Forum / Beauty

Brustverkleinerung - mein Erfahrungsbericht

Letzte Nachricht: 26. Juni 2010 um 22:59
V
viola_12767622
24.06.10 um 11:50

Hey Mädls,

Ich wollte euch einfach mal detailiert meine Erfahrungen schildern weil ich noch genau weiß wie es mir vor der Op ging. Ich war über jeden Bericht froh.

Also ich bin 20 Jahre, 160 cm, 58 kg und hatte 70 F.
Meiner Meinung nach eine zu große Brust für einen kleinen Körper.

Ich ärger mich schon seit Jahren über meine Brust und vorallem ist es für mich ein sehr psychisches Problem. Ich hatte jetzt nach 2 Jahren beziehung teilweise noch ein schlechtes Gefühl wenn mich mein Freund nackt gesehen hat.
Das wollte ich umbedingt ändern und wollt schon lang ne Brustverkleinerung machen.
Nur dachte ich immer dass das sehr teuer wäre.

Dann bin ich jedoch auf den "deutschen Ärzte Service" (DÄS) gestossen. Das beste was mir passieren konnte. Das ist wie eine Argentur im internet die dich zu einem Arzt in deiner Nähe vermitteln. Wenn an die Ops über diese Argentur ausmacht ist sie viiilel billiger. Bis zur hälfte Billiger! So kostet dort eine Brustverkleinerung nur 2500 (normal bis 6000).

Man muss zwar zunächst 35 für das Beratungsgespräch zahlen, aber dass muss man bei den meisten Ärzten.

Mir wurde für meine OP der Dr. Patrick Bauer in München empfolen. Seeehr gute Wahl!
Ich hab gleich zwei wochen nach meiner Nachfrage ein Beratungsgespräch bei ihm bekommen und war gleich sehr zufrieden. Herr Bauer machte einen sehr freundlichen und voralle kompetenten Eindruck!

Wenn ich mich gleich entschieden hätte, hätte ich die Op schon einen Monat später machen können, aber ich musste dass erst mit der Arbeit klären. Somit musste ich dann doch ein paar monate bis zum 21. juni warten.

Kurz vor der Op wurde ich dann auch richtig aufgeregt. Ich wurde vorher noch nie operiert und hatte keine Ahnung wie ich auf die narkose reagieren würde.
Dummerweise habe ich drei Tage vor meine Terin auch noch voll den Schnupfen bekommen und hatte soo angst dass sie mich deswegen nicht operieren würden. Nach 5 l Tee am Tag gings aber bis zur op wieder

so dann wars so weit: Der Op- Tag.
Ich musste am 21.Juni.2010 um 7 Uhr morgens in der Klinik in München sein.

Ich wurde von einer sehr netten Schwester erstmal in mein EINZEL- Zimmer gebracht. Sehr schön, wie ein Hotelzimmer, mit Fehrnseher, Telefon und schönem Bad.

Dann durfte ich mir erstmal die sexy Trombosestrümpfe und so ein Kittel anziehen und um 8 uhr wurde ich schon zum Op gebracht.

Im vorbereitungsraum wurde mir erstmal eine Infusion mit einem Beruhigungsmittel gegeben und dann kamm der Dr. Bauer.

Er zeichnete seine Schnitte an meiner Brust an und fragte mich nochmal op alles klar und in ordung sei.

Dann durfte ich noch selber in den Op-saal laufen und ab da weiß ich natürlich nix mehr.

Gut zweit stunden später bin ich im aufwachraum aufgewacht und gleich von einer schwester gefragt obs mir gut geht. Mir gings prima. Ich war sehr schnell ganz wach.

Deswegen wurde ich gleich wieder in mein Zimmer gebracht, wo ich dann doch erstmal noch ein bisschen geschlafen habe.
Schmerzen hatte ich zu diesem Zeitpunkt keine!

gegen Mittag bin ich dann wieder aufgewacht und wurde gleich gefragt ob ich was essen will..klar

ja nachmittags bekam ich dann besuch von meiner schwester und meinem Freund, aber ich hab sehr schnell gemerkt dass mich dass viele Reden doch noch sehr anstrengte.

Im laufe des Tages und der darauffolgenden Nacht sind immer wieder Schwestern zum Puls und Bluddruck messen gekommen, und haben mir geholfen auf die Toilette zu gehen.

Richtige Schmerzen hatte ich die ganze Zeit nicht, nur wenn ich mein Oberkörper anspannen wollte, zb zum aufrichten, das ging noch nicht so leicht.

Die nacht war mehr oder weniger in Ordung. mein größtes problem war eig dass ich es hasse auf dem rücken zu schlafen und daher ganzschöne rückenschmerzen bekamm. aber die nette nachtschwester hat mir gleich was gegen die schmerzen und was zum schlafen gegeben.

Am nächsten Tag nach dem Frühstück kamm Dr. Bauer nochmal zu mir um mir die Drainagen zu entfernen. Das sind so kleine Schläuche die ich auf beiden seiten unter den Achseln in der Brust hatte, damit die Wundflüssigkeiten ablaufen können.
Vor diesem Entfernen hatte ich am meisten angst, weil ich viel gelesen habe dass das sehr weh tut.
War aber garnicht so schlimm. Ich musste tief einatmen und dann wurden beide gleichzeitig rausgezogen.
Danach tagen die stellen an denen die Drainagen drin waren etwas weh, aber echt nicht schlimm.

Dann durfte ich meine Brust das erste mal ohne verband und Pflaster betrachten. ich war sooo glücklich. Klar war alles noch etwas geschwollen und grün und blau, aber schon viel schöner wie vorher!!

Danach hat mir eine Schwester noch geholfen den speziellen BH anzuziehen und um 9 uhr konnte ich schon abgeholt werden.

Die nächste zwei Tage hab ich dann noch viel geschlafen, aber schmerzen hatte ich fast keine.

Jetzt ist grad der dritte Tag nach der Op und ich fühle mich super. Die schwellungen gehen jetzt schon etwas zurück, ich kann mich immer besser bewegen und an das Rückenschlafen habe ich mich auch schon fast gewöhnt.

Das einzige ist, dass ich unter dem BH den ich Tag und nacht tragen muss etwas schwitze und das juckt.

Nächste woche muss ich nochmal zu Dr. Bauer zum nachsorgetermin und in 6 bis 12 wochen kann ich mir schon meine ersten normalen Bhs in D kaufen.

Ich bin echt sooo glücklich dass ich es gemacht hab und vorallem dass ich den Deutschen Ärzte Service entdeckt habe.

Hier noch schnell meine Kosten:

2,500 = Op- Kosten
35 = Beratungsgespräch
125 = Krankenhausaufenthalt
20 = Medikamente
100 = Spezial- BH
93 = Voruntersuchung bei Hausarzt

macht: 2873 Euro (echt ein super Preis)

Ich hoffe sehr dass euch mein Bericht ein bisschen geholfen hat und wenn jemand noch Fragen hat, werde ich die gerne beantworten..

Mehr lesen

A
an0N_1252422299z
25.06.10 um 13:05

Freue mich für dich
Hey Seli1390,

ich finde deinen Bericht super !
Als ich gelesen habe, wie groß du bist und wie schwer musste ich schmunzeln, bei mir ist es genau so. 160 groß und 58 kg schwer
Ich habe 75 D und finde das manchaml schon zu viel. Langsam fangen meine Brüste auch an zu hängen und ich möchte sie in ein paar Jahren operieren lassen. Psychisch belastet es mich auch.
Ich finde es super, dass du die OP gemacht hast und freue mich für dich!
Im Internet habe ich auch nach OP-Narben-Bildern gesucht, aber leider keine guten gefunden. Wie sehen deine Narben aus? Im Fernsehen habe ich nämlich mal einen Bericht gesehen, da war die Narbe ganz schrumpelig, wie wenn man einen Faden durch ein Band zieht und es sich kräuselt.

Viel Spaß mit deinen neuen Brüsten, Pantea

Gefällt mir

V
viola_12767622
25.06.10 um 20:13
In Antwort auf an0N_1252422299z

Freue mich für dich
Hey Seli1390,

ich finde deinen Bericht super !
Als ich gelesen habe, wie groß du bist und wie schwer musste ich schmunzeln, bei mir ist es genau so. 160 groß und 58 kg schwer
Ich habe 75 D und finde das manchaml schon zu viel. Langsam fangen meine Brüste auch an zu hängen und ich möchte sie in ein paar Jahren operieren lassen. Psychisch belastet es mich auch.
Ich finde es super, dass du die OP gemacht hast und freue mich für dich!
Im Internet habe ich auch nach OP-Narben-Bildern gesucht, aber leider keine guten gefunden. Wie sehen deine Narben aus? Im Fernsehen habe ich nämlich mal einen Bericht gesehen, da war die Narbe ganz schrumpelig, wie wenn man einen Faden durch ein Band zieht und es sich kräuselt.

Viel Spaß mit deinen neuen Brüsten, Pantea

Hi Pantea
ich hatte auch vor meiner op versucht vorher- nachher bilder im Internet zu finden. das geht aber nicht. hab erfahren dass das wohl in deutschland verboten ist.
naja viel kann ich über meine narben noch nicht sagen, die op is ja jetzt erst 4 tage her. aber was ich bis jetzt sehen kann schaut die naht relativ schmal aus. wie dann die narben werden weis ich noch nicht.
ich denk auch dass das bei jedem menschen anders ist, jede haut hat ne eigene narbenbildung. aber wenn man die narben gut pflegt und viel viel einschmiert können sie bestimmt sehr schön werden!
Und selbst wenn die narben nicht hunderpro schön werden, ist es mir das trotzdem wert. das ist einfach ein ganz andres lebensgefühl, wenn man sich nichtmehr unwohl fühlen muss, und die last endlich weg ist. also ich bin super glücklich und kann echt nur jedem der mit dem gedanken spielt dazu raten!!
darf ich fragen wie alt du bist, und warum du noch warten willst?

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1252422299z
26.06.10 um 22:22
In Antwort auf viola_12767622

Hi Pantea
ich hatte auch vor meiner op versucht vorher- nachher bilder im Internet zu finden. das geht aber nicht. hab erfahren dass das wohl in deutschland verboten ist.
naja viel kann ich über meine narben noch nicht sagen, die op is ja jetzt erst 4 tage her. aber was ich bis jetzt sehen kann schaut die naht relativ schmal aus. wie dann die narben werden weis ich noch nicht.
ich denk auch dass das bei jedem menschen anders ist, jede haut hat ne eigene narbenbildung. aber wenn man die narben gut pflegt und viel viel einschmiert können sie bestimmt sehr schön werden!
Und selbst wenn die narben nicht hunderpro schön werden, ist es mir das trotzdem wert. das ist einfach ein ganz andres lebensgefühl, wenn man sich nichtmehr unwohl fühlen muss, und die last endlich weg ist. also ich bin super glücklich und kann echt nur jedem der mit dem gedanken spielt dazu raten!!
darf ich fragen wie alt du bist, und warum du noch warten willst?

Ganz liebe Grüße

Huhu Seli1390
Huhu

Ja, ich glaub auch, dass die Narben gut verheilen mit der Narbencreme. Und die Op-Methoden sind auch viel besser geworden. Ich habe... hmm ohje schon lange her... 1999 eine Blinddarm-OP gehabt und eine relativ groß und wulstige Narbe gehabt, die mittlerweile abgeflacht und weiß ist. Eine Freundin hat nur ein paar Jahre später ihren Blinddarm "verloren" und eine super kleine Narbe

Ich werde mit der OP noch warten, weil meine Brüste noch nicht so sehr hängen. Momentan kann ich noch damit leben. Aber spätestens nach einer Schwangerschaft werde ich sie operieren lassen müssen. Früher hatte ich ein knackiges 75 b/c... Bis ich mit der Pille angefangen hab. Dann hatte ich zeitweise sogar 75e und das behindert einen schon sehr (Sport, Alltag, blöde Männersprüche). Und ich denke, da ich sehr stark auf Hormone reagiere, werden meine Brüste riesig werden in der Schwangerschaft - und danach - Lappen :/

Konntest du deine Brüste schon ganz sehen - ohne Verband?

Liebe grüße, Pantea

Gefällt mir

V
viola_12767622
26.06.10 um 22:59
In Antwort auf an0N_1252422299z

Huhu Seli1390
Huhu

Ja, ich glaub auch, dass die Narben gut verheilen mit der Narbencreme. Und die Op-Methoden sind auch viel besser geworden. Ich habe... hmm ohje schon lange her... 1999 eine Blinddarm-OP gehabt und eine relativ groß und wulstige Narbe gehabt, die mittlerweile abgeflacht und weiß ist. Eine Freundin hat nur ein paar Jahre später ihren Blinddarm "verloren" und eine super kleine Narbe

Ich werde mit der OP noch warten, weil meine Brüste noch nicht so sehr hängen. Momentan kann ich noch damit leben. Aber spätestens nach einer Schwangerschaft werde ich sie operieren lassen müssen. Früher hatte ich ein knackiges 75 b/c... Bis ich mit der Pille angefangen hab. Dann hatte ich zeitweise sogar 75e und das behindert einen schon sehr (Sport, Alltag, blöde Männersprüche). Und ich denke, da ich sehr stark auf Hormone reagiere, werden meine Brüste riesig werden in der Schwangerschaft - und danach - Lappen :/

Konntest du deine Brüste schon ganz sehen - ohne Verband?

Liebe grüße, Pantea

Darüber
hab ich auch erst nachgedacht ob ich mit der op bis nach der schwangerschaft warten soll. aber da ich eh erst in 10 jahren kinder will und jetzt schon F habe, wars mir die warterei echt nicht wert. warscheinlich werden sie zwar dann schon wieder mehr hängen, aber ich glaub in 10 jahren und nach den kindern is mir des dann relativ egal.

auf hormone hab ich dagegen garnicht reagiert. wie ich mit der pille angefangen hab waren meine brüste schon so groß wie jetzt auch, gott sei dank sind sie nicht noch weiter gewachsen

Ja mein verband wurde gleich einen tag später abgenommen und jetzt hab ich nurnoch ganz dünne, fast durchsichtige klebestreifen, direkt auf den nähten. das war ein hammer gefühl sie das erste mal zu sehen! klar ist alles noch etwas geschwollen und verformt, aber im vergleich zu vorher schon sooo viel besser! ich bin so froh, dass ichs gemacht hab!

grüßle

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers