Forum / Beauty

Dreimal blondiert und immernoch orange!

Letzte Nachricht: 30. November 2010 um 0:49
Z
zola_12237646
23.11.10 um 8:41

ich brauche eure hilfe!
ich hatte vor drei monaten mittelbraun-rote haare (wohl natur) und wollte mir die haare blondieren.
also einmal eine mittelkräftige blondierung rüber...ich war danach lotti karotti, also kräftig orange.
habe dann vier wochen bis zur nächsten londierung gewartet und wieder eine mittelkräftige blondierung von schwartzkopf rüber.
ergebnis war, dass mein ansatz blond wurde und der rest minimal heller wurde.
dann habe ich wieder vier wochen gewartet, damit das haar in den vier wochen gepflegt wird...gestern habe ich dann die extremste blondierung von skopf (6-8 nuancen heller) auf die haare gepackt und alles 45 min einziehen lassen.
nun bin ich am ansatz blond und in den spitzen und im mittelbereich der überschulterlangen haare immernoch orange.
also definitiv nicht mehr so krass wie am anfang aber immernoch orangestichig.
ich würde so gerne relativ gleichmässige ergebnisse sehen aber nochmal traue ich mich nicht!
ich habe viel über das silbershampoo gelesen aber meine haare sind nicht gelbstichig sondern orange.
da die farben nicht komplimentär sind, würde ich da doch eher noch mehr farbe (welche auch immer) reinkriegen oder?
und wieso geht das orange nicht weg??
ich habe schon ein schönes blond hier stehen welches ich gerne rpberfärben würde, aber bei orange-kupfer sieht das bestimmt blöd aus..
*ist orange nun meine bestimmung?*
lg

Mehr lesen

Z
zola_12237646
25.11.10 um 11:27

Ich dachte es sei schlau...
...bei den blondierungen sovielzeit dazwischen zu lassen?
ich hatte ja lediglich die naturfarbe und dann die blondierungen.
in den wochen zwischen den blondierungen habe ich ganz ganz viel gepflegt und gehegt..
naja, nach dieser krassen blondierung sind meine haare nicht fühlbar "kaputter" als vorher.
klar, dass eine blondierung niemals ohne spuren an den haaren vorbei geht. aber ich dachte dass die haare nach dieser heftigen blondierung krasser sein an den schäden.
werde heute auch mal einen frisör kontaktieren um ihn nach dem orangestich zu fragen.
benutze jetzt shampoo. spülung und weiteres für blondiertes haar, vll macht das ja auch was aus?!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
junko_12284690
30.11.10 um 0:49
In Antwort auf zola_12237646

Ich dachte es sei schlau...
...bei den blondierungen sovielzeit dazwischen zu lassen?
ich hatte ja lediglich die naturfarbe und dann die blondierungen.
in den wochen zwischen den blondierungen habe ich ganz ganz viel gepflegt und gehegt..
naja, nach dieser krassen blondierung sind meine haare nicht fühlbar "kaputter" als vorher.
klar, dass eine blondierung niemals ohne spuren an den haaren vorbei geht. aber ich dachte dass die haare nach dieser heftigen blondierung krasser sein an den schäden.
werde heute auch mal einen frisör kontaktieren um ihn nach dem orangestich zu fragen.
benutze jetzt shampoo. spülung und weiteres für blondiertes haar, vll macht das ja auch was aus?!

...
Hallo!
Wahrscheinlich wäre es klüger, nun wirklich nur noch einen Friseur an die Haare zu lassen. Nicht dass du dir die Haare komplett kaputt machst.
Hinsichtlich Shampoo und Conditioner könnte man es mal mit "go blonder" von John Frieda versuchen. Das kann die Haare etwas aufhellen, dauert allerdings auch eine Weile. Eine Freundin von mir gelangte auf die Art und Weise von einem goldigen Blond zu einem Aschblond. Andere Blondshampoos brachten nicht solche Resultate.
Prinzipiell steht auf den Shampoos für blondes Haar immer drauf, dass sie einen Gelbstich beseitigen. Einen merklichen Unterschied konnte ich bisher jedoch auch nach längerer Anwendung solcher Shampoos nicht (wirklich) feststellen. Meine Friseurin empfiehlt allerdings, solche Shampoos bei blondem Haar auf jeden Fall zu nehmen, da es dadurch besser gepflegt werde.
Ich hatte nach einem Färbunfall ebenfalls ein richtig "schönes " Orange und habe dann mit Loreal Preference "Sehr helles natürliches Blond (01)" nachgefärbt. Nun sind sie hellblond und nicht kaputt. Ich bin also zufireden. Allerdings hatte ich davor auch nur eine Coloration angewendet. In deinem Fall hätte ich wahrscheinlich Angst, meine Haare zu sehr zu schädigen.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe, dein Problem lässt sich ohne weitere große Strapazen für dein Haar lösen!

Gefällt mir