Forum / Beauty

Brustverkleinerung - Mindestmenge? Hilfe!

Letzte Nachricht: 26. Mai 2007 um 18:23
D
dorita_11913405
25.05.07 um 20:00

Hallo,

ich leide ganz schön unter meinen zu großen Brüsten. Bis ich etwa 20-22 war, waren sie ganz gut, ich war sehr schlank und ich hatte ein 75C. Nachdem ich die Pille genommen habe, wurden die Brüste schnell größer. Zudem kam, dass ich in den letzten 5 Jahren etwa 20-25 kg zugenommen habe. Nun dürfte ich etwa bei 90 D-E liegen...zumindest quetsche ich sie imemr in ein D Cup, damit sie etwas kleiner wirken.
Obwohl ich vor etwa 2 Jahren knapp 11 kg abgenommen habe, hat sich an den Brüsten nichts getan...sie wurden nur schlaffer. Mittlerweile sind es 2 riesige Lappen, die dummerweise auch nicht gerade runterhängen, sondern nach links und rechts driften.
Ich habe ständig Nacken und Brustkorb-Schmerzen, die Brustwarzen sind oft sehr sehr empfindlich und die Haut unter den Brüsten ist oft gerötet. Joggen etc. ist echt nicht drin, das würde viel zu sehr weh tun.
ich bin nur 1,56, daher finde ich die Brüste viel zu groß für meine Statur. Ich bin Diplom-Kauffrau und steige jetzt bald in den Beruf ein - dabei MUSS ich Anzug und Bluse tragen. Ich fnide aber keine Blusen, die ich über dem Busen zu machen kann! Ähnliches problem habe ich mit Blazern. Zwar habe ich auch einen großen Bauch, dem ich an den Kragen will/muss, aber auch wenn ich gut abnehme, habe ich das Problem mit den Brüsten.
Dass das auch absolut unattraktiv und unerotisch aussieht, versteht sich von selbst. Aber in erster Linie geht es um die Schmerzen, die sind manchmal nicht auszuhalten. Gerade, wenn ich den ganzen Tag einen Anzug trage, MUSS ich zwischendurch mal auf Klo, alles ausziehen, mich strecken udn rechen und die Brüste heben, um den Druck vom Brustkorb zu nehmen! Schrecklich...
Ich will versuchen, die Kosten über die KK zu bekommen....hab shcon viel hier im Forum gelesen, also führt mich mein Weg erst zum Orthopäden, dann zum Frauenarzt und dann zu einem Chirugen, anschließend KK und MdK. Soweit klar. Aber ich habe gehört, dass eine Kostenerstattung nur dann vorgenommen wird, wenn mind. 800 gr. pro Seite weg müssen. Ist das wahr? ich habe mal versucht, in Eigenregie meine Brust zu wiegen...lag bei etwa 1,3 kg pro Seite...weiß aber nicht, wie genau meine messung war!

Ich würde mich sehr freuen, wenn mich jemand aufklären kann! Und ggf. einen Tipp hat, wie man vernünftig seine Brust wiegt

Danke
Flipsy1

Mehr lesen

M
moira_12646569
25.05.07 um 20:28


hast ne nachricht im postfach..

Gefällt mir

M
meraud_11852678
26.05.07 um 0:30

Hallo
das mit den 800 gr. pro Seite ist Blödsinn. Bei mir wurde vor knapp drei Jahren pro Seite ca. 450 gr. entfernt. Ich bin auch nur 1,57 m gross und hatte Körbchengr. 85D - E. Jetzt liege ich bei 80 B - C (je nachdem, wie der BH geschnitten ist). Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, das es klappt mit der Kostenübernahme, die OP macht wirklich einen neuen Menschen aus einem. Ich habe es nicht eine Sekunde bereut, sondern würde es jederzeit wieder machen lassen.
Viele Grüsse
Anja

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
elissa_11876246
26.05.07 um 10:06
In Antwort auf moira_12646569


hast ne nachricht im postfach..

Hallo flipsy
auch ich bekam die OP über die KK bezahlt und die entnahmemenge war je brustseite 600 g.

es werden die proportionen beachtet und da du recht klein bist, ist deine brust im verhältnis zu deiner körpergrösse viel zu gross.
die beschwerden, die du schilderst, sind krass und ich hoffe für dich, dass dein weg über den MDK ebenso leicht wird wie meiner.

auch ich bin überglücklich, dass ich nun ein LEICHTES leben mit B habe, die OP war vor 8 wochen und es verlief alles überraschend gut. ich kann dich nur bestärken, auf deinem weg zu bleiben, denn du wirst dich einfach nur befreit fühlen,

alles gute
andrea

Gefällt mir

D
dorita_11913405
26.05.07 um 18:23
In Antwort auf elissa_11876246

Hallo flipsy
auch ich bekam die OP über die KK bezahlt und die entnahmemenge war je brustseite 600 g.

es werden die proportionen beachtet und da du recht klein bist, ist deine brust im verhältnis zu deiner körpergrösse viel zu gross.
die beschwerden, die du schilderst, sind krass und ich hoffe für dich, dass dein weg über den MDK ebenso leicht wird wie meiner.

auch ich bin überglücklich, dass ich nun ein LEICHTES leben mit B habe, die OP war vor 8 wochen und es verlief alles überraschend gut. ich kann dich nur bestärken, auf deinem weg zu bleiben, denn du wirst dich einfach nur befreit fühlen,

alles gute
andrea

DANKE
Ich danke Euch für die Antworten. ich glaube, wenn man eine ganze Zeit lang mit den großen Brüsten lebt, hat man eine gestörte Wahrnehmung - ich dachte immer, dass sie nur für mich zu groß sind und dass man sagen würde, ein D/E Cup ist nicht zu groß. Ich hatte immer Angst, dass der Arzt sagt, die sind doch gar nicht zu groß. Daher beruhigt es mch sehr zu wissen, dass Ihr auch von der Größe auf B/C runter seid - ich werde mich nächste Woche als erstes gleich um einen Arzttermin kümmern!!

Ich wünsche Euch tolle Pfingsten,

Flipsy1

Gefällt mir