Home / Forum / Beauty / Explantation der Brustimplantate

Explantation der Brustimplantate

12. März um 18:58

Entfernung der Brustimplantate:

Ich habe das Gefühl, dass es in Deutschland ein eher verschwiegenes Thema ist und man findet kaum Erfahrungsberichte darüber.

Als ich darüber nachgedacht hatte mir meine Brustimplantate entfernen zu lassen, hätte ich mich über mehrere Erfahrungsberichte von Frauen, die sowas durchgemacht haben, gefreut. Ein paar Berichte in einigen Forum konnte ich lesen, aber leider immer nur von ein "PAAR" Frauen.


Dennoch habe ich mich für diesen Schritt entschieden und ihn Gestern hinter mich gebracht. Meine Gründe waren, dass mein Körper diese Implantate abgestoßen hat, da hat sich Narbengewebe drumherum gebildet. Ich hatte diese Implantate 10 Jahre und am Ende tat es nur noch weh und es fühlte sich fremd an. Um ehrlich zu sein, es fühlte sich immer fremd an. So richtig überdacht war meine Entscheidung damals nicht, ich war süße 21 Jahre alt und wollte einfach nur fraulicher sein. Mit nun 32 weiss ich, dass Brüste defintiv nicht alles sind.

Jeder muss es für sich selber entscheiden, ob er den Schritt "größere Brüste haben zu wollen" gehen will oder nicht.

Ich weiß, dass ich mein neues Leben liebe. Endlich wieder auf dem Bauch schlafen zu können ohne ein hartes Gefühl in der Brust zu haben. Es fühlt sich sogar unfassbar leicht um die Brust herum an, ich habe das Gefühl endlich wieder durchatmen zu können.
Noch sehen meine Brüste eher schlaf und müde aus, als hätte ich gerade eine Schwangerschaft hinter mir (ich hatte noch keine, stelle es mir aber so vor). Natürlich musste auch ich diesen Anblick lernen zu akzeptieren und weiter lernen zu akzeptieren. Wenn man 10 Jahre große Brüste hat (von D auf B zurück), dann ist es auch für die stärkste Frau ein komisches Gefühl.

Nun gut...
Die OP ging nur 30 Minuten, ich hatte Glück, dass es alles so sauber ablief. Ich wurde ambulant operiert und konnte nach 1,5 Std wieder gehen. Mir ging es erstaulich gut nach der OP, war nur etwas müde. Die Schmerzen halten sich absolut in Grenzen, das einzige was etwas zwickt sind die Narben, was aber normal ist.
Ich habe einen Tag nach der OP nur eine Schmerztablette genommen und werde wohl Abends zum Schlafengehen noch eine nehmen.
Ich weiss, es ist bei jedem individuell mit den Schmerzen und wie man eine OP verträgt, aber ich teile meine Erfahrung mit und versuche jedem der daran denkt so eine Operation vornehmen zu möchten, die Angst zu nehmen.

Mein Tipp:
Schaut euch Voher/Nachher-Bilder an, diese nehmen einem echt die Sorge wie es danach aussehen könnte. Ich bin sehr überrascht, dass meine Brüste gut aussehen, schlaff aber schön. Klar, ich muss etwas Sport im Brustmuskelbereich machen, aber erst wenn es wieder möglich ist. Der Körper brauch Zeit um sich zu erholen, seid also geduldig, das gilt auch für mich.
Ich schaue mir meine neuen/alten Brüste so oft an wie es geht um sie lieben zu lernen. Vielleicht hilft euch das auch?!


Falls jemand das selbe durchgemacht hat, darüber sprechen möchte oder sogar Tipps hat, freue ich mich sehr über Feedback.

Mehr lesen

22. Mai um 15:37

Hallo erna2013,

dieser Artikel könnte dich auch interessieren: https://www.gofeminin.de/make-up/brustvergrosserung-s2055970.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen