Forum / Beauty

Dunkelbraune haare hellbraun färben

Letzte Nachricht: 25. Oktober 2007 um 3:24
P
prema_12163254
13.10.07 um 23:18

habe schon seit ca einem jahr sehr dunkelbraune haare und färbe diese immer wieder nach. aber mit der zeit langweilt mich dir farbe immer mehr und nun habe ich vor sie in einem hellen braunton zu färben. habe schon einen aufheller von poly blonde für dunkles haar gekauft, jedoch steht auf der verpackung dass dieser nicht für gefärbtes haar geeignet ist...hat jemand bereits erfahrungen mit diesem aufheller? oder wäre es vllt besser die haare erstmal etwas zu blondieren und dann mit hellbraun drüberzufärben? habe nur angst dass das endergebnis fleckig wird oder die farbe sich nicht wirklich entwickelt aber möchte trotzdem unbedigt hellere farbe (ohne strähnchenmethode) also wenn ihr sowas ähnliches schon mal ausprobiert habt oder ein paar tipps habt dann helft mir bitte aus...würde mich seeeehr freuen

Mehr lesen

I
ixchel_12175693
15.10.07 um 21:39

- Blondieren?
Ich würde dir zuerst raten die Haare eine Weile (2-3 Monate) gar nicht mehr zu färben, damit sich die gefärbte Haarfarbe einwenig rauswäscht.

Ich hab mir vor ein paar Jahren meine schwarz gefärbten Haare mit dem gleichen Zeug aufgehellt.
Das wird erst mal orange-braun, egal ob du sie jetzt schwarz oder dunkelbraun hast.

Dein Haar wird dazu auch noch seeeeeeehr splissig, weißt du aber bestimmt.

Du müsstest zwei mal aufhellen um einen hellen Farbton zu erreichen, weil beim ersten Aufhellen wird es zwar heller aber ein komisches Kupferbraun und das ist dünkler als hellbraun. Also musst du zwei mal aufhellen damit du danach eine hellbraune Farbe anwenden kannst.

Am besten lässt du dir mal ganz viele helle Strähnen blondieren und jede 3-4 Woche immer mehrere und in der Zwischenzeit die Haare ganz viel pflegen, weil die Haare da nicht mehr mitspielen und dir abrechen werden. Ich rede aus eigener Erfahrung.

Gefällt mir

Q
quy_12161090
15.10.07 um 22:07
In Antwort auf ixchel_12175693

- Blondieren?
Ich würde dir zuerst raten die Haare eine Weile (2-3 Monate) gar nicht mehr zu färben, damit sich die gefärbte Haarfarbe einwenig rauswäscht.

Ich hab mir vor ein paar Jahren meine schwarz gefärbten Haare mit dem gleichen Zeug aufgehellt.
Das wird erst mal orange-braun, egal ob du sie jetzt schwarz oder dunkelbraun hast.

Dein Haar wird dazu auch noch seeeeeeehr splissig, weißt du aber bestimmt.

Du müsstest zwei mal aufhellen um einen hellen Farbton zu erreichen, weil beim ersten Aufhellen wird es zwar heller aber ein komisches Kupferbraun und das ist dünkler als hellbraun. Also musst du zwei mal aufhellen damit du danach eine hellbraune Farbe anwenden kannst.

Am besten lässt du dir mal ganz viele helle Strähnen blondieren und jede 3-4 Woche immer mehrere und in der Zwischenzeit die Haare ganz viel pflegen, weil die Haare da nicht mehr mitspielen und dir abrechen werden. Ich rede aus eigener Erfahrung.

Das zeug
gabs vor ein paar jahren noch gar nicht, das ist ganz neu auf dem markt ^^

ich würd aber den intensivaufheller nehmen und dann hellbraun überfärben, weil ich mir nicht so sicher bin, ob der aufheller für dunkles haar wirklich gefärbtes haar entfärben kann.

die haare müssen auch nicht zwangsläufig splissig werden, ich hab das schon mehrere male gemacht (erst nach dem 5. mal von braun auf hellblond und zurück, was nicht anders stressig für's haar ist, waren meine haare trocken und sind splissig geworden), wenn man vorher gesundes haar hat und danach reichhaltig genug pflegt, sollte das kein problem sein.

dass daraus ein dunkles kupferbraun entsteht stimmt auch nicht, das geschieht dann, wenn du entweder einen zu schwachen aufheller genommen hast, oder die haare schlecht farbe annehmen, oder zu wenig aufheller verwendet wurde ODER deine haare von einer dicken sili-schicht überlagert sind.

ich hab das mehrmals bei mir (auch von schwarz auf mittelblond) und anderen gemacht, das funzt super.

meine verwendeten produkte:

poly blonde extrem aufheller L1+
mittelblond von poly brillance

zuerst kam ein leuchtendes kupferrot raus, nach dem mittelblond färben waren sie augenscheinlich hellbraun bzw. dunkelblond.

du kannst den aufheller auch benutzen und danach z.B. mit rehbraun von poly brillance färben. das klappt prima.

aber bedenke, dass du je nach haarlänge mehrere packungen vom jeweiligen produkt benutzen musst und die farbe und die blondierung immer gut einmassiert werden muss, damit sie optimal ins haar eindringen kann. maximale einwirkzeit wählen und erst nach dem einfärben kuren nicht schon nach dem aufhellen (dann nehmen deine haare die farbe nicht so gut an). und danach gut pflegen. ich nehm dazu dann gern balea anti-haarbruch shampoo und spülung, weil da mega-viele weizenproteine drin sind, vielleicht ist die seidenglanz-reihe aber eher was für dich, da sind seidenproteine drin. oder nimm was von der repair serie von reéll'e (alles bei dm), davon gibts auch ne website www.reelle.de

LG

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sally_11871105
24.10.07 um 18:54

Soweit
ich weiß kriegst du deine Haare mit Farbe auch heller, nur eben nicht mit Intensivtönung, erst aufhellen und dann drüberfärben ist zu stressig für die Haare, geh in nen guten Profi-Haarshop und lass Dich beraten.

Gefällt mir

Q
quy_12161090
25.10.07 um 3:24
In Antwort auf sally_11871105

Soweit
ich weiß kriegst du deine Haare mit Farbe auch heller, nur eben nicht mit Intensivtönung, erst aufhellen und dann drüberfärben ist zu stressig für die Haare, geh in nen guten Profi-Haarshop und lass Dich beraten.

Wenn sie gefärbtes haar hat
gehts leider nur mit blondierung, ansonsten stimmt das, was du sagst auch nur teilweise, mit manchen intensivtönungen kann man sein haar ganz leicht aufhellen.

und aufhellen und dann drüber färben muss sie zwangsläufig machen, das einzige, was noch ginge, wäre blondierung mit farbe zu mischen, das ist dann nicht ganz so krass, aber das lässt man am besten vom frisör machen, wenn man noch gar keine erfahrung mit sowas hat, finde ich.

LG

Gefällt mir