Home / Forum / Beauty / Erfahrung Fettabsaugung,bitte lesen.

Erfahrung Fettabsaugung,bitte lesen.

20. Dezember 2014 um 2:28

Vorab, falls dieser Eintrag gelöscht wird, obwohl alles was ich hier schreibe zu 100% beweisbar ist, dann ist das der beste Beweis dafür, dass der Hintergrund dieses Forums an finanziellen Interessen der Ärzte gekoppelt ist.
Ich bin mal auf solch eine Fettabsaugung reingefallen, obwohl ich absolut ungeeignet für solch einen, eh sinnlosen Eingriff war. Ich hatte mit dem bisschen Fettgewebe am Bauch, in Bezug auf mein Körpergewicht keinerlei Problemzonen. Liegt schon ca. 10 Jahre zurück.

Zur Fettabsaugung : Ich habe in den letzten Jahren sehr viel Wissen aus der Pathologie, aus der Dermatologie, aus der Anatomie und aus der Zellbiologie ,sowie aus der Wundheilungsforschung und aus der Genforschung, sowie aus der Bindegewebsforschung usw. zusammengetragen und komme außerdem aus dem Bodybuilding Sport.

Ich bin davon überzeugt, dass es solch einen Unfug wie Fettabsaugung und Brustvergrößerungen in ca. 50 Jahren nicht mehr geben wird, dann werden die Menschen begriffen haben das man die Natur nicht überlisten kann, dann wird selbst der letzte naive unwissende Mensch diese Art von Ärzte durchschauen.

Fettabsaugungen können langfristig nicht funktionieren und können nur Nachteile mit sich bringen, keine Vorteile. Das bestätigt auch jeder Pathologe oder Zellbiologe oder Anatom wenn er Erfahrung hat und ehrlich ist.

Es wäre schlauer man würde das Geld, um welches es ja nur geht dem Arzt so geben, also schenken, ohne das er Fett absaugt, das wäre wirklich schlauer.

Es werden nach solch einer brutalen Zerstörung der Subkutis(des Fettgewebes) lange Zeit Schwellungen vorhanden sein und es wird für lange Zeit schlechter aussehen als es von Natur ausgesehen hat, glaubt mir einfach.

Wenn die Wundheilung abgeschlossen ist sieht alles so aus wie vorher oder unebener.

Der Körper ist immer bestrebt bei gleicher Nahrungsart und gleicher Nahrungsmenge, sowie bei gleichem biologischem Alter und gleichem Gesundheitszustand, sowie bei gleichen Körperlichen Aktivitäten die Ausgangsmenge Körperfett wieder herzustellen, das geht nicht anders. Wenn man Glück hast sind die Proportionen die gleichen, meistens werden die Proportionen aber schlechter als sie waren und das bei gleicher Fettgewebsmenge. So gleichmäßig wie die Natur zb. die rechte zur linken Bauchhälfte geschaffen hat, ist es von menschlicher Hand nicht hinzubekommen.

Bedenkt bitte das alles unter der Haut brutal zerfetzt wird und Ölzysten Granulome, Abkapselungen jeglicher Art, Riesenzellen, Narbengewebe usw. entstehen können. Diese Gewebsarten sind oftmals nicht mehr abbaubar. Das Lymphnetz wird ebenfalls brutal zerfetzt und teilweise mit abgesaugt. Ganz gefährlich wird es wenn ein Arzt mit der Kanüle zu weit runter geht und Lymphknoten in der Leistenregion zerstört.

Wenn die Immunzellen schneller sind als die Abräumprozesse übers Blut und Lymphsystem , dann entstehen oft Ölzysten und Granulome usw.

Unter der Haut, im subkutanen Fettgewebe in der Bauchgegend sind überwiegend nur Blut und Lymphkapillarnetze und keine größeren Arterien oder Venen oder Kollektoren, meist nur Präkollektoren in Form von kleinen Lymphbahnen.

Blut und Lymphkapillaren bilden sich ab ca. dem dritten Tag nach dem Traumata neu. Immer Netzartig und in der Anzahl wie von den lebenden Zellen benötigt.

Der Vorgang der Wundheilung und Zellbildung usw. ist ein hochkomplexer Vorgang in dem viele Zellen, Enzyme, Hormone, Proteine, Botenstoffe,
Gene usw. in einander greifen, es ist nicht möglich das einem Laien genauestens zu erklären.

Bedenkt bitte das alles brutal zerstört wird und das auf eine große Fläche.

Fettzellen können sich jederzeit im Leben eines Erwachsenen neu bilden, das ist heutzutage eindeutig in Studien bewiesen. Entweder aus Mesenchymalen adulten Stemmzellen oder aus Retikulumzellen oder aus bereits bestehenden Fettzellen. Wenn das nicht so wäre würde ein Mensch bei üppigem Essen über längere Zeit vergiften und sterben.

Gleiche Energiezufuhr bei gleichen Lebensumständen stellt immer die gleiche ausgangsmenge Körperfett her, das ist eine biologische Gewissheit. Bei Krankheit und anderem biologischem Alter verschiebt sich das Verhältnis natürlich etwas. Das bedeutet dass ein 80 Jähriger weniger kcal verbraucht wie ein 30 Jähriger bei gleichen Lebensumständen. Nimmt die körperliche Aktivität (bei gleicher Energiezufuhr) zu, dann verschiebt sich das Fettgewebsverhältnis natürlich auch etwas. Nur wenn sich der Gesamtumsatz im Verhältnis zu der Energiezufuhr positiv verändert wird Fett abgebaut.

Fettabsaugung ist ein legalisierter Betrug.

Für Athletischen Vorstellungen ist ein Mensch dort absolut fehl am Platz, glaubt mir einfach. Selbst ein schwer übergewichtiger Mensch wäre dort fehl am Platz. Die Fettabsaugung ist für gar keinen Menschen geeignet, mit Ausnahme von Entfernung von Lipomen oder extrem unnatürlichen krankhaften Fettgewebswucherungen, diese müssen dann weggeschnitten werden und das ganze würde dann von den Krankenkassen bezahlt werden.

Ich könnte jetzt noch 100 Seiten Vorträge halten, aber das wär für Laien nicht nachzuvollziehen.


Wenn der Rücken, die Brust, die Beine usw.nicht richtig trocken sind???Das bedeutet, wenn das allgemeines Körperfettgehalt nicht ca. 9% beträgt, kann man nicht behaupten dass etwas an Fettgewebe an gewissen Körperstellen nicht abbaubar ist???
Ist der Rücken und die Brust gezeichnet und sind die Muskeln sichtbar???Arterien auf den Armen sichtbar???Wer das nicht hat, der kann auch nicht behaupten dass er Problemzonen besitzt.

Habt ihr wirklich ernährungsmäßig alles richtig gemacht und ein Sixpack zu bekommen???Um Fett abzubauen???

Seid ihr sicher dass ihr wisst wie so etwas geht????

Bauchmuskeln auf der Rektusscheide sind erst sichtbar wenn diese eine gewisse Größe haben und diese sich durch die Haut durchdrücken, dazu darf die Fettschicht unter der Dermis (Lederhaut) höchstens 2 mm Schichtdicke betragen, ansonsten wird das nichts.

Habt ihr schon mal einen Menschen gesehen, der am ganzen Körper solch ein niedriges Körperfettgehalt besessen hat wie zb .der Klitschko Boxer im Ring und gleichzeitig noch ein Fettring am Bauch hatte???Ich noch nicht.
Das bedeutet wenn zb. am Bauch noch etwas Fett sitzt, dann ist der Rest des Körpers auch nicht richtig trocken und hart(fettfrei).Am Bauch sitzt immer mehr wie an anderen Körperstellen, das geht aber auch weg wenn der Rest anteilmäßig auch noch fettfreier wird, so dass es ein passendes natürliches Bild ergibt. Dieses Natürliche Bild wird durch Fettabsaugung nachteilhaft verändert, das geht nicht anders.

Bedenkt bitte dass es unter der Haut bei jedem Menschen relativ gleich aussieht. Fettzellen haben alle Anschluss an das Blut und Lymphkapillarnetz. Der Fettabbau funktioniert bei jedem gesunden Menschen gleich, da gibt es keine Geheimnisse.

Schau euch mal einige Videos bei You Tube an, unter Tummy Tuck oder Abdominoplastik oder Bauchdeckenstaffung, da seht ihr wie es unter der Haut aussieht wenn eine Bauchdeckenstraffung vorgenommen wird und die Haut aufgeschnitten wird.
Alles was unter der Haut weißlich zu sehen ist, ist Bindegewebe, alles Gelbe sind die Fettläppchen(Fettkügelchen).(E in Fettkügelchen besteht aus ca.250000 Fettzellen)Das bedeutet ca. 250000 mal eine Biomembran und 250000 mal Zytoplasma und ca. 250000 Zellkerne und das alles pro Fettkügelchen(ca. Erbsengroß)
Ca .98% in jeder einzelnen Fettzellen ist öliges gelbliches Neutralfett(Triglycerid). Die einzelne Fettzelle ist ungefähr so groß wie ein kleiner Sandkorn, gerade so eben Makroskopisch(mit dem Auge)sichtbar.



Bedenkt bitte das Narbengewebe nicht mehr abbaufähig ist sowie unvernarbtes Kollagen. Ich habe großes Glück gehabt, ich habe keinerlei Narbengewebsfasern oder Ölzysten usw. denn ich habe schon drei mal mit Hochauflösenden High End Ultraschallgeräten alles abgesucht, alles homogen, alles dunkelgrau und homogen.

Das war großes Glück, das muss aber nicht bei jedem so sein.

Die Wundheilung der Subkutis(des Fettgewebes) ist nicht mit der der Dermis (Lederhaut) zu vergleichen, absolut nicht. Die Matrix in der Subkutis stellt sich auf die Dauer im Normalall wieder her.

Ärzte haben eine Nische entdeckt, wie man medizinischen unwissenden Laien das Geld aus der Tasche ziehen kann und das Beste ist, man kann sich immer hinter den Gegebenheiten der Natur verstecken.

Ein Mensch wird älter, ein Mensch kann krank werden, der Hormonhaushalt verändert sich im Alter, die Ernährung hat sich verändert usw., das bedeutet ein Arzt der dieses legalisierte Verbrechen ausübt findet immer einen Grund warum es nicht funktioniert hat.
Dass es sich bei einer Ergebnislosigkeit der Fettabsaugung um einen Ausnahmefall handelt ist auch eine gute Antwort lach.

Auf die Juristische Seite hat man sich natürlich gründlich vorbereitet, da kommt ein Laie nicht gegen an. Ich würde dagegen ankommen, aber ich kann einem Laien nur davon abraten nach einer Fettabsaugung vor Gericht zu gehen wenn es nichts gebracht hat, es sei denn man ist total entstellt, das ist etwas anderes, dann sofort zur Ärztekammer und zum Gutachter über einen Fachanwalt.

Fotos werden meist mit billigen hochauflösenden digitalen Fotoapparaten vorher gemacht, das bedeutet hochauflösender Chip und billiges Objektiv, es wurde an alles gedacht.

Digitalfotos entsprechen nicht der Realität. Die Realität ist das was ein Menschliches gesundes Auge bei normalem Tageslicht sieht. Digitalfotos kann man auch wunderbar im Nachhinein bearbeiten.

Man will mit den vorher Fotos der OP eine Rechtfertigung und einen Sinn geben und zugleich die Fettabsaugung als Erfolg darstellen.

Im Aufklärungsbogen steht: Juristisch geprüft. Das bedeutet man benutzt das Juristische um Glaubwürdigkeit bei den Laien zu erreichen. Der Satz: Juristisch geprüft hat mit den Angaben über die Neubildung von Fettzellen nach Fettabsaugungen und über die Aufklärung an sich nichts zu tun, denn wie kann ein Jurist das Fachbezogene zur Fettabsaugung beurteilen???

Sobald ein Arzt diese Aufklärungsbögen abstempelt und unterschreibt und diese dem Patienten aushändigt, dann übernimmt er als Arzt auch die Verantwortung für dessen Inhalt.

Diese Fettabsaugungen finden nur statt, weil eine bewusste Vortäuschung falscher Tatsachen und eine bewusste Irreführung von Seiten dieser Ärzte ausgeht.

Bedenkt bitte das es sich bei den Ärzten, welche ausschließlich angebliche Schönheits Op"s in ihren Privatpraxen ausführen meistens um Personen handelt, welche vom eingemachten der Pathologie, Zellbiologie, Ästhetik usw. keinerlei eingemachte Kenntnisse besitzen. Ein Plastischer Chirurg ist ein medizinischer Handwerker, welcher alles andere mal kurz im Studium angeschnitten hat. Wie man ein athletischen Körper bekommt weiß er nicht, den hatte er ja noch nie lach.
Wie kann ein Plastischer Chirurg Angaben über das Verhalten von Mesenchymalen Stammzellen machen????Woher weiß er das???Er macht es aber in dem er behauptet dass sich Fettzellen bei erwachsenen nicht neu bilden sondern sich nur die Vorhandenen und diese auch nur bei allgemeiner Gewichtszunahme etwas vergrößern können.
Man versucht also falsche Tatsachen vorzutäuschen und diese taktisch zu verdrehen um Laien das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Bedenkt bitte das diese Personen meistens von einer Habgier und von Egoismus, sowie von Missgunst zerfressen sind und dazu eine tiefe innerlichen eigenen Unzufriedenheit besitzen, deshalb sind sie ja Schönheitschirurgen geworden.

Also um es abzukürzen, Finger weg von Fettabsaugungen denn es kann langfristig nicht funktionieren und die Nachteile überwiegen.

Die Gene, (der Bauplan ,die Basenreihenfolge in den Genabschnitten jeder Zelle) bleiben unverändert.

An dem Aufklärungsbogen erkennt ein Fachmann eindeutig, dass diese Ärzte genau wissen, dass Fettabsaugungen nicht funktioniert und nur Nachteile mit sich bringen. Trotzdem wird es als glaubwürdig und sinnvoll dargestellt. Gleichzeitig versucht man sich noch juristisch abzusichern. Man erkennt dies eindeutig an der Formulierung und der Reihenfolge der Sätze.

Die Beschreibung der Nebenwirkungen ist ebenfalls bewusst total verharmlost und es sind nur die nicht abschreckenden Nebenwirkungen dargestellt.

Die mündliche Aufklärung ist meistens nichts weiter als ein verlogenes taktisches Verkaufsgespräch ohne jegliche Moral. Hierbei ist der Arzt mit dem medizinischen Laien, welcher sich selbst nicht annimmt alleine und so ist diese taktische Lügerei ja nicht zu beweisen, es sei denn man zeichnet dieses verlockende Märchen auf.

Was glaubt ihr was ich von plastischen Chirurgen für einen unqualifizierten Blödsinn gehört habe, um Gottes Willen. Wenn ihr Fachfragen habt, dann stellt diese bitte keinem Arzt, welcher diese Art von Schwindel OPs anbietet sondern diskutiert mir Medizinern welche in der Pathologie, in der Dermatologie, in der Anatomie ,in der Zellbiologie auf Forschungsebene oder generell in Unikliniken tätig sind, da gibt es einige wirkliche top Mediziner vor denen ich den Hut ziehe. Lasst bitte die Finger von Schönheitschirurgen.
Bitte bedenken dass ein Arzt, welcher in einer Privatklinik als Schönheitschirurg tätig ist, dies nicht auch Nächstenliebe tut und meistens von Geistigen Gesetzen nichts versteht.

Wenn ihr noch weitere Fragen habt würde ich mich sehr freuen, meldet euch einfach, ich hoffe ich konnte euch etwas die Augen öffnen. LG: Frank.






Mehr lesen

25. Dezember 2014 um 10:52

Reiterhosen
Hallo Frank!
Ich habe gerade Deinen Post gelesen und verstehe Dich ehrlich gesagt nicht.
Ich hatte riesige Reiterhosen, welche ich mit über 10 Jahren krassem Sport und einer umgestellten Ernährung in keinstem Mass zu beeinflussen vermochte.
Am 25.11 wurden diese Dinger nun abgesaugt ( 4 Liter reines Fett ) und ich bin mit dem Ergebnis schon jetzt zufrieden. Allerdings sind erst 70% zu sehen, der Rest kommt noch.
Wenn Du bei einem Arzt einen Aufklärungsbogen unterschreibst, lässt Du Dich immer auf alles ein ( er muss sich absichern).
Da ist die Fachrichtung komplett egal.
Ehrlich gesagt ist es für mich als Patientin völlig unwichtig, welche Zellen am Ende in meiner Subcutis aufräumen, oder wo sich neue Lymphbahnen bilden.
Ich mache alles was in meiner Macht steht ( Sport, sehr vernünftige Ernährung und auf mich achten) um gesund zu bleiben.
Die Tumeszenzliposuktion habe ich noch keine Minute bereut.
Lieben Gruss Susanne

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2015 um 16:24
In Antwort auf reine_12870199

Reiterhosen
Hallo Frank!
Ich habe gerade Deinen Post gelesen und verstehe Dich ehrlich gesagt nicht.
Ich hatte riesige Reiterhosen, welche ich mit über 10 Jahren krassem Sport und einer umgestellten Ernährung in keinstem Mass zu beeinflussen vermochte.
Am 25.11 wurden diese Dinger nun abgesaugt ( 4 Liter reines Fett ) und ich bin mit dem Ergebnis schon jetzt zufrieden. Allerdings sind erst 70% zu sehen, der Rest kommt noch.
Wenn Du bei einem Arzt einen Aufklärungsbogen unterschreibst, lässt Du Dich immer auf alles ein ( er muss sich absichern).
Da ist die Fachrichtung komplett egal.
Ehrlich gesagt ist es für mich als Patientin völlig unwichtig, welche Zellen am Ende in meiner Subcutis aufräumen, oder wo sich neue Lymphbahnen bilden.
Ich mache alles was in meiner Macht steht ( Sport, sehr vernünftige Ernährung und auf mich achten) um gesund zu bleiben.
Die Tumeszenzliposuktion habe ich noch keine Minute bereut.
Lieben Gruss Susanne

Hallo Susanne
Hallo Susanne, es ist schon sehr merkwürdig das einen Frau, welche ja angeblich so zufrieden ist, sich mit solchen Foren beschäftigt??Kann es sein das Sie ein Arzt sind welcher sich hier als Susanne ausgibt und ihnen das nicht gefällt was ich hier getextet habe???
Es ist schon sehr komisch das nach solchen Einträgen immer Personen auftauchen, welche trotz Sport und Diät einfach ihr Fettgewebe nicht abbauen können und nur ein Arzt für viel Geld die Rettung war.

Nun nehmen wir mal an das das stimmt was Sie hier schreiben.
1:Komisch das ich von Frauen gehört habe das diese eine Fettabsaugung an den Reiterhosen nie, nie wieder durchführen lassen würden, da nach ca. 1 Jahr alles genau wie vorher ausgesehen hat und dazu noch uneben geworden ist!!!
2:Wie können Sie nach so kurzer Zeit überhaupt beurteilen wie das Ganze nach ca. 1 Jahr aussieht??
3:Sie sagten das ihnen 4 Liter abgesaugt wurden, das wäre ja bei einer Fläche von ca. 10cmx10cm=100x10cm Tiefe =1000-Kubikzentimeter=1 Liter, da man ihnen 4 Liter abgesaugt hat wären das ja auf jeder Seite 2 Liter, also hatten Sie Reiterhosen von jeweils 20 cm Schichtdicke. Das ist natürlich nicht zu vergleichen mit einem Mann der 2cm Fettschichtdicke am Bauch besitzt und dazu athletische Vorstellungen hat. In ihrem Fall würde das doch die Krankenkasse bezahlen denke ich?? Bei solch einer Schichtdicke??
4:Aus pathologischer Sicht ist das eine Katastrophe was bei solchen brutalen Zerstörungen passiert, aber über diese Dinge kann ich mich nicht mit Laien unterhalten.
5:Wenn solch eine große Menge Fettgewebe abgesaugt wird ist diese ja erst einmal weg, in den meisten Fällen ist diese nach ca.1 Jahr wieder da und noch dazu unsymmetrisch, das ist eine Tatsache. Es gibt natürlich auch Ausnahmefälle bei denen sich diese große Menge Fett bei gleichbleibenden Lebensumständen an anderen Körperstellen zurückbildet, aber in der Regel ist das nicht so, in der Regel versucht der Körper über Monate oder Jahre wieder seine genetischen Proportionen herzustellen, es sei denn man reduziert sein Gesamtkörperfettgehalt.
5adurch dass diese Fettgewebsmenge( evtl. in Ausnahmefällen) an anderen Körperstellen gebildet wird, entstehen Problemzonen welche vorher gar nicht existierten!!!
6:Sie können ihren Fall nicht verallgemeinern.
7:In vielen Fällen ist es sogar so das aus abbaubarem Fettgewebe nicht mehr abbaubaren Gewebe wird. Es wäre zu mühsam zu erklären was passiert wenn die ganze Matrix zwischen den kugelförmigen Fettläppchen und zwischen den einzelnen Adipozyten in den Läppchen zerrissen wird usw., das wäre eh für Laien nicht zu verstehen.
8:Ein Plastischer Chirurg ist gemessen an einem tiefen Wissensstand in der Pathologie und auf Molekular Ebene eine totale Lachnummer. Die Wundheilung in der Subkutis ist ein Bereich von denen ein Plastischer Chirurg im eingemachten nicht viel versteht und dazu nicht viel verstehen will.
9:Ein Laie weiß in einem Aufklärungsgespräch doch absolut nicht wonach er fragen soll, woher soll er das wissen??Wie kann ein Laie Unterschriften leisten wenn ihm alles abschreckende verschwiegen wurde lach. Diese Aufklärungsgespräche von Ärzten an selbstzahlenden Laien sind mehr wie Amüsant. Noch dazu ist der Chirurg in gewissen Bereichen selbst ein Laie lach.
Es bleibt ja jedem selbst überlassen was er glaubt!!LG Frank.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2017 um 22:18
In Antwort auf berystrydom

Vorab, falls dieser Eintrag gelöscht wird, obwohl alles was ich hier schreibe zu 100% beweisbar ist, dann ist das der beste Beweis dafür, dass der Hintergrund dieses Forums an finanziellen Interessen der Ärzte gekoppelt ist.
Ich bin mal auf solch eine Fettabsaugung reingefallen, obwohl ich absolut ungeeignet für solch einen, eh sinnlosen Eingriff war. Ich hatte mit dem bisschen Fettgewebe am Bauch, in Bezug auf mein Körpergewicht keinerlei Problemzonen. Liegt schon ca. 10 Jahre zurück.

Zur Fettabsaugung : Ich habe in den letzten Jahren sehr viel Wissen aus der Pathologie, aus der Dermatologie, aus der Anatomie und aus der Zellbiologie ,sowie aus der Wundheilungsforschung und aus der Genforschung, sowie aus der Bindegewebsforschung usw. zusammengetragen und komme außerdem aus dem Bodybuilding Sport.

Ich bin davon überzeugt, dass es solch einen Unfug wie Fettabsaugung und Brustvergrößerungen in ca. 50 Jahren nicht mehr geben wird, dann werden die Menschen begriffen haben das man die Natur nicht überlisten kann, dann wird selbst der letzte naive unwissende Mensch diese Art von Ärzte durchschauen.

Fettabsaugungen können langfristig nicht funktionieren und können nur Nachteile mit sich bringen, keine Vorteile. Das bestätigt auch jeder Pathologe oder Zellbiologe oder Anatom wenn er Erfahrung hat und ehrlich ist.

Es wäre schlauer man würde das Geld, um welches es ja nur geht dem Arzt so geben, also schenken, ohne das er Fett absaugt, das wäre wirklich schlauer.

Es werden nach solch einer brutalen Zerstörung der Subkutis(des Fettgewebes) lange Zeit Schwellungen vorhanden sein und es wird für lange Zeit schlechter aussehen als es von Natur ausgesehen hat, glaubt mir einfach.

Wenn die Wundheilung abgeschlossen ist sieht alles so aus wie vorher oder unebener.

Der Körper ist immer bestrebt bei gleicher Nahrungsart und gleicher Nahrungsmenge, sowie bei gleichem biologischem Alter und gleichem Gesundheitszustand, sowie bei gleichen Körperlichen Aktivitäten die Ausgangsmenge Körperfett wieder herzustellen, das geht nicht anders. Wenn man Glück hast sind die Proportionen die gleichen, meistens werden die Proportionen aber schlechter als sie waren und das bei gleicher Fettgewebsmenge. So gleichmäßig wie die Natur zb. die rechte zur linken Bauchhälfte geschaffen hat, ist es von menschlicher Hand nicht hinzubekommen.

Bedenkt bitte das alles unter der Haut brutal zerfetzt wird und Ölzysten Granulome, Abkapselungen jeglicher Art, Riesenzellen, Narbengewebe usw. entstehen können. Diese Gewebsarten sind oftmals nicht mehr abbaubar. Das Lymphnetz wird ebenfalls brutal zerfetzt und teilweise mit abgesaugt. Ganz gefährlich wird es wenn ein Arzt mit der Kanüle zu weit runter geht und Lymphknoten in der Leistenregion zerstört.

Wenn die Immunzellen schneller sind als die Abräumprozesse übers Blut und Lymphsystem , dann entstehen oft Ölzysten und Granulome usw.

Unter der Haut, im subkutanen Fettgewebe in der Bauchgegend sind überwiegend nur Blut und Lymphkapillarnetze und keine größeren Arterien oder Venen oder Kollektoren, meist nur Präkollektoren in Form von kleinen Lymphbahnen.

Blut und Lymphkapillaren bilden sich ab ca. dem dritten Tag nach dem Traumata neu. Immer Netzartig und in der Anzahl wie von den lebenden Zellen benötigt.

Der Vorgang der Wundheilung und Zellbildung usw. ist ein hochkomplexer Vorgang in dem viele Zellen, Enzyme, Hormone, Proteine, Botenstoffe,
Gene usw. in einander greifen, es ist nicht möglich das einem Laien genauestens zu erklären.

Bedenkt bitte das alles brutal zerstört wird und das auf eine große Fläche.

Fettzellen können sich jederzeit im Leben eines Erwachsenen neu bilden, das ist heutzutage eindeutig in Studien bewiesen. Entweder aus Mesenchymalen adulten Stemmzellen oder aus Retikulumzellen oder aus bereits bestehenden Fettzellen. Wenn das nicht so wäre würde ein Mensch bei üppigem Essen über längere Zeit vergiften und sterben.

Gleiche Energiezufuhr bei gleichen Lebensumständen stellt immer die gleiche ausgangsmenge Körperfett her, das ist eine biologische Gewissheit. Bei Krankheit und anderem biologischem Alter verschiebt sich das Verhältnis natürlich etwas. Das bedeutet dass ein 80 Jähriger weniger kcal verbraucht wie ein 30 Jähriger bei gleichen Lebensumständen. Nimmt die körperliche Aktivität (bei gleicher Energiezufuhr) zu, dann verschiebt sich das Fettgewebsverhältnis natürlich auch etwas. Nur wenn sich der Gesamtumsatz im Verhältnis zu der Energiezufuhr positiv verändert wird Fett abgebaut.

Fettabsaugung ist ein legalisierter Betrug.

Für Athletischen Vorstellungen ist ein Mensch dort absolut fehl am Platz, glaubt mir einfach. Selbst ein schwer übergewichtiger Mensch wäre dort fehl am Platz. Die Fettabsaugung ist für gar keinen Menschen geeignet, mit Ausnahme von Entfernung von Lipomen oder extrem unnatürlichen krankhaften Fettgewebswucherungen, diese müssen dann weggeschnitten werden und das ganze würde dann von den Krankenkassen bezahlt werden.

Ich könnte jetzt noch 100 Seiten Vorträge halten, aber das wär für Laien nicht nachzuvollziehen.


Wenn der Rücken, die Brust, die Beine usw.nicht richtig trocken sind???Das bedeutet, wenn das allgemeines Körperfettgehalt nicht ca. 9% beträgt, kann man nicht behaupten dass etwas an Fettgewebe an gewissen Körperstellen nicht abbaubar ist???
Ist der Rücken und die Brust gezeichnet und sind die Muskeln sichtbar???Arterien auf den Armen sichtbar???Wer das nicht hat, der kann auch nicht behaupten dass er Problemzonen besitzt.

Habt ihr wirklich ernährungsmäßig alles richtig gemacht und ein Sixpack zu bekommen???Um Fett abzubauen???

Seid ihr sicher dass ihr wisst wie so etwas geht????

Bauchmuskeln auf der Rektusscheide sind erst sichtbar wenn diese eine gewisse Größe haben und diese sich durch die Haut durchdrücken, dazu darf die Fettschicht unter der Dermis (Lederhaut) höchstens 2 mm Schichtdicke betragen, ansonsten wird das nichts.

Habt ihr schon mal einen Menschen gesehen, der am ganzen Körper solch ein niedriges Körperfettgehalt besessen hat wie zb .der Klitschko Boxer im Ring und gleichzeitig noch ein Fettring am Bauch hatte???Ich noch nicht.
Das bedeutet wenn zb. am Bauch noch etwas Fett sitzt, dann ist der Rest des Körpers auch nicht richtig trocken und hart(fettfrei).Am Bauch sitzt immer mehr wie an anderen Körperstellen, das geht aber auch weg wenn der Rest anteilmäßig auch noch fettfreier wird, so dass es ein passendes natürliches Bild ergibt. Dieses Natürliche Bild wird durch Fettabsaugung nachteilhaft verändert, das geht nicht anders.

Bedenkt bitte dass es unter der Haut bei jedem Menschen relativ gleich aussieht. Fettzellen haben alle Anschluss an das Blut und Lymphkapillarnetz. Der Fettabbau funktioniert bei jedem gesunden Menschen gleich, da gibt es keine Geheimnisse.

Schau euch mal einige Videos bei You Tube an, unter Tummy Tuck oder Abdominoplastik oder Bauchdeckenstaffung, da seht ihr wie es unter der Haut aussieht wenn eine Bauchdeckenstraffung vorgenommen wird und die Haut aufgeschnitten wird.
Alles was unter der Haut weißlich zu sehen ist, ist Bindegewebe, alles Gelbe sind die Fettläppchen(Fettkügelchen).(E in Fettkügelchen besteht aus ca.250000 Fettzellen)Das bedeutet ca. 250000 mal eine Biomembran und 250000 mal Zytoplasma und ca. 250000 Zellkerne und das alles pro Fettkügelchen(ca. Erbsengroß)
Ca .98% in jeder einzelnen Fettzellen ist öliges gelbliches Neutralfett(Triglycerid). Die einzelne Fettzelle ist ungefähr so groß wie ein kleiner Sandkorn, gerade so eben Makroskopisch(mit dem Auge)sichtbar.



Bedenkt bitte das Narbengewebe nicht mehr abbaufähig ist sowie unvernarbtes Kollagen. Ich habe großes Glück gehabt, ich habe keinerlei Narbengewebsfasern oder Ölzysten usw. denn ich habe schon drei mal mit Hochauflösenden High End Ultraschallgeräten alles abgesucht, alles homogen, alles dunkelgrau und homogen.

Das war großes Glück, das muss aber nicht bei jedem so sein.

Die Wundheilung der Subkutis(des Fettgewebes) ist nicht mit der der Dermis (Lederhaut) zu vergleichen, absolut nicht. Die Matrix in der Subkutis stellt sich auf die Dauer im Normalall wieder her.

Ärzte haben eine Nische entdeckt, wie man medizinischen unwissenden Laien das Geld aus der Tasche ziehen kann und das Beste ist, man kann sich immer hinter den Gegebenheiten der Natur verstecken.

Ein Mensch wird älter, ein Mensch kann krank werden, der Hormonhaushalt verändert sich im Alter, die Ernährung hat sich verändert usw., das bedeutet ein Arzt der dieses legalisierte Verbrechen ausübt findet immer einen Grund warum es nicht funktioniert hat.
Dass es sich bei einer Ergebnislosigkeit der Fettabsaugung um einen Ausnahmefall handelt ist auch eine gute Antwort lach.

Auf die Juristische Seite hat man sich natürlich gründlich vorbereitet, da kommt ein Laie nicht gegen an. Ich würde dagegen ankommen, aber ich kann einem Laien nur davon abraten nach einer Fettabsaugung vor Gericht zu gehen wenn es nichts gebracht hat, es sei denn man ist total entstellt, das ist etwas anderes, dann sofort zur Ärztekammer und zum Gutachter über einen Fachanwalt.

Fotos werden meist mit billigen hochauflösenden digitalen Fotoapparaten vorher gemacht, das bedeutet hochauflösender Chip und billiges Objektiv, es wurde an alles gedacht.

Digitalfotos entsprechen nicht der Realität. Die Realität ist das was ein Menschliches gesundes Auge bei normalem Tageslicht sieht. Digitalfotos kann man auch wunderbar im Nachhinein bearbeiten.

Man will mit den vorher Fotos der OP eine Rechtfertigung und einen Sinn geben und zugleich die Fettabsaugung als Erfolg darstellen.

Im Aufklärungsbogen steht: Juristisch geprüft. Das bedeutet man benutzt das Juristische um Glaubwürdigkeit bei den Laien zu erreichen. Der Satz: Juristisch geprüft hat mit den Angaben über die Neubildung von Fettzellen nach Fettabsaugungen und über die Aufklärung an sich nichts zu tun, denn wie kann ein Jurist das Fachbezogene zur Fettabsaugung beurteilen???

Sobald ein Arzt diese Aufklärungsbögen abstempelt und unterschreibt und diese dem Patienten aushändigt, dann übernimmt er als Arzt auch die Verantwortung für dessen Inhalt.

Diese Fettabsaugungen finden nur statt, weil eine bewusste Vortäuschung falscher Tatsachen und eine bewusste Irreführung von Seiten dieser Ärzte ausgeht.

Bedenkt bitte das es sich bei den Ärzten, welche ausschließlich angebliche Schönheits Op"s in ihren Privatpraxen ausführen meistens um Personen handelt, welche vom eingemachten der Pathologie, Zellbiologie, Ästhetik usw. keinerlei eingemachte Kenntnisse besitzen. Ein Plastischer Chirurg ist ein medizinischer Handwerker, welcher alles andere mal kurz im Studium angeschnitten hat. Wie man ein athletischen Körper bekommt weiß er nicht, den hatte er ja noch nie lach.
Wie kann ein Plastischer Chirurg Angaben über das Verhalten von Mesenchymalen Stammzellen machen????Woher weiß er das???Er macht es aber in dem er behauptet dass sich Fettzellen bei erwachsenen nicht neu bilden sondern sich nur die Vorhandenen und diese auch nur bei allgemeiner Gewichtszunahme etwas vergrößern können.
Man versucht also falsche Tatsachen vorzutäuschen und diese taktisch zu verdrehen um Laien das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Bedenkt bitte das diese Personen meistens von einer Habgier und von Egoismus, sowie von Missgunst zerfressen sind und dazu eine tiefe innerlichen eigenen Unzufriedenheit besitzen, deshalb sind sie ja Schönheitschirurgen geworden.

Also um es abzukürzen, Finger weg von Fettabsaugungen denn es kann langfristig nicht funktionieren und die Nachteile überwiegen.

Die Gene, (der Bauplan ,die Basenreihenfolge in den Genabschnitten jeder Zelle) bleiben unverändert.

An dem Aufklärungsbogen erkennt ein Fachmann eindeutig, dass diese Ärzte genau wissen, dass Fettabsaugungen nicht funktioniert und nur Nachteile mit sich bringen. Trotzdem wird es als glaubwürdig und sinnvoll dargestellt. Gleichzeitig versucht man sich noch juristisch abzusichern. Man erkennt dies eindeutig an der Formulierung und der Reihenfolge der Sätze.

Die Beschreibung der Nebenwirkungen ist ebenfalls bewusst total verharmlost und es sind nur die nicht abschreckenden Nebenwirkungen dargestellt.

Die mündliche Aufklärung ist meistens nichts weiter als ein verlogenes taktisches Verkaufsgespräch ohne jegliche Moral. Hierbei ist der Arzt mit dem medizinischen Laien, welcher sich selbst nicht annimmt alleine und so ist diese taktische Lügerei ja nicht zu beweisen, es sei denn man zeichnet dieses verlockende Märchen auf.

Was glaubt ihr was ich von plastischen Chirurgen für einen unqualifizierten Blödsinn gehört habe, um Gottes Willen. Wenn ihr Fachfragen habt, dann stellt diese bitte keinem Arzt, welcher diese Art von Schwindel OPs anbietet sondern diskutiert mir Medizinern welche in der Pathologie, in der Dermatologie, in der Anatomie ,in der Zellbiologie auf Forschungsebene oder generell in Unikliniken tätig sind, da gibt es einige wirkliche top Mediziner vor denen ich den Hut ziehe. Lasst bitte die Finger von Schönheitschirurgen.
Bitte bedenken dass ein Arzt, welcher in einer Privatklinik als Schönheitschirurg tätig ist, dies nicht auch Nächstenliebe tut und meistens von Geistigen Gesetzen nichts versteht.

Wenn ihr noch weitere Fragen habt würde ich mich sehr freuen, meldet euch einfach, ich hoffe ich konnte euch etwas die Augen öffnen. LG: Frank.






Hallo frank danke für deine bericht,sei monaten bin ich mir den kopf am zerbrecht wegen einer fettabsaugung,eigentlich hat es mit einer brustvergrösserung mit eigenfett angefangen, hab mir tausend feagen gestellt ob das wirklich nützlich ist und wenn ja wie lange das resultat hinhält und und und...und da es mit eigenfett eingespritz wird kam nocht dazu die fragen um das fettabsaugen,natürlich das wäre wunderbar in einer situng 2 probleme gelöst zu haben,aber eben meine angst ist gross und wenn ich berichte über erfahrung gesucht habe ich nur immer die positiven gefunden...und dein bericht hat meine angst bestättetig....aber ich würde soooo gerne meine problem zonen entfernen ich hab schon alles probiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam