Home / Forum / Beauty / BV bei Dr. Puls

BV bei Dr. Puls

17. August 2012 um 20:38

Hallo!

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht von mir über meine Brustvergrößerung in Prag:
Bereits in der Pubertät habe ich die anderen Mädels um die Größe ihrer Brüste beneidet, alle hatten schon ordentlich Holz vor der Hütte nur bei mir war alles Flachland. Schon damals hat mich das sehr belastet, aber ich wurde immer aufgemuntert, dass das bei mir noch kommen würde. Leider war das nicht der Fall. Während meine Freundinnen mit 17-18 bereits schön Ausschnitt zeigen konnten habe ich alles verdeckt und mit Einlagen gepusht. Dadurch habe mich immer mehr verschlossen, wollte nicht ins Schwimmbad und generell immer weniger unter Leute. Aus mir wurde ein richtiger Budenhocker und Langweiler. Dies wollte ich nun mit 22 ändern um nach meinen Vorstellungen wie meine Freundinnen Spaß zu haben und auch mal nen Kerl zu bekommen auf den ich Lust hab. Deshalb fing ich erst an Infos über Brustvergrößerungen zu sammeln und habe dann fest beschlossen, mir Implantate geben zu lassen.
Bei uns musste ich feststellen, dass so eine OP ziemlich teuer ist und ich mir diese nicht wirklich leisten kann. Bin nächstes Jahr mit meiner Ausbildung fertig und auch dann werde ich kein Superverdiener sein Beim Recherchieren bin ich auf die Medicom VIP Klinik in Prag gestoßen. Die Resonanz über die Klinik im Internet war durchweg positiv und die Preise sind niedriger als die in deutschen Kliniken und dadurch natürlich sehr anziehend. Dennoch hatte ich Skrupel was Schönheitschirurgie im Ausland, und vor allem in Osteuropa anbetrifft (Man hört und liest ja auch viel Schlechtes). Ich habe dann Kontakt zu einer Frankfurter Agentur aufgenommen um mich sorgfältig informieren zu lassen. Von der Agentur wurde mir dann Dr. Puls für mein Vorhaben empfohlen, welcher als sehr erfahrener und kompetenter Arzt gilt. Er kam ja auch schon bei RTL im Fernsehen und der Bericht war auch super positiv. Trotz noch vorhandener Zweifel habe ich dann dennoch beschlossen einen Termin zu vereinbaren, welcher schon 5 Wochen später in meinem Urlaub anstand. Ab da ging dann alles ruckzuck und eher ich mich versah begab ich mich mit noch einem mulmigen Gefühl nach Prag, welches bereits nach den ersten Minuten des Gespräches mit Dr. Puls verschwand. Dr. Puls hat wirklich einen super Eindruck auf mich gemacht, ich habe mich direkt wohl bei ihm gefühlt. Ich äußerte ihm den Wunsch von einem natürlich aussehenden B/C-Cup und er klärte mich ausführlich über die mit der OP verbundenen Risiken auf. Er hat mir dann runde niedrigprofilige Polytech-Implantate empfohlen zu welchen ich auch zustimmte. Für eine junge Frau sehen diese bei einem A-Cup am natürlichsten aus.
Ich entschied mich also dafür die OP dort durchzuführen, was ich bis heute nicht bereue!
Wir machten noch einige Fotos, um den vorher nachher Effekt festzuhalten und führten noch einige Untersuchungen durch.
Am nächsten Tag ging es dann nach einer eher schlaflosen Nacht los. Ich war sehrsehrsehr aufgeregt, denn es stand die erste Narkose und die erste OP meines Lebens an. Die Narkose hat bei mir so schnell gewirkt dass ich mich daran fast gar nicht mehr erinnern kann, ich war plötzlich einfach weg. Als ich dann aus der Narkose aufwachte, hatte ich natürlich mega dolle Schmerzen. Aber wie heißt es so schön!?- Wer schön sein will muss leiden!, und zum Glück haben mir die Schwestern gute Schmerzmittel verabreicht
Nun ist der Eingriff schon drei Monate her und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ein volles B Cup sieht spitze aus. Nach anfänglichen noch starken Schmerzen ist die Schwellung auch nach und nach zurückgegangen und ich bekam mit jedem Tag mehr und mehr Selbstbewusstsein und Freude an meiner neuen Figur. Mittlerweile zeige ich auch gern mein Dekoltee und genieße den Sommer ausgiebig

Liebe Grüße und traut Euch

Mehr lesen