Forum / Beauty

Brustverkleinerung mit 18?

Letzte Nachricht: 16. August 2010 um 18:09
A
an0N_1186763099z
16.08.10 um 16:21

Hallo ihr Lieben,
ich bin 18 Jahre alt, knapp 1.70 und wiege um die 50 kg.
Also gar nicht dick. Habe KB 75E oder 70F!
Ich habe sehr krasse Rückenschmerzen, die mich sehr leiden lassen. Mache schon Physiotherapie und es wird nicht besser. Habe dadurch schon voll die Schonhaltung angenommen.
Nun möchte ich wissen, wie heutzutage die Methoden aussehen sich die Brust verkleinern zu lassen,
was ich für die Krankenkasse brauche, wie in der Regel die Schmerzen sind und ob das ein großer Eingriff ist bzw. Vollnarkose? Ich mache mir echt Gedanken darum, weil es mein Leben total beeinflusst.

Ich hatte noch nie eine OP und möchte nicht 10 Tage im KH liegen.

Mehr lesen

A
an0N_1186763099z
16.08.10 um 16:23

PS
sie hängen nicht.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
chris_12576968
16.08.10 um 18:09

Hallo Quotana,
ich kann dein Problem sehr gut verstehen. Ich hatte eine ähnliche Ausgangslage (Größe/Gewicht, allerdings nur 75D...vielleicht E... und eine mehrfache Fehlstellung der Wirbelsäule).

Das Problem wird aber wohl dein Alter sein...es ist theoretisch mlglich, dass die Brust noch weiter wächst.
Bei mir war es nach der Verkleinerung so, allerdings war das Brustgewebe krankhaft und tat weh (weswegen ich die OP überhaupt habe machen lassen), was in meinem Fall also daran gelegen haben kann.

Also ein großer Eingriff ist es schon und den wird kein Arzt ohne Vollnarkose durchführen. Ich glaube auch nicht, dass du das wirklich wollen würdest.
Es gibt Formblätter von der KK in denen die zwei häufigsten Schnittmethoden ( I-Schnitt und T-Schnitt) erklärt werden. Dazu findest du aber auch sehr viel im Netz.
Schmerzen hatte ich nach der OP so gut wie garkeine, ich bin am nächsten Tag nach hause und einen Tag drauf war ich schon wieder einkaufen. Sechs Wochen kein Sport und ich glaube 3 Wochen einen speziellen Sport-BH.

LG
Toshi

Gefällt mir