Forum / Beauty

Brustvergrößerung - Wundheilung an der Narbe, schon wieder!

Letzte Nachricht: 5. September 2013 um 15:09
M
meriel_12062011
25.08.13 um 20:57


Hallo,

Ich habe mir Mitte Mai in Prag die Brust vergrößern lassen (Unterbrustmuskel).
Nach 6 Wochen ca ist meine linke Narbe nach einem Wochenende Bügel Bh tragen ganz dick geworden und hat ein riesiges Wundwasserei gebildet. Es ist an zwei Stellen aufgegangen und ich habe täglich viel Wundwasser verloren. Musste Kompressen tragen und habe Betaisodona benutzt und Antibioticum bekommen. Dann musste ich nochmal an der Narbe operiert werden, da schon Fettzellen aus den beiden Löchern geguckt haben. Die Narbe wurde neu vernäht und ein Teil der Hat abgeschnitten. Eine Woche später lief wieder Wundwasser aus der Narbe. Erst dachte ich es käme von der Drainage (die am Tag zuvor gezogen wurde) doch es gab wieder Löcher. Ich wurde also nochmal operiert und es wurde komplizierter vernäht. Es soll der letzte Versuch sein vor der ganzen Implantatwechsel Geschichte. Diese beiden OPs waren in Deutschland im KH. Nun nach 5 Wochen habe ich erneut zwei Wundwasserblasen. Mein Hausarzt hat sie punktiert. Nun läuft seid zwei Tagen Wundwasser aus den Nadelöchern, nur wenig. Die Wunde ist rot, er meint aber nicht entzündet. Ich nehme Zink, Arnika Kügelchen, Brennesseltee, Vitasprint und creme mit Bepanten ein. Was kann ich noch tun? Ein Implantatwechsel würde finanziell echt ein Problem sein, daher möchte ich alles machen, um gesund zu werden. Ich habe mich seid Mai nicht belastet. Hab sogar deswegen meine Arbeit verloren. Eine dunkle Linie ist an der Narbe zu erkennen (kann ein innerer Faden dunkel sein?)

Danke schonmal.

LG Dahlia


Mehr lesen

A
angela_12161881
31.08.13 um 19:08


huhu,

wie gehts dir inzwischen? trägst du wieder einen sport bh? ich würde dir auf jeden fall empfehlen einen guten pc aufzusuchen, das klingt nicht gut was du beschreibst. hast du schmerzen? fieber? also nix gegen deinen hausarzt, aber da sollte ein profi ran.

zum thema wundheilung:
auf alkohol und nikotin verzichten ist sicher auch sehr sinnvoll (fals du das nicht schon machst).

wünsche dir auf jeden fall gute besserung und das doch noch alles gut wird.

LG Elora

Gefällt mir

M
meriel_12062011
02.09.13 um 18:13

Hoffentlich Ende
Ich bin wieder zurück nach Tschechien gefahren, da mein Doc über Fotos meinte er operiert das nochmal.

Er nahm das Implantat raus, reinigte es und spülte alles ordentlich und setzte es wieder ein. Da entdeckte er, dass ich schon vermutlich ziemlich lange (OP war Mai) eine Kapselfibrose hatte. Daher vermutlich auch die Wunde, die einfach deswegen nicht zugewachsen ist. Vielleicht hatte ich sogar Keime, dafür nehme ich jetzt Antibiotikum.

Die Brust sieht wieder normal aus und die Narbe ist wieder total klein, die OP ist zwar erst zwei Tage her, aber ich habe ein super Gefühl.

Wenn alles klappt bin ich also bald wieder gesund.

Also wer auch solche Probleme hat lasst euch auf Keime testen (per Abstrich), denn die können Wundwasser verursachen und die Wunde immer wieder suppen lassen, so dass nichts verheilt. Hatte Staphylococcus aureus so heiß der Keim. Und nun soll ich noch mind. insgesamt 10 Tage Antibioticum nehmen.

Ich bin guter Dinge


1 -Gefällt mir

A
angela_12161881
02.09.13 um 20:24
In Antwort auf angela_12161881


huhu,

wie gehts dir inzwischen? trägst du wieder einen sport bh? ich würde dir auf jeden fall empfehlen einen guten pc aufzusuchen, das klingt nicht gut was du beschreibst. hast du schmerzen? fieber? also nix gegen deinen hausarzt, aber da sollte ein profi ran.

zum thema wundheilung:
auf alkohol und nikotin verzichten ist sicher auch sehr sinnvoll (fals du das nicht schon machst).

wünsche dir auf jeden fall gute besserung und das doch noch alles gut wird.

LG Elora

Schön das es dir besser geht
darf ich fragen was du für die zweite OP bezahlt hast? Eine Kapselfibrose kann man leider auch nach Jahren noch bekommen, ich hatte eine nach meiner OP 2001, Keine Ahnung wann die KF genau entstanden ist, mein PC hat es im Frühjahr festgestellt.
Hast du erfahren wo du den Keim her hattest? Weiterhin gute Besserung, wird bestimmt gut werden jetzt.

LG Elora

Gefällt mir

M
meriel_12062011
03.09.13 um 12:22
In Antwort auf angela_12161881

Schön das es dir besser geht
darf ich fragen was du für die zweite OP bezahlt hast? Eine Kapselfibrose kann man leider auch nach Jahren noch bekommen, ich hatte eine nach meiner OP 2001, Keine Ahnung wann die KF genau entstanden ist, mein PC hat es im Frühjahr festgestellt.
Hast du erfahren wo du den Keim her hattest? Weiterhin gute Besserung, wird bestimmt gut werden jetzt.

LG Elora

Weitere OPs
Ich habe für die beiden Vernähungen mit Krankenhausaufenthalt von 5 Tagen je 750 zahlen müssen in Deutschland im örtlichen Klinikum. (Eigentlich 1500 pro OP und Aufenthalt, allerdings zahlt die Krankenkasse bei Folgen von selbst verschuldeten Verletzungen wie Schönheitsoperationen, Tattoos und Piercings 50%).

Ich musste es hier in Deutschland machen, da mein tschechischer Arzt Urlaub hatte.

In Tschechien jetzt die OP wegen der KF war kostenfrei, ich habe lediglich die Übernachtung in der Klinik gezahlt. Ich habe wirklich Glück gehabt, dass der Doc so kulant war.

Bisher sieht die Narbe super aus, die war zwischenzeitlich nach Vernähung in D wirklich wulstig. Jetzt ist sie wieder schmal und kaum sichtbar, trotzdem die OP erst am 29.08.13 war. So habe ich dann später wenigstens keine sichtbaren Erinnerungen an die Strapazen.

Die Brust sah nach OP auch gleich wieder chic aus und nicht mehr so unnatürlich hochgewölbt.

Die Keime können von überall her stammen, ich weiß es nicht genau. Ich hatte staphylococcus aureus und soll noch weitere 6 Tage Antibioticum nehmen, damit die sicher weg gehen.

Die KF hatte ich ja nicht wegen der Abstoßung des Implantats, sondern wegen der Keime, sagt der Doc. Daher habe ich ne Chance, dass ich ansonsten nicht unbedingt ne KF gebildet hätte.

Das rein/raus des Implantats ist auch nicht so schlimm, heute hab ich kaum noch Schmerzen und der Muskel erholt sich irgendwie schneller (UBM). Ich denke wenn schon ein Implantat drin lag ist das neue reinmachen nicht so schwierig wie in eine Brust, die vorher keins drin hatte. Also hoffe ich schneller wieder fit zu sein.

Ich habe ein gutes Gefühl und für die schönen Brüste lohnen sich bisher alle Strapazen

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
angela_12161881
03.09.13 um 16:58
In Antwort auf meriel_12062011

Weitere OPs
Ich habe für die beiden Vernähungen mit Krankenhausaufenthalt von 5 Tagen je 750 zahlen müssen in Deutschland im örtlichen Klinikum. (Eigentlich 1500 pro OP und Aufenthalt, allerdings zahlt die Krankenkasse bei Folgen von selbst verschuldeten Verletzungen wie Schönheitsoperationen, Tattoos und Piercings 50%).

Ich musste es hier in Deutschland machen, da mein tschechischer Arzt Urlaub hatte.

In Tschechien jetzt die OP wegen der KF war kostenfrei, ich habe lediglich die Übernachtung in der Klinik gezahlt. Ich habe wirklich Glück gehabt, dass der Doc so kulant war.

Bisher sieht die Narbe super aus, die war zwischenzeitlich nach Vernähung in D wirklich wulstig. Jetzt ist sie wieder schmal und kaum sichtbar, trotzdem die OP erst am 29.08.13 war. So habe ich dann später wenigstens keine sichtbaren Erinnerungen an die Strapazen.

Die Brust sah nach OP auch gleich wieder chic aus und nicht mehr so unnatürlich hochgewölbt.

Die Keime können von überall her stammen, ich weiß es nicht genau. Ich hatte staphylococcus aureus und soll noch weitere 6 Tage Antibioticum nehmen, damit die sicher weg gehen.

Die KF hatte ich ja nicht wegen der Abstoßung des Implantats, sondern wegen der Keime, sagt der Doc. Daher habe ich ne Chance, dass ich ansonsten nicht unbedingt ne KF gebildet hätte.

Das rein/raus des Implantats ist auch nicht so schlimm, heute hab ich kaum noch Schmerzen und der Muskel erholt sich irgendwie schneller (UBM). Ich denke wenn schon ein Implantat drin lag ist das neue reinmachen nicht so schwierig wie in eine Brust, die vorher keins drin hatte. Also hoffe ich schneller wieder fit zu sein.

Ich habe ein gutes Gefühl und für die schönen Brüste lohnen sich bisher alle Strapazen

Gut zu wissen...
... das die KK immerhin 50% zahlt bei Komplikationen. Das mit dem Antibiotikum ist sicher sinnvoll, nicht das nochmal was kommt.
Um nochmal auf meine Frage zum BH zurück zu kommen, was trägst du jetzt für einen? Ich bin ja am überlegen ob ich überhaupt nochmal nen Bügel BH tragen will, ohne Bügel ist ja schon viel bequemer. Mal gucken, hab ja noch Zeit bin erst 3 Wochen post OP.

Gefällt mir

M
meriel_12062011
04.09.13 um 9:51

BH
Ich muss jetzt wieder den Sport BH tragen, den ich auch nach der normalen OP tragen muss. Drei Wochen tags und nachts und danach noch zwei Monate tagsüber. So kommt kein Druck auf die Narbe, die hat ja schon viel mit gemacht.

Du wirst dich wundern wieviel besser deine Brust noch aussieht, wenn sie in einem Bügel BH sitzt

Viel Erfolg auch für deine Genesung!

Gefällt mir

A
angela_12161881
05.09.13 um 15:09
In Antwort auf meriel_12062011

BH
Ich muss jetzt wieder den Sport BH tragen, den ich auch nach der normalen OP tragen muss. Drei Wochen tags und nachts und danach noch zwei Monate tagsüber. So kommt kein Druck auf die Narbe, die hat ja schon viel mit gemacht.

Du wirst dich wundern wieviel besser deine Brust noch aussieht, wenn sie in einem Bügel BH sitzt

Viel Erfolg auch für deine Genesung!


Mal gucken wie ich das mit dem BH mache, werden auf jeden Fall die ersten 3 Monate auf Bügel-BHs verzichten.

Wie gehts dir inzwischen, immer noch alles gut?
Mein PC hat mir übrigens Bepathen Narbengel empfohlen, ist recht teuer aber bringt wirklich was. Man sieht schon nach ein paar Tagen eine Verbesserung.

Gefällt mir