Home / Forum / Beauty / Ersatzlose Entfernung Brustimplantate

Ersatzlose Entfernung Brustimplantate

21. August 2015 um 21:30

Hallo,

da es im Internet über das Thema, Brustimplantate ersatzlos entfernen zu lassen, nicht viele Informationen oder Vorher-Nachher-Bilder gibt, hoffe ich, hierüber Leute zu finden, die ähnliches vor haben oder bereits diesen Schritt gewagt haben. Würde mich sehr freuen, wenn man sich austauschen könnte.

Ich habe seit Juni 2012 Brustimplantate. Ich bin diesen Schritt damals gegangen, weil ich keinen schönen Busen hatte, sondern einen asymmetrischen kleinen Busen mit etwas zu großen Brustwarzen. Jetzt, gute 3 Jahre nach der Op habe ich ständig ein Fremdkörpergefühl, fühl mich überhaupt nicht wohl mit den Implantaten, fühle sie sehr deutlich, habe Schmerzen und das Gefühl, dass sie sich auch verschieben. Ich möchte dieses "Gift" in meinem Körper einfach loswerden und mich wieder wohl fühlen.

Dennoch habe ich sehr große Angst vor diesem Eingriff, ob mein Busen stark hängen wird, es sich wie eine "leere Hülle" anfühlen wird. Vielleicht hat ja jemand bereits Erfahrungen gemacht oder kann mir sogar einen guten Chirurgen auf diesem Gebiet in der Nähe von Mönchengladbach/Düsseldorf empfehlen.

Ich werde mich sehr über Nachrichten von euch freuen und hoffe, mcih austauschen zu können. Es ist bestimmt ein schönes und besseres Gefühl zu wissen, man ist nciht alleine mit dem Problem.

Liebe Grüße!!

Mehr lesen

22. August 2015 um 20:35

Du bist nicht allein
Hallo Libelle,

auch ich werde diesen Schritt gehen (müssen). Ich würde meinen süßen kleinen Inlays eigentlich gern behalten, denn Mutter Natur hat mir seinerzeit leider keine kleine Brust gegeben, sondern einfach gar keine, und ich hatte nie Schwierigkeiten damit, auch nicht während des Stillens.

Meine Implantate sind aber vor 15 Jahren eingesetzt worden und leider nun undicht. Ich werde sie in 10 Tagen ersatzlos entnehmen lassen, da eine Brust durch die Leckage erkrankt ist und heilen muss.

Ich kann deine Angst vor dem Danach durchaus verstehen, ich selbst befürchte, dass nach 15 Jahren meine Haut gedehnt sein wird.

Einige alte Threads zu dem Thema habe ich hier aber schon gefunden, die Mut machen. Die zwar sagen, es ist hart. Die aber auch sagen: Gib dir acht Wochen Zeit, bevor du dich WIRKLICH im Spiegel betrachtest - so lange braucht die Brust, um wieder in eine Form zu kommen und weder eingedellt noch eckig zu sein. Google das Thema doch mal.

Sisterheart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2015 um 22:09
In Antwort auf sisterheart

Du bist nicht allein
Hallo Libelle,

auch ich werde diesen Schritt gehen (müssen). Ich würde meinen süßen kleinen Inlays eigentlich gern behalten, denn Mutter Natur hat mir seinerzeit leider keine kleine Brust gegeben, sondern einfach gar keine, und ich hatte nie Schwierigkeiten damit, auch nicht während des Stillens.

Meine Implantate sind aber vor 15 Jahren eingesetzt worden und leider nun undicht. Ich werde sie in 10 Tagen ersatzlos entnehmen lassen, da eine Brust durch die Leckage erkrankt ist und heilen muss.

Ich kann deine Angst vor dem Danach durchaus verstehen, ich selbst befürchte, dass nach 15 Jahren meine Haut gedehnt sein wird.

Einige alte Threads zu dem Thema habe ich hier aber schon gefunden, die Mut machen. Die zwar sagen, es ist hart. Die aber auch sagen: Gib dir acht Wochen Zeit, bevor du dich WIRKLICH im Spiegel betrachtest - so lange braucht die Brust, um wieder in eine Form zu kommen und weder eingedellt noch eckig zu sein. Google das Thema doch mal.

Sisterheart

Ich plane auch
Liebe sisterheard, auch ich habe vor, meine Implis nach fast 16 Jahren herzugeben . Der Schritt fällt mir sehr schwer, da alles noch prima aussieht. Aber so langsam läuft die Zeit ab und ich möchte definitiv keinen Ersatz! Ich wünsche dir alles Gute und vielleicht magst du ja mal berichten, wie es dir ergangen ist? Also Toi, toi, toi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2015 um 13:35
In Antwort auf haruko_12241703

Ich plane auch
Liebe sisterheard, auch ich habe vor, meine Implis nach fast 16 Jahren herzugeben . Der Schritt fällt mir sehr schwer, da alles noch prima aussieht. Aber so langsam läuft die Zeit ab und ich möchte definitiv keinen Ersatz! Ich wünsche dir alles Gute und vielleicht magst du ja mal berichten, wie es dir ergangen ist? Also Toi, toi, toi!

Gut ausgegangen
Liebe Schnecke,

drei Tage nach OP kann ich sagen, dass alles gut verlaufen ist. Die Klinik hat ein fantastisches Schmerztherapiekonzept. Mit dem OP Ergebnis bin ich schon jetzt glücklicher als gedacht, und in ein paar Wochen wird die Brust noch mal anders aussehen. Oberweite wird mit den Jahren mehr, das war meine Hoffnung. Und es stimmt. Ich habe statt einem Brett nach 15 Jahren mit Inlays und zwei Geburten jetzt einen kleinen süßen Minibusen. Die ein klein wenig schlaffe Oberpartie könne man ggf. gut mit Eigenfett auffüllen, meinte der Arzt, der wirklich in allen Belangen (vor/während/danach) fantastisch war, fachlich wie menschlich. Gönne deinem Busen ab jetzt Wechselduschen und tägliches Cremen, das gibt der Haut Spannkraft, nimm dir genug Zeit für deinen Kopf. Ich war offensichtlich so weit und bin jetzt überraschender Weise: glücklich.

Alles Gute Sisterheart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 18:37
In Antwort auf sisterheart

Gut ausgegangen
Liebe Schnecke,

drei Tage nach OP kann ich sagen, dass alles gut verlaufen ist. Die Klinik hat ein fantastisches Schmerztherapiekonzept. Mit dem OP Ergebnis bin ich schon jetzt glücklicher als gedacht, und in ein paar Wochen wird die Brust noch mal anders aussehen. Oberweite wird mit den Jahren mehr, das war meine Hoffnung. Und es stimmt. Ich habe statt einem Brett nach 15 Jahren mit Inlays und zwei Geburten jetzt einen kleinen süßen Minibusen. Die ein klein wenig schlaffe Oberpartie könne man ggf. gut mit Eigenfett auffüllen, meinte der Arzt, der wirklich in allen Belangen (vor/während/danach) fantastisch war, fachlich wie menschlich. Gönne deinem Busen ab jetzt Wechselduschen und tägliches Cremen, das gibt der Haut Spannkraft, nimm dir genug Zeit für deinen Kopf. Ich war offensichtlich so weit und bin jetzt überraschender Weise: glücklich.

Alles Gute Sisterheart

Das sind ...

schöne Neuigkeiten. Danke dir sehr für die Antwort. Ich habe mit meinem Doc gesprochen und er war der Meinung, dass ich auch wegen meines Alters und bzgl. Vorsorgeuntersuchungen an eine Explantation denken soll. Er hat ausgemessen, dass ich danach eine ca. 2.5 cm hohe Brust haben werde ... das ist nicht viel Deshalb überlege ich, ob ich vielleicht doch einen Austausch mit kleineren Implis machen soll? Ich kann mich noch so gut an meine Verzweiflung vor der Vergrößerung erinnern, weil einfach alles doof an mir aussah. Pullis, Tops und so weiter sah lächerlich aus, da ich leider untenrum kräftiger gebaut bin. So sieht es harmonischer aus. Puh! Gar nicht so leicht! Ich mag meine Brust so, obwohl sie drückt und manchmal heiß ist. Aber ohne ist sicher gesünder... Ich bin soooo ratlos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2015 um 9:18
In Antwort auf haruko_12241703

Das sind ...

schöne Neuigkeiten. Danke dir sehr für die Antwort. Ich habe mit meinem Doc gesprochen und er war der Meinung, dass ich auch wegen meines Alters und bzgl. Vorsorgeuntersuchungen an eine Explantation denken soll. Er hat ausgemessen, dass ich danach eine ca. 2.5 cm hohe Brust haben werde ... das ist nicht viel Deshalb überlege ich, ob ich vielleicht doch einen Austausch mit kleineren Implis machen soll? Ich kann mich noch so gut an meine Verzweiflung vor der Vergrößerung erinnern, weil einfach alles doof an mir aussah. Pullis, Tops und so weiter sah lächerlich aus, da ich leider untenrum kräftiger gebaut bin. So sieht es harmonischer aus. Puh! Gar nicht so leicht! Ich mag meine Brust so, obwohl sie drückt und manchmal heiß ist. Aber ohne ist sicher gesünder... Ich bin soooo ratlos

Ich habs auch getan
Habe mir meine implis nach 15 Jahren entfernt. OP ist 4 Tage her. Habe sie noch nicht gesehen. Aber ich bin bis jetzt sehr glücklich damit es getan zu haben. Das war der größte Fehler meines Lebens damals

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2015 um 14:56
In Antwort auf sisterheart

Gut ausgegangen
Liebe Schnecke,

drei Tage nach OP kann ich sagen, dass alles gut verlaufen ist. Die Klinik hat ein fantastisches Schmerztherapiekonzept. Mit dem OP Ergebnis bin ich schon jetzt glücklicher als gedacht, und in ein paar Wochen wird die Brust noch mal anders aussehen. Oberweite wird mit den Jahren mehr, das war meine Hoffnung. Und es stimmt. Ich habe statt einem Brett nach 15 Jahren mit Inlays und zwei Geburten jetzt einen kleinen süßen Minibusen. Die ein klein wenig schlaffe Oberpartie könne man ggf. gut mit Eigenfett auffüllen, meinte der Arzt, der wirklich in allen Belangen (vor/während/danach) fantastisch war, fachlich wie menschlich. Gönne deinem Busen ab jetzt Wechselduschen und tägliches Cremen, das gibt der Haut Spannkraft, nimm dir genug Zeit für deinen Kopf. Ich war offensichtlich so weit und bin jetzt überraschender Weise: glücklich.

Alles Gute Sisterheart

Liebe sisterheard ...

Deine OP liegt jetzt fast zwei Monate zurück. Wie geht es dir? Bist du immer noch zufrieden? Wie hat sich "die Optik" entwickelt? Ich habe mich noch immer nicht getraut, denn es sieht noch so schön aus. Aber die Muskelschmerzen, Verspannungen und das Fremdkörpergefühl sind nicht mehr lustig ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2018 um 18:13

Hallo an alle, die ihre Implantate schon entfernen lassen haben, die Einträge sind hier schon äiter, aber vielleicht antwortet trotzdem jemand. Mir steht es auch bevor und ich würde mich gerne austauschen. Laut PC scheint es sehr selten vorzukommen, dass jemand keinen Ersatz möchte. Wie ist es euch ergangen mit der Entscheidung und wo könnte ich das machen lassen in Hamburg und Umgebung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 18:06
In Antwort auf lilunali

Hallo an alle, die ihre Implantate schon entfernen lassen haben, die Einträge sind hier schon äiter, aber vielleicht antwortet trotzdem jemand. Mir steht es auch bevor und ich würde mich gerne austauschen. Laut PC scheint es sehr selten vorzukommen, dass jemand keinen Ersatz möchte. Wie ist es euch ergangen mit der Entscheidung und wo könnte ich das machen lassen in Hamburg und Umgebung?

Hallo,

mag ag mir jemand vielleicht etwas helfen obwohl die Beiträge schon älter sind.

habt ihr eure Entscheidung je bereut?wie schnell habt ihr euch und eure Partner an das Ergebnis gewöhnt?

ist das Ergebnis schöner als erwartet und genauso oder größer als vor der Vergrößerung?

hattet ihr lange Schmerzen?

ich habe seit 2005 260gr ubm und möchte sie aufgrund von schmerzen entfernen lassen.Habe sehr große Angst.

liebem Dank 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 22:28
In Antwort auf girlie1981

Hallo,

mag ag mir jemand vielleicht etwas helfen obwohl die Beiträge schon älter sind.

habt ihr eure Entscheidung je bereut?wie schnell habt ihr euch und eure Partner an das Ergebnis gewöhnt?

ist das Ergebnis schöner als erwartet und genauso oder größer als vor der Vergrößerung?

hattet ihr lange Schmerzen?

ich habe seit 2005 260gr ubm und möchte sie aufgrund von schmerzen entfernen lassen.Habe sehr große Angst.

liebem Dank 

Hallo girlie 1981,
 ich hoffe auch noch auf hilfreiche Antworten. Leider hat sich noch niemand gemeldet, der diese Erfahrung in letzter Zeit gemacht hat. Habe auch große Angst vor der OP.
LG linulani

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März um 20:16
In Antwort auf lilunali

Hallo girlie 1981,
 ich hoffe auch noch auf hilfreiche Antworten. Leider hat sich noch niemand gemeldet, der diese Erfahrung in letzter Zeit gemacht hat. Habe auch große Angst vor der OP.
LG linulani

 

Hallo, dein Eintrag ist auch leider  schon 1 Jahr her aber ich wäre sehr dankbar von deiner Entscheidung zu hören....
ich habe am 05.04. einen OP Termin. Es wird direkt eine Straffung mit gemacht. Habe auch höllische Angst......aber ich habe jetzt auch genug nachdem ich 2x eine Kapselfibrose hatte.
lg Gabi 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März um 10:54

Hallo zusammen,

ich habe meine Implantate am 07.03.2019 ersatzlos entfernen lassen ohne Straffung oder sonstiges.

DIe OP verlief sehr gut und ohne Komplikationen. Der OP Tag war gut, die Nacht eher nicht so gut...ich hatte schon ziemliche Schmerzen...der Druckverband danach war sehr eng. Nächsten Tag konnte ich aber direkt nach Hause ohne Drainagen oder sonstiges.

Den ersten Tag sah das Ergebnis nicht so schön aus, aber das wurde von Tag zu Tag besser.
Jetzt habe ich eine kleine weiche und warme Brust. Die Brust ist größer als vor dem einsetzen damals...in der linken Brust habe ich nur ein kleine Eindellung, die auch bleiben wird...da hat das Implantat zu doll gedrückt. WEr es nicht weiß, sieht aber der Brust wirklich nichts an. Meine Frauenärztin sagte, dass es eine sehr gute Entscheidung war und das Ergebnis ganz toll geworden ist und sie mir empfiehlt daran nichts mehr zu ändern.

Ich bereue es nicht...ich kann endlich wieder ohne Schmerzen Sport machen und auf dem Bauch schlafen. Zudem ist es beruhigend für mich, dass ich keine Folge OPs mehr haben werden, davor hatte ich immer sehr Angst. Ich bin sehr zufrieden...ich muss mich nur noch dran gewöhnen, dass mein Bauch jetzt wieder "dicker" wirkt, weil die Brust ihn jetzt nicht mehr überdeckt.

LG und alles Gute für die OP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April um 2:27
In Antwort auf girlie1981

Hallo zusammen,

ich habe meine Implantate am 07.03.2019 ersatzlos entfernen lassen ohne Straffung oder sonstiges.

DIe OP verlief sehr gut und ohne Komplikationen. Der OP Tag war gut, die Nacht eher nicht so gut...ich hatte schon ziemliche Schmerzen...der Druckverband danach war sehr eng. Nächsten Tag konnte ich aber direkt nach Hause ohne Drainagen oder sonstiges.

Den ersten Tag sah das Ergebnis nicht so schön aus, aber das wurde von Tag zu Tag besser.
Jetzt habe ich eine kleine weiche und warme Brust. Die Brust ist größer als vor dem einsetzen damals...in der linken Brust habe ich nur ein kleine Eindellung, die auch bleiben wird...da hat das Implantat zu doll gedrückt. WEr es nicht weiß, sieht aber der Brust wirklich nichts an. Meine Frauenärztin sagte, dass es eine sehr gute Entscheidung war und das Ergebnis ganz toll geworden ist und sie mir empfiehlt daran nichts mehr zu ändern.

Ich bereue es nicht...ich kann endlich wieder ohne Schmerzen Sport machen und auf dem Bauch schlafen. Zudem ist es beruhigend für mich, dass ich keine Folge OPs mehr haben werden, davor hatte ich immer sehr Angst. Ich bin sehr zufrieden...ich muss mich nur noch dran gewöhnen, dass mein Bauch jetzt wieder "dicker" wirkt, weil die Brust ihn jetzt nicht mehr überdeckt.

LG und alles Gute für die OP

vielleicht wäre die Einbringung von eigenfett eine Alternative?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 0:25
In Antwort auf salut_12692424

Hallo,

da es im Internet über das Thema, Brustimplantate ersatzlos entfernen zu lassen, nicht viele Informationen oder Vorher-Nachher-Bilder gibt, hoffe ich, hierüber Leute zu finden, die ähnliches vor haben oder bereits diesen Schritt gewagt haben. Würde mich sehr freuen, wenn man sich austauschen könnte.

Ich habe seit Juni 2012 Brustimplantate. Ich bin diesen Schritt damals gegangen, weil ich keinen schönen Busen hatte, sondern einen asymmetrischen kleinen Busen mit etwas zu großen Brustwarzen. Jetzt, gute 3 Jahre nach der Op habe ich ständig ein Fremdkörpergefühl, fühl mich überhaupt nicht wohl mit den Implantaten, fühle sie sehr deutlich, habe Schmerzen und das Gefühl, dass sie sich auch verschieben. Ich möchte dieses "Gift" in meinem Körper einfach loswerden und mich wieder wohl fühlen.

Dennoch habe ich sehr große Angst vor diesem Eingriff, ob mein Busen stark hängen wird, es sich wie eine "leere Hülle" anfühlen wird. Vielleicht hat ja jemand bereits Erfahrungen gemacht oder kann mir sogar einen guten Chirurgen auf diesem Gebiet in der Nähe von Mönchengladbach/Düsseldorf empfehlen.

Ich werde mich sehr über Nachrichten von euch freuen und hoffe, mcih austauschen zu können. Es ist bestimmt ein schönes und besseres Gefühl zu wissen, man ist nciht alleine mit dem Problem.

Liebe Grüße!!

Hi libelle 
ich hatte die ähnliche Ausgangslage wie du. 70/75B, 167cm, 54kg.
ich hab sie mir am 8.1. einsetzen lassen, 325ml, hab sie jedoch nach 6 Wochen wieder rausnehmen lassen.
ich konnte gar nicht damit umgehen und fühlte mich vom 2. Tag an schrecklich unwohl.
nebst den unvorstellbaren Schmerzen 1 Woche danach, hatte ichstets das Gefühl das sei nicht ich da im Spiegel.
jetzt, 2 Monate nach der explantation fühl ich mich wieder super, auch mit kleineren Brüsten.
ich möchte niemanden abraten, sondern lediglich empfehlen es sich ganz gut zu überlegen. Denn es ist kein kleiner Eingriff in einen gesunden Körper.
nat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen