Home / Forum / Beauty / Enthaarungswachs/-strefen selber machen, geht das?

Enthaarungswachs/-strefen selber machen, geht das?

5. Juni 2004 um 14:02

hi.
ich wollte mal frgaen, ob man sich so enthaarungswachs oder enthaarungs streifen selber machen kann, wenn ja, wie?

Mehr lesen

5. Juni 2004 um 18:46

Glaub nicht
Hi!
Ich glaub nicht, dass das geht. Aber diese Veet-Wachsstreifen sind ja auch nicht sooo teuer, allerdings bin ich von denen nicht so begeistert: tut extrem weh und wird nicht so schön glatt wie mit dem Rasierer.
LG,
shepherdess

Gefällt mir

5. Juni 2004 um 20:02
In Antwort auf roslyn_12773574

Glaub nicht
Hi!
Ich glaub nicht, dass das geht. Aber diese Veet-Wachsstreifen sind ja auch nicht sooo teuer, allerdings bin ich von denen nicht so begeistert: tut extrem weh und wird nicht so schön glatt wie mit dem Rasierer.
LG,
shepherdess

Nun ja
nun ja, sie kosten immerhin über 5 euro und es sind nicht gerade viele drinnen und ich bekomme nur 15 euro taschengeld im monat. und das will ich nicht für sowas ausgeben.

2 LikesGefällt mir

5. Juni 2004 um 22:01
In Antwort auf julia_12313817

Nun ja
nun ja, sie kosten immerhin über 5 euro und es sind nicht gerade viele drinnen und ich bekomme nur 15 euro taschengeld im monat. und das will ich nicht für sowas ausgeben.

Meinst du...
...diese Vliesstreifen, die bei Warmwachspackungen immer dabei liegen? Die kann man bei Body Shop dazu kaufen. Aber die kann man auch gut mehrmals anwenden, einfach mit warmem Wasser auswaschen, aber gut ausspülen, sonst sind die nachher noch klebrig vom Wachs. Dann trocknen lassen und sie sind wie neu.

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2004 um 11:00

Danke
dnake. ich werdas das so bald mum mir die erlaunbnis gibt, mal auprobieren (und ich etwas nützliches als stoffstreifen gefunden habe). wenn es klappt sage ich das euch!!!

Gefällt mir

18. August 2004 um 2:03

Im arabischen...
...Raum enthaaren sich Frauen mit "Halawa". Es werden 100g Zucker mit 100 ml Zitronensaft und einem Teelöffel Öl so lange auf kleiner Flamme gekocht, bis das ganze karamellfarben bis braun wird und, unter den Wasserstrahl gehalten, nicht mehr vom Löffel rinnt oder sich auflöst. Man kann die Masse in ein Marmeladeglas oder sowas füllen und wenn man es braucht, ganz einfach im Wasserbad erwärmen, bis es wieder flüssiger wird. Dann wird es mit einem Holzspatel aufgetragen, ein Stoffstreifen drauf gedrückt und mit einem Ruck gegen die Wuchsrichtung wieder abgezogen.
Man kann auch ein kleines Stück des Halawa mit einem Löffel herausnehmen, zu einer Kugel formen und damit in kreisförmigen Bewegungen über die Haare rollen.
Ich habe die ganze Sache gestern ausprobiert, und meiner Meinung nach tut es weniger weh als mit Wachs. Es ziept schon ein bisschen, aber es lohnt sich, weil die Haare so scnell nicht wieder nachwachsen, wie es z.B. beim Rasieren der Fall ist.
Als ich das Warmwachs auf Zuckerbasis (von Veet) verwendet habe, habe ich immer diese kleinen Pickelchen bekommen, aber bei Halawa gibt's keine Probleme. Ein Vorteil ist, dass der Zitronensaft auch eine gewisse Desinfizierende Wirkung hat, also entstehen kaum Entzündungen.
Man kann Halawa auch fertig zubereitet im BodyShop oder im Internet kaufen, aber es ist ja nicht viel Arbeit, es selber herzustellen.
Es hält sich, soviel ich gehört habe, ein halbes bis ein ganzes Jahr im Kühlschrank.

Ich bin sehr zufrieden damit und werde wohl auch dabei bleiben.

Liebe Grüße, Jennifer

3 LikesGefällt mir

5. Mai 2006 um 16:46
In Antwort auf takaya

Im arabischen...
...Raum enthaaren sich Frauen mit "Halawa". Es werden 100g Zucker mit 100 ml Zitronensaft und einem Teelöffel Öl so lange auf kleiner Flamme gekocht, bis das ganze karamellfarben bis braun wird und, unter den Wasserstrahl gehalten, nicht mehr vom Löffel rinnt oder sich auflöst. Man kann die Masse in ein Marmeladeglas oder sowas füllen und wenn man es braucht, ganz einfach im Wasserbad erwärmen, bis es wieder flüssiger wird. Dann wird es mit einem Holzspatel aufgetragen, ein Stoffstreifen drauf gedrückt und mit einem Ruck gegen die Wuchsrichtung wieder abgezogen.
Man kann auch ein kleines Stück des Halawa mit einem Löffel herausnehmen, zu einer Kugel formen und damit in kreisförmigen Bewegungen über die Haare rollen.
Ich habe die ganze Sache gestern ausprobiert, und meiner Meinung nach tut es weniger weh als mit Wachs. Es ziept schon ein bisschen, aber es lohnt sich, weil die Haare so scnell nicht wieder nachwachsen, wie es z.B. beim Rasieren der Fall ist.
Als ich das Warmwachs auf Zuckerbasis (von Veet) verwendet habe, habe ich immer diese kleinen Pickelchen bekommen, aber bei Halawa gibt's keine Probleme. Ein Vorteil ist, dass der Zitronensaft auch eine gewisse Desinfizierende Wirkung hat, also entstehen kaum Entzündungen.
Man kann Halawa auch fertig zubereitet im BodyShop oder im Internet kaufen, aber es ist ja nicht viel Arbeit, es selber herzustellen.
Es hält sich, soviel ich gehört habe, ein halbes bis ein ganzes Jahr im Kühlschrank.

Ich bin sehr zufrieden damit und werde wohl auch dabei bleiben.

Liebe Grüße, Jennifer

Frage...
hallo ertsmal!

Ich hätte da ne Frage zum Stoffstreifen, den man verwenden muss, um die haare abzuziehen. Muss man den nach dem Abziehen wegschmeißen oder wie ist das genau? Und gibt es bestimmte Stoffstreifen, die man verwenden muss?

Danke im voraus
Jenny

Gefällt mir

14. Juni 2007 um 15:49
In Antwort auf julia_12313817

Danke
dnake. ich werdas das so bald mum mir die erlaunbnis gibt, mal auprobieren (und ich etwas nützliches als stoffstreifen gefunden habe). wenn es klappt sage ich das euch!!!

Halawa
..hey...hab da mal eine frage...

undzwar hört es sich ja gut an mit dem halwa und ich möchte es auch gerne selber ausprobiern...nur weiß jemand von euch wie lang die haare da sein müssen oder ob sie eine bestimmte länge haben müssen?

Gefällt mir

24. April 2008 um 9:23
In Antwort auf diemaike

Halawa
..hey...hab da mal eine frage...

undzwar hört es sich ja gut an mit dem halwa und ich möchte es auch gerne selber ausprobiern...nur weiß jemand von euch wie lang die haare da sein müssen oder ob sie eine bestimmte länge haben müssen?

Länge der Haare
Hi,
habe mit Halawa ansich keine praktischen Erfahrungen.
Da es aber die gleiche Technik ist wie beim Waxing würde ich mal stark annehmen, dass du kürzere Haare als 4 bis 5 mm nicht entfernen kannst.

Würde Dir hier die Sugaringmethode empfehlen, zumindest um Dir ein paar Tricks von denen abzuschauen. Die wenden nämlich eine andere Technik an.

Viel Erfolg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen