Home / Forum / Beauty / Eingewachsene HAARE

Eingewachsene HAARE

27. November 2011 um 19:39

Hallo mädels.
Ich habe ein sehr großes Problem. Es geht um die Bikinizone. Ich möchte diese Zone eig. epilieren, aber es entstehen immer Pickel. ICH denke mal das diese Pickel eingewachsene Haare sind. Die sind auch recht dunkel. Sieht total bescheuert aus, schäme mich schwimmen zu gehen =( . Könnt ihr mir was dagegen empfehlen ??
Ich danke euch ..

Mehr lesen

30. November 2011 um 10:06

Peelen
Natürlich kommt es darauf an, wie stark bei dir die eingewachsenen haare vorkommen, aber peeling ist beim eppilieren das a und o.
Peelen kannst du zb mit einer selbstgemachten "maske" aus salz/zucker und honig. Den tipp hab ich aus diesem forum, fand ich gut. Du kannst dir aber auch so nen peelinghandschuh zb beim dm für 69 cent, glaub ich, kaufen. Auch gut. Es gibt auch so fertige peelings zu kaufen. Ist mir aber auf dauer zu teuer und besser sind die, meiner meinung nach, auch nicht.
Wenn es dann immer noch nicht besser ist würd ich, an deiner stelle, aufhören zu eppilieren und rasieren.
Falls es dann immer noch "schlimm" aussieht, geh zum hautarzt, denn stark eingewachsene haare sind ja wirklich unangenehm.
Ich hoffe, meine ratschläge helfen dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 21:23

Hey
dankeschön Juztkickz. Das werde ich auch mal ausprobieren. Denn ich entferne die Haare 1 Mal in der Woche und wenn ich das nciht mache, sehe ich bestimmt aus wie ein Bär -.- Danke für den Tipp nochmal =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 7:22
In Antwort auf dara_12764545

Hey
dankeschön Juztkickz. Das werde ich auch mal ausprobieren. Denn ich entferne die Haare 1 Mal in der Woche und wenn ich das nciht mache, sehe ich bestimmt aus wie ein Bär -.- Danke für den Tipp nochmal =)

Hab mich unglücklich ausgedrückt
Natürlich kannst du die haare entfernen. Das anstatt hat bei mir gefehlt. Sry. Wenn es trotz peeling nicht besser wird, rasieren anstatt eppilieren. Durch rasierschaum werden die haare weicher und wachsen nicht so leicht ein.
Also rasieren müsste eigtl immer gehen, ansonsten würd ich wirklich mal zum hautarzt gehen.
Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2011 um 20:04

Peelen
Peelen, Peelen, Peelen... Jeden Tag und zwar gründlich! Das ist das einzige, was bei mir ansatzweise hilft. Ich hab auch mal gelesen, dass man viel Wasser trinken soll, weil das irgendwas mit der Haut zu tun hat. Weiß aber nicht genau, ob das wirklich was bringt. Damit haben echt viele Leute zu kämpfen und eine wirklich sichere Lösung scheint es nicht zu geben. Vielleicht mal andere Enthaarungsmethoden ausprobieren, wie juztkickz schon vorgeschlagen hat. Waxing zum Beispiel, oder Enthaarungscreme. Einige Leute schwören auch auf Baby-Puder jeden Tag nach dem Duschen. Du kannst auch mal einen Hautarzt fragen, was der sagt. Das würde mich auch interessieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2011 um 22:25

Danke
für die antwort. habe im januar beim hautarzt einen termin. Werde ihn mal auch fragen =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2011 um 10:52
In Antwort auf jolana_12856661

Peelen
Natürlich kommt es darauf an, wie stark bei dir die eingewachsenen haare vorkommen, aber peeling ist beim eppilieren das a und o.
Peelen kannst du zb mit einer selbstgemachten "maske" aus salz/zucker und honig. Den tipp hab ich aus diesem forum, fand ich gut. Du kannst dir aber auch so nen peelinghandschuh zb beim dm für 69 cent, glaub ich, kaufen. Auch gut. Es gibt auch so fertige peelings zu kaufen. Ist mir aber auf dauer zu teuer und besser sind die, meiner meinung nach, auch nicht.
Wenn es dann immer noch nicht besser ist würd ich, an deiner stelle, aufhören zu eppilieren und rasieren.
Falls es dann immer noch "schlimm" aussieht, geh zum hautarzt, denn stark eingewachsene haare sind ja wirklich unangenehm.
Ich hoffe, meine ratschläge helfen dir.

Nie mehr eingewachsenen haare
Unser Top-Angebot: Dauerhafte Haarentfernung mit IPL in diesem Winter mit bis zu 50 % Rabatt!
ganzkörper 250
jetzt nur 125
Hotline:06003 5819008

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 18:22

Ursachen und Lösungen
Hallo Black537,

nach dem Enthaaren gibt es 2 Arten von "Pickelchen", die ersten kommen wenige Tage nach der Enthaarung und sehen aus wie Minimitesser; das liegt daran, dass es vorkommen kann, dass - gerade wenn beim ersten Mal sehr viele Haare mit ausgewachsener Wurzel entfernt wurden - die Haarschäfte etwas geschwollen sind und der Talg nicht ungestört an die Hautoberfläche kann. Ein Peeling 2 mal die Woche ab dem 2ten Tag nach der Enthaarung ist zu empfehlen.

Die zweite Art von "Pickelchen entsteht so 3 Wochen nach der Enthaarung und wenn man daran knibbelt kommt eine kleine Locke raus. Das liegt daran, wenn nicht gepeelt, nicht gecremt und nicht genug getrunken wurde kommt das neue, feine, kleine Babyhaar nicht durch die Haut und "staucht" sich, da die Keimschicht ja munter weiter Haar bildet. Im schlimmsten Fall "sucht" sich das Haar einen anderen Weg und wächst ein.

Zum Peeling empfehle ich immer den Natur-Luffa-Schwamm. Er wird aus der sog. ägyptischen Waschgurke hergestellt, ist trocken zwar hart, aber im Wasser wird er angenehm "rubbelweich" und entfernt abgestorbene Hautzellen ganz zart. Einfach 2 -3 mal die Woche beim duschen oder baden statt eines normalen Waschlappens benutzen.
Sie können aber auch die aus Kunstoff gehäkelten / gestrickten Handschuhe aus dem Drogeriemarkt benutzen.

Da es auf dem Markt auch viele Rubbelcremes oder Rubbelduschgels gibt, lesen Sie genau die Inhaltsangabe, denn viele reizen die Haut oder - noch schlimmer - setzen sich in den Poren ab.

Sollten Sie unter eingewachsenen Haaren leiden ist mein Tipp: mind. 2-3 Liter Wasser oder Kräutertees zu trinken, damit die Haut gut von innen durchfeuchtet ist und nach jedem duschen / badern die Haut mit einer guten Feuchtigkeitspflege zu cremen; zu trockene Haut wirkt auf das wachsende Haar oft wie eine Mauer und es kann nicht durch.

Und: AUF KEINEN FALL TÄGLICH PEELEN!!!

wenn man jeden Tag peelt hat die Haut den "Eindruck", dass da etwas ihr "an den Kragen" will. Also will die Haut sich schützen und verdickt sich - bildet also mehr Zellen. Eine der vielen Hautfunktionen ist halt der Schutz des Körpers. Den Vorgang dieser Hautverdickung kennt man eher an den Füßen ( Hornhaut) und an den Händen ( Schwielen). Aber Sie haben es bestimmt auch schon erlebt, dass z.B. die Haut an den Fersen ( beim regelmäßigen Tragen von Sandalen) etwas fester wird. Dasselbe passiert, wenn man jeden Tag ein Peeling durchführt: die Zellneubildung wird vermehrt aktiviert, die Haut wird dicker... also hat man mit der Zeit das Gegenteil erreicht : eine dickere Haut - weich aber dicker und das neue Haar hat es etwas schwerer durchzustoßen.
Mit dem Peeling sollten Sie auch erst 2-3 Tage nach der Enthaarung anfangen.
Ich peele so 2 -3 mal die Woche.

Und ich vermute in Ihrem Fall noch folgendes:
das Epiliergerät "packt" die Haare, so wie diese in die Pinzetten geraten; d.h. es werden auch Haare zuweilen nur an der Spitze gepackt, leicht aus der Haut gezogen und reissen dann ab und gleiten wieder in die Haut: Diese Abrissstelle sehen Sie dann als schwarzen Punkt in der Haut. Ist die Haut nun sehr trocken und das weiter wachsende Haar kann nicht raus, so "sucht" es sich einen anderen Weg und und kann evtl. einwachsen.

In der Hoffnung Ihnen geholfen zu haben
sende ich liebe Grüße aus Ratingen

Martina Skomroch
Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie & Ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 14:58

Was hilft...
...ist bei mir ein Tipp, den ich letztens von meiner Waxerin bekommen habe. Es ist ein Gel, das heißt "Eliminate Ingrown Hair". Ich weiß nicht ob es das woanders zu kaufen gibt, ich habs direkt dort gekauft bei Wax in the city, aber das gibts bestimmt auch von anderen Marken. Und das hilft wirklich, wenn man es jeden Tag auf die Stellen macht die gewaxed wurden also auch zur Prävention. Hat mich auch erstaunt und ich dachte, dass die einfach was verkaufen wollen, aber es hat sich gelohnt. Und ich peele auch immer noch öfter, allerdings nicht mit Schwämmen (da die schon stärker sind sollte man sie vielleicht echt nicht jeden Tag benutzen) sondern mit Peeling-Duschgel. Also das Gel in Kombi mit Peeling ist meine Lösung und ich habe seitdem keine eingewachsenen Haare mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Sehr viele braune Pickelreste, ich bring mich um
Von: dara_12764545
neu
7. Januar 2012 um 20:04
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen