Home / Forum / Beauty / Brustverkleinerung in NRW. Wo? & Angst

Brustverkleinerung in NRW. Wo? & Angst

25. Dezember 2010 um 4:24

Ich will meine Brust unbedingend verkleinern lassen. (75EE bei körpergröße 160cm gewicht ca. 57-60kg. )
Ich bin erst 19. Aber ich habe schon seit dem wachstum meiner Brüste probleme.
Inziwschen kann ich das ganz gut kaschieren, bzw. stört mich das äussere nicht, aber es behindert mich einfach bei vielen aktivitäten (ich will mich einfach nur frei bewegen können). Frauen die mit dem gleichen Problem zu kämpfen haben, kennen die Probleme sicher.(schwitzen, geruch, jucken/brennen, wunden, sport)

Ich habe nur sehr angst davor. Ich war einmal bei einem beratungs gespräch, der verlief "schei**e". der arzt war unsymatisch. Ich habe mich unverstanden gefühlt, und er hat mir mit seiner art i-wie angst gemacht.

Als 2tes hat mir meine hausärztin das Evangelische Krankenhaus in Lippstadt angeboten. Aber dazu habe ich im internet nichts gefunden. (Kann mir jmd. was zu sagen?)
Ich habe angst zu dem falschen arzt zu gehen. Ausserdem fühle ich mich bei weiblichen ärzten wohler.

Ich komme aus der nähe von Dortmund. Kann mir jmd. eine empfehlung machen?



Mehr lesen

28. Dezember 2010 um 13:09

Hallo keeptry,
ich hatte mit 19 eine Brustverkleinerung, wog auch 57kg, bin aber 170m groß und hatte 75E.
Kann also deinen Wunsch nach einer Verkleinerung durchaus nachvollziehen.

Ich kann dir einen wirklich guten Arzt empfehlen in der Nähe von Witten. Er hat seine Abschlussarbeit über Brustverkleinerung geschrieben und versteht das Problem, hört zu und nimmt sich auch gern 2 Stunden Zeit. Mir ist es bei einem anderen Beratungsgespräch passiert, dass der Arzt meinte: "Wieso verkleinern, sieht doch gut aus. Größer ist immer besser." Da war ich platt.
Es kann also durchaus auch den falschen Arzt geben.

Ich hatte im Laufe der Zeit mehrere OPs an der Brust (das Gewebe war nicht in Ordnung und wucherte) und habe somit auch mehrere Ärzte kennen gelernt und ich würde nie wieder zu einem anderen Arzt gehen, als zu meinem denn der weiß was er tut und legt alle Möglichkeiten offen und gibt dir Zeit die richtige für dich zu finden.
Ich war auch etwas aufgeregt vorher und es war absolut kein Problem ihn dann vorher nochmal privat anzurufen und darüber zu sprechen.
Was ich auch als sehr angenehm empfinde, er ist recht witzig und man hat nicht das Gefühl vor einem Halbgott in Weiß zu stehen als armer dummer Patient, der man nunmal ist.

Falls du noch etwas zur OP/Arzt wissen möchtest, schreib mir einfach.
Gruß
Toshi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club