Home / Forum / Beauty / Channoine - wer macht das beruflich

Channoine - wer macht das beruflich

13. Mai 2005 um 11:15

Hallo, ich hab da mal eine Frage: Wer von euch verdient mit Channoine Geld? Da ich schon seit Jahren diese Kosmetik verwende, würde mich interessieren, wie es ist, damit Geld zu verdienen? Würde mich freuen, wenn mir jemand seine Erfahrungen schildern könnte!

Mehr lesen

15. Mai 2005 um 19:26

Channoine, interessiert mich auch
Hallo daro5,

Geld verdiene ich mit Channoine nicht bzw. noch nicht.

Nehme die Produkte auch erst seit ca. einem halben Jahr. Bin bis jetzt zufrieden!

Wer das jedoch beruflich macht und wieviel Geld man damit verdienen kann, würde mich auch sehr interessieren, da meine Channoine-Kosmetikerin von hier fortzieht und Sie meinte, dass das doch etwas für mich wäre und sie eine Nachfolgerin hier im Ort bräuchte. Sprich, ich würde ihre Kunden bekommen und müsste nicht bei Null anfangen! (Habe zwei kleine Kinder!)

Leider konnte ich Deine Antworte nicht beantworten, hoffe jedoch für Dich (auch für mich), dass sich hier noch jemand meldet, der mit Channoine Geld verdient.

Bis dann

sonne243

Gefällt mir

16. Mai 2005 um 14:03

Channoine
hallo,

was braucht Ihr denn?

Kann es Euch besorgen.

schreibt mich unter:
schneewittchen_67@yahoo.de

an.



Gefällt mir

5. Juni 2005 um 18:59

Channoine- wermacht das beruflich
Hallo, ich bin seit einem 3/4 Jahr bei CHANNOINE Selbstständig und würde es immer wieder machen. Es ist super, man lent immer wieder was neues und man kann super viel verdienen. wenn man sich nur Anstrengt.

Gefällt mir

8. Juni 2005 um 10:24

Berufe bei Channoine
Hallo, ich bin seit 13 Jahren Channoine-Beraterin. Anfänglich im Zweitberuf, seit 1996 selbständig und habe mit der Firma Channoine eine erstklassige Firma an meiner Seite. Habe als Mutter mit 3 Kindern eine Arbeit gefunden, die mir Perspektive, Anerkennung, Altersvorsorge und Einkommen bietet.
Bei uns gibt es drei Berufsbilder, die Ausbildung und Arbeit als Diplom - Schönheitsberaterin, als Diplom-Visagistin und als Nobusan-Ernährungsberaterin.
Sollte jemand noch mehr darüber wissenwollen oder sich für eine dieser Arbeiten interesiere, egal ob hauptberuflich oder im Zweitberuf, kann er sich gern an mich wenden.

Gefällt mir

8. Juni 2005 um 10:27

Hallo avon und ...
ich arbeite für ... und avon udn lr
bin auch mutter von einem sohn der 15 monate alt ist
und mir bringt es riesig spass
ich habe angefangen mit ... abzunehmen und als ich den erfolg gesehen habe bin ich beraterin geworden
www.wellness-die-zukunft.de.vu
www.avonberaterin-schweich.de
gruß claudia

Gefällt mir

15. Juli 2005 um 14:38
In Antwort auf silke_12047826

Hallo avon und ...
ich arbeite für ... und avon udn lr
bin auch mutter von einem sohn der 15 monate alt ist
und mir bringt es riesig spass
ich habe angefangen mit ... abzunehmen und als ich den erfolg gesehen habe bin ich beraterin geworden
www.wellness-die-zukunft.de.vu
www.avonberaterin-schweich.de
gruß claudia

Claudia
hallo ich bins sind heute im garten

Gefällt mir

21. Oktober 2005 um 20:40

Channoine - Beruf und Produkte
Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern die Fa. Channoine Cosmetics kennengelernt.
Mich würde interessieren, ob jemand mit diesem Vertriebssystem Geld verdient, oder wieviel man denn in etwa am Anfang verdienen kann. Ich kenne Vertriebssystem aus der Finanzdienstleistung und bin leider ein gebranntes
Kind. Wie sprechen Kunden auf diese Produkte an, gerade
bezüglich des Preises und wie habt ihr am Anfang die Kunden
gefunden. Meine Verwandtschaft und Bekanntschaft brauche ich und möchte ich nicht unbedingt angehen. Nur vereinzelt
gibt es hier Möglichkeiten. Und noch was, die Produkte werden wohl auch im Internet angeboten und das sehr günstig, wie geht man denn damit um.
Mich reizt es unheimlich hier einzusteigen, daher wären ein oder mehrere Erfahrungsberichte eine echte Hilfe.
Ach ja, und die NUPREM Pulver Geschichte zum Abnehmen, hatte da schon jemand Erfolg?
Vielen Dank für Eure Hilfe und Antworten, einen schönen Abend noch
Kaffeetussi

Gefällt mir

3. November 2005 um 14:25

Hallo
Hast Du schon mal von Mary Kay Cosmetics gehört?
das ist eine tolle klasse Firma mit der Mann ganz viel geld und die Karriere hochklettern kann.Die Produkte sind genauso klasse wie channoine.Bei weiteren Fragen stehe ich Dir sehr gerne zur verfügung.
03586/362688
Verdiene selbst seit 1 1/2 jahren mein Geld damit und man kann sehr gut davon leben.
Gruß Gabi

Gefällt mir

17. November 2005 um 10:51
In Antwort auf schoenheit5

Berufe bei Channoine
Hallo, ich bin seit 13 Jahren Channoine-Beraterin. Anfänglich im Zweitberuf, seit 1996 selbständig und habe mit der Firma Channoine eine erstklassige Firma an meiner Seite. Habe als Mutter mit 3 Kindern eine Arbeit gefunden, die mir Perspektive, Anerkennung, Altersvorsorge und Einkommen bietet.
Bei uns gibt es drei Berufsbilder, die Ausbildung und Arbeit als Diplom - Schönheitsberaterin, als Diplom-Visagistin und als Nobusan-Ernährungsberaterin.
Sollte jemand noch mehr darüber wissenwollen oder sich für eine dieser Arbeiten interesiere, egal ob hauptberuflich oder im Zweitberuf, kann er sich gern an mich wenden.

Das interessiert mich...
Hallo, ich bin berufstätig, habe 2 große Kinder ( 17,20) und lebe in einer Partnerschaft. Beruf und Haus nehmen viel Zeit in Anspruch, wobei der Beruf mir schon lange keine Perspektive und erst recht absolut keinen Spaß mehr macht.
Im Gegenteil, er macht mich sogar krank.
Seit ca. 9 Jahren benutze ich die Reinigungsprodukte von Channoine und bin sehr zufrieden. Auch anderen habe ich diese Produkte bereits empfohlen mit Erfolg.
Nur konnte ich mich immer noch nicht durchringen, dieses als berufl. Perspektive zu nutzen. Ich habe kurz gesagt Angst, weil das Geld der Leute in dieser Zeit doch sehr fest sitzt.
Urteile ich falsch? Ich wollte jetzt als Sammelbesteller versuchen was zu bewegen. Erbitte einen guten Rat!



Gefällt mir

18. November 2005 um 13:02
In Antwort auf selene_12186031

Das interessiert mich...
Hallo, ich bin berufstätig, habe 2 große Kinder ( 17,20) und lebe in einer Partnerschaft. Beruf und Haus nehmen viel Zeit in Anspruch, wobei der Beruf mir schon lange keine Perspektive und erst recht absolut keinen Spaß mehr macht.
Im Gegenteil, er macht mich sogar krank.
Seit ca. 9 Jahren benutze ich die Reinigungsprodukte von Channoine und bin sehr zufrieden. Auch anderen habe ich diese Produkte bereits empfohlen mit Erfolg.
Nur konnte ich mich immer noch nicht durchringen, dieses als berufl. Perspektive zu nutzen. Ich habe kurz gesagt Angst, weil das Geld der Leute in dieser Zeit doch sehr fest sitzt.
Urteile ich falsch? Ich wollte jetzt als Sammelbesteller versuchen was zu bewegen. Erbitte einen guten Rat!



Nicht lange überlegen!
Hallo, ich bin seit Anfang 2005 Channoine - Beraterin und habe es noch keine Minute bereut. Es war für mich die einzige Alternative zu ALG II und ich kann keinen verstehen, der die Möglichkeit hat und das Angebot bekommt, mit CBS zusammen zu arbeiten und dies nicht tut. Die Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten sind so gigantisch, dass man es sich kaum vorstellen kann. Durch die verschiedenen Berufsbilder ist für jeden etwas dabei. Die Ausbildung ist einfach genial. Man kann wirklich nach dem ersten Seminar loslegen und Geld verdienen. Und wer wie Du seit 9 Jahren die Produkte benutzt, muss doch nicht erst von der Wirkung überzeugt werden. Seit Ende September ist auch mein Mann mit in das Geschäft eingestiegen und wir arbeiten nun beide hauptberuflich als Channoine- und Nobusan - Berater und wir sind auf dem besten Weg, dass wir in allernächster Zukunft sehr gut davon leben können. Und das in einem kleinen "Kuhdorf" mit nicht ganz 600 Einwohnern! Die Annahme, das Geld sitzt heute nicht mehr so locker, ist zwar richtig, trifft aber auf den Bereich Kosmetik und Gesundheit nicht zu. Viele Menschen wollen sich verwöhnen und ihrem Körper etwas Gutes tun und deshalb sind sie bei uns genau richtig! Wo bekommen sie denn eine erstklassige Beratung und Super - Qualitätsprodukte zu einem Wahnsinnspreis? Doch nur bei uns, oder? Sonst wärst du doch nicht schon so lange zufrieden. Also, worauf wartest Du noch? Wenn Du noch weitere Infos benötigst, melde Dich einfach.

1 LikesGefällt mir

20. November 2005 um 13:59

Wie komme ich an Kunden?
Man muss sich selbstverständlich am Anfang ganz schön ins Zeug legen. Wir haben zum Start an 2 Tagen Geschäftsvorstellungen gemacht, da sich nicht viele unserer Freunde, Bekannten, Nachbarn etc. vorstellen konnten, wie das bei uns funktioniert. Wir haben uns eine Liste gemacht, mit allen Personen die uns einfielen und haben alle eingeladen, unsere neue Arbeit und unseren Service kennen zu lernen. Ganz unverbindlich selbstverständlich. Die Termine dauerten jeweils eine halbe Stunde und uns hat ein Kollege, der schon seit 10 Jahren als Channoine - Berater arbeitet unterstützt und die Termine durchgeführt. Es sind fast alle, die wir eingeladen haben gekommen und niemand hat sich genötigt gefühlt. Selbstverständlich haben einige nicht verstanden, was sie bei uns sollten. Aber durch diese 2 Tage haben wir unsere ersten 17 Kunden gewonnen. Und die meisten waren auf Anhieb so begeistert, dass sie auch sofort weiterempfohlen haben. Man kann auch noch Gutscheine verschicken (per Infopost kostet ein Brief nur 0,25 ), welche in der Regel recht gut angenommen werden, da es ja etwas umsonst gibt. Man muss aber bedenken, dass unsere Kunden gesundheits- und pflegebewusster sind als der Durchschnitt und nicht alle unsere Kunden sein könne und werden. Aber es funktioniert, wenn man wirklich will!

Gefällt mir

21. November 2005 um 10:37
In Antwort auf sahar_11983092

Nicht lange überlegen!
Hallo, ich bin seit Anfang 2005 Channoine - Beraterin und habe es noch keine Minute bereut. Es war für mich die einzige Alternative zu ALG II und ich kann keinen verstehen, der die Möglichkeit hat und das Angebot bekommt, mit CBS zusammen zu arbeiten und dies nicht tut. Die Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten sind so gigantisch, dass man es sich kaum vorstellen kann. Durch die verschiedenen Berufsbilder ist für jeden etwas dabei. Die Ausbildung ist einfach genial. Man kann wirklich nach dem ersten Seminar loslegen und Geld verdienen. Und wer wie Du seit 9 Jahren die Produkte benutzt, muss doch nicht erst von der Wirkung überzeugt werden. Seit Ende September ist auch mein Mann mit in das Geschäft eingestiegen und wir arbeiten nun beide hauptberuflich als Channoine- und Nobusan - Berater und wir sind auf dem besten Weg, dass wir in allernächster Zukunft sehr gut davon leben können. Und das in einem kleinen "Kuhdorf" mit nicht ganz 600 Einwohnern! Die Annahme, das Geld sitzt heute nicht mehr so locker, ist zwar richtig, trifft aber auf den Bereich Kosmetik und Gesundheit nicht zu. Viele Menschen wollen sich verwöhnen und ihrem Körper etwas Gutes tun und deshalb sind sie bei uns genau richtig! Wo bekommen sie denn eine erstklassige Beratung und Super - Qualitätsprodukte zu einem Wahnsinnspreis? Doch nur bei uns, oder? Sonst wärst du doch nicht schon so lange zufrieden. Also, worauf wartest Du noch? Wenn Du noch weitere Infos benötigst, melde Dich einfach.

Noch ne Fräge..
vielen Dank für die Antwort. Nach meiner heutigen Dienstbesprechnung im Labor habe ich gleich wieder die Nase voll, da baute mich Deine Post schon auf.
Ich bin aber ehrlich und nerve lieber nochmal. Wie kriegst Du das zeitmäßig alles auf die Reihe ? Ich habe wie gesagt ein Haus und Garten. Mein Partner ist auf Montage, wochentags wäre das alles kein Problem. Aber das WE ist uns dann schon zusammen wichtig, auch wenn es nur mit Arbeit voll gepackt ist. ( Noch)
Selbst auch die Ausbildung wird doch sicher nicht nur in der Woche sein (?) Kann man denn überhaupt das ganze erstmal nebenbei auf die Reihe bekommen?
Und dann nochwas- wenn ich die Preise der Produkte nenne oder genannt bekomme, weiß ich zwar, wie lange die reichen usw., aber schreckt das nicht die Leute erstmal ab? Ich meine ich benutze ja auch "nur" die Reinigungspalette, weil die Kosten mir für die wunderschönen anderen Dinge sehr hoch sind. Wie läuft das mit Sammelbesteller ?
Das hätte ich bitte gern noch gewußt.
1000 Dank
Z

Gefällt mir

22. November 2005 um 10:44
In Antwort auf miabh_12151630

Hallo
Hast Du schon mal von Mary Kay Cosmetics gehört?
das ist eine tolle klasse Firma mit der Mann ganz viel geld und die Karriere hochklettern kann.Die Produkte sind genauso klasse wie channoine.Bei weiteren Fragen stehe ich Dir sehr gerne zur verfügung.
03586/362688
Verdiene selbst seit 1 1/2 jahren mein Geld damit und man kann sehr gut davon leben.
Gruß Gabi

Antwort
Die Produkte von Mary Kay Cosmetics können garnicht so gut sein wie die Produkte von Channoine. Wenn du die Inhaltsstoffe mal vergleichst, dann merkst du ganz schnell, das beide Serien unterschiedliche Zusammensetzung und auch Wirkung haben.
Und beim Service in der Kundenbetreuung geht die Schere ganz weit auseinander!
Also Vorsicht mit solchen Vergleichen!
Ich bin Unternehmerin der Firma Channoine und betreue Existenzgründer - das zeigt, das mit CHANNOINE eine eigene Existenz möglich ist.
Sollten noch Fragen sein, bin ich unter 03578-314644 erreichbar.
Viele Grüße!
Elke
Elke

Gefällt mir

23. November 2005 um 19:01
In Antwort auf selene_12186031

Das interessiert mich...
Hallo, ich bin berufstätig, habe 2 große Kinder ( 17,20) und lebe in einer Partnerschaft. Beruf und Haus nehmen viel Zeit in Anspruch, wobei der Beruf mir schon lange keine Perspektive und erst recht absolut keinen Spaß mehr macht.
Im Gegenteil, er macht mich sogar krank.
Seit ca. 9 Jahren benutze ich die Reinigungsprodukte von Channoine und bin sehr zufrieden. Auch anderen habe ich diese Produkte bereits empfohlen mit Erfolg.
Nur konnte ich mich immer noch nicht durchringen, dieses als berufl. Perspektive zu nutzen. Ich habe kurz gesagt Angst, weil das Geld der Leute in dieser Zeit doch sehr fest sitzt.
Urteile ich falsch? Ich wollte jetzt als Sammelbesteller versuchen was zu bewegen. Erbitte einen guten Rat!



Channoine
Ich bin seit 10 Jahren Channoine-Partnerin und habe es zu keiner Zeit bereut. Ich habe vor kurzem noch meine Prüfung zur Dipl.Visagistin bei Channoine abgelegt. Ich betreue 150 Stammkunden und habe eine, wenn auch noch keine Gruppe, von Geschäftspartnern.
Klar man muß arbeiten, aber wenn ein Hauptberuf da ist, kann man die Selbständigkeit mit Channoine langsam nach seinem eigenen Zeitplan aufbauen. Es gibt ein verläßliches Konzept, was man mit welchem Zeiteinsatz in welcher Zeit erreichen kann.
Zu Deiner Angst: Klar sitzt das Geld im Augenblick sehr fest, aber die Menschen erkennen auch was gut ist und wissen guten Service zu schätzen und, ich bin Optimist, die Zeiten werden besser.

Gefällt mir

24. November 2005 um 10:44
In Antwort auf tjark_12680718

Channoine
Ich bin seit 10 Jahren Channoine-Partnerin und habe es zu keiner Zeit bereut. Ich habe vor kurzem noch meine Prüfung zur Dipl.Visagistin bei Channoine abgelegt. Ich betreue 150 Stammkunden und habe eine, wenn auch noch keine Gruppe, von Geschäftspartnern.
Klar man muß arbeiten, aber wenn ein Hauptberuf da ist, kann man die Selbständigkeit mit Channoine langsam nach seinem eigenen Zeitplan aufbauen. Es gibt ein verläßliches Konzept, was man mit welchem Zeiteinsatz in welcher Zeit erreichen kann.
Zu Deiner Angst: Klar sitzt das Geld im Augenblick sehr fest, aber die Menschen erkennen auch was gut ist und wissen guten Service zu schätzen und, ich bin Optimist, die Zeiten werden besser.

Dankeschön!
Machst Du nur Kosmetik oder bist Du auch im Bereich Nobusan tätig?
Ich habe 2 dieser Produkte vor ca. 2 Jahren mal probiert, allerdings fand ich den Preis zu fett. Besonders als ich dann in der Apotheke keine gute Meinung darüber erfuhr. Aber gestern war ich auf einem NB-Gesundheitsabend und sehe nun einiges klarer. Meine Einstellung zur gesunden Ernährung, Ärzten etc. deckte sich in vieterlei Hinsicht mit der dieser Beraterin. Ich möchte versuchen über diese Schiene eine Nebentätigkeit aufzubauen. Aber erst werde ich ganz schnell mein " Apotheken" Ernährungserg.-Mittelchen (Centrum) verschwinden lassen. Bist Du sofort in die Selbstständigkeit getreten? Oder erst als Nebenjob?

Gefällt mir

24. November 2005 um 20:54
In Antwort auf miabh_12151630

Hallo
Hast Du schon mal von Mary Kay Cosmetics gehört?
das ist eine tolle klasse Firma mit der Mann ganz viel geld und die Karriere hochklettern kann.Die Produkte sind genauso klasse wie channoine.Bei weiteren Fragen stehe ich Dir sehr gerne zur verfügung.
03586/362688
Verdiene selbst seit 1 1/2 jahren mein Geld damit und man kann sehr gut davon leben.
Gruß Gabi

Mary Kay Cosmetics
Hallo Gabi,

auch ich bin eine Mary Kay Consultant. Du hast Recht: es ist eine tolle und klasse Firma.

Auch ich verdiene damit mein Geld. Es ist etwas Wunderbares, wenn wir auch anderen Frauen die Möglichkeiten bieten können, welche wir mit und durch Mary Kay Cosmetics selbst erhalten haben.

Liebe Grüße

Gefällt mir

24. November 2005 um 21:13
In Antwort auf meena_12105234

Antwort
Die Produkte von Mary Kay Cosmetics können garnicht so gut sein wie die Produkte von Channoine. Wenn du die Inhaltsstoffe mal vergleichst, dann merkst du ganz schnell, das beide Serien unterschiedliche Zusammensetzung und auch Wirkung haben.
Und beim Service in der Kundenbetreuung geht die Schere ganz weit auseinander!
Also Vorsicht mit solchen Vergleichen!
Ich bin Unternehmerin der Firma Channoine und betreue Existenzgründer - das zeigt, das mit CHANNOINE eine eigene Existenz möglich ist.
Sollten noch Fragen sein, bin ich unter 03578-314644 erreichbar.
Viele Grüße!
Elke
Elke

Kritik an Mary Kay Cosmetics
Liebe Elke,
wer Produkte anderer Firmen schlecht machen muss, um die eigenen Produkte in ein gutes Licht zu rücken, sollte einmal ernsthaft über seine Einstellung nachdenken !!!
Wenn Du schreibst: Produkte der Firma Mary Kay Cosmetics können gar nicht so gut sein wie ....,
dann gehe ich davon aus, dass Du diese Produkte gar nicht kennst. Ansonsten hättest Du sicher geschrieben: sind nicht so gut, oder??
Zu Deiner Aussage: unterschiedliche Zusammensetzung und Wirkung
Du solltest einmal darüber nachdenken, dass Produkte mit unterschiedl. Zusammensetzung und Wirkung durchaus den gleichen Erfolg bzw. das gleiche Ergebnis erzielen können.
Tja, und in Sachen Service und Kundenbetreuung: Information ist alles; lass Dir doch einmal erklären, wie das so bei MKC läuft. Im Bereich Dienstleistungen und Direktvertrieb ist die Kundenzufriedenheit doch wohl das Ausschlaggebende. Um dieses zu erreichen geht jeder seinen eigenen Weg.

Also Vorsicht mit solchen Aussagen!!!

Auch ich betreue Existenzgründerinnen- und gründer.
Es ist im Direktvertrieb immer möglich, sich eine eigene Existenz aufzubauen.

In diesem Sinne - auf gutes Gelingen.

"Gib jedem Tag die Chance, der Schönste Deines Lebens zu werden"


Gefällt mir

25. November 2005 um 9:02
In Antwort auf selene_12186031

Noch ne Fräge..
vielen Dank für die Antwort. Nach meiner heutigen Dienstbesprechnung im Labor habe ich gleich wieder die Nase voll, da baute mich Deine Post schon auf.
Ich bin aber ehrlich und nerve lieber nochmal. Wie kriegst Du das zeitmäßig alles auf die Reihe ? Ich habe wie gesagt ein Haus und Garten. Mein Partner ist auf Montage, wochentags wäre das alles kein Problem. Aber das WE ist uns dann schon zusammen wichtig, auch wenn es nur mit Arbeit voll gepackt ist. ( Noch)
Selbst auch die Ausbildung wird doch sicher nicht nur in der Woche sein (?) Kann man denn überhaupt das ganze erstmal nebenbei auf die Reihe bekommen?
Und dann nochwas- wenn ich die Preise der Produkte nenne oder genannt bekomme, weiß ich zwar, wie lange die reichen usw., aber schreckt das nicht die Leute erstmal ab? Ich meine ich benutze ja auch "nur" die Reinigungspalette, weil die Kosten mir für die wunderschönen anderen Dinge sehr hoch sind. Wie läuft das mit Sammelbesteller ?
Das hätte ich bitte gern noch gewußt.
1000 Dank
Z

Zeit - das geht!
Es ist erstaunlich, wofür man Zeit hat. Für mich war Zeit nicht das Problem, aber einige meiner Kolleginnen arbeiten auch nebenberuflich (nicht nebenbei!) als Channoine - Berater. Ich denke, ein guter Zeitplan hilft unheimlich weiter. Wenn Du erst mal angefangen hast und Deine Kunden zufrieden sind, wirst Du Dir die Zeit nehmen und Deine Prioritäten anders setzen. Ganz sicher! Und dann merkst Du erst, was wirklich wichtig ist. Auch wir haben ein Haus, Garten und ein Kind. Und es geht! Wir arbeiten beide hauptberuflich, also hängt unser Einkommen und unser "Leben" nur alleine von uns und unserer Arbeit ab.
Und zu den Preisen: Die Preise sind für eine solche tolle Kosmetik nicht zu hoch. Nimm Dir mal die Zeit und vergleiche mal die Inhaltsstoffe und die Füllmengen mit herkömmlichen Produkten in der Drogerie! Du wirst Dich wundern. Außerdem kostet die effektivste und gehaltvollste komplette Pflegeserie von Channoine pro Tag ca. 0,67 ! Ist das viel? Das ist ein gutes Argument, vor allem wenn Du evtl. mit Rauchern(!) zu tun hast. Wieviel gibt ein Raucher pro Tag für Zigaretten aus und tut sich damit wirklich nichts Gutes? Da Du schon Channoine - Kundin bist, kennst Du die Arbeitsweise und den Service, die Marktlücke, etc.
Außerdem sind alle Produkte Konzentrate und bei ordentlicher Anwendung halten sie doch sehr lange.
Also von Sammelbestellern habe ich noch nichts gehört. Warum willst, wenn Du die Arbeit machst und anderen die Produkte erklärst und nahe bringst und ihnen zu einem Wohlgefühl verhilsft, nicht selbst das Geld verdienen?
Wer das Prinzip der Pflege und den Service einer Channoine - Beratung verstanden hat, ist von den Preisen nicht abgeschreckt, sondern teilweise verwundert, dass es "so günstig" ist. Ehrlich! Unsere Kunden sind eben gesundheits- und Pflegebewusster als der Durchschnitt!
Also noch mal: Überlege nicht zu lange, fang einfach an!!
Es lohnt sich und Du wirst merken, dass Dir die Arbeit sehr viel Spaß machen wird.
ChR

Gefällt mir

25. November 2005 um 16:36
In Antwort auf sahar_11983092

Zeit - das geht!
Es ist erstaunlich, wofür man Zeit hat. Für mich war Zeit nicht das Problem, aber einige meiner Kolleginnen arbeiten auch nebenberuflich (nicht nebenbei!) als Channoine - Berater. Ich denke, ein guter Zeitplan hilft unheimlich weiter. Wenn Du erst mal angefangen hast und Deine Kunden zufrieden sind, wirst Du Dir die Zeit nehmen und Deine Prioritäten anders setzen. Ganz sicher! Und dann merkst Du erst, was wirklich wichtig ist. Auch wir haben ein Haus, Garten und ein Kind. Und es geht! Wir arbeiten beide hauptberuflich, also hängt unser Einkommen und unser "Leben" nur alleine von uns und unserer Arbeit ab.
Und zu den Preisen: Die Preise sind für eine solche tolle Kosmetik nicht zu hoch. Nimm Dir mal die Zeit und vergleiche mal die Inhaltsstoffe und die Füllmengen mit herkömmlichen Produkten in der Drogerie! Du wirst Dich wundern. Außerdem kostet die effektivste und gehaltvollste komplette Pflegeserie von Channoine pro Tag ca. 0,67 ! Ist das viel? Das ist ein gutes Argument, vor allem wenn Du evtl. mit Rauchern(!) zu tun hast. Wieviel gibt ein Raucher pro Tag für Zigaretten aus und tut sich damit wirklich nichts Gutes? Da Du schon Channoine - Kundin bist, kennst Du die Arbeitsweise und den Service, die Marktlücke, etc.
Außerdem sind alle Produkte Konzentrate und bei ordentlicher Anwendung halten sie doch sehr lange.
Also von Sammelbestellern habe ich noch nichts gehört. Warum willst, wenn Du die Arbeit machst und anderen die Produkte erklärst und nahe bringst und ihnen zu einem Wohlgefühl verhilsft, nicht selbst das Geld verdienen?
Wer das Prinzip der Pflege und den Service einer Channoine - Beratung verstanden hat, ist von den Preisen nicht abgeschreckt, sondern teilweise verwundert, dass es "so günstig" ist. Ehrlich! Unsere Kunden sind eben gesundheits- und Pflegebewusster als der Durchschnitt!
Also noch mal: Überlege nicht zu lange, fang einfach an!!
Es lohnt sich und Du wirst merken, dass Dir die Arbeit sehr viel Spaß machen wird.
ChR

Nebenberuflich? nebenbei?
Was ist da der Unterschied? Sammelbesteller kann man jetzt werden. Die produkte bestellt man wohl für andere bei Eurer Firma und erhält 35% darauf Provision.
Ich habe nächst Woche "Nobusan" Termin. Ich werde selbst an mir die Produkte testen. Über die Gesundheitsschiene verspreche ich mir Erfolg. Aber wenn man selbt Erfahrungen gemacht hat, fällt das empfehlen leichter.

Wie läuft das finanzielle eigentlich bei Beratern ?
Auch auf Provisionsbasis?
Außerdem verschenke ich zum Fest etc., Kosmetikprodukte und versuche Feedbacks zu holen.

Bestimmt mache ich mir alles zu kompliziert. Oder?

ZM29

Gefällt mir

26. November 2005 um 10:18
In Antwort auf selene_12186031

Nebenberuflich? nebenbei?
Was ist da der Unterschied? Sammelbesteller kann man jetzt werden. Die produkte bestellt man wohl für andere bei Eurer Firma und erhält 35% darauf Provision.
Ich habe nächst Woche "Nobusan" Termin. Ich werde selbst an mir die Produkte testen. Über die Gesundheitsschiene verspreche ich mir Erfolg. Aber wenn man selbt Erfahrungen gemacht hat, fällt das empfehlen leichter.

Wie läuft das finanzielle eigentlich bei Beratern ?
Auch auf Provisionsbasis?
Außerdem verschenke ich zum Fest etc., Kosmetikprodukte und versuche Feedbacks zu holen.

Bestimmt mache ich mir alles zu kompliziert. Oder?

ZM29

Kompliziert!
Wie wäre es mal mit einer richtigen Berufsberatung? Dann merkst Du, dass das alles überhaupt nicht kompliziert ist. Dann erfährst Du auch alles über die Provision und den ganzen weiteren Ablauf wie z. Bsp. Ausbildung. Ich habe das Gefühl, dass Dir alles immer nur stückchenweise erzählt wird. Ich handhabe es bei mir so: wenn jemand Interesse an diesem Beruf und Geschäft hat, mache ich eine ausführliche Geschäftsvorstellung. Wenn derjenige sich dann immer noch vorstellen kann, so wie ich zu arbeiten, machen wir einen neuen Termin für eine ausführliche Berufsberatung und dann bleiben kaum noch Fragen offen.
Wenn Du aber noch Fragen hast, darfst Du Dich gerne an mich wenden!
Und Sammelbesteller sind mir trotzdem nicht geläufig.
Der Unterschied zwischen nebenberuflich und nebenbei ist vielleicht etwas spitzfindig, aber "nebenbei" kann ich mal den Müll runterbringen oder Radio hören. Eine seriöse und anspruchsvolle Arbeit ist "nebenbei" aber nicht zu bewältigen. Dafür muss ich mir schon Zeit nehmen. Aber wie gesagt, ist von mir vielleicht ein wenig spitzfindig. (In meiner Familie wimmelt es nur so von Lehrern und Philosphen und das färbt eben irgendwann ab!)

Gefällt mir

28. November 2005 um 11:43
In Antwort auf sahar_11983092

Kompliziert!
Wie wäre es mal mit einer richtigen Berufsberatung? Dann merkst Du, dass das alles überhaupt nicht kompliziert ist. Dann erfährst Du auch alles über die Provision und den ganzen weiteren Ablauf wie z. Bsp. Ausbildung. Ich habe das Gefühl, dass Dir alles immer nur stückchenweise erzählt wird. Ich handhabe es bei mir so: wenn jemand Interesse an diesem Beruf und Geschäft hat, mache ich eine ausführliche Geschäftsvorstellung. Wenn derjenige sich dann immer noch vorstellen kann, so wie ich zu arbeiten, machen wir einen neuen Termin für eine ausführliche Berufsberatung und dann bleiben kaum noch Fragen offen.
Wenn Du aber noch Fragen hast, darfst Du Dich gerne an mich wenden!
Und Sammelbesteller sind mir trotzdem nicht geläufig.
Der Unterschied zwischen nebenberuflich und nebenbei ist vielleicht etwas spitzfindig, aber "nebenbei" kann ich mal den Müll runterbringen oder Radio hören. Eine seriöse und anspruchsvolle Arbeit ist "nebenbei" aber nicht zu bewältigen. Dafür muss ich mir schon Zeit nehmen. Aber wie gesagt, ist von mir vielleicht ein wenig spitzfindig. (In meiner Familie wimmelt es nur so von Lehrern und Philosphen und das färbt eben irgendwann ab!)

Das war eine klare Ansage...
O.k. bei meinem Termin am 1.12.05 werde ich Deinen Ratschlag beherzigen. Ich gebe zu, es ist inzwischen viel Zeit vergangen von meinem Praktikumstag bis jetzt, wo mir sicherlich schon viele Dinge erklärt wurde. ( 1998)
Ich werde mich nochmal konkret beraten lassen.
Als Sammelbesteller hat man den Vorteil, nicht sofort die Produktpalette incl. Einrichtung für eine Beratungsstelle zu kaufen, sondern man kann sich ein Produkt aussuchen und für Präsentationszwecke nutzen, wenn man die Produkte weiter empfiehlt.
Das fand ich nicht schlecht. Am WE habe ich wieder Channoine verschenkt.
Ich hoffe, ich nerve nicht. Danke für Deine Hilfe.
ZM

Gefällt mir

28. November 2005 um 16:56
In Antwort auf selene_12186031

Das war eine klare Ansage...
O.k. bei meinem Termin am 1.12.05 werde ich Deinen Ratschlag beherzigen. Ich gebe zu, es ist inzwischen viel Zeit vergangen von meinem Praktikumstag bis jetzt, wo mir sicherlich schon viele Dinge erklärt wurde. ( 1998)
Ich werde mich nochmal konkret beraten lassen.
Als Sammelbesteller hat man den Vorteil, nicht sofort die Produktpalette incl. Einrichtung für eine Beratungsstelle zu kaufen, sondern man kann sich ein Produkt aussuchen und für Präsentationszwecke nutzen, wenn man die Produkte weiter empfiehlt.
Das fand ich nicht schlecht. Am WE habe ich wieder Channoine verschenkt.
Ich hoffe, ich nerve nicht. Danke für Deine Hilfe.
ZM

Noch ein Tipp!
Selbstverständlich nervst Du nicht. Ich finde es immer gut, wenn man sich informiert und wer fragt, beweist, dass er sich mit dem Thema beschäftigt.
Aber nun zu meinem Tipp: es gibt seit Mitte des Jahres ein Programm, mit dem man ganz leicht ins Channoine- bzw. Nobusan - Geschäft einsteigen kann. Auch nur mit ein paar einzelnen Produkten (z. Bsp. Nuprem und 2-3 sinnvollen weiteren Nobusan - Produkten, mit einer minimalen Deko- oder Pflegeausstattung)und nicht mit der gesamten Bandbreite. Und was die Einrichtung der Beratungsstelle betrifft, da benötigt man doch am Anfang nicht wirklich viel. Es wird von den Kunden unheimlich honoriert, wenn man mit dem Erfolg wächst. Also wenn man sich seine Einrichtung erarbeitet. Und welche Einrichtung brauchst Du, wenn Du mit Nobusan startest? Maximal einen Tisch und zwei Stühle! Denke nicht zu kompliziert!
Ich wünsche Dir einen schönen Termin am Donnerstag und erkundige Dich mal nach dem "abgespeckten Einsteigermodell".
ChR

Gefällt mir

30. November 2005 um 11:36
In Antwort auf sahar_11983092

Noch ein Tipp!
Selbstverständlich nervst Du nicht. Ich finde es immer gut, wenn man sich informiert und wer fragt, beweist, dass er sich mit dem Thema beschäftigt.
Aber nun zu meinem Tipp: es gibt seit Mitte des Jahres ein Programm, mit dem man ganz leicht ins Channoine- bzw. Nobusan - Geschäft einsteigen kann. Auch nur mit ein paar einzelnen Produkten (z. Bsp. Nuprem und 2-3 sinnvollen weiteren Nobusan - Produkten, mit einer minimalen Deko- oder Pflegeausstattung)und nicht mit der gesamten Bandbreite. Und was die Einrichtung der Beratungsstelle betrifft, da benötigt man doch am Anfang nicht wirklich viel. Es wird von den Kunden unheimlich honoriert, wenn man mit dem Erfolg wächst. Also wenn man sich seine Einrichtung erarbeitet. Und welche Einrichtung brauchst Du, wenn Du mit Nobusan startest? Maximal einen Tisch und zwei Stühle! Denke nicht zu kompliziert!
Ich wünsche Dir einen schönen Termin am Donnerstag und erkundige Dich mal nach dem "abgespeckten Einsteigermodell".
ChR

Guter Tip!
dankeschön für den netten Hinweis. Klar werde ich mich schlau machen.
Inzwischen habe ich schon meinen Fragebogen zu den "körperlichen Wehwehchen" vorab an meine Beraterin geschickt. Ich weiß ja nicht wie lange die Auswertung dauert.
Jedenfalls habe ich durch unseren Infoaustausch eine gewisse Basis für meine Fragen an die Dame. Wenn Du willst berichte ich von meinem Termin.

ZM

Gefällt mir

1. Dezember 2005 um 9:42
In Antwort auf selene_12186031

Guter Tip!
dankeschön für den netten Hinweis. Klar werde ich mich schlau machen.
Inzwischen habe ich schon meinen Fragebogen zu den "körperlichen Wehwehchen" vorab an meine Beraterin geschickt. Ich weiß ja nicht wie lange die Auswertung dauert.
Jedenfalls habe ich durch unseren Infoaustausch eine gewisse Basis für meine Fragen an die Dame. Wenn Du willst berichte ich von meinem Termin.

ZM

Viel Erfolg!
Ich würde mich freuen, wenn Du mir von Deinem Termin berichtest. Verrätst Du mir, in welcher Region Du wohnst (PLZ genügt!)? Vielleicht laufen wir uns ja irgendwann mal als Kolleginnen bei einem Seminar über den Weg.
Ich arbeite heute meine neue Geschäftspartnerin ein. Wird bestimmt genauso toll wie Dein Termin.
Bis demnächst -
ChR

Gefällt mir

1. Dezember 2005 um 9:52
In Antwort auf meena_12105234

Antwort
Die Produkte von Mary Kay Cosmetics können garnicht so gut sein wie die Produkte von Channoine. Wenn du die Inhaltsstoffe mal vergleichst, dann merkst du ganz schnell, das beide Serien unterschiedliche Zusammensetzung und auch Wirkung haben.
Und beim Service in der Kundenbetreuung geht die Schere ganz weit auseinander!
Also Vorsicht mit solchen Vergleichen!
Ich bin Unternehmerin der Firma Channoine und betreue Existenzgründer - das zeigt, das mit CHANNOINE eine eigene Existenz möglich ist.
Sollten noch Fragen sein, bin ich unter 03578-314644 erreichbar.
Viele Grüße!
Elke
Elke

Hallo Elke,
auch ich bin Channoine Beraterin. In unseren Seminaren (und ich gehe anhand Deiner Tel. - Nr. davon aus, dass Du auch die Seminare in Leipzig besuchst) haben wir gelernt, es zu vermeiden andere Kosmetik - Linien und Firmen schlecht zu machen. Wir haben so tolle Produkte, dass wir das gar nicht nötig haben. Sicher sind auch die Produkte von Mary Kay sehr gut (ich kenne sie nicht), denn der Erfolg und die Bekanntheit spricht doch für sich. In Deinem eigenen Interesse solltest Du wirklich vorsichtiger sein mit solchen Aussagen. Wenn das Deine Meinung ist, kannst Du sie Dir ja auch denken. Deine Äußerungen können nämlich nicht nur für Dich geschäftsschädigend sein.
In diesem Sinne - fröhliche Adventszeit
ChR

Gefällt mir

1. Dezember 2005 um 17:18

Ein paar Antworten zu CHANNOINE
Hallo,

ich hoffe, es stört euch nicht, wenn ich als Mann auch einen kleinen Beitrag zu eurer Diskussion beitrage

Meine Frau ist seit ca. 4 Jahren als CHANNOINE-Beraterin tätig, seit ca. 2 Jahren unterstütze ich sie neben meinem Hauptberuf aktiv im Geschäftsaufbau und als Ernährungsberater. Mein Ziel ist es, innerhalb der nächsten zwei Jahre ebenfalls hauptberuflich für CHANNOINE tätig zu sein. Ich bin 37 Jahre alt, Unternehmensberater, verdiene sehr gut und habe sehr gute Perspektiven, und beginne trotzdem nochmals von vorne. Das sage ich nicht, um anzugeben, sondern um zu zeigen, wie ausgezeichnet die Chancen mit CHANNOINE sind!

Wie viel Geld man verdienen kann, hängt ganz davon ab, wie viel Zeit man investieren kann und möchte. Meine Frau hat nach der Geburt unseres zweiten Kindes als Beraterin begonnen und von Anfang an 400-500 EUR verdient. Ihr könnt euch denken, dass sie mit zwei Kindern nicht wirklich viel Zeit hatte. Durch das Super Konzept von CHANNOINE ist es aber möglich, auch zweitberuflich zu beginnen und den Kundenstamm langsam auszubauen, wodurch sich das Einkommen kontinuierlich erhöht.

Der Kundenaufbau erfolgt über Empfehlungen und wird jeder Beraterin bei der Einarbeitung erklärt. Das ist in den ersten Wochen manchmal etwas zäh, hat aber den Vorteil, dass wir eine sehr hohe Kundenbindung und -treue haben. Jede Beraterin musste da durch und jede hat es geschafft. Man ist hierbei auch nicht alleine. Jede neue Beraterin hat eine erfahrene Kollegin oder Kollegen als Promotor(in) zur Seite, die sie coacht ihr alle Fragen beantwortet. Zusätzlich stehen ca. 4.000 weitere Berater(innen) im Partnernetzwerk bei Fragen zur Verfügung. Man ist nie alleine.

Natürlich wird man am Anfang mit dem Bekanntenkreis beginnen, dies aber hauptsächlich aber zur Übung. Alle hier lesenden und schreibenden Beraterinnen werden wahrscheinlich bestätigen, dass die schlechtesten Kunden aus dem Bekanntenkreis kommen. Man ist jedoch schnell über diesen sehr kritischen Kreis hinaus und betreut seine zufriedenen Stammkunden. Wenn wir unsere Kunden nur im Bekannten- und Verwandtenkreis suchen würden, hätten wir keinen Erfolg!

Ein sehr wichtiger Grund, aus dem wir uns einen Beruf ohne CHANNOINE nicht mehr vorstellen können, ist der Umstand, dass man eine Art "Berufsunfähigkeitsversicherung" hat. Meine Frau konnte Anfang des Jahres vier Wochen - unsere Tochter war krank - keine Termine durchführen. Für einen Selbständigen kann so was das Ende bedeuten. Meine Frau hatte allerdings fast genauso viel Umsatz, wie in normalen Monaten, da die Kunden die Produkte telefonisch bestellten!

Der Preis unserer Produkte spielt in unserem Konzept keine so große Rolle, wie allgemein angenommen wird! Obwohl das Geld bei den Leuten nicht mehr so locker sitzt, haben wir stetige Zuwächse. Das kommt daher, dass die Kunden - wenn sie schon Geld ausgeben - einen sehr guten Service und sehr gute Produkte bekommen möchten. Beides gibt es bei uns.

Man darf nicht den Fehler machen - auch wenn das sehr schnell geht -, von einem Direktvertrieb auf den anderen zu schließen. Per Mail oder in einem Forum kann man viel schreiben. Ich empfehle deshalb allen Interessentinnen, sich einen unverbindlichen Termin bei einer Beraterin geben zu lassen, in dem man die Produkte, die Dienstleistung und die beruflichen Perspektiven kennen lernen kann.

Der Verkauf der Produkte via Internet ist verboten um den seriösen Beraterinnen das Geschäft nicht kaputt zu machen, leider interessieren sich ein paar wenige schwarze Schafe mehr für ihr eigenes Wohl, als für das der anderen Beraterinnen. Jeder, der Produkte über diese Schiene bezieht muss davon ausgehen, dass sie qualitativ nicht auf dem aktuellen Stand sind und das es keine Garantieleistungen von CHANNOINE dafür gibt. Auch werden solche "Vertriebskanäle" ziemlich schnell wieder "geschlossen", mit den entsprechenden Konsequenzen für die Verkäufer.

Die anfänglichen Investitionen sind sehr gering (ab 300 EUR), allerdings geht es nicht ohne. Der Grund hierfür ist einfach: Wenn man eine Produktausstattung kostenlos bekommt, sagt man schnell "Ich mache mal mit, es kostet mich ja nix! Wenn es nicht klappt, höre ich wieder auf!" Damit fehlt das entsprechende Engagement, und das Geschäft wird bestimmt nicht erfolgreich. Damit sich jeder Interessent der Ernsthaftigkeit des Schrittes zur Partnerschaft bewusst ist, und ihn nicht leichtfertig macht. Die Investitionen spielen aber nur eine untergeordnete Rolle, denn sie werden so auf den Berater zugeschnitten, das sie nach kürzester Zeit (in der Regel nach weit weniger als einem Jahr) wieder eingenommen wurden.

Gerade auch für Mütter (oder Väter) während oder nach der Elternzeit ist es eine sehr angenehme Möglichkeit, sich eine sichere Zukunft aufzubauen.

An dieser Stelle die Möglichkeiten und Chancen zu erklären, ist jedoch fast nicht möglich und - wie ich finde - auch sehr unpersönlich. Wer sich über unsere Tätigkeit informieren möchte, kann dies z.B. auf unserer Homepage

www.beautyteam.info

Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Liebe Grüsse

Tom

Gefällt mir

2. Dezember 2005 um 15:42

Nicht im Ernst...
oder wirlich ??

ZM

Gefällt mir

2. Dezember 2005 um 16:58
In Antwort auf sahar_11983092

Viel Erfolg!
Ich würde mich freuen, wenn Du mir von Deinem Termin berichtest. Verrätst Du mir, in welcher Region Du wohnst (PLZ genügt!)? Vielleicht laufen wir uns ja irgendwann mal als Kolleginnen bei einem Seminar über den Weg.
Ich arbeite heute meine neue Geschäftspartnerin ein. Wird bestimmt genauso toll wie Dein Termin.
Bis demnächst -
ChR

Mein Termin...
So, nun ist mir ganz mulmig mit all den Unterlagen und das schlimmste ist, ich muß das auch noch als Gewerbe beim FA anmelden !!
Also "abgespeckte Einsteigerversion" so nennt mann hier die Arbeit einer Sammelbestellerin.
Ich habe mir als Grundausstattung die entsprechenden Quittungsblöcke, Listen etc. und ein Duschbad incl. Badezusatz zum zeigen bestellt.
Aber dass ich das ganze gleich als Gewerbe anmelden muß, daran habe ich nicht gedacht. Wie läuft das danach? Muß ich nun unbedingt mtl. irgendwas beim FA melden, auch wenn ich nichts verkauft habe? Muß mich da wohl mal beraten lassen.
Habe mich damit noch nie beschäftigt.
Meine Ernährungsauswertung war auch schauderhaft, aber klingt einleuchtend.Werde ich benutzen.
Ich möchte doch erst gern die Produkte verschenken und habe mir vorgestellt, diese dann in gesammelter Form einfach zu bestellen und damit auch noch bissel gut zu machen.

Gefällt mir

3. Dezember 2005 um 11:07
In Antwort auf selene_12186031

Mein Termin...
So, nun ist mir ganz mulmig mit all den Unterlagen und das schlimmste ist, ich muß das auch noch als Gewerbe beim FA anmelden !!
Also "abgespeckte Einsteigerversion" so nennt mann hier die Arbeit einer Sammelbestellerin.
Ich habe mir als Grundausstattung die entsprechenden Quittungsblöcke, Listen etc. und ein Duschbad incl. Badezusatz zum zeigen bestellt.
Aber dass ich das ganze gleich als Gewerbe anmelden muß, daran habe ich nicht gedacht. Wie läuft das danach? Muß ich nun unbedingt mtl. irgendwas beim FA melden, auch wenn ich nichts verkauft habe? Muß mich da wohl mal beraten lassen.
Habe mich damit noch nie beschäftigt.
Meine Ernährungsauswertung war auch schauderhaft, aber klingt einleuchtend.Werde ich benutzen.
Ich möchte doch erst gern die Produkte verschenken und habe mir vorgestellt, diese dann in gesammelter Form einfach zu bestellen und damit auch noch bissel gut zu machen.

Ist doch überhaupt kein Problem!
1. Du hast ja nun eine Promotorin, die Dich mindestens ein Jahr lang betreut.
2. Das Finanzamt will in Deinem Fall nur eine Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben. Am besten rufst Du mal beim Finanzamt an und erkundigst Dich. Die meisten, die da arbeiten sind netter als ihr Ruf ist. Die verraten Dir auch, ob Du monatlich oder jährlich abgeben musst. Mach Dir einfach 2 Ordner - einen für Einnahmen und einen für Ausgaben - und schon hast Du alles übersichtlich und bist für alle Fälle gerüstet. Vergiss nicht alle Quittungen aufzuheben (Seminare, Tanken, Kosmetiktücher, Desinfektionsmittel etc.). Am besten ist, Du legst Dir noch ein Fahrtenbuch an, damit Du Deine CBS - geschäftlichen - Fahrten aufführen kannst und damit auch die Kosten ermitteln kannst. Außerdem wichtig ist ein Kassenbuch.
3. Viel Erfolg - mit Nobusan und im Geschäft.
(Der Weg, den Du nun eingeschlagen hast, ist aber nicht der, den ich meine.)

Gefällt mir

5. Dezember 2005 um 9:35
In Antwort auf selene_12186031

Nicht im Ernst...
oder wirlich ??

ZM

Nicht wirklich...
Wenn man eine Briefaktion startet, ist dieser Schnitt realistisch. Ansonsten kann ich diese Angabe nicht unbedingt bestätigen. O.k., nicht jede oder jeder, der in meine Beratungsstelle kommt, wird auch Kunde. Denn nicht jeder versteht, was wir tun und was gut für den eigenen Körper ist. Aber nach einer Weile, wenn Du schon etwas länger im Geschäft bist, spricht sich Dein Service und Dein Angebot herum und es kommen auch nur die in die Beratungsstelle, die dann auch Kunden werden. So wird es auch bei Empfehlungen sein. Verschenke Gutscheine! Das wirkt immer.
Lass Dich bloß nicht entmutigen. Hast Du den Beitrag von Tom vom 01.12.05 schon gelesen? Der spricht mir voll aus der Seele und ich kann alles, was er geschrieben hat nur bestätigen.
Gruß ChR

Gefällt mir

5. Dezember 2005 um 9:39
In Antwort auf yidel_12186816

Kritik an Mary Kay Cosmetics
Liebe Elke,
wer Produkte anderer Firmen schlecht machen muss, um die eigenen Produkte in ein gutes Licht zu rücken, sollte einmal ernsthaft über seine Einstellung nachdenken !!!
Wenn Du schreibst: Produkte der Firma Mary Kay Cosmetics können gar nicht so gut sein wie ....,
dann gehe ich davon aus, dass Du diese Produkte gar nicht kennst. Ansonsten hättest Du sicher geschrieben: sind nicht so gut, oder??
Zu Deiner Aussage: unterschiedliche Zusammensetzung und Wirkung
Du solltest einmal darüber nachdenken, dass Produkte mit unterschiedl. Zusammensetzung und Wirkung durchaus den gleichen Erfolg bzw. das gleiche Ergebnis erzielen können.
Tja, und in Sachen Service und Kundenbetreuung: Information ist alles; lass Dir doch einmal erklären, wie das so bei MKC läuft. Im Bereich Dienstleistungen und Direktvertrieb ist die Kundenzufriedenheit doch wohl das Ausschlaggebende. Um dieses zu erreichen geht jeder seinen eigenen Weg.

Also Vorsicht mit solchen Aussagen!!!

Auch ich betreue Existenzgründerinnen- und gründer.
Es ist im Direktvertrieb immer möglich, sich eine eigene Existenz aufzubauen.

In diesem Sinne - auf gutes Gelingen.

"Gib jedem Tag die Chance, der Schönste Deines Lebens zu werden"


Sorry
Hallo,
es tut mir leid, das ich mich so unglücklich ausgedrückt habe. Ich wollte auf keinen Fall andere Firmen oder Produkte schlecht machen. Es hat jeder eine Marktberechtigung und der Kunde oder die Kundin kann ja selbst entscheiden, wo Sie hingeht oder welche Produkte sie benutzt.
Allen noch eine schöne Adventszeit und viel Erfolg!
Elke

Gefällt mir

5. Dezember 2005 um 11:19
In Antwort auf sahar_11983092

Ist doch überhaupt kein Problem!
1. Du hast ja nun eine Promotorin, die Dich mindestens ein Jahr lang betreut.
2. Das Finanzamt will in Deinem Fall nur eine Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben. Am besten rufst Du mal beim Finanzamt an und erkundigst Dich. Die meisten, die da arbeiten sind netter als ihr Ruf ist. Die verraten Dir auch, ob Du monatlich oder jährlich abgeben musst. Mach Dir einfach 2 Ordner - einen für Einnahmen und einen für Ausgaben - und schon hast Du alles übersichtlich und bist für alle Fälle gerüstet. Vergiss nicht alle Quittungen aufzuheben (Seminare, Tanken, Kosmetiktücher, Desinfektionsmittel etc.). Am besten ist, Du legst Dir noch ein Fahrtenbuch an, damit Du Deine CBS - geschäftlichen - Fahrten aufführen kannst und damit auch die Kosten ermitteln kannst. Außerdem wichtig ist ein Kassenbuch.
3. Viel Erfolg - mit Nobusan und im Geschäft.
(Der Weg, den Du nun eingeschlagen hast, ist aber nicht der, den ich meine.)

Für mich schon...
Das alles muß ich beim FA angeben?
Wofür ein Kassenbuch?
Welchen Weg meinst Du dann?

ZM
04720

Gefällt mir

5. Dezember 2005 um 12:25
In Antwort auf helma_12658256

Channoine, interessiert mich auch
Hallo daro5,

Geld verdiene ich mit Channoine nicht bzw. noch nicht.

Nehme die Produkte auch erst seit ca. einem halben Jahr. Bin bis jetzt zufrieden!

Wer das jedoch beruflich macht und wieviel Geld man damit verdienen kann, würde mich auch sehr interessieren, da meine Channoine-Kosmetikerin von hier fortzieht und Sie meinte, dass das doch etwas für mich wäre und sie eine Nachfolgerin hier im Ort bräuchte. Sprich, ich würde ihre Kunden bekommen und müsste nicht bei Null anfangen! (Habe zwei kleine Kinder!)

Leider konnte ich Deine Antworte nicht beantworten, hoffe jedoch für Dich (auch für mich), dass sich hier noch jemand meldet, der mit Channoine Geld verdient.

Bis dann

sonne243

Ausbildungsaufwand
Hallo, auch ich spiele mit dem Gedanken einer Nobusan-Ernährungsberater-Ausbildung. Jemand hatte hier schonmal die Frage des Ausbildungsaufwandes in dem Raum gestellt. Auch mir geht es so dass ich meinen Partner in der Tat nur am Wochenende sehe und eigentlich sehr sehr ungern etwas von der sehr wenigen uns zur Verfügung stehenden Zeit opfern möchte. Sind die Seminare, wie gehört, tatsächlich nur am Wochenende oder kann man das hin und wieder auch unter der Woche machen (es gibt ja nicht NUR Leute die ausschließlich am Wochenende Zeit haben). Ehrlich gesagt ist das der einzige Punkt der mich noch am sofortigen Einstieg abhält, leider konnte ich noch nichts Genaueres herausfinden. Weiß dazu jemand was?

Gefällt mir

7. Dezember 2005 um 11:04
In Antwort auf emel_12488617

Ausbildungsaufwand
Hallo, auch ich spiele mit dem Gedanken einer Nobusan-Ernährungsberater-Ausbildung. Jemand hatte hier schonmal die Frage des Ausbildungsaufwandes in dem Raum gestellt. Auch mir geht es so dass ich meinen Partner in der Tat nur am Wochenende sehe und eigentlich sehr sehr ungern etwas von der sehr wenigen uns zur Verfügung stehenden Zeit opfern möchte. Sind die Seminare, wie gehört, tatsächlich nur am Wochenende oder kann man das hin und wieder auch unter der Woche machen (es gibt ja nicht NUR Leute die ausschließlich am Wochenende Zeit haben). Ehrlich gesagt ist das der einzige Punkt der mich noch am sofortigen Einstieg abhält, leider konnte ich noch nichts Genaueres herausfinden. Weiß dazu jemand was?

Zeit...
Hallo,
besucht doch die Seminare gemeinsam! Dann weiß Dein Partner ganz genau, womit Du in der Zukunft Dein Geld verdienst und er kann Dich nach bestem Wissen und Gewissen sogar unterstützen. Wenn er erst mal das Konzept kennt, wird er es auf jeden Fall tun. Und Ihr könnt das ganze Wochenende zusammen verbringen.

Gefällt mir

7. Dezember 2005 um 13:22
In Antwort auf sahar_11983092

Zeit...
Hallo,
besucht doch die Seminare gemeinsam! Dann weiß Dein Partner ganz genau, womit Du in der Zukunft Dein Geld verdienst und er kann Dich nach bestem Wissen und Gewissen sogar unterstützen. Wenn er erst mal das Konzept kennt, wird er es auf jeden Fall tun. Und Ihr könnt das ganze Wochenende zusammen verbringen.

Hab mich entschieden...
Hallo,

es geht los. Ich gebe heute meine Unterlagen ab.
Ich habe im übrigen auch die Mail von Tom gelesen.
Finde ich klasse, dass man sich über diesen Weg so super motivieren kann.
Danke auch Dir.
ZM

Gefällt mir

8. Dezember 2005 um 20:08
In Antwort auf sahar_11983092

Zeit...
Hallo,
besucht doch die Seminare gemeinsam! Dann weiß Dein Partner ganz genau, womit Du in der Zukunft Dein Geld verdienst und er kann Dich nach bestem Wissen und Gewissen sogar unterstützen. Wenn er erst mal das Konzept kennt, wird er es auf jeden Fall tun. Und Ihr könnt das ganze Wochenende zusammen verbringen.

Nette Idee!
HM, das wäre tatsächlich ne gute Idee... Muss mal schauen ob ich ihn davon überzeugen kann- die Idee als solches findet er nicht schlecht, insofern ließe sich da vielleicht was machen. Geht das denn so einfach - auch wenn ER nicht einstigen will? Das ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen dass man da jemanden mitbringen kann - das hat mir jedenfalls noch niemand angeboten, sonst wäre ich ja vielleicht auch schonmal mit jemandem mitgegangen... Danke jedenfalls für den Tipp!

Gefällt mir

9. Dezember 2005 um 15:16
In Antwort auf emel_12488617

Nette Idee!
HM, das wäre tatsächlich ne gute Idee... Muss mal schauen ob ich ihn davon überzeugen kann- die Idee als solches findet er nicht schlecht, insofern ließe sich da vielleicht was machen. Geht das denn so einfach - auch wenn ER nicht einstigen will? Das ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen dass man da jemanden mitbringen kann - das hat mir jedenfalls noch niemand angeboten, sonst wäre ich ja vielleicht auch schonmal mit jemandem mitgegangen... Danke jedenfalls für den Tipp!

Geht alles!
Lass IHN einfach als 2. Geschäftspartner eintragen. ER muss kein deswegen kein Gewerbe anmelden, darf aber, wenn ER Lust hat im Namen von CBS mitarbeiten und selbstverständlich an allen Seminaren und Veranstaltungen teilnehmen. Ist in Eurem Fall also eine reine Formsache. Man kann IHN auch nachträglich als 2. Geschäftspartner melden oder aber auch wieder abmelden.
Viel Spaß also!!

Gefällt mir

9. Dezember 2005 um 16:57
In Antwort auf selene_12186031

Für mich schon...
Das alles muß ich beim FA angeben?
Wofür ein Kassenbuch?
Welchen Weg meinst Du dann?

ZM
04720

Fragen zur Selbständigkeit
Hallo Zaubermaus,

wende dich doch bitte mit deinen Fragen an deine(n) zuständige(n) Promotor(in), er/sie wird sie dir bestimmt gerne beantworten.

Gruss

Tom

Gefällt mir

9. Dezember 2005 um 17:15

Kundengewinnung
Hallo,

da muss ich aber ganz massiv widersprechen!

Unsere Erfahrung hat gezeigt, wenn man (wie es auch geschult wird) die Empfehlungs-Schiene bestehender Stammkunden nutzt, erreicht man fast 100% Quote. D.h. von 10 Empfehlungen kommt vielleicht eine nicht.

Spricht man bekannte Personen (Kindergarten, Schule, etc.) an, hat man eine Quote von ca. 60-70%.

Spricht man unbekannte Leute auf der Strasse an ("Kaltaquise"), dann liegt der Erfolg bei ca. 30-40%. Dies ist aber auch die schwerste Art der Kundengewinnung.

Es gibt aber noch viele weitere Möglichkeiten, an Kunden zu kommen (Events, Messen, Modeschauen, Anzeigen, Präsentationen, Vorträge, etc.). In der Regel geht man nicht nur einen Weg.

Generell ist zu sagen, jede Beraterin hat ihren eigenen Weg gefunden.

Gruss

Tom

Gefällt mir

9. Dezember 2005 um 17:37
In Antwort auf emel_12488617

Nette Idee!
HM, das wäre tatsächlich ne gute Idee... Muss mal schauen ob ich ihn davon überzeugen kann- die Idee als solches findet er nicht schlecht, insofern ließe sich da vielleicht was machen. Geht das denn so einfach - auch wenn ER nicht einstigen will? Das ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen dass man da jemanden mitbringen kann - das hat mir jedenfalls noch niemand angeboten, sonst wäre ich ja vielleicht auch schonmal mit jemandem mitgegangen... Danke jedenfalls für den Tipp!

Familienunternehmen
Hallo,

CHANNOINE hat das Ziel, langfristige Beziehungen aufzubauen, sowohl bei den Kunden als auch bei den Geschäftspartnern. Deswegen wird neben der hochwertigen Ausbildung auch sehr viel Wert darauf gelegt, das man als Berater(in) kein Einzelkämpfer ist, sondern - wenn möglich - die ganze Familie dahinter steht, eben als Familienunternehmen.

Es kann euch nichts besseres passieren, als wenn ihr zusammen euer eigenes Geschäft aufbaut! Männer und Frauen ergänzen sich in diesem Geschäft hervorragend. Ihr könnt zusammen einen Partnervertrag unterschreiben und dann beide alle Seminare besuchen, das ist alles.

Es werden zwar auch Seminare unter der Woche angeboten, die meisten finden jedoch am Wochenende statt. Doch deren Hochwertigkeit und deren Erfolg entschädigt für ein ausgefallenes Kuschel-Wochenende

Für junge (18-30 Jahre alt), engagierte Menschen wird seit diesem Jahr eine spezielle Jungunternehmerausbildung angeboten. Frag einfach deine CHANNOINE-Beraterin, die wird dir Auskunft geben. Du kannst dich aber auch gerne an uns wenden.

Gruss

Tom

www.beautyteam.info

Gefällt mir

13. Dezember 2005 um 13:47
In Antwort auf helma_12658256

Channoine, interessiert mich auch
Hallo daro5,

Geld verdiene ich mit Channoine nicht bzw. noch nicht.

Nehme die Produkte auch erst seit ca. einem halben Jahr. Bin bis jetzt zufrieden!

Wer das jedoch beruflich macht und wieviel Geld man damit verdienen kann, würde mich auch sehr interessieren, da meine Channoine-Kosmetikerin von hier fortzieht und Sie meinte, dass das doch etwas für mich wäre und sie eine Nachfolgerin hier im Ort bräuchte. Sprich, ich würde ihre Kunden bekommen und müsste nicht bei Null anfangen! (Habe zwei kleine Kinder!)

Leider konnte ich Deine Antworte nicht beantworten, hoffe jedoch für Dich (auch für mich), dass sich hier noch jemand meldet, der mit Channoine Geld verdient.

Bis dann

sonne243

Kunden übernehmen?
Hallo,

alleine das erfolgreiche Konzept von CHANNOINE würde dafür sorgen, dass du erfolgreich sein würdest.

Wenn dir nun eine eingesessene Beraterin zusätzlich solch einen Vorschlag macht, würde ich keine Sekunde zögern.

Greif zu, solch eine Chance bekommst du nicht zweimal!

Gruss

Tom

www.beautyteam.info

Gefällt mir

4. Juni 2006 um 13:59
In Antwort auf selene_12186031

Hab mich entschieden...
Hallo,

es geht los. Ich gebe heute meine Unterlagen ab.
Ich habe im übrigen auch die Mail von Tom gelesen.
Finde ich klasse, dass man sich über diesen Weg so super motivieren kann.
Danke auch Dir.
ZM

"Ich bin neu..."
Hallo.es ist schon lange her,aber,ich hoffe,jemand ist noch ab und zu hier...Zaubermaus29,wie geht es Dir bei Channoine?Nähmlich,mich interessiert die ganze Geschichte auch,bin ich Musikerin und schon ziemlich lange ohne Job.Kosmetik und Gesundheit sind meine Hobbys und wollte Dich fragen,ob man ohne vorkentnisse Einsteigen kann?!?!?Hast du eine Idee,wo kann ich darüber diskutieren-bin Nähmlich in Österreich!
lg

Gefällt mir

4. Juni 2006 um 14:16

"Channoine-Österreich"
Hallo,und wenn sich schon eine nette Beraterin meldet,könnte mir villeicht HELFEN,wo ich in Österreic darüber reden kann?!?!?!?Ich finde Channoine TOLL und hätte gern auch so was für Job...
lg

Gefällt mir

4. Juni 2006 um 15:57

"Channoine-hast du was rausgefunden?"
Hallo,LIEBE daro5!Erst jetzt merke ich daß ich nict die einzige aus Österreich bin.Hast du schon bei Channoine angefangen oder villeicht nützliche Sachen herausgefunden darüber?Würde mich schon interessieren ob da noch Chanse gibt oder sind schon zu viele Beraterinen in Öserreich unterwegs?!?!?!Ich meine,Geld um zu investieren habe ich leider nicht viel(ehrlich,bekomme ich Notstand 400 monatlich),also...Wollte nur wissen,wie Hoch die Kosten sind für Seminare,Startpaket usw.,ich würde schon sehr gern so was machen,da ich in meinem Beruf nicht arbeiten kann.Hoffentlich kannst Du mir helfen!
lg

Gefällt mir

11. Juni 2006 um 13:11

DANKE
Liebe SOMMERVISION,ich möchte mich nur bei Dir bedanken und nur mitteilen daß ich schon nächste Woche nach Salzburg fahre(mein 1. SEMINAR).Freue mich schon sehr und dann,übernächste Woche fange ich an...Freut mich wirklich zu wissen,die Geschäftspartner sind überall HILFSBEREIT!Danke schön,danke,danke,danke und wünsche Dir alles liebe und noch viel-viel Freude mit Channoine-hoffentlich,gelingt es mir auch,dabei Freude zu haben und viele GLÜCKLICHE und ZUFRIEDENE Kundinnen zu beraten.Ich werde mein bestes geben.Danke Dir,nochmal und wünsche Dir alles gute!

Gefällt mir

28. November 2006 um 20:44
In Antwort auf stacia_12556601

"Channoine-Österreich"
Hallo,und wenn sich schon eine nette Beraterin meldet,könnte mir villeicht HELFEN,wo ich in Österreic darüber reden kann?!?!?!?Ich finde Channoine TOLL und hätte gern auch so was für Job...
lg

Österreich
So weit ich weiß gibts in Salzburg ein Studio wos Channoine benutzen!

Gefällt mir

1. Dezember 2006 um 7:30

Meine cousine
hat das mal gemacht, hat viel Geld verloren, außerdem sind die Produkte teurer sch..ß !

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2007 um 22:32
In Antwort auf sahar_11983092

Hallo Elke,
auch ich bin Channoine Beraterin. In unseren Seminaren (und ich gehe anhand Deiner Tel. - Nr. davon aus, dass Du auch die Seminare in Leipzig besuchst) haben wir gelernt, es zu vermeiden andere Kosmetik - Linien und Firmen schlecht zu machen. Wir haben so tolle Produkte, dass wir das gar nicht nötig haben. Sicher sind auch die Produkte von Mary Kay sehr gut (ich kenne sie nicht), denn der Erfolg und die Bekanntheit spricht doch für sich. In Deinem eigenen Interesse solltest Du wirklich vorsichtiger sein mit solchen Aussagen. Wenn das Deine Meinung ist, kannst Du sie Dir ja auch denken. Deine Äußerungen können nämlich nicht nur für Dich geschäftsschädigend sein.
In diesem Sinne - fröhliche Adventszeit
ChR

Channoine cosmetic
Hallo,
ich versuche seit längerer Zeit Channoine kosmetik produkte zu erweben. Leider bin ich noch nicht fündig geworden. Könnt ihr mir vielleicht helfen wo ich channoine produkte bestellen könnte? Denn ich bin sehr begeistert von den Produkten.
Schreibt bitte eine Antwort im Forum, einen Privatbeitrag oder am Besten an meine E-mail addresse!
Danke!
von Jessica

Gefällt mir

13. Juni 2007 um 20:12
In Antwort auf sahar_11983092

Hallo Elke,
auch ich bin Channoine Beraterin. In unseren Seminaren (und ich gehe anhand Deiner Tel. - Nr. davon aus, dass Du auch die Seminare in Leipzig besuchst) haben wir gelernt, es zu vermeiden andere Kosmetik - Linien und Firmen schlecht zu machen. Wir haben so tolle Produkte, dass wir das gar nicht nötig haben. Sicher sind auch die Produkte von Mary Kay sehr gut (ich kenne sie nicht), denn der Erfolg und die Bekanntheit spricht doch für sich. In Deinem eigenen Interesse solltest Du wirklich vorsichtiger sein mit solchen Aussagen. Wenn das Deine Meinung ist, kannst Du sie Dir ja auch denken. Deine Äußerungen können nämlich nicht nur für Dich geschäftsschädigend sein.
In diesem Sinne - fröhliche Adventszeit
ChR

Channoine
Hallo zusammen,
meine Frage richtet sich speziell an die schon praktizierenden Channoine Beraterinnen.Ich wurde neulich angesprochen ob ich nicht auch Interesse hätte dort selbstständig zu arbeiten.Aus euren Beiträgen entnehme ich, dass ihr alle sehr überzeugt seid von dem was ihr tut, anders wär das wohl auch kaum möglich.Trotzallem würden mich nähere Informationen interessieren.ich bin noch in der Ausbildung(Friseurin), mir wurde allerdings gesagt dass die auszuübende Tätigkeit auch nebenberuflich möglich sei...?Kann mir jemand den Ablauf schildern sollte ich mich dazu entschließen, Arbeitszeiten, Vorgehen, Bezahlung, Anforderungen, Vorkenntnisse etc??
gerad habe ich gelesen, dass es etwas kostet , da man bestimmte Seminare besuchen muss, ist das richtig??
Ich würde mich wirklich sehr über Antwort(en) freuen!!
Allen ein schönes, baldiges Wochenende

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Haar Hilfe
Von: niinu
neu
13. Juni 2017 um 16:23
Suche deutschen Händler für vietnamesisches Haar ( haartressen u Haarteile )
Von: yvonne734
neu
13. Juni 2017 um 12:12
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen