Forum / Beauty

Brustverkleinerung...nach jahren immer noch kein ok.

Letzte Nachricht: 13. Dezember 2007 um 12:23
F
frmpa_12729878
06.11.07 um 12:07

hallo ihr lieben.
ich bin jetzt seit vier jahren dabei mir die brüsteverkleinern zulassen, seit2 1/2 jahren habe ich mir einen anwalt genommen.ich bin jetzt 18jahre halt, 1.68cm un habe bh größe 85 F was sich aber ehr in den g cup neigt.ich bezahle für einen guten bh über 50euro...........ich war damals,bevor ich zum anwalt bin, bei meinem normalen arzt der mich dann zum gynäloken, orthopäten, chirug und psychologen überweiste.die alle haben mir attest ausgeschrieben für das ok der op bzw das es gemacht werden soll.doch die krankenkasse streikt es sei nur ein kosmetischer eingriff.nagut mein anwalt lag wiederspruch ein un erst jetzt kam ich zum medizinischen dienst......die krankenkasse überprüfte das mit einem erneuten gutachten.doch wieder wurde es verneint.........jetzt musste meine gutachterin wieder ein ereutes gutachten stellen, das wieder rum wurde wieder geprüft un jetzt warten mein anwalt un ich auf den termin beim sozialgericht.
ich habe seit jahren nacken-schulter schmerzen,tägliche kopfschmerzen allgemeine rückenschmerzen.meine wirbel säule hat ein ziemlich bogen drin.sport kann ich vergessen da tut alles weh.....habs jetzt veruscht alles für euch zu kürzen......
wenn ihr noch fragen habt schreibt mir

aber meine frage an euch ist.was soll ich dann bloß vor gericht aussagen?????
liebe grüße

Mehr lesen

F
frmpa_12729878
06.11.07 um 12:16

Vergessen
hab vergessen zu erwehnen das links 650g un rechts 450 weggemacht werden sollen

Gefällt mir

M
myriam_11970191
06.11.07 um 12:32

Man man man
die krankenkassen bzw. die medizinischen dienste sind doch echt voll die hoschies... wie soll man denn noch aussehen,um eine bv zu bekommen?
ich habe mir gleich den ärger gespart und es mir selbst finanziert, ich hätte keine übernahme bekommen, denn ich hatte ja nur ein grosses c körbchen mit neigung in d (habe links 300 gr. und rechts ca.450-500 gr. entnommen bekommen!!!).
wenn es vor gericht kommt, ist es nicht gesagt, dass du auch aussagen musst.
und wenn doch, dann wird dir dein anwalt mit rat und tat zur seite stehen.
ich wünsche dir viel erfolg und dass du endlich die op bezahlt bekommst.

Gefällt mir

F
frmpa_12729878
06.11.07 um 13:10
In Antwort auf myriam_11970191

Man man man
die krankenkassen bzw. die medizinischen dienste sind doch echt voll die hoschies... wie soll man denn noch aussehen,um eine bv zu bekommen?
ich habe mir gleich den ärger gespart und es mir selbst finanziert, ich hätte keine übernahme bekommen, denn ich hatte ja nur ein grosses c körbchen mit neigung in d (habe links 300 gr. und rechts ca.450-500 gr. entnommen bekommen!!!).
wenn es vor gericht kommt, ist es nicht gesagt, dass du auch aussagen musst.
und wenn doch, dann wird dir dein anwalt mit rat und tat zur seite stehen.
ich wünsche dir viel erfolg und dass du endlich die op bezahlt bekommst.

Danke
danke schön...........
hoffe das der termin bald kommt.

Gefällt mir

A
apphia_12965998
06.11.07 um 19:58

Hallo sabrina
mir geht es genau gleich und habe diesen wunsch jetzt sicher schon seit über 8 jahren, die kasse hat mich mit 17 jahren auch abgelehnt jetzt steht ein neuer versuch wieder vor der tür.. aber weisst du was, ich glaube das problem ist wir sind zu jung bin zwar mittlerweile 23jahre trotzdem habe ich das gefühl wir werden nicht so ernst genommen wie wenn jetzt eine frau mit 40 daher kommt.bei mir war der selbe grund, der arzt hat m ir damals gesagt es sei keine krankheit und früher oder später werde ich mich damit zurecht finden .. hallloo??

ich finde es gut wenn du mit dem anwalt voran gehst ich hätte gar nicht die kraft dazu mich so einzusetzten dieses thema mit meinen brüsten ist mir so leid..
der anwalt wird dir ganz bestimmt sagen was du beim gericht zu sagen brauchst, er wird sicher mehr sprechen als du, schliesslich ist er ja dein anwalt
auch ich habe viel nacken und kopfschmerzen und muss andauernd in die physio, also ich verstehe dich sehr gut zu gut sogar wünsche dir viel kraft..

ich wohne in der schweiz und der hammer ist, hier würde die op zwischen 9000 und 10000 euro kosten, darum habe ich mich in letzter zeit informiert und mir überlegt nach deutschland zu gehen da es bei euch auch mehr ein gefragtes thema ist als hier in der schweiz und günstiger ist... denn so viel geld habe ich noch nicht..

ich wünsche dir alles gute und viel glück, würde mich freuen wenn du mich auf dem laufenden hälst kannst mir auch eine privat nachricht schreiben und mir erzählen wie es bei dir weiter geht.. toi toi toi...

Gefällt mir

X
xuan_12897676
14.11.07 um 20:13
In Antwort auf frmpa_12729878

Vergessen
hab vergessen zu erwehnen das links 650g un rechts 450 weggemacht werden sollen

Brustverkleinerung aber Übergewicht
hallo,

ich habe auch das problem, dass ich eine sehr große brust habe. habe auch schon diverse atteste von verschiedenen ärzten zur krankenkasse geschickt. nun habe ich von denen ein schreiben bekommen, dass die fotos von mir bräuchten, die die dann an den mdk weiterleiten würden... nur leider ist bei mir das problem, dass ich doch wohl ein paar kilos zuviel habe. habe aber schon 10 kilo abgenommen und meine brust hat sich dadurch nich veränder, im gegenteil ich glaub die wird immer größer. der chirug bei dem ich das machen lassen möchte sagt es müssen mind. auf jeder seiter über 700g weg. ich habe jetzt nur das problem mit dem MDK, bzw schiss, dass wenn die meine Fotos sehen, dass es dann heißt, die soll erst mal abnehmen und lehnen das sofort ab. außerdem habe ich auch noch asthma das durch meine große brust nur noch verstärkt wird.
weiß jemand vielleicht etwas darüber? wenn ich das hier nämlich lese,und bei denen die normalgewicht haben wurde das schon abgelehnt, dann habe ich ja wohl keine chance auf eine kostenübernahme,oder?
über infos und hilfe wär ich sehr dankbar!

Danke!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
myriam_11970191
15.11.07 um 12:58
In Antwort auf xuan_12897676

Brustverkleinerung aber Übergewicht
hallo,

ich habe auch das problem, dass ich eine sehr große brust habe. habe auch schon diverse atteste von verschiedenen ärzten zur krankenkasse geschickt. nun habe ich von denen ein schreiben bekommen, dass die fotos von mir bräuchten, die die dann an den mdk weiterleiten würden... nur leider ist bei mir das problem, dass ich doch wohl ein paar kilos zuviel habe. habe aber schon 10 kilo abgenommen und meine brust hat sich dadurch nich veränder, im gegenteil ich glaub die wird immer größer. der chirug bei dem ich das machen lassen möchte sagt es müssen mind. auf jeder seiter über 700g weg. ich habe jetzt nur das problem mit dem MDK, bzw schiss, dass wenn die meine Fotos sehen, dass es dann heißt, die soll erst mal abnehmen und lehnen das sofort ab. außerdem habe ich auch noch asthma das durch meine große brust nur noch verstärkt wird.
weiß jemand vielleicht etwas darüber? wenn ich das hier nämlich lese,und bei denen die normalgewicht haben wurde das schon abgelehnt, dann habe ich ja wohl keine chance auf eine kostenübernahme,oder?
über infos und hilfe wär ich sehr dankbar!

Danke!

Heute
wird fast nichts mehr übernommen.
die kk denken meiner meinung nach nicht mit... denn die folgeschäden sind teurer für die kk. naja egal.
also bei mir war es so, das mir ein chirurg erzählt hat, das der mdk mich sofort ablehnen würde, weil ich einen bauch habe... tja.. an dem bauch lässt sich aber nix ändern, das ist von gott gegeben, auch als ich zarte 54 kg wog, war der da.
ich hab es gleich sein lassen wegen einer kostenübernahme mir überhaupt die mühe zu machen.
ich habe mir die op finanziert und ich muss sagen, so gut hab ich noch nie geld angelegt...
ich kann nur allen mädchen raten, sich die möglichkeiten einer finanzierung durch den kopf gehen zu lassen, es lohnt sich.
ich bin total zufrieden....

Gefällt mir

X
xuan_12897676
15.11.07 um 16:33
In Antwort auf myriam_11970191

Heute
wird fast nichts mehr übernommen.
die kk denken meiner meinung nach nicht mit... denn die folgeschäden sind teurer für die kk. naja egal.
also bei mir war es so, das mir ein chirurg erzählt hat, das der mdk mich sofort ablehnen würde, weil ich einen bauch habe... tja.. an dem bauch lässt sich aber nix ändern, das ist von gott gegeben, auch als ich zarte 54 kg wog, war der da.
ich hab es gleich sein lassen wegen einer kostenübernahme mir überhaupt die mühe zu machen.
ich habe mir die op finanziert und ich muss sagen, so gut hab ich noch nie geld angelegt...
ich kann nur allen mädchen raten, sich die möglichkeiten einer finanzierung durch den kopf gehen zu lassen, es lohnt sich.
ich bin total zufrieden....

Hallo Jess4978
ich habe ja auch das problem, dass ich übergewicht habe. und ich denke auch dass sich der mdk darauf beziehen wird um das nich zu übernehmen zu müssen. wie ich hier gelesen habe müssen das da ziemliche schweine sein.. daher denke ich auch über eine selbstfinanzierung nach. wie teuer ist es bei dir denn gewesen?

danke
liebe grüße
moenchen

Gefällt mir

L
luzia_12757764
20.11.07 um 16:37
In Antwort auf frmpa_12729878

Vergessen
hab vergessen zu erwehnen das links 650g un rechts 450 weggemacht werden sollen

Mindestgewicht
Hallo Sabrina,
ja, die Richtlinien für eine Kostenübernahme durch die KK sind echt hart. Ich hatte für den MDK mehrere Gutachten, die die Dame dort allerdings kein bisschen beeindruckten. Das Einzige, was bei mir gezogen hat, war das Gewicht. Wenn deine Brüste insgesamt mehr als 3(!!!) Kilo wiegen, gilt der Eingriff als medizinisch notwendig und die bekommst ihn bezahlt.(Zumindest war das bei meinen Maßen: 1,66m; 58 kg so) Sonst hast du leider kaum Chancen, wenn du nicht auf verständnisvolle Leute bei der KK und beim MDK stößt, fürchte ich.

Ich drück dir aber ganz fest die Daumen, lass dich nicht entmutigen und hoffe auf deinen Anwalt!

Gefällt mir

M
myriam_11970191
20.11.07 um 16:57
In Antwort auf xuan_12897676

Hallo Jess4978
ich habe ja auch das problem, dass ich übergewicht habe. und ich denke auch dass sich der mdk darauf beziehen wird um das nich zu übernehmen zu müssen. wie ich hier gelesen habe müssen das da ziemliche schweine sein.. daher denke ich auch über eine selbstfinanzierung nach. wie teuer ist es bei dir denn gewesen?

danke
liebe grüße
moenchen

@moenchen8522
habe dir eine pn geschickt

Gefällt mir

B
bodo_12313852
13.12.07 um 12:23
In Antwort auf xuan_12897676

Brustverkleinerung aber Übergewicht
hallo,

ich habe auch das problem, dass ich eine sehr große brust habe. habe auch schon diverse atteste von verschiedenen ärzten zur krankenkasse geschickt. nun habe ich von denen ein schreiben bekommen, dass die fotos von mir bräuchten, die die dann an den mdk weiterleiten würden... nur leider ist bei mir das problem, dass ich doch wohl ein paar kilos zuviel habe. habe aber schon 10 kilo abgenommen und meine brust hat sich dadurch nich veränder, im gegenteil ich glaub die wird immer größer. der chirug bei dem ich das machen lassen möchte sagt es müssen mind. auf jeder seiter über 700g weg. ich habe jetzt nur das problem mit dem MDK, bzw schiss, dass wenn die meine Fotos sehen, dass es dann heißt, die soll erst mal abnehmen und lehnen das sofort ab. außerdem habe ich auch noch asthma das durch meine große brust nur noch verstärkt wird.
weiß jemand vielleicht etwas darüber? wenn ich das hier nämlich lese,und bei denen die normalgewicht haben wurde das schon abgelehnt, dann habe ich ja wohl keine chance auf eine kostenübernahme,oder?
über infos und hilfe wär ich sehr dankbar!

Danke!

OP wurde bewilligt trotz Übergewicht
Hallo.
Bist du schon etwas weiter gekommen? Mit med. Dienst etc.?

Ich habe u. hatte auch Übergewicht (ca.17 kg) und die OP wurde dennoch übernommen vor einem Jahr. Aber gezittert habe ich auch. Nachdem ich alle möglichen Atteste eingereicht hatte u. einen Bericht von mir wurde ich zum Termin beim MdK eingeladen. Der hat dann seine Empfehlung abgegeben u. es wurde bei mir dann recht schnell entschieden. Ich hatte meine jahrelangen Beschwerden selbst vorher in einem Brief ausführlich dargestellt. Abnehmen sollte ich nicht bzw. es war bei mir keine Bedingung habe es hier aber auch schon öfters gelesen.
Bei mir war die Verkrümmung an der Wirbelsäule evtl. noch ein Grund dafür.

Ach ja: Herzlichen Glückwunsch für die 10 kg weniger.! Das will schon was heißen.

Gefällt mir