.
Ob das Taubheitsgefühl verantwortlich ist, dass ich mir so aufgeblasen vorkam?
Jedenfalls fühle ich mich heute deutlich weniger aufgeblasen.

Sicherlich bin ich nicht (mehr?) dicker als vor der FA. Aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich wirklich dünner bin:
Die Hosen sitzen genau wie vorher. Ich merke allerdings, dass der Unterbauch flacher aussieht. Man konnte bei mir ja wirklich in eine Speckfalte greifen. Der Oberbauch erscheint mir zwar nicht (mehr) dicker, aber doch unverändert.

Unter's Mieder geschaut habe ich noch nicht...

Während des Tages denke ich kaum noch an die FA. Das Bücken geht auch ganz gut - wobei ich es vermeide, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden.

Hoffentlich tut sich noch was - ansonsten hätte sich diese Geldausgabe nicht wirklich gelohnt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2009 um 11:20
In Antwort auf ivanna_12669425

3 Wochen nach FA
Morgen sind's 3 Wo...
Das Taubheitsgefühl am Bauch war ja schon beunruhigend. Es geht allmählich zurück.
Heute Abend spüre ich einen deutlichen Unterschied.
Mich habe eine leichte Druckmassage am abgesaugten Gebiet gemacht.
Ob das Taubheitsgefühl verantwortlich ist, dass ich mir so aufgeblasen vorkam?
Jedenfalls fühle ich mich heute deutlich weniger aufgeblasen.

Sicherlich bin ich nicht (mehr?) dicker als vor der FA. Aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich wirklich dünner bin:
Die Hosen sitzen genau wie vorher. Ich merke allerdings, dass der Unterbauch flacher aussieht. Man konnte bei mir ja wirklich in eine Speckfalte greifen. Der Oberbauch erscheint mir zwar nicht (mehr) dicker, aber doch unverändert.

Unter's Mieder geschaut habe ich noch nicht...

Während des Tages denke ich kaum noch an die FA. Das Bücken geht auch ganz gut - wobei ich es vermeide, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden.

Hoffentlich tut sich noch was - ansonsten hätte sich diese Geldausgabe nicht wirklich gelohnt.

3,5 Wochen nach FA
Meine Stimmung ist momentan besser:

Meine Bauchregion ist immer noch deutlich taub - wenn ich auch das Gefühl habe, dass es besser wird.
Im Mieder und auch ganz angezogen sieht meine Körpersilhouette deutlich besser aus.
An Unterbauch, da wo sich der Reißverschluss der Hosen befindet, wölbt sich jetzt keine Speckrolle mehr vor: Es sieht jetzt wirklich ziemlich flach aus.
Es wäre cool, wenn das später auch ohne Mieder so aussähe!

Ober- und Unterbauch bilden eine harmonische Linie. Seitlich vor'm Spiegel finde ich es doch besser, als vorher. Ganz weg ist der Speck allerdings nicht. Ich frage mich schon, ob man nicht mehr hätte absaugen können... Aber vielleicht tut sich ja noch was.
Zudem: Ich (42) bin ja leider doch etwas übergewichtig (173 cm / 88 Kg). Wenn ich vorne so extrem flach würde, sähe es vielleicht merkwürdig aus...

Aber ich habe ja noch weitere Eingriffe vor: Mein Atom-Gesäß muss weg - und meine Beine auch.

Momentan erwäge ich doch, mir einen weiteren Eingriff von diesem Arzt machen zu lassen. Da ich die Narkose - Dämmerschlaft - derart gut vertragen habe, werde ich aber vorher fragen, ob er sich zutraut, mir eine größere Menge abzusaugen... Es ist doch auch alles eine finanzielle Frage...

Ich hatte auch den Mut, mir kurz unter's Mieder zu schauen. Jedenfalls den Unterbauch habe ich mir angeschaut: Na ja, den Bauchnabel mußte ich etwas suchen... Der sieht noch minimal blau aus (1cm). Ansonsten ist alles normal, schon speckig, aber regelmäßig. Ob das nun noch Schwellungen sind - hoffentlich!!! - oder nicht, kann ich nicht sagen. Hab ihn mir auch nur im Liegen angesehen.

Die Haut - ich habe allergisch auf die Tapes reagiert - ist sehr schuppig und trocken. Ich werde mir den Bauch heute noch eincremen. Es juckt auch ziemlich stark unter dem Mieder... Ich bin allerdings wirklich Allergikerin mit Urtikaria (so was wie Neurodermitis). Trotzdem: man muss versuchen, es auszuhalten.

Das Mieder finde ich nach wie vor sehr gut. Statt der Haken im Schritt, wären Druckknöpfe natürlich bequemer... Es ist in der Bauchregion auch 2-lagig (im Gegensatz zur Brustregion) und somit fest genug.

Dies ist natürlich noch kein Endurteil... Nach 2 Monaten müsste man aber wohl Definitiveres sagen können.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2009 um 15:29
In Antwort auf ivanna_12669425

3 Wochen nach FA
Morgen sind's 3 Wo...
Das Taubheitsgefühl am Bauch war ja schon beunruhigend. Es geht allmählich zurück.
Heute Abend spüre ich einen deutlichen Unterschied.
Mich habe eine leichte Druckmassage am abgesaugten Gebiet gemacht.
Ob das Taubheitsgefühl verantwortlich ist, dass ich mir so aufgeblasen vorkam?
Jedenfalls fühle ich mich heute deutlich weniger aufgeblasen.

Sicherlich bin ich nicht (mehr?) dicker als vor der FA. Aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich wirklich dünner bin:
Die Hosen sitzen genau wie vorher. Ich merke allerdings, dass der Unterbauch flacher aussieht. Man konnte bei mir ja wirklich in eine Speckfalte greifen. Der Oberbauch erscheint mir zwar nicht (mehr) dicker, aber doch unverändert.

Unter's Mieder geschaut habe ich noch nicht...

Während des Tages denke ich kaum noch an die FA. Das Bücken geht auch ganz gut - wobei ich es vermeide, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden.

Hoffentlich tut sich noch was - ansonsten hätte sich diese Geldausgabe nicht wirklich gelohnt.

3,5 Wochen nach FA
Meine Stimmung ist momentan besser:

Meine Bauchregion ist immer noch deutlich taub - wenn ich auch das Gefühl habe, dass es besser wird.
Im Mieder und auch ganz angezogen sieht meine Körpersilhouette deutlich besser aus.
An Unterbauch, da wo sich der Reißverschluss der Hosen befindet, wölbt sich jetzt keine Speckrolle mehr vor: Es sieht jetzt wirklich ziemlich flach aus.
Es wäre cool, wenn das später auch ohne Mieder so aussähe!

Ober- und Unterbauch bilden eine harmonische Linie. Seitlich vor'm Spiegel finde ich es doch besser, als vorher. Ganz weg ist der Speck allerdings nicht. Ich frage mich schon, ob man nicht mehr hätte absaugen können... Aber vielleicht tut sich ja noch was.
Zudem: Ich (42) bin ja leider doch etwas übergewichtig (173 cm / 88 Kg). Wenn ich vorne so extrem flach würde, sähe es vielleicht merkwürdig aus...

Aber ich habe ja noch weitere Eingriffe vor: Mein Atom-Gesäß muss weg - und meine Beine auch.

Momentan erwäge ich doch, mir einen weiteren Eingriff von diesem Arzt machen zu lassen. Da ich die Narkose - Dämmerschlaft - derart gut vertragen habe, werde ich aber vorher fragen, ob er sich zutraut, mir eine größere Menge abzusaugen... Es ist doch auch alles eine finanzielle Frage...

Ich hatte auch den Mut, mir kurz unter's Mieder zu schauen. Jedenfalls den Unterbauch habe ich mir angeschaut: Na ja, den Bauchnabel mußte ich etwas suchen... Der sieht noch minimal blau aus (1cm). Ansonsten ist alles normal, schon speckig, aber regelmäßig. Ob das nun noch Schwellungen sind - hoffentlich!!! - oder nicht, kann ich nicht sagen. Hab ihn mir auch nur im Liegen angesehen.

Die Haut - ich habe allergisch auf die Tapes reagiert - ist sehr schuppig und trocken. Ich werde mir den Bauch heute noch eincremen. Es juckt auch ziemlich stark unter dem Mieder... Ich bin allerdings wirklich Allergikerin mit Urtikaria (so was wie Neurodermitis). Trotzdem: man muss versuchen, es auszuhalten.

Das Mieder finde ich nach wie vor sehr gut. Statt der Haken im Schritt, wären Druckknöpfe natürlich bequemer... Es ist in der Bauchregion auch 2-lagig (im Gegensatz zur Brustregion) und somit fest genug.

Dies ist natürlich noch kein Endurteil... Nach 2 Monaten müsste man aber wohl Definitiveres sagen können.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. November 2009 um 21:17
In Antwort auf ivanna_12669425

3,5 Wochen nach FA
Meine Stimmung ist momentan besser:

Meine Bauchregion ist immer noch deutlich taub - wenn ich auch das Gefühl habe, dass es besser wird.
Im Mieder und auch ganz angezogen sieht meine Körpersilhouette deutlich besser aus.
An Unterbauch, da wo sich der Reißverschluss der Hosen befindet, wölbt sich jetzt keine Speckrolle mehr vor: Es sieht jetzt wirklich ziemlich flach aus.
Es wäre cool, wenn das später auch ohne Mieder so aussähe!

Ober- und Unterbauch bilden eine harmonische Linie. Seitlich vor'm Spiegel finde ich es doch besser, als vorher. Ganz weg ist der Speck allerdings nicht. Ich frage mich schon, ob man nicht mehr hätte absaugen können... Aber vielleicht tut sich ja noch was.
Zudem: Ich (42) bin ja leider doch etwas übergewichtig (173 cm / 88 Kg). Wenn ich vorne so extrem flach würde, sähe es vielleicht merkwürdig aus...

Aber ich habe ja noch weitere Eingriffe vor: Mein Atom-Gesäß muss weg - und meine Beine auch.

Momentan erwäge ich doch, mir einen weiteren Eingriff von diesem Arzt machen zu lassen. Da ich die Narkose - Dämmerschlaft - derart gut vertragen habe, werde ich aber vorher fragen, ob er sich zutraut, mir eine größere Menge abzusaugen... Es ist doch auch alles eine finanzielle Frage...

Ich hatte auch den Mut, mir kurz unter's Mieder zu schauen. Jedenfalls den Unterbauch habe ich mir angeschaut: Na ja, den Bauchnabel mußte ich etwas suchen... Der sieht noch minimal blau aus (1cm). Ansonsten ist alles normal, schon speckig, aber regelmäßig. Ob das nun noch Schwellungen sind - hoffentlich!!! - oder nicht, kann ich nicht sagen. Hab ihn mir auch nur im Liegen angesehen.

Die Haut - ich habe allergisch auf die Tapes reagiert - ist sehr schuppig und trocken. Ich werde mir den Bauch heute noch eincremen. Es juckt auch ziemlich stark unter dem Mieder... Ich bin allerdings wirklich Allergikerin mit Urtikaria (so was wie Neurodermitis). Trotzdem: man muss versuchen, es auszuhalten.

Das Mieder finde ich nach wie vor sehr gut. Statt der Haken im Schritt, wären Druckknöpfe natürlich bequemer... Es ist in der Bauchregion auch 2-lagig (im Gegensatz zur Brustregion) und somit fest genug.

Dies ist natürlich noch kein Endurteil... Nach 2 Monaten müsste man aber wohl Definitiveres sagen können.


Heute bin ich eher down.
Ich habe mir Fotos angeschaut, die ich kurz nach der 1. FA im April diesen Jahres am Unterbauch gemacht hatte...
Er sah flacher aus. Trotzdem ist der Bauch in den Folgemonaten wieder entstanden...

Damals habe ich die FA am Bauch gar nicht so stark bemerkt. Ich meine, nix war taub oder geschwollen.

Jetzt ist alles so anders: Alles kommt mir immer noch dicker als vor der FA vor. Ich muss mich 2 Mal täglich eincremen, da die Haut extrem schuppig ist. Es fühlt sich übel an. Und beim Eincremen spürt man ja dann diese fürchterliche Taubheit.

Um den Nabel herum ist es ein bisschen heiß... Alles fühlt ich dicker als vorher an.

Es belastet mich, dass ich mich nicht traue, unter das Mieder zu schauen. Ich habe Angst, beim Anblick tot umzufallen...
Man, ich habe den Arzt ausdrücklich darauf angesprochen, ob eine Straffung besser wäre - was dieser verneint hat...
Ich habe so große Angst, ruiniert zu sein!

Andere berichten stets über viele fehlende cm an abgesaugten Stellen, über kleinere Konfektionsgrößen...
Bei mir hatte noch keine FA diesen Effekt.

Wenn ich im Bett auf dem Rücken liege, wölbt sich der Bauch nach oben. Da ist noch viel Fett übrig.

Immerhin werde ich im Alltag fast nicht mehr an die FA erinnert. Die Beschwerden werden geringer. Aber das ist wohl auch nur ein schwacher Trost.

Man, alle diese enormen Kosten - für nix und wieder nix.
Man hätte vielleicht doch sofort straffen müssen. Jetzt kann ich dafür wohl wieder viel Geld ausgeben.

Ich versuche jetzt mal, mich mit Beiträgen zurückzuhalten und melde mich in 2 Wo wieder....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2009 um 14:29
In Antwort auf ivanna_12669425


Heute bin ich eher down.
Ich habe mir Fotos angeschaut, die ich kurz nach der 1. FA im April diesen Jahres am Unterbauch gemacht hatte...
Er sah flacher aus. Trotzdem ist der Bauch in den Folgemonaten wieder entstanden...

Damals habe ich die FA am Bauch gar nicht so stark bemerkt. Ich meine, nix war taub oder geschwollen.

Jetzt ist alles so anders: Alles kommt mir immer noch dicker als vor der FA vor. Ich muss mich 2 Mal täglich eincremen, da die Haut extrem schuppig ist. Es fühlt sich übel an. Und beim Eincremen spürt man ja dann diese fürchterliche Taubheit.

Um den Nabel herum ist es ein bisschen heiß... Alles fühlt ich dicker als vorher an.

Es belastet mich, dass ich mich nicht traue, unter das Mieder zu schauen. Ich habe Angst, beim Anblick tot umzufallen...
Man, ich habe den Arzt ausdrücklich darauf angesprochen, ob eine Straffung besser wäre - was dieser verneint hat...
Ich habe so große Angst, ruiniert zu sein!

Andere berichten stets über viele fehlende cm an abgesaugten Stellen, über kleinere Konfektionsgrößen...
Bei mir hatte noch keine FA diesen Effekt.

Wenn ich im Bett auf dem Rücken liege, wölbt sich der Bauch nach oben. Da ist noch viel Fett übrig.

Immerhin werde ich im Alltag fast nicht mehr an die FA erinnert. Die Beschwerden werden geringer. Aber das ist wohl auch nur ein schwacher Trost.

Man, alle diese enormen Kosten - für nix und wieder nix.
Man hätte vielleicht doch sofort straffen müssen. Jetzt kann ich dafür wohl wieder viel Geld ausgeben.

Ich versuche jetzt mal, mich mit Beiträgen zurückzuhalten und melde mich in 2 Wo wieder....

4 Wo nach FA
Ich bin immer noch deprimiert!
Es hat sich in den letzten Tagen nichts getan.
Ich sitze gerade bei der Arbeit. Mein Oberbauch kommt mir viel, viel dicker als vorher vor. Richtig gequollen.
Er scheint dicker zu sein, als der Unterbauch.

Taub war und ist es am Oberbauch ja schon, doch kann ich nicht recht glauben, dass man da was abgesaugt hat.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Die Arzthelferinnen meinten ja, er würde kostenlos nachkorrigieren, sollte jemand nicht zufrieden sein.
Ob sich das nur auf Unebenheiten (die ich ja auch haben könnte) bezieht oder auch auf einen zu geringe Absaugungsmenge?

Ich denke z.Zt. darüber nach, ihn anzurufen. Ich habe die Befürchtung, dass er später einfach behaupten könnte, ich hätte eben zugenommen...
Er erinnert sich dann zudem ja erst recht nicht mehr an meine ursprgl. Figur...

Aber ich habe nicht zugenommen: Ich habe vorher nicht diätet. Meine Ernährungsgewohnheiten sind identisch.

Und: Ich hatte ja eine FA in CZ. Das was die mir abgesaugt haben, ist immer noch weg (nach 9 Monaten). Meine Figur hat sich nicht verändert...

Mir fehlen die Worte, um auszudrücken, wie schlecht es mir geht.
Aufgeblasen wie ein Ballon sitze ich hier. Das war vor der FA nicht so.

So langsam spüre ich, dass ich mal unter's Mieder schauen will... Vielleicht schaffe ich es ja heute Abend.

Mist, dass man 6 Monate mit Korrekturen warten muss...
Aber bevor ich zu jemand anderem laufe, sollte ich mich dem Arzt der FA sagen und zeigen. Einfach ist das nicht...

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Dezember 2009 um 12:57
In Antwort auf ivanna_12669425

4 Wo nach FA
Ich bin immer noch deprimiert!
Es hat sich in den letzten Tagen nichts getan.
Ich sitze gerade bei der Arbeit. Mein Oberbauch kommt mir viel, viel dicker als vorher vor. Richtig gequollen.
Er scheint dicker zu sein, als der Unterbauch.

Taub war und ist es am Oberbauch ja schon, doch kann ich nicht recht glauben, dass man da was abgesaugt hat.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Die Arzthelferinnen meinten ja, er würde kostenlos nachkorrigieren, sollte jemand nicht zufrieden sein.
Ob sich das nur auf Unebenheiten (die ich ja auch haben könnte) bezieht oder auch auf einen zu geringe Absaugungsmenge?

Ich denke z.Zt. darüber nach, ihn anzurufen. Ich habe die Befürchtung, dass er später einfach behaupten könnte, ich hätte eben zugenommen...
Er erinnert sich dann zudem ja erst recht nicht mehr an meine ursprgl. Figur...

Aber ich habe nicht zugenommen: Ich habe vorher nicht diätet. Meine Ernährungsgewohnheiten sind identisch.

Und: Ich hatte ja eine FA in CZ. Das was die mir abgesaugt haben, ist immer noch weg (nach 9 Monaten). Meine Figur hat sich nicht verändert...

Mir fehlen die Worte, um auszudrücken, wie schlecht es mir geht.
Aufgeblasen wie ein Ballon sitze ich hier. Das war vor der FA nicht so.

So langsam spüre ich, dass ich mal unter's Mieder schauen will... Vielleicht schaffe ich es ja heute Abend.

Mist, dass man 6 Monate mit Korrekturen warten muss...
Aber bevor ich zu jemand anderem laufe, sollte ich mich dem Arzt der FA sagen und zeigen. Einfach ist das nicht...

LG

Ca. 6 Wochen nach FA
Habe gestern unter das Mieder geschaut.
Alles sieht gut aus.
Ich habe minimal das Gefuehl, dass unten ueber dem Schritt mehr Haut ist, also Haut abgesackt ist.
Unregelmaessigkeiten sehe ich keine.
Dicker bin ich sicher nicht nach der FA. Am Unterbauch fehlt auch was, Oberbauch minimal. Aber vielleicht sind es noch Schwellungen.
Es ist immernoch leicht taub. Ich bin mi nicht sicher, ob es sich gelohnt hat.
Ich denke, ich werde bei dem Arzt noch eine 2. FA machen lassen und fragen, ob er diesmal mehr absaugt - woanders natuerlich...
Man kann keine Wunder erwarten. Ich bin schliesslich 42 und nicht ganz dúnn. Andererseits war ich nie schwanger und der Bauch wurde nie ueberdehnt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: loveandcats
1 Antworten 1
|
9. Dezember 2009 um 6:36
1 Antworten 1
|
8. Dezember 2009 um 20:41
Von: an0N_1187619099z
1 Antworten 1
|
8. Dezember 2009 um 17:23
2 Antworten 2
|
8. Dezember 2009 um 15:45
Von: sarahb2012
1 Antworten 1
|
8. Dezember 2009 um 14:07
Diskussionen dieses Nutzers
1 Antworten 1
|
4. Februar 2010 um 6:21
7 Antworten 7
|
20. Oktober 2009 um 9:23
Teste die neusten Trends!
experts-club