Forum / Beauty

Brustverkleinerung - narben

Letzte Nachricht: 2. August 2011 um 23:29
M
margo_12722079
25.01.04 um 18:35

hallo ihr lieben!
ich habe zwar hier schon viele beiträge gelesen, in denen was darüber stand, aber ich wollte noch mal genau fragen:
ihr alle die ihr schon eine brustverkleinerung hinter euch habt- wie siehts mit narben aus?
bleiben sie wirklich so schlimm? besonders der schnitt quer über die brust macht mir angst...
wäre super wenn ihr dazu schreiben könntet wie groß es bei euch vorher war und jetzt ist, wie lange es her ist, wie es überhaupt war und so!
und dann hab ich noch eine ganz blöde frage: wie viele nadeln kommen so auf einen zu?
über viele antworten wäre ich total froh! danke!

Mehr lesen

B
bertie_11939067
30.01.04 um 9:11

Narben
Hallo Bine,

ich habe meine OP noch vor mir, kann also noch nichts dazu sagen.
Aber welchen Schnitt quer über die Brust meinst Du? Oder meinst Du den Schnitt von der Brustwarze aus senkrecht nach unten?
Die Antworten die Du erhalten wirst werden Dir eh kaum was nutzen, weil jeder Mensch hat eine andere Hautbeschaffenheit und somit heilen die Wunden bei jedem auch anders.
Und wenn ich eine kleine Brust will, was interessieren mich dann irgendwelche Nadeln? Das ist dann halt für einen Moment oder eine Zeitlang schmerzhaft, aber danach ist gut!!!!

Bist Du sicher dass Du die OP überhaupt willst?

Viele Grüße
Bine

Gefällt mir

M
margo_12722079
31.01.04 um 13:57
In Antwort auf bertie_11939067

Narben
Hallo Bine,

ich habe meine OP noch vor mir, kann also noch nichts dazu sagen.
Aber welchen Schnitt quer über die Brust meinst Du? Oder meinst Du den Schnitt von der Brustwarze aus senkrecht nach unten?
Die Antworten die Du erhalten wirst werden Dir eh kaum was nutzen, weil jeder Mensch hat eine andere Hautbeschaffenheit und somit heilen die Wunden bei jedem auch anders.
Und wenn ich eine kleine Brust will, was interessieren mich dann irgendwelche Nadeln? Das ist dann halt für einen Moment oder eine Zeitlang schmerzhaft, aber danach ist gut!!!!

Bist Du sicher dass Du die OP überhaupt willst?

Viele Grüße
Bine

Narben
hallo namenspartnerin,
ob ich die op überhaupt will...wenn ich einschlafen würde und mit einem kleinen busen aufwachen- nichts könnte mich davon abhalten. aber- so lächerlich es klingt- ich hab eine absolute nadelphobie und werde im krankenhaus total klaustrophobisch. ich weiß, das hört sich an als wäre die op für mich ungefähr so wie ins nagelstudio zu gehen... aber so ist es nicht.
ich denke mir auch, selbst wenn es narben gibt- das sehen dann nur ganz wenige. nicht so wie jetzt, wo jedem als erstes diese dinger ins auge springen... aber trotzdem habe ich angst davor, weil ich finde dass es wirklich schlimm aussieht...so kann man sich doch auch keinem zeigen!
ich möchte einfach nur aussehen wie jedes andere mädchen- nicht mehr angestarrt werden, keine blöden sprüche mehr hören...und mich vor anderen ausziehen können, ohne im boden zu versinken.
achso, ja ich meinte den schnitt den du beschrieben hast. den untenrum sieht man ja nicht so, das wäre mir egal.
ich bin auch noch nicht soweit, mein frauenarzt hatte mir vor etwa einem jahr zwar eine überweisung gegeben aber der gedanke dass mich da alle anstarren hat mich irgendwie davon abgehalten hinzugehen...da war ja auch wieder winter=dicke pullis-zeit...aber der gedanke lässt mich nicht los, wenn ich mal wieder zuhause sitze und heule bin ich fest entschlossen-aber dann kommen wieder die zweifel...
darf ich fragen wie alt du bist und welche größe du hast? wann ist denn deine op? ich drück dir auf jeden fall ganz doll die daumen!!!
viele grüße, bine

Gefällt mir

B
bertie_11939067
01.02.04 um 13:53
In Antwort auf margo_12722079

Narben
hallo namenspartnerin,
ob ich die op überhaupt will...wenn ich einschlafen würde und mit einem kleinen busen aufwachen- nichts könnte mich davon abhalten. aber- so lächerlich es klingt- ich hab eine absolute nadelphobie und werde im krankenhaus total klaustrophobisch. ich weiß, das hört sich an als wäre die op für mich ungefähr so wie ins nagelstudio zu gehen... aber so ist es nicht.
ich denke mir auch, selbst wenn es narben gibt- das sehen dann nur ganz wenige. nicht so wie jetzt, wo jedem als erstes diese dinger ins auge springen... aber trotzdem habe ich angst davor, weil ich finde dass es wirklich schlimm aussieht...so kann man sich doch auch keinem zeigen!
ich möchte einfach nur aussehen wie jedes andere mädchen- nicht mehr angestarrt werden, keine blöden sprüche mehr hören...und mich vor anderen ausziehen können, ohne im boden zu versinken.
achso, ja ich meinte den schnitt den du beschrieben hast. den untenrum sieht man ja nicht so, das wäre mir egal.
ich bin auch noch nicht soweit, mein frauenarzt hatte mir vor etwa einem jahr zwar eine überweisung gegeben aber der gedanke dass mich da alle anstarren hat mich irgendwie davon abgehalten hinzugehen...da war ja auch wieder winter=dicke pullis-zeit...aber der gedanke lässt mich nicht los, wenn ich mal wieder zuhause sitze und heule bin ich fest entschlossen-aber dann kommen wieder die zweifel...
darf ich fragen wie alt du bist und welche größe du hast? wann ist denn deine op? ich drück dir auf jeden fall ganz doll die daumen!!!
viele grüße, bine

Hallo Bine
ich gebe zu, Nadeln sind nicht unbedingt prickelnd,aber bei mir geht es immer wenn ich nicht hinschaue wie ich gestochen werde und an was schönes denke.
Ich gehe davon aus dass Du aber nur mitkriegst wenn sie Dir die Kanüle setzen, alles andere passiert wenn danach, also wenn Du schon in Narkose bist. Gut, wie es nach der OP mit Thrombosespritzen aussieht weiss ich nicht, aber davon merkt man absolut kaum was.
Wie und ob die Narben hinterher zu sehen sind hängt wirklich von dem Operateur ab (wie schöne Nähte er macht) und ganz massgeblich dürfte auch sein ob Du gutes "Heilfleisch" hast. Klar ist auch dass es einige Zeit dauern wird bis die Narben nicht mehr zu sehen wird. Von einem halben Jahr gehe ich minimum aus.
Da ich mich bislang noch nie oben ohne gesonnt habe steht das auch mit neuem Busen bicht auf meiner Wunschliste und von daher sind mir die Narben ehrlich gesagt egal. Im Gegenteil, lieber Narben die keiner sieht als einen grossen Busen den jeder sieht.....
Ich bin 37 Jahre, trage 85 DD/E und meine OP ist am 8.03.04
Wie alt bist Du und was für eine Größe hast Du? Ist Dein Antrag denn schon von der KK bewilligt? Problemlos????

Viele Grüße
Bine

Gefällt mir

M
margo_12722079
01.02.04 um 17:28
In Antwort auf bertie_11939067

Hallo Bine
ich gebe zu, Nadeln sind nicht unbedingt prickelnd,aber bei mir geht es immer wenn ich nicht hinschaue wie ich gestochen werde und an was schönes denke.
Ich gehe davon aus dass Du aber nur mitkriegst wenn sie Dir die Kanüle setzen, alles andere passiert wenn danach, also wenn Du schon in Narkose bist. Gut, wie es nach der OP mit Thrombosespritzen aussieht weiss ich nicht, aber davon merkt man absolut kaum was.
Wie und ob die Narben hinterher zu sehen sind hängt wirklich von dem Operateur ab (wie schöne Nähte er macht) und ganz massgeblich dürfte auch sein ob Du gutes "Heilfleisch" hast. Klar ist auch dass es einige Zeit dauern wird bis die Narben nicht mehr zu sehen wird. Von einem halben Jahr gehe ich minimum aus.
Da ich mich bislang noch nie oben ohne gesonnt habe steht das auch mit neuem Busen bicht auf meiner Wunschliste und von daher sind mir die Narben ehrlich gesagt egal. Im Gegenteil, lieber Narben die keiner sieht als einen grossen Busen den jeder sieht.....
Ich bin 37 Jahre, trage 85 DD/E und meine OP ist am 8.03.04
Wie alt bist Du und was für eine Größe hast Du? Ist Dein Antrag denn schon von der KK bewilligt? Problemlos????

Viele Grüße
Bine

Hi bine!
nein, ich stehe noch ganz am anfang- aber meine eltern würden mir zur not die op zur hälfte bezahlen und die andere hälfte leihen, wenn ich es wirklich machen will, weil sie wissen wie unglücklich ich damit bin. ich werde 22 und hab 80e, mit meiner "sommerfigur" =gr. 36 statt 38) auch mal "nur noch" 80d, aber dafür dann so eklig schlaff. oben ohne ist auch nichts für mich, und klar hast du recht dass das dann nur wenige sehen statt jetzt alle. ich hab nur so schlimme sachen gelesen...manchmal sollte man sich nicht zu gut informieren
was sind deine gründe für die op? psychisch oder physisch?
viele grüße,
bine

Gefällt mir

B
bertie_11939067
03.02.04 um 8:00
In Antwort auf margo_12722079

Hi bine!
nein, ich stehe noch ganz am anfang- aber meine eltern würden mir zur not die op zur hälfte bezahlen und die andere hälfte leihen, wenn ich es wirklich machen will, weil sie wissen wie unglücklich ich damit bin. ich werde 22 und hab 80e, mit meiner "sommerfigur" =gr. 36 statt 38) auch mal "nur noch" 80d, aber dafür dann so eklig schlaff. oben ohne ist auch nichts für mich, und klar hast du recht dass das dann nur wenige sehen statt jetzt alle. ich hab nur so schlimme sachen gelesen...manchmal sollte man sich nicht zu gut informieren
was sind deine gründe für die op? psychisch oder physisch?
viele grüße,
bine

Moin Bine,
aufgrund von psychischen Gründen bekommst Du bei der KK keine OP mehr durch. Klar spielen sie auch eine gewisse Rolle und das Thema wird auch beim MDK angeschnitten, aber Deine Psyche spielt keine allzu grosse Rolle.
Bei mir sind meine Nacken-, Schulter- und Rückenprobleme sowie dermatologische Gründe ausschlaggebend gewesen. Ich habe oft Entzündungen unter der Brust und Hautveränderungen (sogenannte Warzenbildung) die ich zwar auf eigene Kosten weglasern lassen könnte, solange Haut auf Haut reibt kommen die aber immer wieder neu.

Die schlimmen Sachen bekommt glaube ich jeder gezeigt, schliesslich muss man ja auf sämtliche Risiken usw. hingewiesen werden. Aber Du hast Recht, man sollte sich manchmal nicht zu ausführlich informieren... ))

Weisst Du, dass ist jetzt schon seit bestimmt 22 Jahren mein grösster Wunsch eine normal grosse Brust zu haben und endlich bekomme ich diesen Traum erfüllt. Das Ergebnis sieht man immer erst hinterher und ich glaube nicht dass ich es vom aussehen schlimmer finde als jetzt. In 5 Wochen werde ich das schlimmste wohl hinter mir haben.

Warst Du denn schon beim Frauenarzt oder Orthopäden???

Ich wünsch Dir einen schönen Tag.
VG, Bine

Gefällt mir

M
margo_12722079
03.02.04 um 9:55
In Antwort auf bertie_11939067

Moin Bine,
aufgrund von psychischen Gründen bekommst Du bei der KK keine OP mehr durch. Klar spielen sie auch eine gewisse Rolle und das Thema wird auch beim MDK angeschnitten, aber Deine Psyche spielt keine allzu grosse Rolle.
Bei mir sind meine Nacken-, Schulter- und Rückenprobleme sowie dermatologische Gründe ausschlaggebend gewesen. Ich habe oft Entzündungen unter der Brust und Hautveränderungen (sogenannte Warzenbildung) die ich zwar auf eigene Kosten weglasern lassen könnte, solange Haut auf Haut reibt kommen die aber immer wieder neu.

Die schlimmen Sachen bekommt glaube ich jeder gezeigt, schliesslich muss man ja auf sämtliche Risiken usw. hingewiesen werden. Aber Du hast Recht, man sollte sich manchmal nicht zu ausführlich informieren... ))

Weisst Du, dass ist jetzt schon seit bestimmt 22 Jahren mein grösster Wunsch eine normal grosse Brust zu haben und endlich bekomme ich diesen Traum erfüllt. Das Ergebnis sieht man immer erst hinterher und ich glaube nicht dass ich es vom aussehen schlimmer finde als jetzt. In 5 Wochen werde ich das schlimmste wohl hinter mir haben.

Warst Du denn schon beim Frauenarzt oder Orthopäden???

Ich wünsch Dir einen schönen Tag.
VG, Bine

Guten morgen!
na, wenn das dein größter wunsch war und ist, seit so langer zeit, dann wirst du bestimmt superglücklich sein nach der op. vor allem wenn du denn auch gesundheitlich so probleme hast. ich werde dir ganz doll die daumen drücken!!!
ja ich weiß, die psyche geht der kasse am a... vorbei. ich hatte eine überweisung vom frauenarzt, vor anderthalb jahren, auch einen termin im klinikum. ich bin bloß nicht hingegangen der horror vor krankenhäusern war in der letzten minute stärker.
ich habe schon rückenschmerzen, man könnte wohl sagen dauerverspannung im schulter- und nackenbereich. aber ob das daher kommt weiß ich nicht. meine ganze familie hat rückenprobleme, einige schon mehrfach operiert wegen bandscheibenvorfall und so. aber wenn ich hier lese dass manche mit h abgelehnt wurden, dann rechne ich mir nicht so große chancen aus. ob es was bringt dass ich privat versichert bin?
ehrlich gesagt- ich glaube ich ertrage es nicht von arzt zu arzt zu rennen und dann doch abgewiesen zu werden. zu dem arzt der mir die überweisung geschrieben hat bin ich nie wieder gegangen, weil ich mich so - häßlich gefühlt hab - wenn er schon von selbst damit anfängt...
lieber leihe ich mir das geld und zahle halt die nächsten zehn jahre ab
es ist auch der zeitfaktor. wenn ich mich jetzt dazu entschließe, dann will ich es BALD, und nicht in 2 oder drei jahren! da ich studiere ist es auch immer schwierig wegen dem termin. das muss am anfang der ferien sein, damit alles noch gut heilen kann, und nach dem was ich hier gelesen hab wohl besser im winter(da fragt sich: märz oder september?). naja ich quassel dir hier ein ohr ab, das schwirrt alles so in meinem kopf. danke dass du mir so fleißig antwortest!
viele liebe grüße und einen schönen tag noch, bine

Gefällt mir

M
margo_12722079
03.02.04 um 9:57
In Antwort auf margo_12722079

Guten morgen!
na, wenn das dein größter wunsch war und ist, seit so langer zeit, dann wirst du bestimmt superglücklich sein nach der op. vor allem wenn du denn auch gesundheitlich so probleme hast. ich werde dir ganz doll die daumen drücken!!!
ja ich weiß, die psyche geht der kasse am a... vorbei. ich hatte eine überweisung vom frauenarzt, vor anderthalb jahren, auch einen termin im klinikum. ich bin bloß nicht hingegangen der horror vor krankenhäusern war in der letzten minute stärker.
ich habe schon rückenschmerzen, man könnte wohl sagen dauerverspannung im schulter- und nackenbereich. aber ob das daher kommt weiß ich nicht. meine ganze familie hat rückenprobleme, einige schon mehrfach operiert wegen bandscheibenvorfall und so. aber wenn ich hier lese dass manche mit h abgelehnt wurden, dann rechne ich mir nicht so große chancen aus. ob es was bringt dass ich privat versichert bin?
ehrlich gesagt- ich glaube ich ertrage es nicht von arzt zu arzt zu rennen und dann doch abgewiesen zu werden. zu dem arzt der mir die überweisung geschrieben hat bin ich nie wieder gegangen, weil ich mich so - häßlich gefühlt hab - wenn er schon von selbst damit anfängt...
lieber leihe ich mir das geld und zahle halt die nächsten zehn jahre ab
es ist auch der zeitfaktor. wenn ich mich jetzt dazu entschließe, dann will ich es BALD, und nicht in 2 oder drei jahren! da ich studiere ist es auch immer schwierig wegen dem termin. das muss am anfang der ferien sein, damit alles noch gut heilen kann, und nach dem was ich hier gelesen hab wohl besser im winter(da fragt sich: märz oder september?). naja ich quassel dir hier ein ohr ab, das schwirrt alles so in meinem kopf. danke dass du mir so fleißig antwortest!
viele liebe grüße und einen schönen tag noch, bine

Was ich noch ganz vergessen hab
ich wollte fragen was du bei dem beratungstermin so alles gefragt hast? ob ich mal stillen kann ist mir egal...kein gefühl wär schon schlechter...hab angst was wichtiges zu übersehen. hat man nur einen beratungstermin?
danke und vlg, bine

Gefällt mir

R
raya_11896307
03.02.04 um 15:49
In Antwort auf margo_12722079

Was ich noch ganz vergessen hab
ich wollte fragen was du bei dem beratungstermin so alles gefragt hast? ob ich mal stillen kann ist mir egal...kein gefühl wär schon schlechter...hab angst was wichtiges zu übersehen. hat man nur einen beratungstermin?
danke und vlg, bine

Frage
Würd mir auch gerne die Brust verkleinern lassen, aber die ersten Anlaufgespräche, wie z.Bsp. beim Orthopäden sind gleich abgeschmettert wurden, hätte lt. Röngtenbild, gute Wirbelsäule, keine Beeinträchtigung, meine Wahrnehmung wäre subjektiv und so weiter. Und alleine reicht der Psychiater nicht. Und das sich meine Brust in der Hautfalte laufend entzündet interessiert auch niemanden. Ist schon echt traurig, werde wohl mit diesem Monsterbusen alt werden müssen, manchmal wünsche ich mir echt, es wäre etwas da, was nicht hingehört, damit sie abgeschnitten würde, so weit bin ich schon. Aber das interessiert die KK nicht. Gruss Anne

Gefällt mir

M
margo_12722079
03.02.04 um 21:38
In Antwort auf raya_11896307

Frage
Würd mir auch gerne die Brust verkleinern lassen, aber die ersten Anlaufgespräche, wie z.Bsp. beim Orthopäden sind gleich abgeschmettert wurden, hätte lt. Röngtenbild, gute Wirbelsäule, keine Beeinträchtigung, meine Wahrnehmung wäre subjektiv und so weiter. Und alleine reicht der Psychiater nicht. Und das sich meine Brust in der Hautfalte laufend entzündet interessiert auch niemanden. Ist schon echt traurig, werde wohl mit diesem Monsterbusen alt werden müssen, manchmal wünsche ich mir echt, es wäre etwas da, was nicht hingehört, damit sie abgeschnitten würde, so weit bin ich schon. Aber das interessiert die KK nicht. Gruss Anne

Hallo anne,
probier es doch mal bei einem anderen orthopäden, vielleicht hat der mehr verständnis. es gibt doch einige davon hast du denn rückenprobleme? oder kannst du dich nur nicht ertragen ? ich gebe zu- so ist es nämlich bei mir- klar die rücken- und schulterschmerzen sind nicht schön, aber sie könnten mich niemals überzeugen freiwillig ins krankenhaus zu gehen.
hast du denn schonmal deinen frauenarzt gefragt? lies dir doch mal den beitrag von tily durch, ist superlang und werden viele sachen angesprochen.
toitoitoi für deinen nächsten arztbesuch, wenn du es immer noch willst.
vg, bine

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
bertie_11939067
05.02.04 um 7:15
In Antwort auf margo_12722079

Was ich noch ganz vergessen hab
ich wollte fragen was du bei dem beratungstermin so alles gefragt hast? ob ich mal stillen kann ist mir egal...kein gefühl wär schon schlechter...hab angst was wichtiges zu übersehen. hat man nur einen beratungstermin?
danke und vlg, bine

Fragen vergessen
Guten Morgen Bine,

ich habe eigentlich gar nicht so sehr viel gefragt. Fast alles was ich wissen wollte hat mir der Arzt von sich aus gesagt, aber eigentlich wusste ich auch so schon viel. Man informiert sich ja.
Die Frage bzgl. Stillen stellt sich mir nicht, ich will eh keine Kinder.
Nö wieso sollte man nur einen Beratungstermin haben? Da kann man auch öfter hin. Mach Dir doch eine Liste mit den ganzen Fragen die Du hast und die arbeitest Du dann beim Arzt ab.....
Weisst Du, ich hätte meine OP auch am liebsten schon vor 2. Ich habe mir auch überlegt ob ich es selbst zahlen soll. Aber dann habe ich mich gefragt: warum? Wofür zahle ich denn die KK-Beiträge... Sollen die doch zahlen.... Inzwischen bin ich echt stolz auf mich dass ich das durchgezogen habe. Und das ich "gewonnen" habe!!! Jetzt kann ich mit meinem Geld was besseres machen!!! Aber Du hast unbestritten Recht, es ist wichtig die richtigen Ärzte auf seiner Seite zu haben. Nicht zuletzt hat vielleicht meine Hartnäckigkeit bei meiner KK den Ausschlag gegeben. Vielleicht konnte mich der Sachbearbeiter ja nicht mehr ertragen weil ich ihn zu sehr genervt habe. Vielleicht hat auch meine Drohung, Klage einzureichen gezogen. Wer weiss das schon?
Ich habe "nur" DD und es hat geklappt, lass Dich davon also nicht entmutigen. Und wenn Du Dir einen BH kaufst der klein ausfällt, sprich eine grosse Größe im Etikett stehen hat und den dann zum MDK Termin anziehst....
Na klar, Schulter- und Nackenprobleme könnte man auch aus dem Job ableiten. Ich arbeite ja im Büro am Computer, da ist sowas ja völlig normal. Ich bin aber nie auf dieser Tatsache rumgeritten und habe immer versucht meinen Beruf irgendwie nicht anzuschneiden.....
Aber jetzt laber ich Dich voll.... Aber es macht auch Spass seine Erfahrungen zu tauschen. Schreib mir also immer wieder gerne, wenn Du magst.

VLG
Bine

Gefällt mir

B
bertie_11939067
05.02.04 um 7:26
In Antwort auf raya_11896307

Frage
Würd mir auch gerne die Brust verkleinern lassen, aber die ersten Anlaufgespräche, wie z.Bsp. beim Orthopäden sind gleich abgeschmettert wurden, hätte lt. Röngtenbild, gute Wirbelsäule, keine Beeinträchtigung, meine Wahrnehmung wäre subjektiv und so weiter. Und alleine reicht der Psychiater nicht. Und das sich meine Brust in der Hautfalte laufend entzündet interessiert auch niemanden. Ist schon echt traurig, werde wohl mit diesem Monsterbusen alt werden müssen, manchmal wünsche ich mir echt, es wäre etwas da, was nicht hingehört, damit sie abgeschnitten würde, so weit bin ich schon. Aber das interessiert die KK nicht. Gruss Anne

Ärzte
Guten Morgen Anne,

ich kann mich da meiner Namensvetterin nur anschliessen. Such Dir einen anderen Orthopäden. Solche Ärzte liebe ich ja. Subjektive Wahrnehmungen..... So gesehen ist ja wohl alles subjektiv. Echt, such Dir einen anderen Orthopäden! Warst Du schon beim Dermatologen? Was sagt Dein Frauenarzt?
Auf der psychischen Schiene bekommst Du gar nichts mehr durch. Das haben mir alle gesagt, egal ob bei der KK, beim MDK oder sogar eine Psychiaterin selbst.
Meine KK hat das erst auch alles nicht interessiert. Ich habe da so oft angerufen oder auch Faxe hingeschickt, ich habe sie damit quasi gezwungen mich ernst zu nehmen.
Lass Dich nicht entmutigen!!! Bei mir hat es fast 2 Jahre gedauert, aber jetzt habe ich das ok von meiner KK.
Wie alt bist Du denn???
Viele Grüße
Bine

Gefällt mir

S
sigi_12841135
31.10.04 um 13:15
In Antwort auf bertie_11939067

Ärzte
Guten Morgen Anne,

ich kann mich da meiner Namensvetterin nur anschliessen. Such Dir einen anderen Orthopäden. Solche Ärzte liebe ich ja. Subjektive Wahrnehmungen..... So gesehen ist ja wohl alles subjektiv. Echt, such Dir einen anderen Orthopäden! Warst Du schon beim Dermatologen? Was sagt Dein Frauenarzt?
Auf der psychischen Schiene bekommst Du gar nichts mehr durch. Das haben mir alle gesagt, egal ob bei der KK, beim MDK oder sogar eine Psychiaterin selbst.
Meine KK hat das erst auch alles nicht interessiert. Ich habe da so oft angerufen oder auch Faxe hingeschickt, ich habe sie damit quasi gezwungen mich ernst zu nehmen.
Lass Dich nicht entmutigen!!! Bei mir hat es fast 2 Jahre gedauert, aber jetzt habe ich das ok von meiner KK.
Wie alt bist Du denn???
Viele Grüße
Bine

Wie war es denn und wie ist es jetzt?
Hallo!

Habe eben euren E-Mail-Kontakt gelesen und bin sehr daran interessiert, zu erfahren, wie die OP verlaufen ist, wie es dir jetzt geht, wie die Narbenbildung ist usw.
Wäre nett, wenn du mal berichten könntest!

Gefällt mir

S
sigi_12841135
31.10.04 um 13:17
In Antwort auf bertie_11939067

Ärzte
Guten Morgen Anne,

ich kann mich da meiner Namensvetterin nur anschliessen. Such Dir einen anderen Orthopäden. Solche Ärzte liebe ich ja. Subjektive Wahrnehmungen..... So gesehen ist ja wohl alles subjektiv. Echt, such Dir einen anderen Orthopäden! Warst Du schon beim Dermatologen? Was sagt Dein Frauenarzt?
Auf der psychischen Schiene bekommst Du gar nichts mehr durch. Das haben mir alle gesagt, egal ob bei der KK, beim MDK oder sogar eine Psychiaterin selbst.
Meine KK hat das erst auch alles nicht interessiert. Ich habe da so oft angerufen oder auch Faxe hingeschickt, ich habe sie damit quasi gezwungen mich ernst zu nehmen.
Lass Dich nicht entmutigen!!! Bei mir hat es fast 2 Jahre gedauert, aber jetzt habe ich das ok von meiner KK.
Wie alt bist Du denn???
Viele Grüße
Bine

Fast vergessen...
Ich hab doch glatt vergessen zu fragen, nach welchen Kriterien du deinen Arzt ausgewählt hast? In welchem Bundesland lebst du?

Gefällt mir

M
margo_12722079
31.10.04 um 15:47

Hallo hks...
meine op ist jetzt 10 wochen her. die narben sind gar nicht so schlimm, wobei ich natürlich hoffe dass sie noch blasser werden. die um die brustwarzen sind gar nicht als narben zu erkennen, es sieht aus als wäre die haut gerötet. ich bin zuversichtlich dass man da in ein paar monaten nichts mehr sieht.die nach unten sieht aus wie ein bleistiftstrich, ganz schmal und blass, man kann sie nur in manchem licht sehen und halt fühlen. und die in der unterbrustfalte ist noch ziemlich rot, aber ganz schmal, und ich denke das wird auch noch mit der farbe. es wird ja erst langsam eine narbe, es sieht noch mehr aus wie ein schnitt. außerdem sieht man den gar nicht arg.
ich komme aus baden-württemberg.
den arzt hab ich so ausgesucht, dass ich mich per internet über kliniken in der nähe (relative nähe) informiert habe, mir infomaterial hab schicken lassen, fragen gestellt habe, behandlung und kosten verglichen und den lebenslauf des arztes angeschaut hab, ob er auch bei den plastischen chirurgen ist, auf brust-ops spezialisiert ist usw. hab auch in foren gefragt ob jemand die ärzte kennt. und letztendlich war ich beim beratungsgespräch bei dem der mir am besten erschien und hab dann daraufhin dort einen termin gemacht.
mir geht es wieder super, oder besser gesagt, mir gehts sogar besser ich bin leider mit dem ergebnis nicht wirklich glücklich, aber wenn es so wäre, wäre ich der glücklichste mensch der welt. du bist schon einige wochen außer gefecht gesetzt, die narkose schlaucht schon und man darf ja auch seine arme kaum benutzen. aber das geht alles vorbei und schmerzen hatte ich kaum. im rückblick bin ich durch die ganze zeit gegangen wie in trance und realisiere erst jetzt in den letzten tagen alles so richtig...
wenn du noch was wissen möchtest, nur zu! kannst mir auch mailen an s-l@gmx.de, ich schau hier nämlich nicht mehr so oft rein. wie siehts denn bei dir aus?

Gefällt mir

S
silvia_12669467
28.02.07 um 13:57
In Antwort auf margo_12722079

Hallo anne,
probier es doch mal bei einem anderen orthopäden, vielleicht hat der mehr verständnis. es gibt doch einige davon hast du denn rückenprobleme? oder kannst du dich nur nicht ertragen ? ich gebe zu- so ist es nämlich bei mir- klar die rücken- und schulterschmerzen sind nicht schön, aber sie könnten mich niemals überzeugen freiwillig ins krankenhaus zu gehen.
hast du denn schonmal deinen frauenarzt gefragt? lies dir doch mal den beitrag von tily durch, ist superlang und werden viele sachen angesprochen.
toitoitoi für deinen nächsten arztbesuch, wenn du es immer noch willst.
vg, bine

Peggy
hallo ihr..
ich habe eure ganzen beiträge gelesen, und bin nun etwas überrascht dass ihr alle sagt man komme mit der psychologischen schiene gar nicht mehr durch bei der kk.
ich denke seit langem über eine op nach.ich habe 70F.. keine schöne sache.was beim frauenarzt, und der meinte er würde mir nur ein attest austellen in dem steht, das auf jeden fall auch ein psychloge hinzugezogen werden muß.
denn er denkt nicht, dass eine op gut ist, und würde mir auf jeden fall davon abraten.
auch wegen der narben und allem,
aber das, finde ich , ist wirklich das kleinste problem...
wer, auuser meinem freund wird es denn schon sehen...
und es ist ja richtig, dass dann enlich das gestarre aufhört..
und das wäre der hit.
in ganz augsburg kann man keine bhs in meiner grösse kaufen...
das ist wirklich depremierend.
meine frage ist nun:
ich habe eigentlich keine probleme mit dem rücken, aber kann ich denn trotzdem zu einem othopäden gehen, und das behaupten, damit ich ein attest bekomme...
und wollte eure kk auch fotos haben?
wäre nett wenn mir jemand antworten könnte...

Gefällt mir

J
jenny_12344511
28.08.07 um 17:51
In Antwort auf margo_12722079

Hallo hks...
meine op ist jetzt 10 wochen her. die narben sind gar nicht so schlimm, wobei ich natürlich hoffe dass sie noch blasser werden. die um die brustwarzen sind gar nicht als narben zu erkennen, es sieht aus als wäre die haut gerötet. ich bin zuversichtlich dass man da in ein paar monaten nichts mehr sieht.die nach unten sieht aus wie ein bleistiftstrich, ganz schmal und blass, man kann sie nur in manchem licht sehen und halt fühlen. und die in der unterbrustfalte ist noch ziemlich rot, aber ganz schmal, und ich denke das wird auch noch mit der farbe. es wird ja erst langsam eine narbe, es sieht noch mehr aus wie ein schnitt. außerdem sieht man den gar nicht arg.
ich komme aus baden-württemberg.
den arzt hab ich so ausgesucht, dass ich mich per internet über kliniken in der nähe (relative nähe) informiert habe, mir infomaterial hab schicken lassen, fragen gestellt habe, behandlung und kosten verglichen und den lebenslauf des arztes angeschaut hab, ob er auch bei den plastischen chirurgen ist, auf brust-ops spezialisiert ist usw. hab auch in foren gefragt ob jemand die ärzte kennt. und letztendlich war ich beim beratungsgespräch bei dem der mir am besten erschien und hab dann daraufhin dort einen termin gemacht.
mir geht es wieder super, oder besser gesagt, mir gehts sogar besser ich bin leider mit dem ergebnis nicht wirklich glücklich, aber wenn es so wäre, wäre ich der glücklichste mensch der welt. du bist schon einige wochen außer gefecht gesetzt, die narkose schlaucht schon und man darf ja auch seine arme kaum benutzen. aber das geht alles vorbei und schmerzen hatte ich kaum. im rückblick bin ich durch die ganze zeit gegangen wie in trance und realisiere erst jetzt in den letzten tagen alles so richtig...
wenn du noch was wissen möchtest, nur zu! kannst mir auch mailen an s-l@gmx.de, ich schau hier nämlich nicht mehr so oft rein. wie siehts denn bei dir aus?

Brust op
Hi Bine,

Du sag mal wie fühlst Du Dich jetzt mit Deinem neuen
Busen. Ist alles trotz Schwierigkeiten schön geworden?
Über Antwort oder eventuell sogar Bilder wäre ich sehr dankbar.
Möchte mich nämlich auch im Oktober operieren lassen, bei
Dr. Bouda in Praha. Freu mich tierisch aber Angst hab ich auch wohl.
Lieben gruß
Katja
katizicke@lycos.de

Gefällt mir

K
katina_12235139
02.08.11 um 23:29

Liebe Biene
Ich weiß nicht, ob du jetzt überhaupt noch hier rein guckst... ist ja schon ein bisschen her. Aber ich habe deine Beiträge gelesen und interessiere mich sehr für eine brustverkleinerung. Aber wie du habe ich auch angst vor dem Krankenhaus und vor allem vor den Narben! Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir schreiben würdest, wie es dir jetzt geht, wie alles verheilt ist und ob du zufrieden bist!
Liebe Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers