Forum / Beauty

Durch haare glätten wenigere haare : (

Letzte Nachricht: 25. August 2012 um 18:21
J
joe_11935021
20.08.12 um 13:47

hallo erstmal

ich fang einmal von anfang an zu erzählen .. also : es begann so dass ich vor 2 jahren begonnen hab fast jeden tag meine haare zu glätten .. von zeit zu zeit wurden meine haare weniger aber ich hab mir noch nicht viel dabei gedacht ..

jetzt vor ein paar monaten habe ich meine haare zu hause gefärbt .. das ergebnis hat mir nicht besonders gefallen und deswegen bin ich am nächsten tag zum friseur gegangen der dann nocheinmal drüber gefärbt hat ! seitdem fallen mir meine haare aus , also ich merke es vor allem wenn ich duschen war , da in der badewanne / dusche ein kleines büschel haare von mir liegt .. und ich merke es auch dass wenn ich meine haare zu einem zopf halte und dann meine hand runterstreiche , vereinzelt haare rauskommen !

nun war ich beim arzt & der hat mit ein haarwasser aus der apotheke verschrieben , die apotheker haben das haarwasser selber gemischt (vl ist das e normal ich kenn mich da nicht aus ) ich benutze es seit 2 wochen aber daweil merk ich noch nicht so wirklich was .. vl wende ich es falsch an ? also ich gebe es nach dem duschen ins handtuch trockene haar , besonders in die spitzen und am haaransatz ! mein arzt hat mir auch vitamin D tabletten verschrieben die nehme ich seit ein paar tagen ..

mittlerweile glätte ich meine haare gar nicht mehr ! ich flechte meine haare immer nur nach dem duschen , das wars ! vogestern habe ich meine spitzen geschnitten in der hoffnung dass sichs vl ein bisschen bessert !

nun aber zu meiner eigentlichen frage : meine haare werden immer dünner , es ist noch nicht SO schlimm aber ich binn 15 und es ist etwas doof wenn das in so jungen jahren schon passiert , weil ich will nicht mit 20 ganz ganz wenige haare haben ?!
oder wachsen die ' ausgefallenen haare wieder nach ?


habt ihr vl tipps was ich tun könnte damit mir die haare nicht mehr so arg ausfallen ? freue mich auf jede antwort die mir hilft !

LG

Mehr lesen

I
ivonne_12505716
20.08.12 um 15:43

Oje...
...Also wenn du eh schon in ärztlicher Behandlung bist und auch nicht mehr glättest...
Denke, dass das ein starker Haarbruch ist, und sie deshalb so viel ausfallen.
Am besten wäre es wenn du ein ganzes Stück abschneiden lassen würdest - Vielleicht auch eine Kurzhaarfrisur?

Kaputt ist kaputt und kann auch nicht mehr repariert werden - Man kann höchstens die Schäden überdecken. Mit silikonhaltigen Produkten wie zB Haarspitzen-Fluids.

Die ausgefallenen Haare wachsen natürlich wieder nach.
Allerdings musst du dich schon etwas gedulden.
Nach einiger Zeit wirst du so kleine Babyhärchen (nachwachsende Haare) auf der Kopfhaut endecken.

Das wird schon wieder - Kopf hoch...

LG

Gefällt mir

C
chanda_12320230
20.08.12 um 16:51

Mach dich nicht verrückt
Hi erstmal
Also, ich hab schon jede Menge mit meinen Haaren angestellt, es begann mit Aufhellen mit ca. 14 Jahren - heute bin ich 28 und meine Haare sind gesund und haben nen tollen Glanz
Da sich deine Haarstruktur ca. alle 7 Jahre verändert, kann es möglich sein, dass du z.B. sehr dickes Haar hattest und sie nach einer gewissen Zeit etwas dünner werden. Ebenfalls kann glattes Haar mit der Zeit etwas welliger werden.
Ich gebe dir einen Tipp: geh zum Friseur deines Vertrauens und bitte ihn dir offen und ehrlich zu sagen, wieviel abgeschnitten werden muss, um dein Haar wieder gesund wachsen zu lassen.
Färben solltest du nicht, das habe ich bis vor 2 Jahren gemacht, durch das Ammoniak (was auch in dunklen Farben enthalten ist), wir die Haaroberfläche angegriffen und die Farbe wächst nach 4-6 Wochen raus, somit musst du sie wieder belasten. Ich habe mich dafür entschieden, eine Tönung zu nehmen (Country Colours), die hält locker 6 Wochen, der Ansatz (das ist ganz wichtig! Nicht auf dem ganzen Kopf, ZUERST den Ansatz) wird dann nachgetönt (z.B. mit einem Pinsel aus dem dm Markt) und der Rest der Farbe in den Längen verteilt. Also, statt Farbe lieber Tönung, beides zwar nicht gut, aber ist nicht allzu viel Belastung für dein Haar.
Wichtig bei gesundem Haar ist auch die Pflege: wasche dein Haar so oft wie DU willst! Es ist nicht wahr, dass man durch tägliches Waschen die Kopfhaut belastet, denn wenn man eben durch die ganzen Umwelteinflüsse und Pflegeprodukte Schuppen bekommt, dann ist es eine größere Belastung für deine Kopfhaut, als sie täglich zu reinigen! Aber das solltest ganz alleine du entscheiden, wie du dich wohlfühlst bzw. je nachdem wie schnell dein Haar nachfettet.
Nicht zu viel Pflege: Kur je nach Bedarf ca. 2 Mal im Monat, max. 1 Mal die Woche.
Stell um auf silikonfreie Produkte, denn wenn der Silikonfilm sich auf der Haaroberfläche absetzt, kannst du die Pflegeprodukte in die Tonne kippen.
Ich benutze Balea Schampoos + Spülungen + die Kokos Glanz-Haarkur (riecht nicht so extrem nach Kokos). Du kannst sicherheitshalber die Alverde Pflegeserie testen. Ich habe mich erstmal durch das komplette Sortiment von dm Eigenmarken getestet, bis ich meine Favoriten hatte.
Zum Glätten: ich glätte sie täglich, habe auch etwas Haarausfall, manchmal auch etwas mehr. Ich nehme zusätzlich ein Coffein Tonikum, z.B. von Plantur 39 oder Alpecin (das riecht halt etwas männlich^^, verfliegt aber auch nach dem Fönen), das ich mir ausschließlich auf die "belasteten" Stellen an der Wurzel einmassiere und zwar ins handtuchtrockene Haar. Danach etwas trocknen lassen und fönen, um etwas Volumen zu bekommen. Ganz wichtig: entgegen aller Behauptungen solltest du KEINEN Hitzeschutz weder beim Fönen noch beim Glätten verwenden! Das hat mir mein Friseur bestätigt! Als ich das Zeug benutzt habe, hat sich mein Haar sehr widerspenstig und verklebt angefühlt! Lieber die Temperatur nicht so hoch stellen, ich mache immer 160 Grad, das reicht aus. Habe früher bei 200 Grad geglättet, das hat die Haare verbrannt! Also, die Stufe auf niedrig stellen & den Hitzeschutz weglassen.
Das sind Tips, die ich durch meine Erfahrung weitergebe. Ich mache das seit 1,5 Jahren so und mein Haar ist gesunder als je zuvor!
Ich hoffe, dir etwas geholfen zu haben! Und viel Glück, das wird schon

LG, Julia

Gefällt mir

J
joe_11935021
20.08.12 um 18:26

Ja genau
Ja es sind so weisse der am ende

Gefällt mir

J
joe_11935021
20.08.12 um 19:27
In Antwort auf chanda_12320230

Mach dich nicht verrückt
Hi erstmal
Also, ich hab schon jede Menge mit meinen Haaren angestellt, es begann mit Aufhellen mit ca. 14 Jahren - heute bin ich 28 und meine Haare sind gesund und haben nen tollen Glanz
Da sich deine Haarstruktur ca. alle 7 Jahre verändert, kann es möglich sein, dass du z.B. sehr dickes Haar hattest und sie nach einer gewissen Zeit etwas dünner werden. Ebenfalls kann glattes Haar mit der Zeit etwas welliger werden.
Ich gebe dir einen Tipp: geh zum Friseur deines Vertrauens und bitte ihn dir offen und ehrlich zu sagen, wieviel abgeschnitten werden muss, um dein Haar wieder gesund wachsen zu lassen.
Färben solltest du nicht, das habe ich bis vor 2 Jahren gemacht, durch das Ammoniak (was auch in dunklen Farben enthalten ist), wir die Haaroberfläche angegriffen und die Farbe wächst nach 4-6 Wochen raus, somit musst du sie wieder belasten. Ich habe mich dafür entschieden, eine Tönung zu nehmen (Country Colours), die hält locker 6 Wochen, der Ansatz (das ist ganz wichtig! Nicht auf dem ganzen Kopf, ZUERST den Ansatz) wird dann nachgetönt (z.B. mit einem Pinsel aus dem dm Markt) und der Rest der Farbe in den Längen verteilt. Also, statt Farbe lieber Tönung, beides zwar nicht gut, aber ist nicht allzu viel Belastung für dein Haar.
Wichtig bei gesundem Haar ist auch die Pflege: wasche dein Haar so oft wie DU willst! Es ist nicht wahr, dass man durch tägliches Waschen die Kopfhaut belastet, denn wenn man eben durch die ganzen Umwelteinflüsse und Pflegeprodukte Schuppen bekommt, dann ist es eine größere Belastung für deine Kopfhaut, als sie täglich zu reinigen! Aber das solltest ganz alleine du entscheiden, wie du dich wohlfühlst bzw. je nachdem wie schnell dein Haar nachfettet.
Nicht zu viel Pflege: Kur je nach Bedarf ca. 2 Mal im Monat, max. 1 Mal die Woche.
Stell um auf silikonfreie Produkte, denn wenn der Silikonfilm sich auf der Haaroberfläche absetzt, kannst du die Pflegeprodukte in die Tonne kippen.
Ich benutze Balea Schampoos + Spülungen + die Kokos Glanz-Haarkur (riecht nicht so extrem nach Kokos). Du kannst sicherheitshalber die Alverde Pflegeserie testen. Ich habe mich erstmal durch das komplette Sortiment von dm Eigenmarken getestet, bis ich meine Favoriten hatte.
Zum Glätten: ich glätte sie täglich, habe auch etwas Haarausfall, manchmal auch etwas mehr. Ich nehme zusätzlich ein Coffein Tonikum, z.B. von Plantur 39 oder Alpecin (das riecht halt etwas männlich^^, verfliegt aber auch nach dem Fönen), das ich mir ausschließlich auf die "belasteten" Stellen an der Wurzel einmassiere und zwar ins handtuchtrockene Haar. Danach etwas trocknen lassen und fönen, um etwas Volumen zu bekommen. Ganz wichtig: entgegen aller Behauptungen solltest du KEINEN Hitzeschutz weder beim Fönen noch beim Glätten verwenden! Das hat mir mein Friseur bestätigt! Als ich das Zeug benutzt habe, hat sich mein Haar sehr widerspenstig und verklebt angefühlt! Lieber die Temperatur nicht so hoch stellen, ich mache immer 160 Grad, das reicht aus. Habe früher bei 200 Grad geglättet, das hat die Haare verbrannt! Also, die Stufe auf niedrig stellen & den Hitzeschutz weglassen.
Das sind Tips, die ich durch meine Erfahrung weitergebe. Ich mache das seit 1,5 Jahren so und mein Haar ist gesunder als je zuvor!
Ich hoffe, dir etwas geholfen zu haben! Und viel Glück, das wird schon

LG, Julia

Danke
für deine antwort
ich bin mir nicht sicher ob ich übertreibe oder ob es vl e normal ist dass ein paar haare ausfallen ?! halt biem duschen sind ein paar in der wanne & so wenn ich drüber streich kommen ab und zu 1 ,2 ,3 haare mit , aber ich hab geschaut & bei meiner schweszer ist das auch so und meine schwester hat sehr gesundes haar also sie glättet nicht färbt ab und zu ihren ansatz und benutzt pflegeprodukte !

ich hab eigentlich nur angst , dass ich in 10 jahren noch viel weniger haare hab , weil halt paar haare ausfalssen .(

Gefällt mir

C
chanda_12320230
20.08.12 um 21:38
In Antwort auf joe_11935021

Danke
für deine antwort
ich bin mir nicht sicher ob ich übertreibe oder ob es vl e normal ist dass ein paar haare ausfallen ?! halt biem duschen sind ein paar in der wanne & so wenn ich drüber streich kommen ab und zu 1 ,2 ,3 haare mit , aber ich hab geschaut & bei meiner schweszer ist das auch so und meine schwester hat sehr gesundes haar also sie glättet nicht färbt ab und zu ihren ansatz und benutzt pflegeprodukte !

ich hab eigentlich nur angst , dass ich in 10 jahren noch viel weniger haare hab , weil halt paar haare ausfalssen .(

Das ist normal...
... dass dir beim Haarewaschen oder Kämmen ein paar Haare ausfallen, mal sinds mehr, mal weniger. Aber vllt solltest du dich etwas gesünder ernähren, denn die oberflächliche Pflege ist nur ein kleiner Faktor, denn wenn du dich nicht allzu gesund ernährst, kommt irgendwann die Quittung. Aber mit 15 kann es evtl noch an der Hormonumstellung durch die Pubertät sein, probier mal Kieselerdekapseln, gibts im dm, die nehm ich seit Jahren. Deine Haare & Nägel werden damit etwas kräftiger, allerdings hast du hier nicht nach 1 Woche schon einen Erfolg, dauert ca. 1-2 Monate (bei regelmässiger Einnahme). Dennoch, Vitamine sind gerade dann, wenn der Körper noch im Wachstum ist, wichtig.

Gefällt mir

C
chanda_12320230
21.08.12 um 23:56

Zur haarwäsche
@ Glyzinie: das ist absoluter Quatsch, dass man die Haare nicht täglich waschen DARF! Es kommt immer darauf an, wie oft man Stylingprodukte verwendet und wie die Kopfhaut auf das tägliche Waschen reagiert! Als ich meine Haare nur alle 2-3 Tage gewaschen (und wenig bis gar keine Stylingprodukte verwendet habe), waren sie extrem spröde und meine Kopfhaut war schuppig und hat gejuckt! Daher sollte jeder selbst bestimmen, wie oft man seine Haare wäscht - hier ist die richtige Pflege wichtig! Wenn man keine Möglickeit hat (z.B. durch Zeitdruck), das Haar täglich zu waschen, ist es immernoch besser, wenn man ein Trockenshampoo (natürlich wenn man es verträgt) nimmt, als mit ungewaschenem Haar voller Stylingreste und "Dreck" rumzurennen!
Ich gebe dir allerdings in dem Punkt recht, dass der meiste Haarverlust beim Waschen & Kämmen vorkommt, da hier die Haarwurzel am meisten "belastet" wird. Nur ist mir aufgefallen, wenn ich nicht täglich die Haare wasche, verliere ich (umgerechnet) mehr, als beim täglichen Waschen... Daher sollte das individuell bestimmt werden...
Ebenfalls sollte das vom Arzt verschriebene Haarwasser nach seinen Angaben verwendet werden, denn es ist nach den jeweiligen Bedürfnissen des Patienten zusammengemixt worden.
Ein Tipp bei zu trockenem Haar: Olivenöl ins nasse Haar verteilen, je nach Bedarf auch auf den kompletten Kopf. Mit Folie und Handtuch "warmwickeln" und 2-3 Std. einwirken lassen. Danach 3-4 Mal gut mit Schampoo auswaschen. Am Besten an einem Abend, wo man am nächsten Tag nichts vorhat, es muss evtl. nochmals ausgewaschen werden. In meiner schlimmsten Haarbruchzeit hat das u.a. gut geholfen, hab das jedes WE gemacht

Gefällt mir

I
ivonne_12505716
22.08.12 um 0:21
In Antwort auf chanda_12320230

Zur haarwäsche
@ Glyzinie: das ist absoluter Quatsch, dass man die Haare nicht täglich waschen DARF! Es kommt immer darauf an, wie oft man Stylingprodukte verwendet und wie die Kopfhaut auf das tägliche Waschen reagiert! Als ich meine Haare nur alle 2-3 Tage gewaschen (und wenig bis gar keine Stylingprodukte verwendet habe), waren sie extrem spröde und meine Kopfhaut war schuppig und hat gejuckt! Daher sollte jeder selbst bestimmen, wie oft man seine Haare wäscht - hier ist die richtige Pflege wichtig! Wenn man keine Möglickeit hat (z.B. durch Zeitdruck), das Haar täglich zu waschen, ist es immernoch besser, wenn man ein Trockenshampoo (natürlich wenn man es verträgt) nimmt, als mit ungewaschenem Haar voller Stylingreste und "Dreck" rumzurennen!
Ich gebe dir allerdings in dem Punkt recht, dass der meiste Haarverlust beim Waschen & Kämmen vorkommt, da hier die Haarwurzel am meisten "belastet" wird. Nur ist mir aufgefallen, wenn ich nicht täglich die Haare wasche, verliere ich (umgerechnet) mehr, als beim täglichen Waschen... Daher sollte das individuell bestimmt werden...
Ebenfalls sollte das vom Arzt verschriebene Haarwasser nach seinen Angaben verwendet werden, denn es ist nach den jeweiligen Bedürfnissen des Patienten zusammengemixt worden.
Ein Tipp bei zu trockenem Haar: Olivenöl ins nasse Haar verteilen, je nach Bedarf auch auf den kompletten Kopf. Mit Folie und Handtuch "warmwickeln" und 2-3 Std. einwirken lassen. Danach 3-4 Mal gut mit Schampoo auswaschen. Am Besten an einem Abend, wo man am nächsten Tag nichts vorhat, es muss evtl. nochmals ausgewaschen werden. In meiner schlimmsten Haarbruchzeit hat das u.a. gut geholfen, hab das jedes WE gemacht

Naja...
...es hat ja niemand behauptet, das man nicht täglich waschen DARF, nur dass man nicht soll - Ist ja wohl ein Unterschied...

Außerdem kennt sich "Glyzinie" schon sehr gut aus.
Okay, jeder hat eine andere Meinung; Sonst wär's ja auch langweilig...

Nach einer Ölkur die Haare 3-4 Mal zu shampoonieren ist wohl eher unnötig.
Da ist der Pflegeeffekt doch dahin, oder nicht?
Also bei mir genügt da einmal gründlich waschen (+Spülung).
Wird wohl bei jedem anders sein...

Liebe Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
chanda_12320230
23.08.12 um 20:58
In Antwort auf ivonne_12505716

Naja...
...es hat ja niemand behauptet, das man nicht täglich waschen DARF, nur dass man nicht soll - Ist ja wohl ein Unterschied...

Außerdem kennt sich "Glyzinie" schon sehr gut aus.
Okay, jeder hat eine andere Meinung; Sonst wär's ja auch langweilig...

Nach einer Ölkur die Haare 3-4 Mal zu shampoonieren ist wohl eher unnötig.
Da ist der Pflegeeffekt doch dahin, oder nicht?
Also bei mir genügt da einmal gründlich waschen (+Spülung).
Wird wohl bei jedem anders sein...

Liebe Grüße

Naja...
... Ich sag mal so: über das tägl. Haarewaschen sollte jeder für sich entscheiden...
Aber nach der Ölkur wäre es schon nötig das Haar ordentlich auszuwaschen, denn man soll ja das Fett des Öles nicht im Haar behalten, ich hab das eben aus Eigenerfahrung weitergegeben und hier reicht 1x waschen eben nicht immer! Aber du scheinst ja auch genug Ahnung zu haben

Gefällt mir

I
ivonne_12505716
24.08.12 um 0:11
In Antwort auf chanda_12320230

Naja...
... Ich sag mal so: über das tägl. Haarewaschen sollte jeder für sich entscheiden...
Aber nach der Ölkur wäre es schon nötig das Haar ordentlich auszuwaschen, denn man soll ja das Fett des Öles nicht im Haar behalten, ich hab das eben aus Eigenerfahrung weitergegeben und hier reicht 1x waschen eben nicht immer! Aber du scheinst ja auch genug Ahnung zu haben

Mhm...
...Eigentlich schon.
Aber ich hab auch daneben gelegen - Hätte schwören können, dass der Haarausfall von "Lovve14" durch starken Haabruch kommt.
Eben weil sie so viel geglättet und auch noch gefärbt hat...

Aber wenn die Wurzel noch dran hängt, wird es wohl andere Ursachen haben.
Gut, dass sie schon in ärztlicher Behandlung ist.
Wenn man so jung ist, sollten sie eigentlich noch nicht ausfallen. Muss dann wohl ein hormonelles Problem sein - Viel hängt ja auch mit der Schilddrüse zusammen.

Ansonsten könnte es auch ein Eisenmangel sein, aber der kann wohl eher ausgeschlossen werden.
Vitamin-D Mangel höre ich auch zum 1. Mal.

Ich kenne das Gefühl, wenn man plötzlich so viel Haare verliert. Bei mir war's nach dem Absetzen der Pille auch extrem. Jedenfalls kam's mir so vor; man bekommt schon leicht Panik!

Liebe Grüße

Gefällt mir

J
joe_11935021
24.08.12 um 16:14
In Antwort auf ivonne_12505716

Mhm...
...Eigentlich schon.
Aber ich hab auch daneben gelegen - Hätte schwören können, dass der Haarausfall von "Lovve14" durch starken Haabruch kommt.
Eben weil sie so viel geglättet und auch noch gefärbt hat...

Aber wenn die Wurzel noch dran hängt, wird es wohl andere Ursachen haben.
Gut, dass sie schon in ärztlicher Behandlung ist.
Wenn man so jung ist, sollten sie eigentlich noch nicht ausfallen. Muss dann wohl ein hormonelles Problem sein - Viel hängt ja auch mit der Schilddrüse zusammen.

Ansonsten könnte es auch ein Eisenmangel sein, aber der kann wohl eher ausgeschlossen werden.
Vitamin-D Mangel höre ich auch zum 1. Mal.

Ich kenne das Gefühl, wenn man plötzlich so viel Haare verliert. Bei mir war's nach dem Absetzen der Pille auch extrem. Jedenfalls kam's mir so vor; man bekommt schon leicht Panik!

Liebe Grüße

..
ich bin mir aber nicht sicher ob es wirklich haarausfall ist , ich glaube maryp21 hat doch recht mit haarbruch , weil wenn ich mir meine spitzen so anschaue sehe ich am ende auch so was weißes , ich vermute noch immer spliss . und wenn ich haarbruch habe bricht das haar ja und dann ist das weiße ding ja noch dran .-S und ich kann mir nicht vorstellen dass ich haarausfall habe da meine schwester auch keinen hat . & meine mutter auch nicht wirklich ..

nur wenn ich durch die haare fahre kommen ab und zu 2 - 3 haare mit und da krieg ich schon große panik :S

Gefällt mir

C
chanda_12320230
24.08.12 um 18:05
In Antwort auf joe_11935021

..
ich bin mir aber nicht sicher ob es wirklich haarausfall ist , ich glaube maryp21 hat doch recht mit haarbruch , weil wenn ich mir meine spitzen so anschaue sehe ich am ende auch so was weißes , ich vermute noch immer spliss . und wenn ich haarbruch habe bricht das haar ja und dann ist das weiße ding ja noch dran .-S und ich kann mir nicht vorstellen dass ich haarausfall habe da meine schwester auch keinen hat . & meine mutter auch nicht wirklich ..

nur wenn ich durch die haare fahre kommen ab und zu 2 - 3 haare mit und da krieg ich schon große panik :S


So wie du schreibdt, hast du haarbruch und kein spliss.
Spliss bedeutet ja, dass sich einzelne haare an der spitze teilen. Ich hatte früher so extrem spliss, dass die spitzen teilweise in vier geteilt haben.
Nimm die tipps hier an, denn ich denke, wir alle sprechen aus eigener erfahrung. Und benutze weiter das haarwasser, gut ding braucht weil
Haare kaputt kriegt man schnell, sie wieder einigermaßen gesund zu bekommen, dauert lang und brauch viel pflege und geduld.
Viel glück
LG

Gefällt mir

J
joe_11935021
24.08.12 um 20:41
In Antwort auf chanda_12320230


So wie du schreibdt, hast du haarbruch und kein spliss.
Spliss bedeutet ja, dass sich einzelne haare an der spitze teilen. Ich hatte früher so extrem spliss, dass die spitzen teilweise in vier geteilt haben.
Nimm die tipps hier an, denn ich denke, wir alle sprechen aus eigener erfahrung. Und benutze weiter das haarwasser, gut ding braucht weil
Haare kaputt kriegt man schnell, sie wieder einigermaßen gesund zu bekommen, dauert lang und brauch viel pflege und geduld.
Viel glück
LG

-
was kann ich gegen haarbruch machen ? muss ich gleich alles abschneiden oder geht das auch so stück weise also 3 monate haare wachsen lassen & dann die spitzen schneiden , dann wieder 3 monate wachsen lassen oder soll ich was anderes tun ? andere haarpflge produkte oder sonst was ?

LG & danke daweil an alle für eure hilfe und eure mühe hier überhaupt zu antworten !

Gefällt mir

I
ivonne_12505716
25.08.12 um 2:26
In Antwort auf joe_11935021

-
was kann ich gegen haarbruch machen ? muss ich gleich alles abschneiden oder geht das auch so stück weise also 3 monate haare wachsen lassen & dann die spitzen schneiden , dann wieder 3 monate wachsen lassen oder soll ich was anderes tun ? andere haarpflge produkte oder sonst was ?

LG & danke daweil an alle für eure hilfe und eure mühe hier überhaupt zu antworten !

Du kannst...
...Natürlich, wie du eh schon beschrieben hast, öfters Spitzen schneiden gehen bis alles Kaputte weg ist.
Oder du lässt gleich ein ganzes Stück abschneiden - Frag am besten deine Friseurin wieviel nötig ist!

Ich weiß ja nicht wie lang sie momentan sind;
Aber wenn sie zB bis knapp zur Brust gehen (wie meine), dann würde ich sie auf jeden Fall schulterlang oder so schneiden lassen.
Dann fallen sie auch bestimmt weniger aus, wenn du ein Stück "opferst" und sie können gesund wieder nachwachsen.

Probier mal Ölkuren über Nacht:
Die Haare vor dem Schlafen-Gehen gründlich (mit Holzbürste am besten) durchbürsten, und mit einer Wasser-Sprühflasche gut anfeuchten.
Danach Öl in die ganzen Haare einmassieren - ZB Argan-Öl, Avocado-Öl oder Arnikaöl (gut für Kopfhaut). Achte darauf, dass das Öl naturrein ist - Also am besten aus einem Bioladen oder so. Beim DM gibt es von Alverde auch ein sehr gutes Haaröl.
Am nächsten Tag gründlich auswaschen.

Würde mir ev. auch das Amaranth-Shampoo + Spülung von Alverde (für stark pflegebedürftiges Haar) zulegen.
Und ev. noch das Haarspitzen-Fluid von Alverde.
Kannst ja auch das Coffein-Shampoo von denen probieren - Stärkt und erfrischt die Kopfhaut und regt langsam das Haarwachstum wieder an...

Liebe Grüße



Gefällt mir

C
chanda_12320230
25.08.12 um 18:21
In Antwort auf joe_11935021

-
was kann ich gegen haarbruch machen ? muss ich gleich alles abschneiden oder geht das auch so stück weise also 3 monate haare wachsen lassen & dann die spitzen schneiden , dann wieder 3 monate wachsen lassen oder soll ich was anderes tun ? andere haarpflge produkte oder sonst was ?

LG & danke daweil an alle für eure hilfe und eure mühe hier überhaupt zu antworten !

Kaputte haare ab
Also, ich hab mir gleich ein ganzes stück abschneiden kassen, nachdem ich sie fast 1 jahr durch spitzenschneiden nicht hinbekam. Vorher über der schulter, jetzt ein kinnlanger bob aber dafür sind sie wieder gesund.
Übrigens ist das Haarspitzefluid von dm absolut ein fehlkauf gewesen, es klebt nur und ergebnis war nach 4-6 wochen regelmässiger anwendung immernoch nicht zu sehn. Also trenn dich von den kaputten spitzen, nimm kokosöl für die spitzen und experementier nicht zu viel

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers