Home / Forum / Beauty / Diffuser haarausfall, welche medikamente helfen wirklich-ERFAHRUNGEN

Diffuser haarausfall, welche medikamente helfen wirklich-ERFAHRUNGEN

6. Oktober 2007 um 17:19

hi,
habe durch radikaldiät 2/3 meiner haare verloren und sehe aus wie ein gerupftes huhn.
war schon bei mehreren ärzten, blutwerte sind top aber nach deren meinung und haaranalyse, kommt von den mineralien nix im haar an. arzt sagte, stoffwechsle sei durcheinander und verschrieb mir pantovigar N. abe rich bin studentin und kann keine 80 für ein medikament aufbringen.

hat jemand tipps oder kennt ihr andere günstigere medikament evtl auch ausm ausland oder so?

was hilft bei diffusem haarausfall wirklich?

Mehr lesen

6. Oktober 2007 um 18:02

Was bedeutet toxisch?
habe bei hautarzt zink und eisen testen lassen. zink soll ok sein eisen noch nicht handlungsbedürftig.
kann amn denn die nehmen. wie schon gesagt blutwerte sind ok, es kommt nur nix im haar an. würden zink und eisen helfen...also wenn man blutwerte erhöht, dass dann was am haar ankommt? bissl kompliziert gefragt...hoffe du weißt wie ichs meine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2007 um 18:05

Pantovigar n
soll es denn auch was helfen? wenn es wirklich wirkt, dann ist man ja bereit geld auszugeben. nur zum rumexperimentieren eben nicht. deswegen frage ich ja euch...denke dass viele schon rumprobiert haben. was hälst du denn von beiden präperaten für das bessere? und könntest du mir per pn vielleicht eine apotheke empfehlen? das wäre sehr lieb. danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2007 um 12:09

Hallo
Sprichst du auf Homöopathie an? Dann nimm thallium sulfuricum D6. Das hat mir geholfen. Die anderen Sachen die genannt wurden halfen auch ein wenig, in Kombi mit thallium werden alle die Nähstoffe die in den Kapseln sind dorthin befördert wo es gebraucht wird, da du ja geschrieben hast, daß die Mineralien nicht "oben" ankommen
Hat mir persönlich geholfen und nehm es immer noch. Kostet 7 und wirkt echt - wie gesagt, wenn du auf Homöopathie ansprichst, was nicht bei jedem der Fall ist. Das muß man bedenken. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2007 um 13:13
In Antwort auf judy_12733746

Hallo
Sprichst du auf Homöopathie an? Dann nimm thallium sulfuricum D6. Das hat mir geholfen. Die anderen Sachen die genannt wurden halfen auch ein wenig, in Kombi mit thallium werden alle die Nähstoffe die in den Kapseln sind dorthin befördert wo es gebraucht wird, da du ja geschrieben hast, daß die Mineralien nicht "oben" ankommen
Hat mir persönlich geholfen und nehm es immer noch. Kostet 7 und wirkt echt - wie gesagt, wenn du auf Homöopathie ansprichst, was nicht bei jedem der Fall ist. Das muß man bedenken. Viel Glück

Thallium sulfuricum D6
wie nimmst du es ein? Wie viel und wie oft?
VG
mewalter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2016 um 10:44

Warum unbedingt Medikamente gegen Haarausfall
Also ich habe Pantovigar nicht nehmen müssen, um meinen Haarausfall zu stoppen. Das geht auch auf natürlichem Wege.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2016 um 19:01

Hilfe bei diffusem Haarausfall
Hallo mrsaldente,

was gegen diffusen Haarausfall hilft ist die Ursache herausfinden zu lassen und anschließend behandeln lassen. Alles andere ist nur rausgeschmissenes Geld. Geanau das habe ich durch mit allen möglichen Mitteln.

Bei diffusem Haarausfall tun sich die Ärzte besonders schwer und experimentieren gern rum. Allerdings ohne die Ursache zu bearbeiten. Meistens mit irgendwelchen Chemiekeulen. Kannst Du Dir auch sparen.

Wenn Du einen fähigen Haarmediziner suchst würde ich mich einfach mal auf http://vws24.com/bewertungsportal umschauen. Viel Glück!

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2016 um 18:12
In Antwort auf mrsaldente

Pantovigar n
soll es denn auch was helfen? wenn es wirklich wirkt, dann ist man ja bereit geld auszugeben. nur zum rumexperimentieren eben nicht. deswegen frage ich ja euch...denke dass viele schon rumprobiert haben. was hälst du denn von beiden präperaten für das bessere? und könntest du mir per pn vielleicht eine apotheke empfehlen? das wäre sehr lieb. danke

Es helfen die Medikamente die die Ursache beseitigen
Pantovigar beeinflusst lediglich das Symptom Haarausfall ohne an der Ursache etwas zu ändern. Folglich wird der Haarausfall nicht auf Dauer gestoppt. Er kommt immer wieder und meistens immer heftiger. Haarausfall ist mit einer Krankheit gleich zu setzen. Ohne die Beseitigung der Ursache keine Chance den Haarausfall zu stoppen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2016 um 23:14
In Antwort auf bennie_12836472

Warum unbedingt Medikamente gegen Haarausfall
Also ich habe Pantovigar nicht nehmen müssen, um meinen Haarausfall zu stoppen. Das geht auch auf natürlichem Wege.

Warum unbedingt Medikamente gegen Haarausfall
Was hast Du denn genommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2017 um 13:10

Versuch doch mal eine Lösung in der Alternativmedizin zu finden. Ich habe gelesen, das dort schon vielen geholfen wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2017 um 13:51
In Antwort auf mrsaldente

hi,
habe durch radikaldiät 2/3 meiner haare verloren und sehe aus wie ein gerupftes huhn.
war schon bei mehreren ärzten, blutwerte sind top aber nach deren meinung und haaranalyse, kommt von den mineralien nix im haar an. arzt sagte, stoffwechsle sei durcheinander und verschrieb mir pantovigar N. abe rich bin studentin und kann keine 80 für ein medikament aufbringen.

hat jemand tipps oder kennt ihr andere günstigere medikament evtl auch ausm ausland oder so?

was hilft bei diffusem haarausfall wirklich?

Bevor du irgend ein Medikament nimmst, sollte geklärt werden warum du Haarausfall hast. Sonst bringen auch die teuren Medikamente nichts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:58

Klar muss immer erst die Ursache gefunden werden. Ohne die zu kennen sollten keine Medikamente verordnet werden. Die behandeln in diesen Fällen sowie so nur die Symptome.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2017 um 12:30
In Antwort auf puderdose12

Klar muss immer erst die Ursache gefunden werden. Ohne die zu kennen sollten keine Medikamente verordnet werden. Die behandeln in diesen Fällen sowie so nur die Symptome.

Leider wird viel zu oft nur das Syptom behandelt. Der Haarausfall kann dadurch leider nicht gestoppt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 8:08

Niemand der Haarausfall hat sollte wahllos Medikament nehmen. Wenn dann Medikamente die die Ursachen vom Haarausfall beseitigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen