Home / Forum / Beauty / Brustverkleinerung, OP-Termin 9.Juli, Marienhospital Stuttgart

Brustverkleinerung, OP-Termin 9.Juli, Marienhospital Stuttgart

30. Mai 2007 um 9:03

Ich fange eine neue Liste an, da man sonst bei den vielen Beiträgen nicht mehr durchblickt, ob und wo die neuen Kommentare sind.

Also Gestern hatte ich mein Vorgespräch zur OP im Marienhospital in Stuttgart.

Trotz Termin haben wir 2 Std. im überfüllten Wartezimmer warten müssen. Das war etwas nervig, es hat sehr lange gedauert bis wieder eine neue Person aufgerufen wurde. Andererseits eigentlich gut, denn die 3 Assistenzärzte nahmen sich auch wirklich Zeit für die Beratung und Klärung der Fragen.

Ich hatte mir meine Fragen aufgeschrieben und habe sie Punkt für Punkt geklärt. Es ist eine ERleichterung, da verliert man auch die angst über bestimmte Themen, die man vielleicht hatte. Die Ärzte beantworten gerne, man sollte sich nicht schämen zu fragen.

Ich wollte Vorher-Nachher Fotos sehen, das bekam ich auch vorgelegt.

Ich wollte auch wissen, ob es im Sommer nachteiliger ist eine Brust-OP durchzuführen wegen der Heilung, das wurde verneint, es kann nur für mich selbst unangenehm werden, wenn ich schwitze, OK, das tue ich mit großer Brust noch mehr.

Ich hatte auch gefragt wegen Eigenblutspende (im Aufklärungsbogen wird die Ansteckung durch Aids oder andere Krankheiten nicht ganz ausgeschlossen), mir wurde zugesichert, daß es bisher noch nie zu Bluttransfusionen bei einer Brust-OP kam.

Der Op-Arzt wird erst ein Tag vor der OP festgelegt, so weiß man das bestimmt bei der Aufnahme und Voruntersucheung zur OP.

Es operieren immer zwei Ärzte oder einer operiert und der andere assistiert, das wird individuell bestimmt. Einerseits möchte ich nur einen erfahrenen Arzt, der mich operiert, andererseits kann keiner die Erfahrung erlangen, wenn er nicht irgendwann auch mal operieren darf. "Aber bitte nicht an mir" denkt wahrscheinlich jede Frau, ich glaube aber, man kann das nicht nachkontrollieren, wie das im Krankenhaus durchgeführt wird. Ich versuche da positiv zu denken.

Bis zum 9.Juli ist noch mehr als ein Monat. Das ist aber gut, da kann ich entspannter an die Sache gehen als den Termin irgendwie reinzuquetschen.

Ich habe mir Gestern nach dem Gespräch natürlich gleich schöne BHs angeschaut und schon mal vorgeträumt. Bis ich die anziehen kann, wird es ja auch schon Herbst. Denn erst muß man die Sport BHs Wochen tragen.
Die werden im Krankenhaus angepaßt, man muß sie dort wohl selbst bezahlen.

Was mich etwas gewundert hat, das die Aussage über Narbensalben, das sie viel Geld kosten und keinen besseren Effekt bringen als normale Salben. Da kann ich nicht mitreden, da ich das Problem noch nicht hatte. Vielleicht haben andere Frauen eine andere Meinung darüber.

Auch die Luftkur, täglich 30 Min. ohne BH im Bett liegen, das wäre nicht nötig, so bekam ich erzählt.

Mich interessiert vor allem, wie das Beratungsgespräch sich mit der Tatsache nach der OP dekt. Ob es doch viele Unterschiede gibt oder nicht. Ob ich zu diesem Zeitpunkt im Krankenhaus auch andere Frauen kennenlerne mit Brust-OP in der einen Woche?

Auf jeden Fall bin ich allen dankbar, die mir tolle Tips und Ratschläge geben, mich bis zur OP und danach begleiten. Ich werde auch regelmäßig berichten, so sind einige unentschlossene oder Frauen wie ich, die auch nach antworten gesucht haben, weniger nervös. Ich bin diesem Forum sehr dankbar.
Wer hat schon in der Nachbarschaft Frauen, die so eine OP durchgemacht haben? Es ist schwierig andere Personen zu finden. Was mich auch etwas ärgert, die Krankenhäuser geben keine Referenzadressen oder Personen her, obwohl es immer heißt, gute Ärzte machen das automatisch. Da haben sie doch zu sehr Angst, daß sie angeschwärzt werden können oder die Patienten es sich doch anders überlegen, wenn sie das Resultat vor sich sehen. Dann sind bestimmte Ärzte sehr gefragt und andere gar nicht mehr. Ich denke, es ist nur eine Ausrede mit dem Datenschutz. Wenn sie mich fragen würden, ob ich bereit wäre für Referenzaussagen mit anderen Patientinnin zu reden oder ihnen zu zeigen was sie sehen wollen, würde ich das auch machen, viele andere Freuen bestimmt auch, also kann es nicht am Willen der Frauen liegen, sondern an der Angst der Klinik mit den schon erwähnten Gründen. Sie bekämen weniger Patienten, wenn eine andere Klinik bessere Resultate vorweisen kann.

Wer Fragen hat, kann sie gerne an mich stellen. Hier haben viele Frauen schon von ihrer Erfahrung berichtet, Claudia, Andrea,sie habens schon hinter sich. Die Suse, die es bald vor sich hat, aber viele andere die ich alle nicht nennen kann auch. Nur Mut!

LG Lis



Mehr lesen

30. Mai 2007 um 9:59

Prima
Hallo Lis,

dann bist Du einen guten Monat nach mir dran...ich gratuliere Dir!
Ich stelle mir auch den Herbst z.B. viel besser als Termin vor, einfach vom schwitzen her und von der Kleidung, andererseits haben wir es doch bis dahin überstanden und das ist auch was!
So "richtig praktisch" ist so ein Termin sicherlich nie...
Aber hinterher...da können wir die "Leichtigkeit" genießen!!!
Ich habe jetzt noch ein paar schöne knöpfbare Oberteile bei Street One entdeckt und einen wunderschönen Schlafanzug bei Calida!

Das mit der Wartezeit war natürlich nicht so toll, aber ich denke Mal, das ist dann der Unterschied zwischen großem allgemeinem Krankenhaus und einer kleineren "Privateinrichtung".
Hauptsache ist aber, daß der Weg letztendlich zum erwünschten Ziel führt!!!
Das mit dem Weitergeben von Telefonnummern...vielleicht dürfen das ja die öffentlichen Einrichtungen tatsächlich nicht?
Ich hatte mehrere Telefongespräche mit Ex-Patientinnen und mir haben diese Gespräche SEHR gut getan und mich bestärkt, es machen zu lassen!

Ich werde Dir auf jeden Fall berichten!

Liebe Grüße
Suse

Gefällt mir

30. Mai 2007 um 10:01
In Antwort auf suse106

Prima
Hallo Lis,

dann bist Du einen guten Monat nach mir dran...ich gratuliere Dir!
Ich stelle mir auch den Herbst z.B. viel besser als Termin vor, einfach vom schwitzen her und von der Kleidung, andererseits haben wir es doch bis dahin überstanden und das ist auch was!
So "richtig praktisch" ist so ein Termin sicherlich nie...
Aber hinterher...da können wir die "Leichtigkeit" genießen!!!
Ich habe jetzt noch ein paar schöne knöpfbare Oberteile bei Street One entdeckt und einen wunderschönen Schlafanzug bei Calida!

Das mit der Wartezeit war natürlich nicht so toll, aber ich denke Mal, das ist dann der Unterschied zwischen großem allgemeinem Krankenhaus und einer kleineren "Privateinrichtung".
Hauptsache ist aber, daß der Weg letztendlich zum erwünschten Ziel führt!!!
Das mit dem Weitergeben von Telefonnummern...vielleicht dürfen das ja die öffentlichen Einrichtungen tatsächlich nicht?
Ich hatte mehrere Telefongespräche mit Ex-Patientinnen und mir haben diese Gespräche SEHR gut getan und mich bestärkt, es machen zu lassen!

Ich werde Dir auf jeden Fall berichten!

Liebe Grüße
Suse

Vergessen...
Ich wollte Dich ja noch fragen, nach welcher Technik Du operiert werden sollst, wie lange der Klinikaufenthalt sein soll usw...
Erzähl' doch Mal...

LG Suse

Gefällt mir

30. Mai 2007 um 10:15

Hi Lis...............
tollen Kommentar haste da geschrieben, ich kann Dir gerne Vorher-Nacher-Bilder schicken, ich selber hatte im März meine OP und bin sehr glücklich über das Ergebnis.Ich denke bei jeder Frau ist es anderst vor und nach der OP, aber jede Frau weiß für was sie das macht. Ich war vor meiner OP total entspannt, hatte auch ein tolles Beratungsgespräch das mir meine Ängste nahm. Mit Deinem Kommentar wirst Du vielen Frauen die den Schritt wagen wollen sehr helfen denke ich. Bitte berichte doch nach Deiner OP nochmal hier im Forum, das wäre für viele eine weitere Hilfe!1

LG
Rialda

Gefällt mir

30. Mai 2007 um 14:44

Hallo Lis,
find ich echt toll, dass du so ausführlich über deinen Termin berichtest.
Ich hatte heute meinen Beratungstermin und meine OP ist am 23. Juli. Dann hast es du schon hinter dir. Ich werde auf jeden Fall an dich denken und dir die Daumen drücken!!!
Die Aussagen deiner Ärzte decken sich eigentlich mit denen meines Arztes. Auch er ist der Meinung, dass die Hitze allerhöchstens für mich durch das Schwitzen unangenehm werden könnte. Außerdem ist auch er der Ansicht, dass Narbensalben nicht wirklich viel bringen, sondern dass es sinnvoller ist, sich in den ersten 2 Wochen nach der OP zu schonen.
Auch die Eigenblutspende muss ich nicht machen.
Mein PC meinte sogar, dass die Narkose sehr gut verträglich und die Schmerzen nach einer solchen OP auch nicht sehr stark sind.
Wird alles hoffentlich halb so schlimm. Hätte es aber tortzdem gern schon hinter mir.
Was mich ein bißchen verwundert hat, ist, dass ich wenn alles gut läuft nach 4 Wochen schon wieder schwimmen gehen kann. Das kommt mir schon relativ früh. Kann da jemand was dazu sagen bzw. von seinen Erfahrungen berichten?

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir

30. Mai 2007 um 16:21

Danke für die tollen Worte
ich helfe gerne anderen, es geht doch jeder Frau wie uns allen, wo soll man sich sonst genauer informieren? Ich glaube, sehr viele würden diesen Schritt nicht wagen, wenn sie nicht wie in diesem Forum andere Frauen hätten, die auch berichten, unterstützen, trösten, beruhigen und beraten. Hier zählt "Frauen helfen sich selbst".

Heute habe ich es meinen Schwiegereltern und meiner Mutter erzählt. Die ersteren haben es normal aufgefaßt, meine Mutter macht sich natürlich Sorgen, glaube, das würde jede Mutter.

"jasmin", von Dir ist es auch tol, daß Du hier berichtest. Ich bin gespannt, wie es bei den Frauen sein wird, die vor mir und nach mir drann sind. Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

"rialda", finde ich super toll von Dir, natürlich würde ich gerne Deine Fotos sehen, ich schicke Dir meine mail-adresse gleich.

"suse" ich soll eine Woche im Krankenhaus bleiben, die Technik ist die, die sie wohl bei allen großen Brüsten anwenden müssen, die umgekehrte T-form und die Brustwarze wird abgeschält und nach Oben versetzt mit dem Kanal.

Wer noch Vorher-Nachher Fotos hat, ich würde mich sehr darüber freuen, meldet Euch bei mir, dann schicke ich euch meine emailadresse.

Kann jemand sagen, ab wann man wieder Autofahren kann? Ist das in der 2. Woche nach der OP schon möglich?

LG Lis

Gefällt mir

30. Mai 2007 um 18:36

Brustverkleinerung
Hallo!

Ich lese hier gerade mit Begeisterung die vielen Beiträge zum Thema. Toll.

Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken mir meine Brüste verkleinern zu lassen. Mit 10 Jahren fing mein Busen an zu wachsen und hörte eine ganze Weile nicht mehr auf. o ca. mit 15 Jahren hatte ich schon D erreicht und trotzdem ging es weiter.

Ich habe ständig einen verspannten Nacken, bei der Hausarbeit bekomme ich Rückenschmerzen und dass es allgemein nicht besonders angenehm ist, muss ich ja wohl keinem erzählen....

Was mich mal interessiert: Habt ihr alle die Kosten übernommenomen bekommen von der KK? Und wie sind da Eure Erfahrungen?
Bin mit 23 vielleicht auch etwas jung für die OP, aber ich kann einfach nicht mehr. Eigentlich wollte ich ja bis nach einer Schwangerschaft warten, aber wie lange soll ich denn da noch warten...

Freu mich über eure Antworten!!!

lg Jessy

Gefällt mir

30. Mai 2007 um 21:22
In Antwort auf rialda

Hi Lis...............
tollen Kommentar haste da geschrieben, ich kann Dir gerne Vorher-Nacher-Bilder schicken, ich selber hatte im März meine OP und bin sehr glücklich über das Ergebnis.Ich denke bei jeder Frau ist es anderst vor und nach der OP, aber jede Frau weiß für was sie das macht. Ich war vor meiner OP total entspannt, hatte auch ein tolles Beratungsgespräch das mir meine Ängste nahm. Mit Deinem Kommentar wirst Du vielen Frauen die den Schritt wagen wollen sehr helfen denke ich. Bitte berichte doch nach Deiner OP nochmal hier im Forum, das wäre für viele eine weitere Hilfe!1

LG
Rialda

Hallo
Hallo! ich würde auch sehr gerne vorher und nacher fotos sehen, falls jemand mir die fotos schicken würde auf ami_5_90@hotmail.com !liebe grüsse und danke vielmals im voraus

Gefällt mir

30. Mai 2007 um 21:39
In Antwort auf jessyb9683

Brustverkleinerung
Hallo!

Ich lese hier gerade mit Begeisterung die vielen Beiträge zum Thema. Toll.

Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken mir meine Brüste verkleinern zu lassen. Mit 10 Jahren fing mein Busen an zu wachsen und hörte eine ganze Weile nicht mehr auf. o ca. mit 15 Jahren hatte ich schon D erreicht und trotzdem ging es weiter.

Ich habe ständig einen verspannten Nacken, bei der Hausarbeit bekomme ich Rückenschmerzen und dass es allgemein nicht besonders angenehm ist, muss ich ja wohl keinem erzählen....

Was mich mal interessiert: Habt ihr alle die Kosten übernommenomen bekommen von der KK? Und wie sind da Eure Erfahrungen?
Bin mit 23 vielleicht auch etwas jung für die OP, aber ich kann einfach nicht mehr. Eigentlich wollte ich ja bis nach einer Schwangerschaft warten, aber wie lange soll ich denn da noch warten...

Freu mich über eure Antworten!!!

lg Jessy

Hallo Jessy,
Um das fest zu stellen, kannst Du vielleicht in den Foren hier erst mal lesen, die "Claudia68" hat auch sehr ausführlich über ihre OP und den ganzen Werdegang vom Antrag bis Bewilligung aufgeführt. Du solltest zu Fachärzten gehen um mit ihnen zu besprechen, ob die Beschwerden durch eine OP zu erheben wären, wie das ist mit Kinderbekommen... Orthopäden, Hautärzte, falls Du Juckreiz und hauttechnische Probleme unter der Brust hast.

Besser wäre es schon nach der Schwangerschaft, die Frage ist sicherlich, wie lange kannst Du noch mit den Beschwerden leben? Wenn die Ärzte Dich unterstützen, kannst Du bei der KK den Antrag stellen auf Kostenübernahme einer Brustreduktion. Ohne ärtzliche Atteste brauchst Su das überhaupt nicht angehen, die Kasse möchte alles rechtlich und gesetzlich belegt wissen, daher muß man auch fast immer zur MDK (der med. Dienst aller KK). Das ist die angeblich "unabhängige" Schiedsstelle aller Krankenkassen. viele Ärzte, die dort arbeiten, sind ja nicht die besten Karieretypen, sonst würden sie ja nicht dort arbeiten, so muß man sich oft mit komischen Meinungen der Ärzte herum ärgern und oft Einspruch einlegen. Für den Einspruch braucht man aber auch Fachärzte, die Kassen akzeptieren nicht einfache Briefe von Patienten. Du kannst trotzdem Deine Beschwerden sachlich beschreiben. BMI-Wert spielt auch eine Rolle und ob man die Probleme mit idealem BMI-Wert auch hätte, wird ausgerechnet.

Wenn Du noch Kinder möchtest, würde ich es mir überlegen, denn, es besteht nicht nur die Gefahr, daß Du nicht mehr Stillen kannst, sondern daß die Brüste nach der Schwangerschaft vielleicht wieder wachsen und größer werden, so bräuchtest Du eine neue OP. Meine Brüste sind mit der Schwangerschaft von Cup D auf Cup F gewachsen und wurden nicht mehr kleiner danach, trotz Gewichtsabnahme nicht. Cup D war schon nicht einfach, denn ich hatte früher 70D, es war sehr schwierig überhaupt einen passenden BH zu finden. Ich habe damals oft geweint, weil ich verzweifelt war. Da gab es noch nicht so viele Angebote mit großen Cup-größen wie heute, ich mußte schon damals sehr viel für einen BH bezahlen. Mit 80F wurden die Schmerzen nicht mehr erträglich. Auch heute habe ich Probleme den richtigen BH zu finden, ich muß meistens 85F kaufen, da die Cup-größe bei 80F nicht ideal paßt. Der Arzt vom MDK schrieb in seiner Ablehnung, passende BHs gäbe es im Einzelhandel und schrieb mir vor, wie meine BHs auszusehen haben. Der Mann hat wahrscheinlich noch nie einen BH gekauft, will mir aber erzählen wie und wo ich meinen BH kaufen soll. So viel Erfahrung wie wir alle, hat wohl Niemand beim BH-Kauf gemacht.

Mein Hausarzt war sehr verständnisvoll und hat mich unterstützt, Du brauchst einen Arzt der auf Deiner Seite steht, ob Frauenarzt, Hautarzt, Orthopäde oder sonst was. Auch wenn sie meinen, die KK zahlt kaum noch, lasse Dich nicht entmutigen. Ich blieb hartnäckig und blieb mir selbst treu. Rede auch mit Deinem Mann darüber, meiner unterstütz mich ganz toll dabei.

Ich hoffe, das hat etwas geholfen. Schaue unter "Foren" nach und zwar unter Punkt "Beaty-Schönheit" und unter "Schönheits-OPs". Da findest Du viele andere Berichte.

Liebe Grüße und viel Erfolg
Lis

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 12:22
In Antwort auf rialda

Hi Lis...............
tollen Kommentar haste da geschrieben, ich kann Dir gerne Vorher-Nacher-Bilder schicken, ich selber hatte im März meine OP und bin sehr glücklich über das Ergebnis.Ich denke bei jeder Frau ist es anderst vor und nach der OP, aber jede Frau weiß für was sie das macht. Ich war vor meiner OP total entspannt, hatte auch ein tolles Beratungsgespräch das mir meine Ängste nahm. Mit Deinem Kommentar wirst Du vielen Frauen die den Schritt wagen wollen sehr helfen denke ich. Bitte berichte doch nach Deiner OP nochmal hier im Forum, das wäre für viele eine weitere Hilfe!1

LG
Rialda

Hallo Rialda
ich habe Dir 2 PNs geschickt

LG Lis

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 23:17
In Antwort auf jessyb9683

Brustverkleinerung
Hallo!

Ich lese hier gerade mit Begeisterung die vielen Beiträge zum Thema. Toll.

Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken mir meine Brüste verkleinern zu lassen. Mit 10 Jahren fing mein Busen an zu wachsen und hörte eine ganze Weile nicht mehr auf. o ca. mit 15 Jahren hatte ich schon D erreicht und trotzdem ging es weiter.

Ich habe ständig einen verspannten Nacken, bei der Hausarbeit bekomme ich Rückenschmerzen und dass es allgemein nicht besonders angenehm ist, muss ich ja wohl keinem erzählen....

Was mich mal interessiert: Habt ihr alle die Kosten übernommenomen bekommen von der KK? Und wie sind da Eure Erfahrungen?
Bin mit 23 vielleicht auch etwas jung für die OP, aber ich kann einfach nicht mehr. Eigentlich wollte ich ja bis nach einer Schwangerschaft warten, aber wie lange soll ich denn da noch warten...

Freu mich über eure Antworten!!!

lg Jessy

Wer hat Erfahrung mit dem stättischen Klinikum Bielefeld ?
Hallo, ich kann dich voll verstehen. Habe dieselben Probleme wie du. Die Krankenkasse hat die vollen Kosten übernommen, nachdem mir ein Orthopäde einen angehenden Rundrücken bescheinigt hat und der medizinische Dienst mich in der Mangel hatte. Ich bin aber älter als Du und habe jetzt eine 7jährige Tochter. In jedem Fragebogen mußte ich ausfüllen, dass ich mit Schwangerschaften abgeschlossen habe. Auf jeden Fall bin ich auch noch nicht ganz damit durch. Die OP steht mir noch bevor und ich habe die größte Angst, nicht die richtige Klinik zu finden. (Das alles verpfuscht wird). Dennoch, mit 23 bist Du ausgewachsen und ich würde auf jeden Fall eine Bescheinigung vom Frauenarzt und/oder Orthopäden anfordern. Viel Glück.
Gruß Sikijo

Gefällt mir

1. Juni 2007 um 7:41
In Antwort auf suse106

Vergessen...
Ich wollte Dich ja noch fragen, nach welcher Technik Du operiert werden sollst, wie lange der Klinikaufenthalt sein soll usw...
Erzähl' doch Mal...

LG Suse

Gratuliere
hallo lis,

das ist prima gelaufen für dich und das alles entspricht auch dem, wie es bei mir ablief.
die luftkur wurde mir empfohlen, das wird wohl je nach klinik unterschiedlich gehandhabt, da machst du hinterher einfach das, was dir dein arzt sagt.

nun heisst es abwarten, aber du hast ja eine OP vor dir, die dir soviel erleichterung bringen wird, so überwiegt hoffentlich die vorfreude. sei froh, dass du schon so weit bist, denn man liest ja immer wieder von absagen durch den MDK.

deine worte machen sicher vielen frauen mut, mir ging es ja nicht anders mit dem thread von claudia und scholli, so ein austausch ist goldrichtig.
mach dir nicht soviel gedanken wegen pfusch, du bist doch in einer guten klinik mit den entsprechenden fachärzten.

nach 4 wochen schwimmen...also ich finde das sehr früh, da war bei mir noch schorf vorhanden, hier entscheidet wohl der heilungsprozess, wann das wieder möglich ist. aber selbst wenn es nicht so schnell wieder klappt...es warten noch viele sommer, die mit kleiner brust und tollem bikini doch soviel schöner sind, da nimmt man auch die pause gerne in kauf

alles gute für dich und suse natürlich auch,
liebe grüsse
andrea

Gefällt mir

1. Juni 2007 um 7:51
In Antwort auf andrea2437

Gratuliere
hallo lis,

das ist prima gelaufen für dich und das alles entspricht auch dem, wie es bei mir ablief.
die luftkur wurde mir empfohlen, das wird wohl je nach klinik unterschiedlich gehandhabt, da machst du hinterher einfach das, was dir dein arzt sagt.

nun heisst es abwarten, aber du hast ja eine OP vor dir, die dir soviel erleichterung bringen wird, so überwiegt hoffentlich die vorfreude. sei froh, dass du schon so weit bist, denn man liest ja immer wieder von absagen durch den MDK.

deine worte machen sicher vielen frauen mut, mir ging es ja nicht anders mit dem thread von claudia und scholli, so ein austausch ist goldrichtig.
mach dir nicht soviel gedanken wegen pfusch, du bist doch in einer guten klinik mit den entsprechenden fachärzten.

nach 4 wochen schwimmen...also ich finde das sehr früh, da war bei mir noch schorf vorhanden, hier entscheidet wohl der heilungsprozess, wann das wieder möglich ist. aber selbst wenn es nicht so schnell wieder klappt...es warten noch viele sommer, die mit kleiner brust und tollem bikini doch soviel schöner sind, da nimmt man auch die pause gerne in kauf

alles gute für dich und suse natürlich auch,
liebe grüsse
andrea

Vergessen
...du hattest nach autofahren gefragt, also ich denke JA, es wird nach 2 wochen klappen.
ich habs nicht probiert, da ich mich einfach diese 14 tage so schonen wollte, als wäre ich noch im KH. es könnte probleme mit der schaltung geben, da solltest du auch den arzt fragen oder vielleicht kann hier eine frau berichten, die die OP auch bereits hinter sich hat.

@jasmin
das warst du mit dem schwimmen, also warte einfach ab, wie schnell alles bei dir heilt, auch dir alles gute und GELASSENES abwarten.
sollten noch fragen bestehen, so beantworte ich sie gerne

lg andrea

Gefällt mir

1. Juni 2007 um 9:01
In Antwort auf andrea2437

Vergessen
...du hattest nach autofahren gefragt, also ich denke JA, es wird nach 2 wochen klappen.
ich habs nicht probiert, da ich mich einfach diese 14 tage so schonen wollte, als wäre ich noch im KH. es könnte probleme mit der schaltung geben, da solltest du auch den arzt fragen oder vielleicht kann hier eine frau berichten, die die OP auch bereits hinter sich hat.

@jasmin
das warst du mit dem schwimmen, also warte einfach ab, wie schnell alles bei dir heilt, auch dir alles gute und GELASSENES abwarten.
sollten noch fragen bestehen, so beantworte ich sie gerne

lg andrea

Danke liebe Andrea,
ich danke allen, die hier ihre Beiträge und Erfahrungen schreiben, es hilft ungemein, auch anderen Frauen, die es vor sich haben. Ich danke auch für die PNs die ich erhalte.

Ich drucke Suse ganz fest die Dauemn, sie ist am 8.Juni drann.
Ich glaube auch, daß ich nach 2 Wochen Auto fahren könnte. Für 2 Wochen bin ich auch versorgt, muß erst danach fahren können.

Die Warterei ist jetzt schon kribbelnd. Am Wochenedne hat meine Tochter Geburtstag, bin ab heute eingespannt mit Vorbereitungen, Aufräumen, Entmisten von Krimskranms, die hoffentlich nicht heulend gesucht werden. Habe nächste Woche noch meine Nichte bei uns zu Besuch, so werden die beiden Mädels dafür sorgen, daß die eine Woche schon mal schnell vorüber geht oder auch nicht

Sie vertragen sich eigentlich gut, bis auf den Zickenalarm, den wir hhin und wieder haben, sonst wären sie auch keine Mädels nicht? Ich hatte das nie mit meiner Schwester als wir klein waren, oder doch???? Kann mich nicht mehr erinnern, wir haben uns immer gut vertragen, hmmm, weiß nicht mehr ???

Meine Tochter hat schon Angst vor meinem Krankenhausaufenthalt. Sie benimmt sich manchmal sehr anhänglich und besorgt. Sie fragt mich dann warum ich neue Brüste haben möchte.Sie denkt, ich bekomme andere Brüste. Leider mußte ich sie zu einigen Fachärzten mitnehmen, da ich hier Niemanden in der Nähe habe, der sie mal nimmt wenn ich beim Arzt bin.
So hat sie einiges mitbekommen, aber wie das Kinder eben so halbwegs oder total falsch verstehen, hat sie auch gleich überall herumerzählt, die Mama muß ins Krankenhaus. Zum Glück wissen die Leute nicht warum.

So,ich muß jetzt aufräumen und Einkaufen für den Geburtstag. Melde mich später wieder.

Liebe Grüße an alle
Lis

Gefällt mir

1. Juni 2007 um 11:56

Marienhospital
hallo lis,

gratuliere zu deiner wahl ins marienhospital zu gehen.
ich war auch dort und bin vor 1 woche entlassen worden und bekomme nächsten freitag die fäden raus.
bin überglücklich ! war 5 tage dort und alles war bestens...sogar das essen
mich hat dr. philips operiert und der war einfach super klasse. denke das sind sie aber alle dort. das ergebnis ist bis jetzt traumhaft - enfach genau so wie ich es mir vorgestellt habe. es geht mir von tag zu tag besser und es ist jetzt schon fast so als ob nie was gewesen wäre.
die ersten tage hat alles noch ein bißchen gespannt aber denke das lag an der hitze, richtige schmerzen hatte ich nie.
ich hatte richtig angst vor der op bzw. vor dem ergebniss und wollte den termin 1 tag vorher absagen aber als ich dann den arzt kennen lernte wußte ich ...denen kann man vertrauen.
ich hoffe das hilft die ein bißchen...nur keine angst ! freu dich drauf ! es fängt ein neues leben an
grüße



Gefällt mir

1. Juni 2007 um 14:00
In Antwort auf kawamaus

Marienhospital
hallo lis,

gratuliere zu deiner wahl ins marienhospital zu gehen.
ich war auch dort und bin vor 1 woche entlassen worden und bekomme nächsten freitag die fäden raus.
bin überglücklich ! war 5 tage dort und alles war bestens...sogar das essen
mich hat dr. philips operiert und der war einfach super klasse. denke das sind sie aber alle dort. das ergebnis ist bis jetzt traumhaft - enfach genau so wie ich es mir vorgestellt habe. es geht mir von tag zu tag besser und es ist jetzt schon fast so als ob nie was gewesen wäre.
die ersten tage hat alles noch ein bißchen gespannt aber denke das lag an der hitze, richtige schmerzen hatte ich nie.
ich hatte richtig angst vor der op bzw. vor dem ergebniss und wollte den termin 1 tag vorher absagen aber als ich dann den arzt kennen lernte wußte ich ...denen kann man vertrauen.
ich hoffe das hilft die ein bißchen...nur keine angst ! freu dich drauf ! es fängt ein neues leben an
grüße



Hallo kawamaus
das ist sehr nett von Dir, das beruhigt mich ungemein weil jetzt außer der Claudia noch jemand positiv vom Marienhospital berichtet. Leider komme ich nicht mehr in den Genuß von Dr. Philips, er wandert nach Australien aus, wurde mir gesagt. Er scheint ja beliebt zu sein. Er hat meinen Antrag an die KK geschrieben und hat mein erstes Gepräch geführt. Ich hoffe, die anderen sind auch so gut, ist ja prima, daß es Dir schon so gut geht. Ich freue mich ungemein, aber etwas Angst ist eben immer dabei. Solche Beiträge ermutigen aber super und ich werde auch berichten, immer wenn ich etwas zu berichten habe. bisweilen muß ich die Warterei irgendwie herumbekommen.

Welche Größe hattest Du vorher und was hast Du jetzt? Kaum Schmerzen zu haben hört sich so toll an.

LG Lis

Gefällt mir

1. Juni 2007 um 15:08
In Antwort auf aprilrain3

Danke liebe Andrea,
ich danke allen, die hier ihre Beiträge und Erfahrungen schreiben, es hilft ungemein, auch anderen Frauen, die es vor sich haben. Ich danke auch für die PNs die ich erhalte.

Ich drucke Suse ganz fest die Dauemn, sie ist am 8.Juni drann.
Ich glaube auch, daß ich nach 2 Wochen Auto fahren könnte. Für 2 Wochen bin ich auch versorgt, muß erst danach fahren können.

Die Warterei ist jetzt schon kribbelnd. Am Wochenedne hat meine Tochter Geburtstag, bin ab heute eingespannt mit Vorbereitungen, Aufräumen, Entmisten von Krimskranms, die hoffentlich nicht heulend gesucht werden. Habe nächste Woche noch meine Nichte bei uns zu Besuch, so werden die beiden Mädels dafür sorgen, daß die eine Woche schon mal schnell vorüber geht oder auch nicht

Sie vertragen sich eigentlich gut, bis auf den Zickenalarm, den wir hhin und wieder haben, sonst wären sie auch keine Mädels nicht? Ich hatte das nie mit meiner Schwester als wir klein waren, oder doch???? Kann mich nicht mehr erinnern, wir haben uns immer gut vertragen, hmmm, weiß nicht mehr ???

Meine Tochter hat schon Angst vor meinem Krankenhausaufenthalt. Sie benimmt sich manchmal sehr anhänglich und besorgt. Sie fragt mich dann warum ich neue Brüste haben möchte.Sie denkt, ich bekomme andere Brüste. Leider mußte ich sie zu einigen Fachärzten mitnehmen, da ich hier Niemanden in der Nähe habe, der sie mal nimmt wenn ich beim Arzt bin.
So hat sie einiges mitbekommen, aber wie das Kinder eben so halbwegs oder total falsch verstehen, hat sie auch gleich überall herumerzählt, die Mama muß ins Krankenhaus. Zum Glück wissen die Leute nicht warum.

So,ich muß jetzt aufräumen und Einkaufen für den Geburtstag. Melde mich später wieder.

Liebe Grüße an alle
Lis

Andrea und Lis...
vielen Dank für eure guten Wünsche!!!
Heute in einer Woche habe ich es schon hinter mir!!! Wahnsinn!!!
Ich bin jetzt schon total nervös und unruhig...*bibber*

Liebe Grüße
Suse

Gefällt mir

1. Juni 2007 um 21:39
In Antwort auf suse106

Andrea und Lis...
vielen Dank für eure guten Wünsche!!!
Heute in einer Woche habe ich es schon hinter mir!!! Wahnsinn!!!
Ich bin jetzt schon total nervös und unruhig...*bibber*

Liebe Grüße
Suse

Liebe liebe Suse,
ich denke ganz stark an Dich, 1 Woche davor hätte ich auch ganz schön das Bibbern, umso schöner und wohler wird es danach sein! Laß Dich ganz doll drücken
LG Lis

Gefällt mir

2. Juni 2007 um 11:30
In Antwort auf aprilrain3

Hallo kawamaus
das ist sehr nett von Dir, das beruhigt mich ungemein weil jetzt außer der Claudia noch jemand positiv vom Marienhospital berichtet. Leider komme ich nicht mehr in den Genuß von Dr. Philips, er wandert nach Australien aus, wurde mir gesagt. Er scheint ja beliebt zu sein. Er hat meinen Antrag an die KK geschrieben und hat mein erstes Gepräch geführt. Ich hoffe, die anderen sind auch so gut, ist ja prima, daß es Dir schon so gut geht. Ich freue mich ungemein, aber etwas Angst ist eben immer dabei. Solche Beiträge ermutigen aber super und ich werde auch berichten, immer wenn ich etwas zu berichten habe. bisweilen muß ich die Warterei irgendwie herumbekommen.

Welche Größe hattest Du vorher und was hast Du jetzt? Kaum Schmerzen zu haben hört sich so toll an.

LG Lis

...
hallo lis

freut mich daß ch dir ein bißchen helfen kann.
hatte größe 80 H, bin 1,67 groß und 63 kg schwer.
wollte au d verkleinern aber philips hat mich auf c überredet und das war auch gut so !
alles optimal. die wissen schon am besten was zu einem passt.ich hatte glück und musste nur 9 tage auf den op termin warten. aber die zeit bis juli kriegst du auch rum! kannst dich länger freuen
nach der op waren die brüste steinhart aber von tag zu tag werden sie weicher und natürlicher. was ür mich furchtbar war, die ersten tage auf dem rücken zu schlafen und tag und nacht den bh zu tragen. aber jetzt ist das alles schon gewohnheit und gehört dazu.
was hast du für eine größe und wieviel magst du verkeinern lassen ?
wenn du noch fragen hast kannst mir auch gerne eine mail schreiben.
gruß auch an claudi die mir sehr geholfen hat!!

kawamaus


Gefällt mir

2. Juni 2007 um 14:49
In Antwort auf aprilrain3

Liebe liebe Suse,
ich denke ganz stark an Dich, 1 Woche davor hätte ich auch ganz schön das Bibbern, umso schöner und wohler wird es danach sein! Laß Dich ganz doll drücken
LG Lis

Hallo suse,
...oh, bei dir läuft der countdown, nun weisst du bei jedem wochentag, dass du eine woche später schon sovieles überstanden hast und nächste woche um diese zeit bist du sicher schon wieder zuhause

komm gut durch diese woche, träum ein wenig vor dich hin, seh dir fotos in zeitschriften oder katalogen an mit all den schönen oberteilen, die DANACH kein traum mehr sind.
wie schön, dass auch du in kürze dieses herrlich freie und leichte gefühl geniessen darfst, du wirst sehen, wie toll das ist, wenn du den grossen BH das letztemal ausziehst

@ kawamaus
wie schön, dass es auch bei dir so gut verlaufen ist, denn auch ich konnte kaum über schmerzen oder eine riesenbelastung klagen, ich wünsche dir weiterhin einen guten heilungsverlauf, die spannungsgefühle werden nach ca. 4 wochen allmählich verschwinden.

ich hoffe, dass suse, lis und jasmin einiges an angst genommen wird durch unsere positiven berichte, auch bei rialda verlief alles ohne komplikationen, konzentriert euch auf einen guten verlauf und vor allem auf die freude, endlich eine kleine und straffe brust zu haben,

alles gute und liebe grüsse an alle,
andrea

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Verpfuschte Tattooentfernung
Von: gesuch
neu
8. April 2015 um 13:34
Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure
Von: gesuch
neu
8. April 2015 um 13:24
Verpfuschte Brust-OP
Von: gesuch
neu
8. April 2015 um 13:23
Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure
Von: gesuch
neu
8. April 2015 um 13:18
Verpfuschte Brust-OP
Von: gesuch
neu
8. April 2015 um 13:05

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen