Anzeige

Forum / Beauty

Enttäuschter Frisuerbesuch!!

Letzte Nachricht: 24. Mai 2015 um 22:21
L
lise_11962058
11.04.15 um 10:29

Hallo ihr Lieben!

Ich war Gestern mit meinem langen Haar, dass knapp bis zu meinem Popo geht und stufig geschnitten war beim Frisuer zum "Spitzen" schneiden lassen. Ich habe ihr gesagt, dass ich gerne die Spitzen geschnitten habe möchte, aber bitte so wenig wie möglich ab soll .. ich weiß nicht was man als Friseurin das so falsch verstehen kann?! Jedenfalls hab ich nun 24,5 cm ab und einen ganz geraden Schnitt! Ich bin echt total frustriert, dass mir einfach ohne Absprache so eine länger abgeschnitten worden ist, die Dame bestand zudem auch noch auf ihr Geld von 32 . Im Moment mag ich gar nicht in den Spiegel schauen, könnte jedes mal aufs Neue wieder anfangen zu weinen. Klar wachsen sie wieder nach, aber ich denke jeder der langes Haar hat und dieses auch schön pflegt wird verstehen wie weh so etwas tut. Jedenfalls war ich gerade nochmal dort, ich habe mich beschwert über diesen Schnitt und wollte mein Geld zurück, aber nix, ich wurde zudem auch noch aus dem Laden geschmissen, ich bin echt fassungslos!

Hat noch jemand so einen "Horror" Frisuer Besuch erlebt? Was habt ihr gemacht? Habt ihr Euer Geld zurück bekommen?

Mehr lesen

T
terrie_12835294
15.04.15 um 10:26

24,5 cm??
Das ist echt viel! Fällt bei deiner Haarlänge vielleicht nicht ganz so auf, aber wenn man sagt, es solle nur ganz wenig ab, ist das dennoch echt viel!

Ich hatte früher eine Bekannte, die gelernte Friseurin war und mir die Haare schnitt. Das war super. Es war günstig, bei mir Zuhause, sie kannte mich, usw. Bei ihr war es so, dass sie immer total zurückhaltend schnitt. Da musste ich schon immer sagen, sie solle doch ruhig mal großzügiger schneiden. Aber im Grunde hat sie es richtig gemacht. Man kann immer noch nachschneiden, doch was ab ist, ist ab.

Leider habe ich die Möglichkeit auch nicht mehr und müsste mal dringend zum Friseur. Ich habe da aber auch regelrecht Bammel. Denen ist es doch egal, wie du aussiehst. Hauptsache sie können schneiden und bekommen ihr Geld.

Ich würde auch mit einer Anzeige drohen. Denn im Grunde ist das ja Körperverletzung. Weiter würde ich mit negativer Mundpropaganda drohen. Eigentlich sollten sie doch an zufriedene Kunden interessiert sein und nicht riskieren wollen, dass ihr Ruf geschädigt wird. Sowas ist kein kundenorientiertes Denken. Einfach unmöglich! Auch das würde ich klar machen.

Hast du dich bei der Friseurin beschwert? Oder auch mal bei ihrem Chef? Geschäftsführer, Inhaber,.. wer auch immer da das Sagen hat. War es nur eine angestellte Friseurin, würde ich ihr gegenüber dann nämlich auch darauf bestehen, mit ihrem Vorgesetzten zu sprechen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
P
paloma_12452357
24.05.15 um 22:21

Selbst schneiden!
hi. da der Beitrag schon über nen Monat her ist, kann ich dir nur einen Tipp ans Herz legen! Wenn ich dir jetzt sage, schneid deine Spitzen selbst, wirst du entweder sagen "ach das geht doch schief" oder "mach ich ja schon längst".

Ich habe aber einen super Tipp für dich, wie das ganz schnell geht.

Bind deine Haare kopfüber zu einem Zopf, so dass dein Zopf auf deinem Kopf sitzt. Schau das alles gerade und gekämmt ist. jetzt schreichst du mit deiner Buerste und 2 Fingern bis zu den Spitzen nach oben und schneidest so viel ab wie dir das gefällt. Wichtig ist dass du eine Haarschere benötigst. Aber die bekommst du bei dm für wenig Geld. habe für meine 8 bezahlt. Das gute ist, mit der Methode schneidest du an beiden Seiten gleich viel ab UND es wird stufig und von Schnitt zu Schnitt wirds stufiger. Das mache ich so einmal im Monat mit 1cm. Manchmal mach ich das auch bei Bedarf.

ich hoffe ich konnte dir helfen. Das ist kein grosser Aufwand und schnell gemacht. Am besten bei trockenen Haaren. Bei nassen kriegst du die so schlecht nach oben durchgekämmt.

Gefällt mir

Anzeige