Home / Forum / Beauty / Brustverkleinerung - Kassenleistung

Brustverkleinerung - Kassenleistung

27. Juli 2012 um 3:07

Schon immer überlege ich mir die Brust verkleinern zu lassen. Ich habe 75 F (tendenz zu G) bin 18 Jahre alt nur 165cm groß und vom Gewicht her durchschnittlich. Ich bin damit sehr, sehr unglücklich, fühle mich unwohl und zeige mich auch ungern... Das schrenkt mich ziemlich ein , beim Sport ist es mir unangenehm zu rennen oder zu springen, weil die BH's nicht den nötigen halt geben und ich andauernd nur dumme Sprüche höre, letztens sollten wir Seilspringen, das war der Horror.... Das macht mich ziemlich fertig.. genauso schrenkt es mich in meiner Beziehung ein, meinen Freund stört es zwar nicht, aber ich zeige mich einfach ungern und fühle mich unwohl und das stört ihn dann halt doch, aber ich habe halt richtige Komplexe... Auch physisch stört es halt, Rückenschmerzen, schwitzen unter der Brustfalte, etc. ...das macht mich alles fertig... Über die OP habe ich jetzt schon viel im Internet gelesen, weiß also schon was auf mich zu kommt. Mit den Narben könnte ich auch leben, haupsache die Brüste sind nicht mehr so riesig....

Kann mir jemand aus Erfahrung schreiben, was ich alles einreichen muss, damit die Krankenkasse eine Brustverkleinerung zahlt? Zahlt die Krankenkasse überhaupt noch so eine OP? Ich weiß noch nicht so recht wie ich das jetzt angehen soll. Beim Frauenarzt darüber sprechen, oder doch lieber beim Hausarzt? Wie seid ihr das angegangen?

Liebe Grüße..

Mehr lesen

27. Juli 2012 um 11:54

BV-Kassenleistung
Hallo,
also bei mir lief das so: Ich habe mit meinem Frauenarzt gesprochen, der hat mir eine Überweisung für die Senologie gegeben. Dann habe ich mit der Krankenkasse telefoniert und gefragt, was die alles brauchen.
Mein Frauenarzt, der Hautarzt (als einziger Kostpflichtig) und das Krankenhaus haben mir Gutachten, bzw. Berichte geschrieben. Das habe ich mit ein paar Fotos und dem formlosen Antrag eingereicht.
Die Kasse hat mir dann ein paar Wochen später einen Termin beim MDK zugeschickt. Dort hat dann die Ärztin auch ein positives Gutachten geschrieben und jetzt habe ich meine Zusage von der Krankenkasse.
Alle Ärzte sagten aber, das es sein kann, das beim ersten mal abgelehnt wird. Dann auf jeden Fall wiederspruch einlegen.
Jetzt habe ich für Ende August meinen OP-Termin und bin schon ganz nervös.

Alles Gute und viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest