Home / Forum / Beauty / Extremst trockene deckhaarspitzen...hilfe

Extremst trockene deckhaarspitzen...hilfe

9. Mai 2008 um 20:48

Hi ^^

also mein problem steht ja schon im Titel...meine deckhaare haben in den letzen monaten viel mitgemacht (von schwarz zu blond) und vor einem monat hab ich mir gedacht ich färb mir die haare heller blond- da ja nix so klappen kann wie ich will, hats 2 durchgänge benötig...

ergebnis: die spitzen von den deckhaaren waren komplett im eimer, auch bei den seitlichen stufen und bei den stirnfransen waren trockene stellen.

war gleich am nächsten tag beim friseur um das kaputte wegschneiden zu lassen...problem: geht nicht!!
die friseurin hat gemeint, dass das stellen sind, wenn sie da alles kaputte rausschneidet schau ich unmöglich aus...vor allem weils mir auch nicht bei den seitlichen stufen ein eck rausschneiden kann...

sonst sind die haare ja nicht kaputt nur eben vereinzelte extrem trockene stellen die auch nicht mit glätteisen gestylt normal aussehen...also wer neben mir steht sieht das da die haare bisschen im eimer sind...

meine frage:
ich weiß, pflege bringt da nix mehr, nur wie überbrück ich die zeit bis das rausgewachsen is oder lang genug zum wegschneiden ist?? also das mans nicht soo extrem sieht das die hin sind??

die friseurin hat mir ein styling öl geraten, das ich mri auch besorgt hab (lóreal tecni.art) und jetzt hab ich mir von bonacure eine haarmaske geholt (silikon hin oder her, ich will einfach das die haare nichtmehr SO aussehen)

hat sonst noch wer tipps?? =(
wär echt nice ^^

Mehr lesen

12. Mai 2008 um 18:36

Huhu
also bei trockenen bzw. stark strukturgeschädigten spitzen hilft haarwachs ganz gut, also nicht nur rein optisch, sondern auch gegen das knirschen und eventuelles abbrechen oder splissen. öl ansich ist aber auch gut, nur eben schwieriger zu dosieren, finde ich.

auch wenn pflegen allein vllt nicht reicht, solltest du trotzdem nach dem waschen ne kur benutzen (keine schwere, eine mit proteinen vllt), damit die haare nicht abbrechen.

ich würde einfach mal ein bisschen spitzen schneiden (lassen) und das nach und nach rausschneiden (also vllt jeden monat nen cm neu durchstufen, wird dann ja wohl bald raus sein). dann hast du halt ein paar monate verloren (du bist doch noch am wachsen lassen, oder?), aber dafür sehen die haare dann auch wieder gut aus.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 9:48
In Antwort auf quy_12161090

Huhu
also bei trockenen bzw. stark strukturgeschädigten spitzen hilft haarwachs ganz gut, also nicht nur rein optisch, sondern auch gegen das knirschen und eventuelles abbrechen oder splissen. öl ansich ist aber auch gut, nur eben schwieriger zu dosieren, finde ich.

auch wenn pflegen allein vllt nicht reicht, solltest du trotzdem nach dem waschen ne kur benutzen (keine schwere, eine mit proteinen vllt), damit die haare nicht abbrechen.

ich würde einfach mal ein bisschen spitzen schneiden (lassen) und das nach und nach rausschneiden (also vllt jeden monat nen cm neu durchstufen, wird dann ja wohl bald raus sein). dann hast du halt ein paar monate verloren (du bist doch noch am wachsen lassen, oder?), aber dafür sehen die haare dann auch wieder gut aus.

LG

Also
ich hatte das gleiche Problem. Hab das mit einer Tagescreme für die Haare überbrückt. Die hieß Phyto 9. Gibts in der Apotheke oder im Internet zum bestellen. Kostet so ca 10 . Rein pflanzlich und beschwert nicht so wie viele andere. Kann ich nur jedem weiterempfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 15:11
In Antwort auf quy_12161090

Huhu
also bei trockenen bzw. stark strukturgeschädigten spitzen hilft haarwachs ganz gut, also nicht nur rein optisch, sondern auch gegen das knirschen und eventuelles abbrechen oder splissen. öl ansich ist aber auch gut, nur eben schwieriger zu dosieren, finde ich.

auch wenn pflegen allein vllt nicht reicht, solltest du trotzdem nach dem waschen ne kur benutzen (keine schwere, eine mit proteinen vllt), damit die haare nicht abbrechen.

ich würde einfach mal ein bisschen spitzen schneiden (lassen) und das nach und nach rausschneiden (also vllt jeden monat nen cm neu durchstufen, wird dann ja wohl bald raus sein). dann hast du halt ein paar monate verloren (du bist doch noch am wachsen lassen, oder?), aber dafür sehen die haare dann auch wieder gut aus.

LG

...
ah haarwachs is auch ne gute idee =)
ja das öl is wirklich bisschen schwierig zu dosieren...zu viel und die haare schauen fettig aus -.- hab auch noch die balea spitzen pflege nur die is auch mit silikon =(

wegen der kur: ich hatte immer die nivea protein repair...nur die gibts bei uns nichtmehr...ab und zu finde ich die "express kur"...aber ja sonst gibts die scheinbar bei uns nichtmehr =(
die bonacure rescue repair vom friseurbedarf wurde einer freundin von ihrer friseurin empfohlen- die bonacure sachen seinen gut und ohne silikon...naja daheim hab ich zumindest eines schon gefunden...*grmL*
gibts so beim dm gute kuren? (außer diese nivea dies ja leider nimma gibt?)

ja mir hat meine friseurin eh gesagt ich soll halt jetzt monatlich die stufen nachschneiden gehen- ich schätz dann sollt das ganze in 3 monaten draußen sein..nächste woche geh ich eh wieder

ja bin am wachsen lassen..die länge is ja auch schon super schön (50cm von scheitel bis zu den spitzen*gg*) nur ich wollt die stufen eigentlich rauswachsen lassen dass die haare wieder dichter werden..*snüf*

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram