Home / Forum / Beauty / Brustverkleinerung unter 18 jahren

Brustverkleinerung unter 18 jahren

23. März 2007 um 16:03

Hallo,
ich bin jetzt 16 jahre alt,
wiege 52 kg bin 160cm und habe cup F!
Kann ich auch schon eine brustvergrößerung mit 16 oder dann 17 jahren machen`? hat jemand erfahrung darin gemacht? und ab wann übernimmt es die kosten die krankenkasse?

lg astrid

Mehr lesen

24. März 2007 um 15:48

...
hey, du bist doch noch nicht aus der Pubertät raus. Es kann ja noch werden. Außerdem: OPs tun höllisch weh. Egal wo! Ich hatte auch eine ("nur" an den Ohren) und ich würde es keinem weiterempfehlen. Diese Schmerzen danach machen echt keinen Spaß. Von dem Betäubungsmittel müssen die meisten kotzen und du hast Halsschmerzen von dem Beatmungsschlauch. Also lass es! LG Kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2007 um 22:46

Kann mich dem nur anschliessen..
...was meinst Du mit "Das kann doch noch werden"?
Cup F bei einem eher schlanken, zierlichen Körper ist schlicht eine Höllenqual. Ich hab` Cup E und verfluche diese Dinger manchmal. Die kommen bei mir als Erstes zur Türe rein.

Machen lassen kann man diese OP. Schliesslich werden auch Nasen-OPs vor dem 18ten Geburtstag ausgeführt, da "wächst sich auch nix mehr aus". Die Frage ist nur: wer bezahlts? Eine Freundin von mir hat sich vor etlichen Jahren die Brust verkleinern lassen. Die OP nahm sie willig in Kauf (Hauptsache, die Gaudinockerl kamen endlich weg), danach durfte sie ein paar Wochen nichts schweres heben und musste vermeiden, die Arme über den Kopf zu heben. War damals mit Baby recht schlecht, aber DAS hat unsere Threaderöffnerin ja nicht. Nehm ich mal an...

Bei meiner Freundin wurde die OP von der Krankenkasse bezahlt, sie hatte auch F. Sie hat sich vom Orthopäden mehrere Gutachten erstellen lassen und die Krankenkasse hat dies akzeptiert.

Viel Glück!

kiki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 12:54

Hi
Hallo Astrid,

ich würde noch ein bißchen warten, bis Dein Körper ausgewachsen ist, ich habe mir die Brust verkleinern lassen den ich hatte DD, wenn sich nichts mehr ändert bei Dir, würde ich meinen Arzt aufsuchen und das Thema mit ihm besprechen, so eine OP ist wirklich nicht ohne, obwohl ich Dich sehr gut verstehen kann. Was sagt Deine Mum zu dem Problem von Dir? Unterstützung wäre da echt angebracht.

Viel Glück wünscht Dir
Rialda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen