Home / Forum / Beauty / Brustwarzenpiercing. Grüne Flüssigkeit ?

Brustwarzenpiercing. Grüne Flüssigkeit ?

17. Juli 2015 um 10:09

Ich habe mir vor ungefähr einem Jahr mein erstes Brustwarzenpiercing stechen lassen. (vor wenigen Tagen mein zweites). Die ersten Tage tat es natürlich weh und war sehr empfindlich, hatte aber ansonsten überhaupt keine Probleme. Aber mir ist aufgefallen, das regelmäßig eine Flüssigkeit an den Seiten vom Piercing ist, die auch etwas wie Kruste festtrocknet. Diese Flüssigkeit ist leicht grünlich und das ist ja meistens Eiter ? Zudem riecht es irgendwie sehr unangenehm. Tut mir leid, klingt etwas ekelig.

Ich finde es komisch, da ich sonst überhaupt keine Probleme mit dem Piercing habe und mir das Piercing auch überhaupt nicht mehr weh tut. So scheint es eigentlich verheilt zu sein. Wäre es eine Entzündung, dann müsste es ja geschwollen sein oder zumindest wehtun ? Dies habe ich jetzt schon mehrere Monate und ich frage mich, ob es normal ist. Hat jemand vielleicht auch Brustwarzenpiercings und das selbe Problem ?

Vielen Dank !

Mehr lesen

24. Januar 2017 um 9:41

Hey jen20ny,
Da der Beitrag schon etwas älter ist hoffe ich, dass du meine Antwort noch lesen wirst und sie dir weiterhelfen wird.
Habe mich extra angemeldet 

Ich und mein Freund ließen uns vor ca 3Jahren beide ein Brustwarzenpiercing stechen. Keiner von uns hatte Probleme mit dem abheilen, jedoch hatte mein Freund das selbe problem, welches du beschreibst.
Wir dachten anfangs auch dass es sich um Eiter handeln würde, dem war aber nicht so. Vorsichtshalber gingen wir zum Piercer um es ansehen zu lassen und er erklärte uns, dass sowohl die weiblichen als auch männlichen brustwarzen sekrete absondern können, welche sich dann am piercing festsetzen und dort eintrocknen. Das ganze hat wohl mit Hormonschwankungen zu tun. Leider bekomme ich gerade nicht mehr die gaaanz genaue Erklärung hin 

Da ich zwischenzeitlich mein Piercing herausnahm und es zugewachsen ist, ließ ich es mir vor einigen Monaten neu stechen und seitdem kann ich das selbe Phänomen bei mir beobachten. (Ich fand es schon etwas komisch, jedoch hatte ich aufgrund vom absetzen der Pille und späterem wechsel zu einer neuen auch Homonelle Schwankungen... vermutlich kommt es daher. Würde zumindest die Erklärung des Piercers stützen)

Da ich diese kleinen Krüstchen schon etwas unansehlich empfinde mache ich folgendes:
1x täglich sprühe ich das Piercing mit etwas octenisept an, lasse es "einweichen" und säubere es dann mit einem Wattestäbchen. Seitdem ich das so mache habe ich nur noch Krüstchen, wenn ich es mal 1-2 Tage vergessen habe. 

Falls du das liest, kannst du es ja mal versuchen und dann berichten 

Lieben Gruß Juliii
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brustvergrösserung in Dortmund und Umgebung?
Von: diva2687
neu
23. Januar 2017 um 20:57
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen