Home / Forum / Beauty / Cetirizin bei wimpernverlängerung

Cetirizin bei wimpernverlängerung

5. Juli um 21:36

Hallo zusammen,

ich bin verzweifelt...
Seit ca. 8 Jahren(!) habe ich eine wimpernverlängerung und will mich davon auch auf keinen Fall trennen.
Nun reagiere ich allergisch, jedoch nur auf dem linken Auge.
Es fing mit jucken an, dann wurde das lid leicht rot und schuppte. Mittlerweile schwillt es auch ein bisschen an (wahrscheinlich auch deshalb, weil ich immer Kratze).
Das komische daran ist: es ist nur das linke Auge, tritt erst am 2 Tag nach der Behandlung auf und dauert ca. 2 bis 3 Tage, bis alles wieder normal ist (darum mache ich bisher noch weiter und quäle mich die paar Tage durch)

Meine stylistin und ich haben alles ausprobiert: ohne entfetter, ohne pads oder tape, allergiker kleber....
Es ist zwar nicht mehr so krass, aber die Symptome sind noch da.

Jetzt sagte mir eine, ich sollte einfach 1 oder 2 Tage cetirizin dagegen nehmen.

Was meint ihr dazu?
Ich will mich nicht trennen. Ich hasse schminke und ohne Wimpern sehe ich schrecklich aus.

Mehr lesen

5. Juli um 23:54

Kannst du gern probieren. Aber besser wäre es wirklich den Auslöser zu vermeiden, also die Wimpernverlängerungen sein zu lassen. ist nicht gut den Körper mit Allergenen zu belasten und dann einfach was draufzuknallen. ist es sicher das es daran liegt?

Sei allerdings gewarnt: Cetirizin kann wirken. Bei manchen Sachen wirkt es aber auch nicht oder erst ihn hoher Dosierung. Zu befürchten ist nicht viel. Bei mir war es so dass nach ner Weile nichts mehr meinen Mund befeuchten konnte und man nie mehr normal auf den topf konnte. Gewirkt...naja...in den meisten akuten Fällen gar nicht. manchmal erst in doppelter Einnahmemenge. Fang auf alle Fälle schon an bevor die nächste Verlängerung rauf muss. Wenn schon die Erscheinungen da sind, ist die Wirklung von Ceti eher mau. Da kann man dann abwarten bis es von selbst wird oder muss Kortison kriegen.

Also: Versuche es ruhig und schau wie es beim nächsten mal wirkt. Hilft es dir nicht, solltest du es wirklich lassen und dir was anderes überlegen, weil das ist es dann nicht wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli um 10:56
In Antwort auf cydonion_

Kannst du gern probieren. Aber besser wäre es wirklich den Auslöser zu vermeiden, also die Wimpernverlängerungen sein zu lassen. ist nicht gut den Körper mit Allergenen zu belasten und dann einfach was draufzuknallen. ist es sicher das es daran liegt?

Sei allerdings gewarnt: Cetirizin kann wirken. Bei manchen Sachen wirkt es aber auch nicht oder erst ihn hoher Dosierung. Zu befürchten ist nicht viel. Bei mir war es so dass nach ner Weile nichts mehr meinen Mund befeuchten konnte und man nie mehr normal auf den topf konnte. Gewirkt...naja...in den meisten akuten Fällen gar nicht. manchmal erst in doppelter Einnahmemenge. Fang auf alle Fälle schon an bevor die nächste Verlängerung rauf muss. Wenn schon die Erscheinungen da sind, ist die Wirklung von Ceti eher mau. Da kann man dann abwarten bis es von selbst wird oder muss Kortison kriegen.

Also: Versuche es ruhig und schau wie es beim nächsten mal wirkt. Hilft es dir nicht, solltest du es wirklich lassen und dir was anderes überlegen, weil das ist es dann nicht wert.

Das klingt mit cetirizin ja auch nicht toll
War schon am überlegen statt einer Verlängerung Wimpern Lifting zu machen, aber da sind auch wieder Chemikalien drin und wenn ich schon auf das eine reagiere dann wahrscheinlich auch auf das andere.

Echt lästig. Wieso nach 8 jahre plötzlich? -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hyaluron
Von: user192883
neu
5. Juli um 10:58
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen