Forum / Beauty

Brustverkleinerung, Kostenpunkt für Kompressions BH?

Letzte Nachricht: 27. Mai 2007 um 12:43
S
sveta_12360001
08.06.04 um 21:45

Hallo,
ich habe vor kurzer Zeit die Genehmigung für eine Brustverkleinerung von der KK bekommen Nun schreiben die aber gleich in dem Bewilligungsbescheid, das die KK die Kosten für einen postoperativ notwendigen Kompressions BH nicht übernimmt. Kann mir jemand verraten, mit welchen Kosten ich rechnen muß? Oder reicht auch ein stabiler Sport BH? Bei x-bay wird einer von AdidaX angeboten, der kostet bei uns im Sport Laden über 40 Euro, und dort 17 Euro. Er ist vorne mit Reißverschluss zu verschliessen und ist für hohe Ansprüche geeignet, sitzt also perfekt fest, reicht das aus?
Ich bedanke mich für Tipps und Erfahrungen im voraus
Liebe Grüße Kerstin...die am 19.08.04 unter Messer darf..und die Zeit fast nicht mehr abwarten kann...

Mehr lesen

T
tola_12848979
09.06.04 um 10:30

Mensch das wundert....
mich aber ein wenig Dala. Den BH braucht man ja nach der OP. Also der BH ist ein Anita Kompressions BH und kostet (so wurde mir das gesagt) so ca. 100 . Ich habe zwei auf Rezept bekommen und mußte pro BH 10 dazuzahlen. Wann wirst Du denn operiert? Ich bin am 19.5.04 operiert worden. Ob da ein fester Sport BH reicht weiß ich nicht, der Anita BH sieht zwar von der Form her einem Sport BH ähnlich aber trotzdem kann ich leider nicht beantworten ob der reichen würde. Red doch nochmal mit Deiner KK. Bei welcher bist Du denn? Ich habe auch von Leuten gehört die von der KK nur 5 Tage Aufenthalt bewilligt bekommen haben im KKH. Finde ich auch Schwachsinn. Man weiß ja nie wie alles läuft und ob man echt nach 5 Tagen schon wieder gehen kann. Ich war 2 Wochen im KKH.

Gefällt mir

S
sveta_12360001
09.06.04 um 12:08
In Antwort auf tola_12848979

Mensch das wundert....
mich aber ein wenig Dala. Den BH braucht man ja nach der OP. Also der BH ist ein Anita Kompressions BH und kostet (so wurde mir das gesagt) so ca. 100 . Ich habe zwei auf Rezept bekommen und mußte pro BH 10 dazuzahlen. Wann wirst Du denn operiert? Ich bin am 19.5.04 operiert worden. Ob da ein fester Sport BH reicht weiß ich nicht, der Anita BH sieht zwar von der Form her einem Sport BH ähnlich aber trotzdem kann ich leider nicht beantworten ob der reichen würde. Red doch nochmal mit Deiner KK. Bei welcher bist Du denn? Ich habe auch von Leuten gehört die von der KK nur 5 Tage Aufenthalt bewilligt bekommen haben im KKH. Finde ich auch Schwachsinn. Man weiß ja nie wie alles läuft und ob man echt nach 5 Tagen schon wieder gehen kann. Ich war 2 Wochen im KKH.

@alex1289
Hallo,
danke für Deine Antwort.
Ich bin bei der BEK versichert, und haben es so in die Bewilligung geschrieben. Alles andere ist unbegrenzt genehmigt. Würde dort schon Widerspruch einlegen, möchte dann aber mit Fakten dastehen, also keinen Namen nenne, aber eben Sicherheit sagen können das es sont genehmigt wird. Bei welcher KK bist du denn? Auch eine Ersatzkasse?
Ich werde am 19.08.2004 operiert
Und wie verheilt denn Deine neue Brust? Wird es etwas besser? Bereust du die Op? wie ist es mit Schmerzen? Wieviel wurde Dir denn pro Seite entnommen? Hast Du einen T-Schnitt? Oder die Lejour Methode?
Vielen Dank für eine Antwort,
liebe Grüße Kerstin

Gefällt mir

S
sveta_12360001
09.06.04 um 12:11
In Antwort auf sveta_12360001

@alex1289
Hallo,
danke für Deine Antwort.
Ich bin bei der BEK versichert, und haben es so in die Bewilligung geschrieben. Alles andere ist unbegrenzt genehmigt. Würde dort schon Widerspruch einlegen, möchte dann aber mit Fakten dastehen, also keinen Namen nenne, aber eben Sicherheit sagen können das es sont genehmigt wird. Bei welcher KK bist du denn? Auch eine Ersatzkasse?
Ich werde am 19.08.2004 operiert
Und wie verheilt denn Deine neue Brust? Wird es etwas besser? Bereust du die Op? wie ist es mit Schmerzen? Wieviel wurde Dir denn pro Seite entnommen? Hast Du einen T-Schnitt? Oder die Lejour Methode?
Vielen Dank für eine Antwort,
liebe Grüße Kerstin

Nachtrag
Hallo,
nur mal eben kurz, ich habe gerade in meinem Antwort-Text fehlende Wörter und Buchstaben entdeckt...ich schreibe "blind" und die Batterien der Funktastatur haben den Geist aufgegeben. Leider habe ich es zu spät bemerkt
Sorry, Kerstin

Gefällt mir

D
denise_12675145
09.06.04 um 12:48

Kompressions - BH und Sport - BH
Hallo Kerstin!

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Kostenübernahme der OP durch die KK. Ich selbst habe mir auch meine Brust am 02.02. diesen Jahres verkleinern lassen und ich würde es jederzeit wieder tun.

Mir wurden auf jeder Seite zwar nur ca. 300 g entnommen, aber das war auch überwiegend alles Hautgewebe.

Ich bekam danach auch einen Kompressions - BH. Mir wurde auch nicht gesagt, dass ich mir hätte einen gut passenden Sport - BH mitbringen können. Aber ich muss auch dazu anmerken, dass wenn du die OP hast machen lassen, wird dir der BH auch genau angepasst. Du darfst nicht vergessen, auch wenn du dir einen Busen mit einer 80 B ausgesucht hast, dass dein Busen immer noch nach der OP geschwollen ist und der Kompressions - BH auch dafür da ist ihn in die richtige Form zu bringen. Somit kannst du dir eigentlich vorher keinen Sport BH kaufen, wo du sagst, gut, 80 B soll es werden, also kauf ich mir einen in der 80 B. Zumal bei Sport - BHs die Cups auch nicht so stark ausgebildet sind.

Zu den Kosten eines Kompressions - BHs kann ich nur sagen, dass du dich da gut beraten lassen solltest. Ich habe einen bekommen für 55 Euro. Wobei da noch irgendwelche Zusatzkosten drauf kommen, die das Orthopädiegeschäft drauf schlagen darf und so wurden aus den 55 Euro für den BH dann 107 Euro. Das war allerdings das einfache Modell, was ich hatte. Auch von Anita. Dann hat eine Bettnachbarin (sehr quengelich und für die Schwestern sehr anstrengend) einen bekommen, der zwar komfortabler ist (vorn mit Reissverschluss, Träger mit Klettverschluss verstellbar), der allerdings ohne die komischen Zusatzkosten 130 Euro kostete. Wenn ich bedenke, dass da noch die Kosten dazu kommen, die das Orthopädiegeschäft so drauf schlagen darf, dann bist du damit bei ca. 200 Euro!!!

Ich hatte Glück gehabt. Ich habe das Privatrezept unterschrieben, hatte auch schon damit gerechnet, dass die KK das nicht übernimmt, aber irgendwann, 1,5 Monate nach der OP bekam ich dann auch dafür den Bewilligungswisch. Ohne dass ich mich darum noch kümmern mußte. Fand ich absolut super. Somit konnte ich die 100 Euro, die ich eingeplant hatte auch schon für einen anständigen Bikini, ein paar schöne BHs und auch für 2 Sport - BHs verwenden. War klasse. Ich würde dir raten, dass du für ca. 3 Wochen den Kompressions - BH trägst und dir dann einen sehr sehr gut sitzenden Sport - BH suchst. So kommst du auch mal von dem komischen Ding weg und fühlst dich dann schon viel wohler.

Im übrigen bin ich von einer 85 E/F auf eine 80 C geschrumpft und hatte auch fast keine Probleme bei der Kostenzusage meiner KK. Bin bei der Sancura BKK versichert. Und das noch nicht mal ein Jahr!!!

Dir aber für die OP ganz viel Glück. Ich denke du hast wirklich eine sehr gute Entscheidung getroffen.

Dir alles liebe.

Bye sagt Cari.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tola_12848979
09.06.04 um 14:11
In Antwort auf sveta_12360001

@alex1289
Hallo,
danke für Deine Antwort.
Ich bin bei der BEK versichert, und haben es so in die Bewilligung geschrieben. Alles andere ist unbegrenzt genehmigt. Würde dort schon Widerspruch einlegen, möchte dann aber mit Fakten dastehen, also keinen Namen nenne, aber eben Sicherheit sagen können das es sont genehmigt wird. Bei welcher KK bist du denn? Auch eine Ersatzkasse?
Ich werde am 19.08.2004 operiert
Und wie verheilt denn Deine neue Brust? Wird es etwas besser? Bereust du die Op? wie ist es mit Schmerzen? Wieviel wurde Dir denn pro Seite entnommen? Hast Du einen T-Schnitt? Oder die Lejour Methode?
Vielen Dank für eine Antwort,
liebe Grüße Kerstin

So....
dann werde ich mal versuchen Deine Fragen zu beantworten.

Versichert bin ich bei einer BKK. Verheilen tut sie eigentlich ganz gut. Na ja ich bin ein recht ungeduldiger Mensch und deshalb geht es mir alles zu langsam aber dafür das ich erst heute vor 3 Wochen operiert wurde denke ich ist es schon okay. Bereuen tue ich die OP nicht habe von Freunden bisher auch nur positives Feedback gehabt. Bei mir wurde der T-Schnitt angewandt und es wurden mir 2,5 kg pro Seite entfernt, also ne ganze Menge. Die Schmerzen fand ich die ersten 2-3 Tage ziemlich heftig, aber ich denke es liegt auch daran wieviel entfernt wird, bei mir war es ja ziemlich viel und von daher denke ich hatte ich vielleicht mehr Probleme mit Schmerzen als andere vielleicht haben.

Hoffe Dir hiermit geholfen zu haben.

Liebe Grüße

Gefällt mir

S
sveta_12360001
09.06.04 um 15:00
In Antwort auf denise_12675145

Kompressions - BH und Sport - BH
Hallo Kerstin!

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Kostenübernahme der OP durch die KK. Ich selbst habe mir auch meine Brust am 02.02. diesen Jahres verkleinern lassen und ich würde es jederzeit wieder tun.

Mir wurden auf jeder Seite zwar nur ca. 300 g entnommen, aber das war auch überwiegend alles Hautgewebe.

Ich bekam danach auch einen Kompressions - BH. Mir wurde auch nicht gesagt, dass ich mir hätte einen gut passenden Sport - BH mitbringen können. Aber ich muss auch dazu anmerken, dass wenn du die OP hast machen lassen, wird dir der BH auch genau angepasst. Du darfst nicht vergessen, auch wenn du dir einen Busen mit einer 80 B ausgesucht hast, dass dein Busen immer noch nach der OP geschwollen ist und der Kompressions - BH auch dafür da ist ihn in die richtige Form zu bringen. Somit kannst du dir eigentlich vorher keinen Sport BH kaufen, wo du sagst, gut, 80 B soll es werden, also kauf ich mir einen in der 80 B. Zumal bei Sport - BHs die Cups auch nicht so stark ausgebildet sind.

Zu den Kosten eines Kompressions - BHs kann ich nur sagen, dass du dich da gut beraten lassen solltest. Ich habe einen bekommen für 55 Euro. Wobei da noch irgendwelche Zusatzkosten drauf kommen, die das Orthopädiegeschäft drauf schlagen darf und so wurden aus den 55 Euro für den BH dann 107 Euro. Das war allerdings das einfache Modell, was ich hatte. Auch von Anita. Dann hat eine Bettnachbarin (sehr quengelich und für die Schwestern sehr anstrengend) einen bekommen, der zwar komfortabler ist (vorn mit Reissverschluss, Träger mit Klettverschluss verstellbar), der allerdings ohne die komischen Zusatzkosten 130 Euro kostete. Wenn ich bedenke, dass da noch die Kosten dazu kommen, die das Orthopädiegeschäft so drauf schlagen darf, dann bist du damit bei ca. 200 Euro!!!

Ich hatte Glück gehabt. Ich habe das Privatrezept unterschrieben, hatte auch schon damit gerechnet, dass die KK das nicht übernimmt, aber irgendwann, 1,5 Monate nach der OP bekam ich dann auch dafür den Bewilligungswisch. Ohne dass ich mich darum noch kümmern mußte. Fand ich absolut super. Somit konnte ich die 100 Euro, die ich eingeplant hatte auch schon für einen anständigen Bikini, ein paar schöne BHs und auch für 2 Sport - BHs verwenden. War klasse. Ich würde dir raten, dass du für ca. 3 Wochen den Kompressions - BH trägst und dir dann einen sehr sehr gut sitzenden Sport - BH suchst. So kommst du auch mal von dem komischen Ding weg und fühlst dich dann schon viel wohler.

Im übrigen bin ich von einer 85 E/F auf eine 80 C geschrumpft und hatte auch fast keine Probleme bei der Kostenzusage meiner KK. Bin bei der Sancura BKK versichert. Und das noch nicht mal ein Jahr!!!

Dir aber für die OP ganz viel Glück. Ich denke du hast wirklich eine sehr gute Entscheidung getroffen.

Dir alles liebe.

Bye sagt Cari.

Ich habe gerade bei der KK angerufen.
Hallo,
Danke Euch beiden für die AntwortenBei mir werden pro setie auf jedenfall mehr als 500g entnommen, der Arzt meint so ca. 1 1/2 Pfund, wobei rechts mehr entnommen wird als links. Wegen des BHs habe ich soeben mit dem Sachbearbeiter der KK telefoniert, der hat mich gebeten den Bwilligungsbescheid zu faxen (Bewilligung kam aus Oldbg., er sitzt in Norden, kam nicht an die Daten), er wollte sich dahinter klemmen. Wenn es medizinisch notwendig ist, und das ist es zweifelsfrei, dann müßte ich nur die 10 Euro Zuzahlung bezahlen, ohne den BH könnten ja auch teure Folgekosten entstehen meinte er dann auch, da er durch die Kompression ja auch zur besseren Wundheilung dient...und bei der Zuzahlung haben wir eh schon die Befreiung, auf Grund der Schwerbehinderung unserer Tochter (Pflegestufe 2) waren wir schnell drüber weg, zumal wir ja auch nur 1% ableisten mußten.
Er meldet sich nachher und sagt Bescheid was los ist bzw. was nun passiert. Ich habe ihm auch gesagt das ich Frauen "kenne" die den BH von der KK bezahlt bekommen haben, warum sollte es dann bei mir anders sein?
Liebe Grüße und vielen Dank,
Kerstin

Gefällt mir

K
kaila_12040174
27.05.07 um 12:43
In Antwort auf denise_12675145

Kompressions - BH und Sport - BH
Hallo Kerstin!

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Kostenübernahme der OP durch die KK. Ich selbst habe mir auch meine Brust am 02.02. diesen Jahres verkleinern lassen und ich würde es jederzeit wieder tun.

Mir wurden auf jeder Seite zwar nur ca. 300 g entnommen, aber das war auch überwiegend alles Hautgewebe.

Ich bekam danach auch einen Kompressions - BH. Mir wurde auch nicht gesagt, dass ich mir hätte einen gut passenden Sport - BH mitbringen können. Aber ich muss auch dazu anmerken, dass wenn du die OP hast machen lassen, wird dir der BH auch genau angepasst. Du darfst nicht vergessen, auch wenn du dir einen Busen mit einer 80 B ausgesucht hast, dass dein Busen immer noch nach der OP geschwollen ist und der Kompressions - BH auch dafür da ist ihn in die richtige Form zu bringen. Somit kannst du dir eigentlich vorher keinen Sport BH kaufen, wo du sagst, gut, 80 B soll es werden, also kauf ich mir einen in der 80 B. Zumal bei Sport - BHs die Cups auch nicht so stark ausgebildet sind.

Zu den Kosten eines Kompressions - BHs kann ich nur sagen, dass du dich da gut beraten lassen solltest. Ich habe einen bekommen für 55 Euro. Wobei da noch irgendwelche Zusatzkosten drauf kommen, die das Orthopädiegeschäft drauf schlagen darf und so wurden aus den 55 Euro für den BH dann 107 Euro. Das war allerdings das einfache Modell, was ich hatte. Auch von Anita. Dann hat eine Bettnachbarin (sehr quengelich und für die Schwestern sehr anstrengend) einen bekommen, der zwar komfortabler ist (vorn mit Reissverschluss, Träger mit Klettverschluss verstellbar), der allerdings ohne die komischen Zusatzkosten 130 Euro kostete. Wenn ich bedenke, dass da noch die Kosten dazu kommen, die das Orthopädiegeschäft so drauf schlagen darf, dann bist du damit bei ca. 200 Euro!!!

Ich hatte Glück gehabt. Ich habe das Privatrezept unterschrieben, hatte auch schon damit gerechnet, dass die KK das nicht übernimmt, aber irgendwann, 1,5 Monate nach der OP bekam ich dann auch dafür den Bewilligungswisch. Ohne dass ich mich darum noch kümmern mußte. Fand ich absolut super. Somit konnte ich die 100 Euro, die ich eingeplant hatte auch schon für einen anständigen Bikini, ein paar schöne BHs und auch für 2 Sport - BHs verwenden. War klasse. Ich würde dir raten, dass du für ca. 3 Wochen den Kompressions - BH trägst und dir dann einen sehr sehr gut sitzenden Sport - BH suchst. So kommst du auch mal von dem komischen Ding weg und fühlst dich dann schon viel wohler.

Im übrigen bin ich von einer 85 E/F auf eine 80 C geschrumpft und hatte auch fast keine Probleme bei der Kostenzusage meiner KK. Bin bei der Sancura BKK versichert. Und das noch nicht mal ein Jahr!!!

Dir aber für die OP ganz viel Glück. Ich denke du hast wirklich eine sehr gute Entscheidung getroffen.

Dir alles liebe.

Bye sagt Cari.

Hi
........... wollte mich nur mal zu Deinem Beitrag äußern,
Das was Du da geschrieben hast, ist total richtig und super formuliert, anscheinend sehen es hier viele nicht so was einen Sport-BH und einen Kompressions-BH betrifft. Es ist wirklich so, das man mit einem Sport-BH
diesbezüglich nicht nach einer solchen OP hantieren sollte, ich hoffe das viele Deinen Beitrag lesen, und ihn in die Tat umsetzten. Ich selber habe eine solche OP hinter mir, ich hätte mich nie auf einen Sport-BH eingelassen, das habe ich erst 8 Wochen nach meiner OP.

LG
Rialda

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers