Home / Forum / Beauty / Extremer Haarbruch! was hilft WIRKLICH dagegen?

Extremer Haarbruch! was hilft WIRKLICH dagegen?

31. Juli 2011 um 3:14

Hallo! Ich leide schon seit einiger Zeit und wahnsinnigem Haarbruch.Kommt vermutlich dadurch das ich meine Haare blondiert habe. Ich hab schon etliche Kuren von Schwarkopf bis zu Pantene Pro V ausprobiert, aber es wurde nicht besser genauso lief es mit Anti-Haarbruch-Shampoos. Ich benutze auch nur die billig Produkte, wo keine Silikone drinnen sind, um sie nicht noch mehr zu strapazieren. Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich hab mich auch schon von einem guten Stück Haare getrennt, aber sie fingen wieder an zu brechen. Ich bin wirklich schon am verzweifelen

WAS HILFT DEN WIRKLICH DAGEGEN?

Mehr lesen

1. August 2011 um 15:34

Selbstgemachte Haarmasken
Also was du auf jeden Fall vermeiden solltest:
- Harre föhnen/ Glätten
- Haare mit dem Handtuch trocken rubbeln
- Zu "Festen" Zopf/ Dutt
- Färbe/ Blondiere deine Haare für einige Zeit nicht!
- kämme deine Haare nicht zu doll wenn sie nass sind!
- & wasche deine Haare nicht mit zu warmen Wasser

Was du tuen solltest:
+ Wasche deine Haare nur noch 2 mal in der Woche, mit einem Shampoo der deine haare nicht zu sehr Strapaziert
+ Bevor du deine Haare Wäschst würde ich dir entfehlen 2 Stunden vorher etwas Olivenöl mit etwas Eigelb zu mischen und das dir in die Harre zu massieren (aber nicht auf den Ansatz)
+ geh alle 3 Monate deine Spitzen schneiden
+ Farbloser Henna ist sehr sehr gut für die Haare, kannst du im Online-Shop bestellen. Auf der Verpackung steht wie du den Henna zubereiten musst, aber ich würde noch etwas Olivenöl, Eigelb 6 Türkischen Tee dazu zu mischen. Wirkt wunder!
+ Einmal pro Woche eine Selbstgemachte Haare Maske.
hier dazu der Link http://www.cosmoty.de/rezepte/haare/

Viel Glück & Spaß dabei

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2011 um 23:12

Das Problem hatte ich auch mal..
Früher hab ich auch alles mitgemacht, Haare gefärbt, geglättet, Strähnchen,... irgendwann sehen die dann strohig aus und Haarbruch hatte ich auch

Seit ca. 2 Jahren pflege ich meine Haare richtig aufwendig. Schöne Haare brauchen Zeit, aber mit der Zeit sind sie auch dankbar.
Jetzt bekomme ich viele Komplimente für meine Haare

Was ich mache:
- ich benutze Naturkosmetik, Shampoo und Spülung von Alverde (gibts bei DM, keine Silikone, keine chemischen Inhaltsstoffe und vorallem keine Tierversuche),
ich wasche meine Haare alle 1-2 Tage, ist kein Problem. Zweimal in der Woche finde ich persönlich etwas ekelig

- ich föne meine Haare so selten wie möglich

- gewöhnliches Haarspray benutze ich nur, wenn ich abends weggehe, trocknet die Haare nämlich aus

- nachts am besten einen lockeren Zopf flechten

- benutze nur eine Bürste mit Holzborsten (gibts bei rossmann und DM)

- nach dem Haare waschen ein paar Tropfen (wirklich nur ein paar) Olivenöl in den Handflächen verreiben und nur (!) in die Haarspitzen geben

- alle zwei Wochen mache ich eine Quark-Olivenöl Haarmaske, dafür nehme ich 500g Magerquark (hab feine, aber viele Haare bis zur Taille) und vermische es mit Olivenöl. Da kannst du ruhig so 5 EL nehmen. Schön cremig rühren und ab auf die Haare. 2-3 Stunden einwirken lassen, dann am besten nur mit Wasser ausspülen. Wenn du aber nach der Haarmaske gleich das Haus verlassen möchtest, dann mit Shampoo gut waschen. Wenn man es nur mit Wasser ausspült, sind die Haare richtig fettig, also kannst du die Haare so über Nacht lassen, wenn du das Haus erst am nächsten Tag verlassen möchtest

Du kannst auch noch ein Eigelb untermischen (für Glanz), aber ich hab da negative Erfahrungen mit. Das ganze Bad hat nach Ei gestunken und einen wirklichen Unterschied zu nur Quark mit Öl hab ich nicht feststellen können.

So hab ich meine Haare echt wieder aufgepäppelt Und seitdem keinen Haarbruch mehr (vielleicht mal ein, zwei Haare insgesamt) und meine Friseurin meint für meine Haarlänge hab ich erstaunlich wenig Spliss

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. August 2011 um 23:14

Ach, vergessen!
Ich färbe meine Haare auch regelmäßig, allerdings nur mit Naturhaarfarbe, also Henna. Chemisches Zeug kommt mir nicht mehr an meine Haare
Es gibt auch richtig schöne Haarfarben von SANTE (gibts auch bei DM) und Henna strapaziert die Haare nicht, sondern pflegt sie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2011 um 23:28
In Antwort auf ferne_12377082

Das Problem hatte ich auch mal..
Früher hab ich auch alles mitgemacht, Haare gefärbt, geglättet, Strähnchen,... irgendwann sehen die dann strohig aus und Haarbruch hatte ich auch

Seit ca. 2 Jahren pflege ich meine Haare richtig aufwendig. Schöne Haare brauchen Zeit, aber mit der Zeit sind sie auch dankbar.
Jetzt bekomme ich viele Komplimente für meine Haare

Was ich mache:
- ich benutze Naturkosmetik, Shampoo und Spülung von Alverde (gibts bei DM, keine Silikone, keine chemischen Inhaltsstoffe und vorallem keine Tierversuche),
ich wasche meine Haare alle 1-2 Tage, ist kein Problem. Zweimal in der Woche finde ich persönlich etwas ekelig

- ich föne meine Haare so selten wie möglich

- gewöhnliches Haarspray benutze ich nur, wenn ich abends weggehe, trocknet die Haare nämlich aus

- nachts am besten einen lockeren Zopf flechten

- benutze nur eine Bürste mit Holzborsten (gibts bei rossmann und DM)

- nach dem Haare waschen ein paar Tropfen (wirklich nur ein paar) Olivenöl in den Handflächen verreiben und nur (!) in die Haarspitzen geben

- alle zwei Wochen mache ich eine Quark-Olivenöl Haarmaske, dafür nehme ich 500g Magerquark (hab feine, aber viele Haare bis zur Taille) und vermische es mit Olivenöl. Da kannst du ruhig so 5 EL nehmen. Schön cremig rühren und ab auf die Haare. 2-3 Stunden einwirken lassen, dann am besten nur mit Wasser ausspülen. Wenn du aber nach der Haarmaske gleich das Haus verlassen möchtest, dann mit Shampoo gut waschen. Wenn man es nur mit Wasser ausspült, sind die Haare richtig fettig, also kannst du die Haare so über Nacht lassen, wenn du das Haus erst am nächsten Tag verlassen möchtest

Du kannst auch noch ein Eigelb untermischen (für Glanz), aber ich hab da negative Erfahrungen mit. Das ganze Bad hat nach Ei gestunken und einen wirklichen Unterschied zu nur Quark mit Öl hab ich nicht feststellen können.

So hab ich meine Haare echt wieder aufgepäppelt Und seitdem keinen Haarbruch mehr (vielleicht mal ein, zwei Haare insgesamt) und meine Friseurin meint für meine Haarlänge hab ich erstaunlich wenig Spliss

Darf ich mal was fragen?
Wenn du abends einen Zopf flechtest... wie bekommt Du dann morgens die dadurch entstanden Wellen ohne glätten und föhnen raus?
Und zu ALverde muss ich auch noch was sagen: Diese Produkt ist nicht für jeden Haartyp. Ich habe von Natur aus dickes krauses Haar und leide seit 2009 unter massivem Haarbruch. Gerade ALverde macht meine Haartsruktur noch schäbiger wie sie jetzt schon ist und ich bekam meine Haare nach dem waschen nicht mal auseinander. Bei solchen Haartypen gehen eben nur Shamposs mit Silikonen, sonst wird man nicht mehr Herr der Dinge!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 1:01

Curly Girl kenne ich,
habe ich über ein Jahr angewendet und trotzdem ist der Haarbruch weitergegangen, er hat sich sogar regelrecht hochgefressen. Wenn das so weitergeht, kann ich mir bald ne Glatze rasieren lassen, denn selbst abschneiden bringt ja nix, da der Haarbruch bis in den Ansatz geht. Das lustige ist auch, dass ich extrem fettige Haare habe und auch Fettschuppen auf dem Kopf habe. Das macht mich stutzig, denn bei krausem abgebrochnenem Haar, ist die Struktur meistens trocken und genau das ist bei mir nicht der Fall. Ich denke, bei mir ist es ernsthaftes gesundheitliches Problem und deshalb werde ich mir übernächste Woche eine Haaranalyse beim Hautarzt machen lassen. Vielleicht sind es die Hormone? Vielleicht auch ein Pilz? Da kann man nur rätseln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 14:43

Ein Blutbild
habe ich schon xmal machen lassen, es konnte nix festgestellt werden, das ist es ja. Meinst Du, Haarbruch könnte auch psyschich sein? Also von der Struktur her schauen sie zur Zeit aus wie Zuckerwatte, weder Locken noch glatt, einfach kraus und undefiniert. Das ganze wird durch den Haarbruch eben noch verschlimmert. Ich bin so unglücklich, dass ich mir am liebsten ne Glatez scheren würde und damit ich das gUnkraut auf meinem Kopf nicht mehr ertragen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2011 um 16:20

Das
krasse ist ja, dass ich noch mehr solcher Beschwerden haben. Angefangen hat alles 2000 mit übermässigem Haaruchs vorallem am Kinn (an manchen Tagen zupf ich mir ca. 40 schwarze Stoppeln raus, eine heiden Arbeit ist das), Hautproblemen wie Seborohisches Ekzem im Gesicht und Kopfhaut, Augenbrauenausfall, immer wiederkehrende Lidransntzündungen und eben dieser massive Haabruch. Ich war bereits bei 4 Hormonspezialisten, habe mir jeweils einen Hormonstatus mit grossen Blutbild und Schilddrüse machen lassen, doch es kam nix dabei raus. Habe auch das Gefühl, dass mich keiner dieser Ärzte bisher für ernst genommen hat. Sie sehen immer nur meine langen blonden Haare und die schlanke Figur. Aber ich meine diese Probleme sind ja vorhanden, ich zieh mir das nicht aus den Fingern. So krebse ich nun seit Jahren rum und fühle mich dabei immer schlechter, so dass ich zur Zeit nicht mal mehr jeden Tag arbeiten gehen kann. Ich muss so viel für meine Haut und Haare machen, damit es nicht auffällt, oft verbringe ich bis zur 4 Stunden im Bad mit allem drum und dran. Weiss auch nicht, was ich da noch machen soll... Am besten zum Psychater, der einem beibringt sich so zu akzeptieren wie man ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2011 um 0:16

Ja,
daran habe ich auch schon gedacht. Wenn ich das Geld dazu häte, wär ich schon längst zu eienm Heilpraktiker, denn die Schulmedizin kann man getrost vergessen und wenn man kein Privatpatient ist, wird man sowieso nachteilig behandelt! Mein letzte Hautarztbesuch war einfach nur lachhaft. Die Ärztin meinte zu mir: "Entfernen Sie bitte mal ihr Make-Up"! Ich schmunzelte und sagte, dass ich garkeins drin habe. Das letzte mal als ich Make-Up oder Puder verwendet habe war 1993, lol. Na egal, alles jammern bringt nix, vielleicht habe ich ja mal irgendwann Glück. Danke fürs zuhören.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen