Home / Forum / Beauty / Dauerwelle zu Hause

Dauerwelle zu Hause

28. Januar 2006 um 16:28

Meine Freundin und ich wollen gleich unsern Mädels Dauerwellen machen. Meine Freundin macht immer ihrer Mutter eine Heimdauerwelle von Poly. Weil die aber nicht so gut und lang hällt haben wir uns im Internet von Goldwell die Topform classic Welle bestellt. Leider ist keine Gebrauchsanweisung dabei, wie bei einer Heimdauerwelle. Deshalb wissen wir nicht wie lange die mindestens einwirken muss und maximal einwirken darf. Weiss das eine von euch?
Gibt es außerdem etwas worauf man dabei besonders achten muss.

Außerdem wollten wir den Mädels im Anschluss noch die Haare mit Movida tönen. Sollte das vor oder nach der Kurpackung gemacht werden?

Wäre für Hilfe dankbar, bleib auch die ganze Zeit im Netz

Mehr lesen

28. Januar 2006 um 16:36

Da kann ich euch nicht helfen
aber super das ihr sowas selber könnt,kannst mir nicht auch eine machen,weil beim Friseur ist mir das zu teuer.wo kommst denn her?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 16:58

Einwirkzeit
Bei der Einwirkzeit kommt es drauf an, ob unter Wärmeeinwirkung (Haube) oder ohne. Ohne Wärme solltet ihr mindestens 10-15 min. einwirken lassen und dann unbedingt alle 5 min kontrollieren, ob sich das Haar schon zu einer Welle verformt hat. Wenn ja sofort abspülen (5-10 min. spülen) damit keine Rückstände im Haar bleiben. Auf keinen Fall darf die Dauerwellflüssigkeit zu lange im Haar bleiben, im besten Fall wird das Haar sonst stumpf im schlechtesten Fall fallen die Haare aus!

Anschliessend Fixierung drauf. Die habt ihr hoffentlich auch gekauft. Die sollte min. 10 Minuten im Haar bleiben. Dannach ebenfalls gründlich spülen.

Die Wicklergröße und die Haarlänge bestimmen ob es Locken oder Wellen werden, nicht die Einwirkzeit!

Ihr könnt ja mal berichten, wie es geworden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 17:15
In Antwort auf cosmo_12297270

Einwirkzeit
Bei der Einwirkzeit kommt es drauf an, ob unter Wärmeeinwirkung (Haube) oder ohne. Ohne Wärme solltet ihr mindestens 10-15 min. einwirken lassen und dann unbedingt alle 5 min kontrollieren, ob sich das Haar schon zu einer Welle verformt hat. Wenn ja sofort abspülen (5-10 min. spülen) damit keine Rückstände im Haar bleiben. Auf keinen Fall darf die Dauerwellflüssigkeit zu lange im Haar bleiben, im besten Fall wird das Haar sonst stumpf im schlechtesten Fall fallen die Haare aus!

Anschliessend Fixierung drauf. Die habt ihr hoffentlich auch gekauft. Die sollte min. 10 Minuten im Haar bleiben. Dannach ebenfalls gründlich spülen.

Die Wicklergröße und die Haarlänge bestimmen ob es Locken oder Wellen werden, nicht die Einwirkzeit!

Ihr könnt ja mal berichten, wie es geworden ist.

Also ganz normal.
Hatte ich mir schon fast gedacht, wollte aber sicherheitshalber doch mal nachfragen.

Keine Sorge Fixierung haben wir auch. Meine Freundin macht so was ja öfters.

Allerdings nur in der Familie und nicht bei komischen Typen.

Wir wollen übrigens richtige Locken machen, deshalb haben wir Wickler in Stärke 7 und 9 besorgt.

Hach ich bin richtig aufgeregt. Gleich gehts los...

Mit Movida, das geht? War etwas irritiert, weil auf der Homepage von Rossman steht, dass man das unmittelbar nach einer Dauerwelle anwenden kann, es aber als intensiv Tönung gilt. Dachte immer da müsste man 10 Tage warten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 17:32
In Antwort auf sergej_11966092

Also ganz normal.
Hatte ich mir schon fast gedacht, wollte aber sicherheitshalber doch mal nachfragen.

Keine Sorge Fixierung haben wir auch. Meine Freundin macht so was ja öfters.

Allerdings nur in der Familie und nicht bei komischen Typen.

Wir wollen übrigens richtige Locken machen, deshalb haben wir Wickler in Stärke 7 und 9 besorgt.

Hach ich bin richtig aufgeregt. Gleich gehts los...

Mit Movida, das geht? War etwas irritiert, weil auf der Homepage von Rossman steht, dass man das unmittelbar nach einer Dauerwelle anwenden kann, es aber als intensiv Tönung gilt. Dachte immer da müsste man 10 Tage warten.

Tönung
Tönung ist zwar nicht so belastend wie Färbung. Dennoch würde ich die Dauerwelle erstmal 2 bis 3 Tage in Ruhe lassen. Müsst ihr aber letztendlich selber wissen.

Viel Erfolg beim Wickeln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 19:28
In Antwort auf cosmo_12297270

Tönung
Tönung ist zwar nicht so belastend wie Färbung. Dennoch würde ich die Dauerwelle erstmal 2 bis 3 Tage in Ruhe lassen. Müsst ihr aber letztendlich selber wissen.

Viel Erfolg beim Wickeln!

Intensivtönung
ist jedoch eine Farbe, alles wo man mischen muss sind farben. es sind keine tönungen, movida auch nicht, die sind total schädigend fürs haar, also bitte unbedingt mindestens eine woche warten. ist das gleiche wie ne haarfarbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 17:09

Hat ganz gut geklappt!
Also obwohl ich ja große Bedenken hatte, hat unsere Heimaktion gut geklappt. 3 von 5 Mädels haben jetzt tolle Locken und ne leichte Tönung drin.

Aber anstrengend wars schon. Wir haben von sechs bis elf damit rum gemacht. Dauert halt doch länger als beim Frisör, weil wir nicht so geübt im wickeln sind. Sollte ja auch bei jedem Mädel etwas anders aussehen und jede möglichst ihre Traumlocken bekommen. Anfangs waren sie ja nicht so begeistert, vor allem als die Haare etwas mehr gekappt werden mussten als sie sich so vorgestellt hatten und beim wickeln haben sie sich auch ein bisschen angestellt, weil es so ziept. Das ist bei anderen gar nicht so leicht einzuschätzen, ob man den Wickler zu locker oder zu stramm gewickelt hat. Hat mich mehrere Versuche gekostet, weil die Mädels ja alle lange Haare haben, aber Julia, die damit Erfahrung hat, hat das gut und ziemlich flott hingekriegt. Alleine würde ichs mich aber nicht trauen.

Die Einwirkzeit lag bei allen so um die 30 Minuten. Ich bin etwas in Panik geraten, als bei der ersten nach 25 Minuten immer noch keine Welle erkennbar war, aber dann gings auf einmal ratz fatz.

Nachher wollen wir den beiden jüngsten auch noch ihre Welle machen. Damit es etwas schneller geht, haben wir uns jetzt ne Haube besorgt.

Übrigens hat uns der ganze Spaß mit Wellmittel, Wicklern und Tönungen für alle keine 80 gekostet. Das hätten wir beim Frisör für ein Mädel bezahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 20:45

Wollte das auch selbst machen,
hab mich aber nicht gedraut mit ner Heimdauerwelle rumzumachen. Kenn die noch von früher, warn nicht so gut.

Wo habt ihr das Zeug denn her?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 21:41
In Antwort auf thordis_11939667

Wollte das auch selbst machen,
hab mich aber nicht gedraut mit ner Heimdauerwelle rumzumachen. Kenn die noch von früher, warn nicht so gut.

Wo habt ihr das Zeug denn her?

Haben wir von hairshop 24.
Wir haben eine große Flasche genommen, weil wir ja fünf Mädchen die Haare gewellt haben, aber es gibt auch kleine Flaschen. Außerdem eine Flasche Fixierer. Die Wickler Stärke 7, 9 und 12 haben wir auch von da. Außerdem brauchst du noch etwas zur Vor- und Nachbehandlung, also ein Peelingshampoo (wegen dem Silikon) und eine Packung. Die haben wir genau wie Movida von Rossman.

Jetzt sind wir mit allen fünfen durch. Puhh. Also der Job wär nichts für mich. Die ganze Bude stinkt nach Dauerwelle. Aber wie meine Jüngste vorhin meinte, wer schön sein will, muss weinen. (hat ziemlich geheult, als sie die Haare abgeschnitten bekam)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 21:45

Wie alt sind denn deine Töchter?
Ich fände Locken ja auch total schön für meine Töchter, kenne aber im Moment wenig Kiddies die Dauerwellen haben. Ist das denn überhaupt in?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 22:00
In Antwort auf thordis_11939667

Wie alt sind denn deine Töchter?
Ich fände Locken ja auch total schön für meine Töchter, kenne aber im Moment wenig Kiddies die Dauerwellen haben. Ist das denn überhaupt in?

Also ich war vor Weihnachten beim Frisör
und hab mal so gefragt, ob das wieder im Kommen ist und da hat die Frisöse nur gestöhnt, dass sie im Moment bald jeden Tag einem jungen Mädchen Dauerwellen macht. Sie meint im Moment würden die Extreme zwischen spargelglatt und afrolook hin und her gehen.
Aber die Dauerwellen sind auch nicht mehr wie in den 80ern wo man ausgesehen hat wie ein gesprengtes Huhn. Meine Töchter haben die Haare z.B. jetzt nicht total stufig geschnitten bekommen, sondern nur ganz sanfte Stufen, damit die Locken schön lockig fallen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 22:07
In Antwort auf sergej_11966092

Also ich war vor Weihnachten beim Frisör
und hab mal so gefragt, ob das wieder im Kommen ist und da hat die Frisöse nur gestöhnt, dass sie im Moment bald jeden Tag einem jungen Mädchen Dauerwellen macht. Sie meint im Moment würden die Extreme zwischen spargelglatt und afrolook hin und her gehen.
Aber die Dauerwellen sind auch nicht mehr wie in den 80ern wo man ausgesehen hat wie ein gesprengtes Huhn. Meine Töchter haben die Haare z.B. jetzt nicht total stufig geschnitten bekommen, sondern nur ganz sanfte Stufen, damit die Locken schön lockig fallen können.

Ich finde die Spiraldauerwellen ja total schön,
kann man so was denn auch zu Hause machen. Und wie alt sollte denn ein Mädchen sein, wenn es Dauerwellen bekommt?

Im Herbst hat mein Bruder geheiratet und meine beiden Töchter waren Blumenmädchen. Beim Friör hatte ich ihnen Schillerlocken machen lassen. Das sah so toll aus, hatte sich aber nach zwei Stunden schon wieder ausgehangen, weil ihre Haare zu schwer waren. Hab jetzt überlegt, ob ich ihnen zur Kommunion eine Spiraldauerwelle mache oder machen lass. Ich mein das wächst ja wieder raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 22:16
In Antwort auf thordis_11939667

Ich finde die Spiraldauerwellen ja total schön,
kann man so was denn auch zu Hause machen. Und wie alt sollte denn ein Mädchen sein, wenn es Dauerwellen bekommt?

Im Herbst hat mein Bruder geheiratet und meine beiden Töchter waren Blumenmädchen. Beim Friör hatte ich ihnen Schillerlocken machen lassen. Das sah so toll aus, hatte sich aber nach zwei Stunden schon wieder ausgehangen, weil ihre Haare zu schwer waren. Hab jetzt überlegt, ob ich ihnen zur Kommunion eine Spiraldauerwelle mache oder machen lass. Ich mein das wächst ja wieder raus.

Gibts bestimmt auch zu kaufen.
Ich weiß nicht obs ein Mindestalter für Dauerwellen gibt. Meine Jüngste wird in zwei Wochen elf und hat eigentlich die ganze Prozedur ruhig über sich ergehen lassen. Sie konnte natürlich gestern auch bei ihren beiden Schwestern zugucken und wusste schon was kommt.
Ich glaube das Haare schneiden war für die Mädels am Härtesten, da gabs dann auch ein paar Tränchen, aber die Dauerwelle war kein Problem. Und wenn was schief gegangen ist, dann haben sie halt bald einen hübschen Kurzhaarschnitt, macht ja auch nix. Öfters mal was neues. Sie sollen ja nicht ihr Lebenlang so rumlaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 22:21
In Antwort auf sergej_11966092

Gibts bestimmt auch zu kaufen.
Ich weiß nicht obs ein Mindestalter für Dauerwellen gibt. Meine Jüngste wird in zwei Wochen elf und hat eigentlich die ganze Prozedur ruhig über sich ergehen lassen. Sie konnte natürlich gestern auch bei ihren beiden Schwestern zugucken und wusste schon was kommt.
Ich glaube das Haare schneiden war für die Mädels am Härtesten, da gabs dann auch ein paar Tränchen, aber die Dauerwelle war kein Problem. Und wenn was schief gegangen ist, dann haben sie halt bald einen hübschen Kurzhaarschnitt, macht ja auch nix. Öfters mal was neues. Sie sollen ja nicht ihr Lebenlang so rumlaufen.

Kannst du mal im einzelnen beschreiben,
wie ihr es gemacht habt. Woher wusstet ihr, wie ihr die Haare wickeln müsst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 22:23
In Antwort auf sergej_11966092

Also ich war vor Weihnachten beim Frisör
und hab mal so gefragt, ob das wieder im Kommen ist und da hat die Frisöse nur gestöhnt, dass sie im Moment bald jeden Tag einem jungen Mädchen Dauerwellen macht. Sie meint im Moment würden die Extreme zwischen spargelglatt und afrolook hin und her gehen.
Aber die Dauerwellen sind auch nicht mehr wie in den 80ern wo man ausgesehen hat wie ein gesprengtes Huhn. Meine Töchter haben die Haare z.B. jetzt nicht total stufig geschnitten bekommen, sondern nur ganz sanfte Stufen, damit die Locken schön lockig fallen können.

Welche dauerwelle
muss man den verlangen wenn man nur schöne wellen möchte? ich dachte im moment sind dauerwellen total out? welche dauerwelle muss man denn beim friseur verlangen um schöne wellen und keinen afrolook zu haben?

sind deinte töchter denn zufrieden? schließlich müssen sie jetzt immer eine dauerwelle machen lassen,denn einmal dauerwelle heisst ja immer dauerwelle wegen dem rauswachsenden ansatz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 22:25
In Antwort auf sergej_11966092

Gibts bestimmt auch zu kaufen.
Ich weiß nicht obs ein Mindestalter für Dauerwellen gibt. Meine Jüngste wird in zwei Wochen elf und hat eigentlich die ganze Prozedur ruhig über sich ergehen lassen. Sie konnte natürlich gestern auch bei ihren beiden Schwestern zugucken und wusste schon was kommt.
Ich glaube das Haare schneiden war für die Mädels am Härtesten, da gabs dann auch ein paar Tränchen, aber die Dauerwelle war kein Problem. Und wenn was schief gegangen ist, dann haben sie halt bald einen hübschen Kurzhaarschnitt, macht ja auch nix. Öfters mal was neues. Sie sollen ja nicht ihr Lebenlang so rumlaufen.

Mit elf
sollte man aber noch keine Dauerwelle machen lassen, das ist nicht gut fürs Haar. wirklich nicht.

kurzhaarschnitt, das wäre ja schrecklich, aber zum glück gibts ja noch haarverlängerungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 22:49
In Antwort auf thordis_11939667

Kannst du mal im einzelnen beschreiben,
wie ihr es gemacht habt. Woher wusstet ihr, wie ihr die Haare wickeln müsst?

Meine Freundin hat darin schon einige Erfahrung,
und wußte wie sie die Wickler eindrehen musste. Ich hab ja nur geholfen und es halt ein paar mal selbst versucht. Wenn man es aber gezeigt bekommt und ein paar mal gemacht hat, geht das ganz gut. Wenn dus bei deinen Töchtern selbst machen willst, musst du halt vorher Trockenübungen veranstalten. Kauf dir die Wickler und dreh ihnen die Haare doch einfach mal damit ein. Die Wickler sind nicht so teuer, 12 Stück kosten 2 Euro plus Versand; 60-70 Stück brauchst du aber schon.

Zum Ablauf zuerst haben wir die Haare gewaschen (nur die Haare nicht die Kopfhaut) und zwar mit einem Peelingshampoo von Rossmann. Dann haben wir die Haare auf eine handelbare Länge gebracht. Bei allen wurden die Haare so etwa eine Hand breit über den Schultern abgeschnitten. Dann haben wir die Haare abgeteilt. Dazu nimmt man eine Strähne, die etwas schmaler ist als der Wickler. Dann wird erst mal Spitzenpapier um die Spitzen gelegt und dann gedreht. Man muss aufpassen, dass die Strähne auf dem Wickler bleibt und nicht über den Rand rutscht und dass der Gummi nicht an der Kopfhaut anliegt. Das Haar muss relativ straff gewicklet werden. Es muss etwas zwicken, dann ist es richtig. Wir haben Wickler in verschiedenen Stärken benutzt, zwischen 8 und 13 mm, damit es schön natürlich aussieht.
Als dann alle Haare aufgewickelt waren (hat ziemlich lange gedauert) haben wir sie noch mal nass gemacht und dann unter die Gummis Plastikhaarnadeln geschoben, damit die Haare nicht brechen. Dann bekamen die Mädels etwas Vaseline um den Haaransatz und einen schicken Wattestreifen umgelegt, damit nichts auf die Haut kommt und dann haben wir die Dauerwellflüssigkeit drauf gemacht. Dann bekamen die Mädels ein Häupchen auf und ein warmes Handtuch um den Kopg gewickelt und das Zeug hat erst mal 20 Minuten eingewirkt. Nach 20 Minuten haben wir dann das erste mal geguckt, wie es wird. Das heißt wir haben einen Wickler aufgerollt um zu sehen, ob da schon ne Welle drin ist. Nach 25 Minuten noch mal und nach 30 noch einmal. Bei der jüngsten hats am längsten gedauert. Bei ihr blieb der Entwickler 35 Minuten im Haar ( sie hat ziemlich dicke Haare). Danach haben wir die Haare 10 Minuten mit Wasser gespült. Gott sei Dank hatte meine Freudin so einen Aufsatz fürs Waschbecken, über der Badewanne wärs für die Kinder ziemlich unangenehm geworden. Danach haben wir die Haare mit Zewa etwas getrocknet und dann die verdünnte Fixierung drauf gegeben. Die haben wir erst 10 Minuten auf den Wicklern einwirken lassen, dann haben wir die Wickler rausgenommen und noch etwas Fixierung in die Haare geknetet. Das ganze aufgeschäumt ausgespült und fertig.
Dann haben wir die Haare gedrocknet und mit Movida getönt (im Beipackzettel stand auch, dass man es nach einer Dauerwelle verwenden kann, vielleicht gibts da zwei Sorten). Dann haben die Mädels noch eine Kur bekommen. Und ganz zum Schluß den endgültigen Schnitt. Da haben allerdings alle fünf ziemlich rumgemoßert weil die Haare natürlich durch den ersten Schnitt und die Dauerwelle im Vergleich zu vorher ziemlich kurz geworden waren.
Aber länger als 30 cm sollen Haare bei einer Dauerwelle angeblich nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen