Home / Forum / Beauty / Brustverkleinerung in tschechischer Klinik

Brustverkleinerung in tschechischer Klinik

14. Juli 2016 um 22:18

Hallo da draußen,
in meiner Familie haben fasts alle Frauen einen zu großen Busen. Wer sich einen größerem Busen wünscht weiss gar nicht was dies oft bedeuten kann wenn es umgekehrt der Fall ist...Ich leide seit ich denken kann an Rückproblemen und hatte zum Teil richtige Rillen an den Schultern durch die BH-Träger. Eine Bekannte von mir hat sich vor einiger Zeit ihre Brüste in in Prag machen lassen. Das Ergebnis bei ihr hat mich beeindruckt also dachte ich mir auch da anzufragen.
Ich habe schon oft über eine Verkleinerung nachgedacht aber als allein erziehende Mutter konnte ich mir eine solche Operation in Deutschland nicht leisten. wegen der Haltungsschäden und Einkerbungen in den Knochen an der Schulter wurde mir zwar eine anteilige Kostenübernahme ca. 30% der Krankenkasse zugesagt aber bei 8000 OP-Kosten in Deutschland waren mir 30% davon leider noch zu viel.

Im Internet habe ich dann eine preisgünstige Klinik in der Tschechei in Prag gefunden. Ich habe gleich eine Email geschrieben. Die Agentur Beautymax hat sich gleich zurückgemeldet und mir ein Angebot geschickt und sie hat mir auch kurzfristig einen Termin angeboten.

Anfang März war es dann soweit. Ich hatte ich mir ein günstiges Hotel gebucht für eine Nacht, meine Cousine hat mich begleitet. Am Anreisetag hatte ich mein Beratungsgespräch beim operierenden Arzt. Das war Dr. Pilka. Er nahm sich genug Zeitr für ein ausführliches Gespräch und hat mich gut beraten und beruhigt denn ich war auch natürlich aufgeregt.

Am nächsten Tag um 12.00 Uhr wurde ich operiert. Die OP ist gut verlaufen. Die Schwestern waren sehr fürsorglich und dank der Schmerzmittel konnte ich gut schlafen. es wurden bei jeder Brust ca. 800 Gramm entfernt, die Brust wurde von F auf C/D verkleinert und gestrafft.

Dr. Pilka hat wirklich eine gute und schöne Arbeit an meiner Brust geleistet!
Ich bin so froh, dass ich endlich einen "normalen" Busen habe und freue mich tagtäglich darüber. Ach ja und die Kosten betrugen 2.800 !

Mehr lesen

4. September 2016 um 16:27

Bruststraffung nach Brustvergrößerung in Tschechien
Hallo zusammen,

im Oktober 2014 hatte ich mir eine Brustverkleinerung in der tschechischen GermanMed Klinik bei Dr. Moravec machen lassen. Leider war ich mit dem Ergebnis meiner OP nicht zufrieden. Dr. Moravec hatte mir nach 6 Monaten anstandslos eine fast kostenfreie Korrektur-OP angeboten. Lediglich die Narkosekosten wurden berechnet.

Im Sommer 2015 hatte ich mich dann entschlossen, dieses Angebot anzunehmen. Denn trotz Brustverkleinerung - von BH-Größe 75H auf 75D - hingen meine Brüste und "schielten" zum Teil. Wenn man sich für eine solche OP unter Vollnarkose entschließt, will man ja auch, dass es dann final wirklich gut aussieht.

Hinzu kam, dass ich mich entschlossen hatte, zusätzlich zur Bruststraffung auch noch an den Oberschenkeln Fett absaugen zu lassen. Denn seit vielen Jahren habe ich lästige Reiterhosen, die ich trotz vielen Sport einfach nicht wegbekommen hatte. So konnte ich dann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Meine zweite OP - Bruststraffung und Fettabsaugung an Oberschenkeln und Po - fand dann im Oktober 2015 statt. Alles ist problemlos verlaufen. Diesmal habe ich aber gleich darum gebeten, gleich in der Früh, wenn alle ambulanten Eingriffe erledigt waren, operiert zu werden. Denn ich wollte nicht wieder, dass es mir nach der OP schlecht wird, da ich ja den ganzen Tag nüchtern bleiben musste. Mein Wunsch wurde auch diesbezüglich erfüllt und um 11.00 Uhr kam ich in den OP-Raum.

Auch in diesem Fall konnte ich Email-Kontakt mit Dr. Moravec halten im Anschluss an die OP und ihm Bilder vom Heilungsverlauf meiner Brüste und Oberschenkel zukommen lassen.

Mit meinen Brüsten bin ich mittlerweile zufrieden. Die Oberschenkel könnten etwas straffer sein. ich denke über eine Oberschenkelstraffung nach. Leider sind hier noch unschöne Dellen vorhanden, die man mit einer Fettabsaugung allein nicht wegbekommt. Aber für diese OP muss ich erst einmal wieder sparen. In der Zwischenzeit bin ich viel mit meinen Kindern und meinem Mann mit dem Rad unterwegs, damit ich meine Beine sportlich fit halte.

Ich würde mich jederzeit Dr. Moravec und seinem Team wieder anvertrauen. Wie gesagt, gerne komme ich wieder. Aber erst muss ich mir die OP-Kosten ersparen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen