Home / Forum / Beauty / Epilierer ( Braun )

Epilierer ( Braun )

18. April 2011 um 23:51 Letzte Antwort: 29. April 2011 um 16:47

Hey ihr Lieben,

habe mir vor 2 Monaten einen neuen Epilierer von Braun gekauft aber komme nicht so 100% ig zurecht. Das Teil ist zwar wirklich super aber irgendwie bekomme ich das nicht so sauber gebacken.
Ganz früher habe ich mal rasiert und dann gewachst .. nun bin ich beim epilieren angekommen und habe einige Fragen :

1.) Im Intimbereich zu epilieren ist quasi Körperverletztung...habt ihr Tipps ob oder wie das besser wird/ funktioniert?
2.) Bekomme z.B. nie alle Haare an den Beinen weg...nach kurzer zeit wachsen dort schonwieder neue kleine Haare ( hatte mir von einem Epilierer eigtl. erhofft alle 1-2 Wochen an die Haare ran zu müssen). Habt ihr eine Idee?
3.) Wie pflege ich meine Haut nach dem epilieren? Einfach nur cremen? ( Verstopfen da nicht die Poren?)

Freue mich auf eure Antworten & danke schonmal für eure Hilfe!

Mehr lesen

21. April 2011 um 10:02

Zu deinen Fragen:
1. Direkt im Intimbereich hab ich das noch nie gemacht. Nur auf dem Venushügel ist kein Problem, aber an den "Seiten", dicht an den Schamlippen ausprobiert, indem ich die Haut mit einer Hand gestrafft hab. Aber für mich war das nichts. Da muss jeder seine eigene Schmerzgrenze finden.

2. Tja, dieselbe Erfahrung habe ich auch machen müssen. Bin natürlich von dem netten Werbespruch "Bis zu vier Wochen glatte Haut" ausgegangen - von wegen! Ich finde, der Effekt hält am längsten an, wenn ich erst sehr gründlich epiliere und dann nochmal mit dem Rasierer drüber gehe. So war das zwar nicht geplant, aber es funktioniert ganz gut und einen rasierer habe ich sowieso zuhause, weil es manchmal eben schnell gehen muss

3. Ich benutze eine normale Bodylotion, hatte davor aber auch schon Aloe Vera Gel (von dem ich annehme, dass es wahrscheinlich weniger verstopft). Regelmäßig peelen ist auch nicht schlecht, sodass die Haare nicht einwachsen.

Hoffe, ich konnte dir helfen.

Gefällt mir
23. April 2011 um 21:47


nach dem epilieren reibe ich die Beine mit Alkohol Tupfer ab - und die die stehn bleiben zupf ich mit der Pinette nach - hab einen billigen Epilierer von Braun - geht super , epliliere aber nur die Beine, alles andere tut mir zu weh

Gefällt mir
28. April 2011 um 21:57
In Antwort auf zora_11895136

Zu deinen Fragen:
1. Direkt im Intimbereich hab ich das noch nie gemacht. Nur auf dem Venushügel ist kein Problem, aber an den "Seiten", dicht an den Schamlippen ausprobiert, indem ich die Haut mit einer Hand gestrafft hab. Aber für mich war das nichts. Da muss jeder seine eigene Schmerzgrenze finden.

2. Tja, dieselbe Erfahrung habe ich auch machen müssen. Bin natürlich von dem netten Werbespruch "Bis zu vier Wochen glatte Haut" ausgegangen - von wegen! Ich finde, der Effekt hält am längsten an, wenn ich erst sehr gründlich epiliere und dann nochmal mit dem Rasierer drüber gehe. So war das zwar nicht geplant, aber es funktioniert ganz gut und einen rasierer habe ich sowieso zuhause, weil es manchmal eben schnell gehen muss

3. Ich benutze eine normale Bodylotion, hatte davor aber auch schon Aloe Vera Gel (von dem ich annehme, dass es wahrscheinlich weniger verstopft). Regelmäßig peelen ist auch nicht schlecht, sodass die Haare nicht einwachsen.

Hoffe, ich konnte dir helfen.

Danke für eure Antwort
Ja, der Werbespruch hat wohl nicht so ganz hingehauen
Schade...wäre auch zu schön gewesen
Also ich habe mich jetzt damit abgefunden, dass immer irgendwo ein Haar stehen bleibt...nicht die tollste Variante aber warscheinlich die, die am wenigsten Nerven kostet

Aloe Vera Gel ist super...das habe ich auch..leider ist das ziemlich teuer -.-
Den Alkohol werde ich mir evtl. in einer etwas milderen form anlegen aber vielen Dank für den Tipp.

Habt ihr sonst noch Tricks auf Lager ?

Gefällt mir
29. April 2011 um 16:47

Meine Taktik
Hallo !

Ich hab den Epilierer auch. Und ich bin damit echt zufrieden. Ich hatte vorher einen für 25 .... DAS war Körperverletzung
Mit dem von Braun rode ich auch meine Intimbehaarung. Das tut ohne Frage weh. Aber ich kann beruhigen: Es wird mit jedem Mal weniger schlimm. Ich gehe auch alle 5 Wochen zu einem Enthaarungsstudio und lasse mir den Intimbereich mit Halawa enthaaren => www.beauty-hearless.de
Das ist wirklich toll, ich kann es nur empfehlen. Halawa ist viel schonender und der Zucker aus dem Enthaarungsmouse wirkt positiv auf die Haut. Ich kann es chemisch nicht erklären, aber Zucker auf kleinen Wunden wirkt ganz wunderbar heilend. Zwischendurch benutze ich dann meinen Epilierer. Das hält bei mir so 2-3 Wochen, danach sind wieder Haare sichtbar. Zwischendurch geh ich auch mal mit einer Pinzette ran. Alles in allem wird der Wuchs immer weniger, die Haare werden feiner, sind nicht mehr so borstig... nach vielen Jahren soll das Haar dann so stark zurückgegangen sein, dass es wie Armbehaarung oder so ist. Ich bin jetzt bei 50 % Haarwuchs.

Mit dem Braun-Epilierer mache ich das so: Ich benutze immer den Massageaufsatz, egal wofür. Ich mache damit auch meine Achseln, was das erste Mal noch schlimmer war als der Schritt Dieser Aufsatz verhindert bei mir am ehesten dass Haut in den Epilierer gerät... *autsch autsch autsch* Das ist dann an den Schamlippen gar nicht so einfach. Am besten setzt man sich so hin, dass man den besten Überblick über das "beste Stück" hat. Meine Position ist auf einem Stuhl, Beine auseinanderklappen, so dass man bis auf die Pobacken gucken kann. Dann immer mit zwei Fingern spannen, Zähne zusammenbeißen, zwei..drei.. Mal mit dem Braun rüber...... glatt. Im Intimbereich bleiben da bei mir nur vereinzelt Haare stehen, die dann mit der Pinzette eliminiert werden. An den Beinen habe ich da mehr Fluktuation, weil die Haare viel dünner sind. Ich mach das dann so: Tag 1 Epilieren .... zwei Tage warten.... noch mal drüber. Dann ist eigentlich alles weg. Nach dem ersten Mal sieht man auch schon nix mehr, aber man fühlt es...

Für alle Liebhaber der Epilation:
IMMER peelen. Mindestens alle zwei Tage, ihr kriegt sonst bösartig eingewachsene Haare, die sich nur mit Kanülen (o.ä.) rauspulen lassen, was später unschöne Narben hinterlassen kann. Am besten eignen sich Peelinghandschuhe. Peelingcremes sind zu soft. Bein entzündeten eingewachsenen Haaren empfele ich mit einen kurz angekochten schwarzen Teebeutel (abgekühlt) drüber zu gehen, das desinfiziert. Generell mache ich danach immer so ein Tonikum von Dr. Hauschka drauf, seitdem entzündet sich da auch nichts mehr
Beim Enthaarungsstudio machen die danach immer so ein Aloe Vera Gel drauf, das kühlt und beruhigt die Haut.

Liebe Grüße und ganz viel Erfolg wünsche ich

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers