Anzeige

Forum / Beauty

Erfahrungen mit Brustverkleinerung?

Letzte Nachricht: 11. April 2022 um 17:59
M
marlene_02
20.12.21 um 6:59

Hallo, ich bin Marlene. Ich bin 19 Jahre alt und leider relativ große Brüste (Körbchengräße 80 E). Ich fühle mich damit sehr unwohl und ich habe schon mit etwa 14-15 Jahren angefangen mir Gedanken über eine Brustverkleinerung zu machen, da ich schon als Mädchen schlechte Erfahrungen machen musste wegen meinen großen Brüsten, die Jungs und auch damals schon Männer sehr toll fanden.

Ich mache selbst eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin (bin fast fertig) und bin mir daher auch bewusst was solch eine Operation bedeutet. Mich belastet das alles nur sehr und ich fühle mich überhaupt nicht wohl in meinem Körper. Mein Problem ist nur, ich möchte unbedingt Kinder bekommen, weiß aber, dass die OP vor einer Schwangerschaft abgeraten wird. Zusätzlich bin ich ein riesen Schisser und habe ziemlich Angst selbst operiert zu werden, vor den Schmerzen danach und vor Komplikationen.

Das war jetzt sehr viel Information über mich selbst, ich weiß...😅 aber vielleicht finde ich ja so jemanden der mir helfen kann. 

Hat jemand Erfahrungen mit einer Brustverkleinerung vor der Schwangerschaft? Wie war das mit den Schmerzen und seid ihr zufrieden mit dem Ergebnis?

Mehr lesen

S
susanne.k
21.12.21 um 13:53

Ich habe ein Brustverkleinerung hinter mir (1,5 kg je), allerdings nicht vor, sondern nach der Schwangerschaft. Das wäre aber (laut AUssagen meiner Ärzte) auch kein Problem gewesen, da die zum Stillen benötigten Milchdrüsen nicht beteiligt sind. Ich muss zugeben, dass die Schmerzen nach der OP schon heftig waren, aber ich würde es JEDERZEIT WIEDER MACHEN LASSEN! Das Ergebnis ist hervorragend, die Optik toll, GEfühle noch da und alle meine Probleme vorher sind komplett weg! Ich kann sbsolut dazu raten, allerdings solltest du dir einen guten Operateur suchen und es nicht als Schönheits-OP sehen, sondern für deine Gesundheit!

Gefällt mir

R
regina35
27.12.21 um 15:04

Hallo!
ich habe selber genug Oberweide und komme ganz gut klar damit.
ich meine das du noch etwas warten solltest wenn du erst 19 bist.
nicht das du den schritt bereust.

grus
Regina

Gefällt mir

C
colla
06.01.22 um 17:25

Ich habe eine ähnliche Erfahrung wie susanne.k, als ich mich erst nach dem Stillen einer Brustverkleinerung unterzog. Man muss unbedingt einen guten Arzt finden und mit ihm alle Vor- und Nachteile besprechen. Die Brustverkleinerung ist definitiv eine große Erleichterung und ich danke Dr. Mrna für ein tolles Ergebnis. Ich würde meine Reise zu ihm nach Prag problemlos wiederholen. Ich kann mir eine junge Schauspielerin Ariel Winter vorstellen, die auch ihre Brüste verkleinern ließ, also liegt die Entscheidung wirklich bei dir. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
06.01.22 um 21:22
In Antwort auf colla

Ich habe eine ähnliche Erfahrung wie susanne.k, als ich mich erst nach dem Stillen einer Brustverkleinerung unterzog. Man muss unbedingt einen guten Arzt finden und mit ihm alle Vor- und Nachteile besprechen. Die Brustverkleinerung ist definitiv eine große Erleichterung und ich danke Dr. Mrna für ein tolles Ergebnis. Ich würde meine Reise zu ihm nach Prag problemlos wiederholen. Ich kann mir eine junge Schauspielerin Ariel Winter vorstellen, die auch ihre Brüste verkleinern ließ, also liegt die Entscheidung wirklich bei dir. 

Geht das mit der Werbung vielleicht ein bisschen weniger auffällig auch? 

1 -Gefällt mir

E
eisbrecher
06.01.22 um 21:22
In Antwort auf colla

Ich habe eine ähnliche Erfahrung wie susanne.k, als ich mich erst nach dem Stillen einer Brustverkleinerung unterzog. Man muss unbedingt einen guten Arzt finden und mit ihm alle Vor- und Nachteile besprechen. Die Brustverkleinerung ist definitiv eine große Erleichterung und ich danke Dr. Mrna für ein tolles Ergebnis. Ich würde meine Reise zu ihm nach Prag problemlos wiederholen. Ich kann mir eine junge Schauspielerin Ariel Winter vorstellen, die auch ihre Brüste verkleinern ließ, also liegt die Entscheidung wirklich bei dir. 

Geht das mit der Werbung vielleicht ein bisschen weniger auffällig auch? 

1 -Gefällt mir

P
peterm
15.01.22 um 15:12

als Freund sehr grosser Naturbrüste, rate ich Dir, warte noch mit der Entscheidung. Du wirst in wenigen Jahren anders drüber denken.  Viele Männer stehen drauf. Die Narben können echt Sch...aussehen und die bleiben für immer, oft sehen die Brüste auch danach unsymmetrisch o.ä. "schräg" aus. Gegen Rückenschmerzen und zur Bruststraffung kann Frau Übungen machen, google mal. Falls Du deswegen psychisch belastet sein solltest, such Gespräche mit einer Psychiologin. Wenn Du mal eine Freund hast, der große Brüste mag, wirst Du nicht mehr über OP nachdenken, glaub mir.  Sind die Brüste erstmal ab, gibts kein zurück mehr. bei Silikonbrüsten kann Frau die Implantate wieder rausmachen lassen, wenn sie es so will. Aber Brustreduktion ist final. Und vor Schwangerschaft solltest Du es sowieso nicht machen lassen, da die Brüste da zunehmen und in der Stillzeit auch, durch die Narben etc. kann es zu ziemlich unschöner Brustform kommen

Gefällt mir

Anzeige
M
marlene_02
29.01.22 um 18:49

Ich finde diese Argumente absolut nicht in Ordnung! Gerade sowas wie Männer stehen darauf ist einer der Gründe warum ich mich so unwohl in meinem Körper fühle. Männer finden meine Brüste gleil und glotzen mir in den Ausschnitt, rufen mir deswegen hinterher und fassen mich zum Teil auf offener Straße an und das nur weil sie auf MEINE Brüste stehen. Da hat kein Mann noch das Recht zu sagen, lass die Operation sein. Egal ob es mein Freund ist (der mich übrigens voll bei dieser Entscheidung unterstützt weil er möchte, dass es mir gut geht) oder irgendwer aus dem Internet.
Zum Thema Schwangerschaft lasse ich mich auf jeden Fall weiterhin ausführlich beraten aber allein von meiner Frauenärztin aus gibt es da kein Problem.

Ich habe mehr als ein Mal gegoogelt wie ich das Problem lösen kann, aber es gibt nichts, das zufriedenstellend wäre.

p.s. Ich mache schon längst eine Therapie

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
eisbrecher
29.01.22 um 21:12
In Antwort auf peterm

als Freund sehr grosser Naturbrüste, rate ich Dir, warte noch mit der Entscheidung. Du wirst in wenigen Jahren anders drüber denken.  Viele Männer stehen drauf. Die Narben können echt Sch...aussehen und die bleiben für immer, oft sehen die Brüste auch danach unsymmetrisch o.ä. "schräg" aus. Gegen Rückenschmerzen und zur Bruststraffung kann Frau Übungen machen, google mal. Falls Du deswegen psychisch belastet sein solltest, such Gespräche mit einer Psychiologin. Wenn Du mal eine Freund hast, der große Brüste mag, wirst Du nicht mehr über OP nachdenken, glaub mir.  Sind die Brüste erstmal ab, gibts kein zurück mehr. bei Silikonbrüsten kann Frau die Implantate wieder rausmachen lassen, wenn sie es so will. Aber Brustreduktion ist final. Und vor Schwangerschaft solltest Du es sowieso nicht machen lassen, da die Brüste da zunehmen und in der Stillzeit auch, durch die Narben etc. kann es zu ziemlich unschöner Brustform kommen

Warum sollte es sie interessieren, worauf irgendwelche Männer stehen? Seit wann interessiert es denn Männer, worauf Frauen sehen? Oder lassen sich seit Neuestem alle Glatzköpfige Haare transplantieren, nur weil die meisten Frauen auf volles Haar stehen? 

Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
29.01.22 um 21:13
In Antwort auf marlene_02

Ich finde diese Argumente absolut nicht in Ordnung! Gerade sowas wie Männer stehen darauf ist einer der Gründe warum ich mich so unwohl in meinem Körper fühle. Männer finden meine Brüste gleil und glotzen mir in den Ausschnitt, rufen mir deswegen hinterher und fassen mich zum Teil auf offener Straße an und das nur weil sie auf MEINE Brüste stehen. Da hat kein Mann noch das Recht zu sagen, lass die Operation sein. Egal ob es mein Freund ist (der mich übrigens voll bei dieser Entscheidung unterstützt weil er möchte, dass es mir gut geht) oder irgendwer aus dem Internet.
Zum Thema Schwangerschaft lasse ich mich auf jeden Fall weiterhin ausführlich beraten aber allein von meiner Frauenärztin aus gibt es da kein Problem.

Ich habe mehr als ein Mal gegoogelt wie ich das Problem lösen kann, aber es gibt nichts, das zufriedenstellend wäre.

p.s. Ich mache schon längst eine Therapie

Es gibt absolut nichts, wofür du dich rechtfertigen müsstest. Es ist dein Körper und deine Entscheidung. 

Gefällt mir

P
pinacolada93
06.02.22 um 16:06

Genau diese Überlegungen (Brustverkleinerung) verfolgen mich seit bestimmt 10 Jahren. Ich bin 28, mehr ein schlanker Typ, liege aber bei BH-Größe 75F bzw. 70G.
Das schränkt schon ziemlich ein und belastete mich psychisch. Eine BV habe ich schon 3 mal sehr ernsthaft angepeilt, bin dann aber doch immer wieder abgesprungen (Schiß vor OP, Corona, Abraten durch Gyn.).
Habe stattdessrn meine Ernährung auf weitgehend vegan umgestellt, mache regelmäßig geeigneten Sport bzw. Gymnastik und habe mir wirklich gute BHs von einer Brafitterin empfehlen lassen. Trage jetzt zumindest die richtige BH-Größe und entlaste so das Bindegewebe. Inzwischen arrangiere ich mich mit meine Brüsten und habe das OP- Thema erstmsl verschoben. Ich hatte mich da wohl auch zu sehr reingesteigert und sah eine BV als einzige Lösung. 
Inzwischen weiß ich, das auch die innere Einstellung eine große Rolle spielt.  Ich sehe das Problem einfach gelassener und trage tagsüber konsrquent einen gut stützenden Bügel-BH, der wirklich paßt und daher nicht nur nervt.
Mein Tip: geh mal zu einem professionellen Brafitting, mach geeignrte Gymnastik und frag deine Gyn. mal nach Ernährungsberatung.

Lieben Gruß
pina

1 -Gefällt mir

Anzeige
juliax1
juliax1
08.02.22 um 11:28
In Antwort auf peterm

als Freund sehr grosser Naturbrüste, rate ich Dir, warte noch mit der Entscheidung. Du wirst in wenigen Jahren anders drüber denken.  Viele Männer stehen drauf. Die Narben können echt Sch...aussehen und die bleiben für immer, oft sehen die Brüste auch danach unsymmetrisch o.ä. "schräg" aus. Gegen Rückenschmerzen und zur Bruststraffung kann Frau Übungen machen, google mal. Falls Du deswegen psychisch belastet sein solltest, such Gespräche mit einer Psychiologin. Wenn Du mal eine Freund hast, der große Brüste mag, wirst Du nicht mehr über OP nachdenken, glaub mir.  Sind die Brüste erstmal ab, gibts kein zurück mehr. bei Silikonbrüsten kann Frau die Implantate wieder rausmachen lassen, wenn sie es so will. Aber Brustreduktion ist final. Und vor Schwangerschaft solltest Du es sowieso nicht machen lassen, da die Brüste da zunehmen und in der Stillzeit auch, durch die Narben etc. kann es zu ziemlich unschöner Brustform kommen

Öhm, es ist aber irrelevant was EUCH Männern gefällt und was ihr wollt. Wie kommen manche auf den Gedanken, dass wir unsere Körper (nicht) verändern sollen, nur um euch zu gefallen? Kauft euch doch bitte eine Gummipuppe mit großen Brüsten, blonden Haaren, oder dickem Po, aber lasst Frauen selbst entscheiden, ob sie sich ihre Brüste größer, kleiner oder ganz abnehmen lassen wollen!

Kümmert euch um eure Körper, trainiert ihn, seht zu, dass ihr immer gut Haare am Kopf habt und keine Geheimratsecken bekommt. Viele Frauen stehen nämlich drauf.


 

Gefällt mir

juliax1
juliax1
08.02.22 um 11:31
In Antwort auf marlene_02

Ich finde diese Argumente absolut nicht in Ordnung! Gerade sowas wie Männer stehen darauf ist einer der Gründe warum ich mich so unwohl in meinem Körper fühle. Männer finden meine Brüste gleil und glotzen mir in den Ausschnitt, rufen mir deswegen hinterher und fassen mich zum Teil auf offener Straße an und das nur weil sie auf MEINE Brüste stehen. Da hat kein Mann noch das Recht zu sagen, lass die Operation sein. Egal ob es mein Freund ist (der mich übrigens voll bei dieser Entscheidung unterstützt weil er möchte, dass es mir gut geht) oder irgendwer aus dem Internet.
Zum Thema Schwangerschaft lasse ich mich auf jeden Fall weiterhin ausführlich beraten aber allein von meiner Frauenärztin aus gibt es da kein Problem.

Ich habe mehr als ein Mal gegoogelt wie ich das Problem lösen kann, aber es gibt nichts, das zufriedenstellend wäre.

p.s. Ich mache schon längst eine Therapie

Manche Männer sind echt widerlich! Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Mann in den Schritt zu starren oder dort hinzufassen. Tja, womöglich würde das einigen sogar noch gefallen. Pfui!

Das tut mir echt leid, dass dich aufgrund solcher Deppen unwohl fühlst.

Mach auf alle Fälle das, was dir gut tut und wenn das nur mittels OP geht, dann entscheide dich dafür. Ich kenne das zwar nicht, dass man mich nur auf ein Körperteil reduziert, aber ich stell mir das ziemlich blöd vor.  Vor allem da körperlich übergriffig zu werden ist wirklich ein absolutes No Go.

Alles Gute!!!

Gefällt mir

Anzeige
P
paulakaut98
08.02.22 um 15:26

Ich hab meine Brustverkleinerung nach meinem 2ten Kind gemacht bei 
Wenn du kannst - machs erst nach der Schwangerschaft - die Brust verformt sich völli - und das Ergebniss bleibt schön 

Gefällt mir

U
user1301790995
11.04.22 um 17:59
In Antwort auf paulakaut98

Ich hab meine Brustverkleinerung nach meinem 2ten Kind gemacht bei https://www.drmatiasek.at
Wenn du kannst - machs erst nach der Schwangerschaft - die Brust verformt sich völli - und das Ergebniss bleibt schön 

Darf ich fragen wie die Kosten dafür sind. Lg Michelle 

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige