Home / Forum / Beauty / Brustverkleinerung Rhein-Main-Gebiet

Brustverkleinerung Rhein-Main-Gebiet

27. Oktober 2008 um 10:23

Hallo zusammen,

ich möchte mir die Brust verkleinern lassen. Die Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist bei mir genehmigt worden.
Bei Fragen vom Antrag bis zur Kostenübernahme, könnt ihr euch gerne bei mir melden.

So den ersten Schritt habe ich überstanden, nun muss ich mich für eine Klinik entscheiden. Ich hatte schon ein Gespräch in der Uniklinik in Heidelberg, bei Fr. Dr. Maileika. Sie fand ich schon richtig cool.
Kennt die jemand? Erfahrungen?

Ich möchte aber gerne noch einen Vergleich.
Welchen Arzt/Ärztin könnt ihr im Rhein-Main-Gebiet empfehlen?
Wo habt ihr euch operieren lassen? Wie war die OP und die heilung danach?

Freue mich auf eure Antworten.

SunnyIt81

Mehr lesen

28. Oktober 2008 um 17:22

Brustverkleinerung
Hallo ich freue mich für dich das es dir die Krankenkasse bezahlt.Bei mir übernimmt sie nicht welche Attests hast du weggeschickt?Ich hatte meine Besprechung bei Dr.Alamuti in Wiesbaden bin von ihm überzeugt da er die OP so durchführt,dass man später noch stillen kann.

Gefällt mir

28. Oktober 2008 um 22:22
In Antwort auf sema80

Brustverkleinerung
Hallo ich freue mich für dich das es dir die Krankenkasse bezahlt.Bei mir übernimmt sie nicht welche Attests hast du weggeschickt?Ich hatte meine Besprechung bei Dr.Alamuti in Wiesbaden bin von ihm überzeugt da er die OP so durchführt,dass man später noch stillen kann.

Brustverkleinerung-richtig beantragen
Hallo!
Also ich war bei einem Beratungsgespräch in der Uniklinik Heidelberg. Dort hatte ich einen Termin mit der Oberärztin Fr. Dr. Maleika. Während des Beratungsgespräches hat sie gesagt, dass sie den Antrag für die BV für die Krankenkasse schreibt. Den Brief hat sie vor mir dektiert. Wichtig ist, dass man nicht mit den Psychischen Problemen ankommt. Das hilft nicht.
Es muss ein körperliches Problem vorliegen.

Bevor ich mich für den Antrag usw. entschlossen habe, habe ich selbst viel getan. Ich habe 12 kg abgenommen um zu sehen, ob die Brüste auch kleiner werden. Leider nicht. Ich habe eine Rückenschule gemacht und Krankengymnastik. Ebenfalls zahle ich mir 1x in der Woche Rückenmassage.

Das habe ich dann beim Termin mit dem MDK alles vorgelegt. Ich bin relativ klein (165 cm) und habe 80 G. Der Arzt vom MDK war echt super. Der war ein Fachmann (Frauenarzt) und hat danach auch noch einen Chirugen mit zum Gespäch genommen. Die waren beide sehr kompetent und haben mich verstanden.
Meine Brust hat sehr viele Drüsen, so dass diese sehr schwer ist und ich viele schmerzen durch das Gewicht habe.

Wie hast du es den versucht? Wieso haben die es bei dir Abgelehnt?
Ist Dr. Alamuti in einer Privat- oder Normalen Klinik?
Die Krankenkassen übernehmen ebenfalls nicht so gerne die Kosten in Privatkliniken. Das weis ich.

Mir persönlich ist es mit dem Stillen nicht so wichtig. Es ist wichtiger, dass ich von dem Leid befreit werde und die Brust schön aussieht.
Flaschenkinder sind auch schöne und gesunde Kinder

Bedenke, wenn du stillst, kann deine Brust wieder größer werden. Sie kann auch wieder ganz groß werden. Kommt auf die Hormone bei dir im Körper an.

Das sollte man sich gut überlegen, ob man danach Stillen will.

Bei Fragen kannst du mir gerne schreiben. Ich versuche zu helfen wo ich kann.

Hast du schon von Fr. Dr. Maleika gehört.

VG
Sunnyit81

Gefällt mir

1. März 2009 um 2:30

Bitte um Hilfe!
Hallo,

ich habe auch den ersten Schritt geschafft und suche nun einen geeigneten Chirurg für die Brustverkleinerung. Dabei möchte ich auch noch stillen können.

Kannst du mir mitteilen, bei wem du operiert wurdest und wie die Narbenbildung ist. Ebenso wie lange du arbeitsunfähig warst?

Das wäre eine super Hilfe für mich.

Ich bin über jeden Beitrag dankbar.

Gruss,

Gefällt mir

4. März 2009 um 0:56
In Antwort auf perspectives

Bitte um Hilfe!
Hallo,

ich habe auch den ersten Schritt geschafft und suche nun einen geeigneten Chirurg für die Brustverkleinerung. Dabei möchte ich auch noch stillen können.

Kannst du mir mitteilen, bei wem du operiert wurdest und wie die Narbenbildung ist. Ebenso wie lange du arbeitsunfähig warst?

Das wäre eine super Hilfe für mich.

Ich bin über jeden Beitrag dankbar.

Gruss,

Hi
Also bei mir ist die OP jetzt über 6 Wochen her. Die OP ist gut gelaufen. Leider muss ich in 6 Tagen wieder operiert werden, da ich Wundheilungsstörungen bekommen habe.

Ich wurde am 12 Januar in der Frauenklinik in Heidelberg von Dr. Maileika operiert.

Schmerzen sind da, aber zum aushalten. So weit ich weis, ist man nach der OP 2-3 Wochen krankgeschrieben, wenn die Wunden gut heilen.

Wie gesagt, leider war das bei mir nicht so. Liegt aber auch daran, dass sie mir je Seite fast 1 kg entfernt haben und meine Hautbeschaffenheit nicht so toll ist.

Aber der 2 Eingriff wird ambulant gemacht. Hoffe das es dann gut wird.

Trotz der komplikationen bei mir, würde ich den Eingriff immer wieder tun.

Dr. Maileika operiert, so dass die Stillfähigkeit bestehen bleibt. Mann muss ich aber persönlich überlegen, ob man das will.
Ich persönlich werde nicht stillen. Die Brust vergrössert sich sonst wieder und kann verformt werden. Es ist eine persönliche Entscheidlung.
Das alles hatte ichaber auch mit der Ärtzin besprochen.

Hast du noch fragen??? Schreib mir einfach.

Wie alt bist du und welche größe hast du und wie klein sollen sie werden?

VG

Gefällt mir

18. März 2009 um 0:39

Bop
hallo sunnylt81!
ich bin 21; 1,68m; jetzt 53kg, 70h

bei mir will die krankenkasse einfach nicht bezahlen. mittlerweile liegen meine nerven blank. war schonmal vor gericht und obwohl ich die auflagen (alle kostengünstigen alternativen einer bop) erfüllt hab (ein jahr lang 1 mal die woche kg, fitness, ausgleichsgymnastik, bauch- rückenmuskeltraining => leider wenig erfolgreich, habe immer noch schmerzen, bindegewebsschwäche) lehnen sie jetzt im zweiten antragsverfahren wieder ab.
aus frust habe ich jetzt angefangen abzunehmen, obwohl ich nie zu schwer (dick) war. wiege jetzt noch 53kg.

wenn es nicht meine figur ist, warum lehnt die kk dann immer noch ab?
ich habe bei denen einen sport bh beantragt. vor 3 jahren haben sie mir schonmal einen bezahlt, jetzt wollen sie nicht mehr, weil er angeblich kein hilfsmittel ist. dabei gibt es in meiner größe gar keinen mehr.
bekomme keinen bikini und dabei möchte ich sooo gerne mal wieder in den urlaub - einfach raus hier.

ich bin durch die rückenschmerzen, ständigen kopfschmerzen und die einschneiden träger des bhs so eingeschränkt, dass ich nicht lange am schreibtisch sitzen kann. dabei ist das als studentin nicht umgänglich.
ich schlafe sogar nachts mit bh.

ich bin echt verzweifelt und weiß nicht, was die krankenkasse noch von mir will. meine ärtze haben alles für mich getan, mich jahrelang begleitet und sehen keinen anderen ausweg als die op.

bei welcher krankenkasse bist du und warum haben sie dir die op bezahlt?
ich will auch endlich ein normales leben haben. mir ist es ganz egal ob ich danch noch stillen kann oder ob ich auf kinder verzichten muss.

hoffe auf eine antwort.
lg

Gefällt mir

26. August 2009 um 13:20
In Antwort auf sunnyit81

Hi
Also bei mir ist die OP jetzt über 6 Wochen her. Die OP ist gut gelaufen. Leider muss ich in 6 Tagen wieder operiert werden, da ich Wundheilungsstörungen bekommen habe.

Ich wurde am 12 Januar in der Frauenklinik in Heidelberg von Dr. Maileika operiert.

Schmerzen sind da, aber zum aushalten. So weit ich weis, ist man nach der OP 2-3 Wochen krankgeschrieben, wenn die Wunden gut heilen.

Wie gesagt, leider war das bei mir nicht so. Liegt aber auch daran, dass sie mir je Seite fast 1 kg entfernt haben und meine Hautbeschaffenheit nicht so toll ist.

Aber der 2 Eingriff wird ambulant gemacht. Hoffe das es dann gut wird.

Trotz der komplikationen bei mir, würde ich den Eingriff immer wieder tun.

Dr. Maileika operiert, so dass die Stillfähigkeit bestehen bleibt. Mann muss ich aber persönlich überlegen, ob man das will.
Ich persönlich werde nicht stillen. Die Brust vergrössert sich sonst wieder und kann verformt werden. Es ist eine persönliche Entscheidlung.
Das alles hatte ichaber auch mit der Ärtzin besprochen.

Hast du noch fragen??? Schreib mir einfach.

Wie alt bist du und welche größe hast du und wie klein sollen sie werden?

VG

Brustverkleinerung
Hallo,bin im Moment so ein bissl auf der Suche
nach Erfahrungsberichten. Ich werde am 30.
September auch bei Dr.Maleika operiert. Habe
die Zusage von der Krankenkasse auch schon
bekommen. Ja so langsam krieg ich ein bissl
Angst. Vorallem davor wies mir nach der Narkose
geht und wie das dann alles so weiter geht. Kannst
mir ja mal schreiben.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen