Home / Forum / Beauty / Brustvergrößerung - Wie verändert sich der Körper danach?

Brustvergrößerung - Wie verändert sich der Körper danach?

20. Februar 2017 um 17:47

Hallo,
ich hatte am 15.2.17, also vor einer Woche, eine Brustvergrößerung mit Straffung.
Vorher hatte ich ein A-B-Körbchen. Leider war es trotz der sehr geringen Größe kein straffer Busen, weswegen ich sehr unzufrieden war. Hinzu kommt, dass ich 1,80 m groß bin. Ich habe einen Brustumfang von 80 cm. Rein optisch sah es aus, als hätte ich fast nichts. Habe meinem Chirurgen auch gesagt, dass ich gerne in etwa ein großes C, kleines D hätte. Daraufhin meinte er, dass aufgrund meiner Körpergröße doch verhältnismäßig große Implantate erforderlich seien, um das zu erreichen. Ich habe jetzt 500 ml auf jeder Seite, unter dem Brustmuskel. Ich kann noch gar nicht abschätzen, was für eine Größe das genau wird. Es kommt mir fast ein bisschen sehr groß vor. Ich kann gar nicht beurteilen, ob es das tatsächlich ist oder ich es mir nur einbilde, da ich vorher fast nichts hatte. Kurz nach der OP fand ich die Brüste auch erschreckend hart und zu weit auseinander stehend. Jetzt werden sie langsam runder, weicher und natürlicher. Trotzdem kommt mir alles noch sehr geschwollen vor. Ich kann nicht sagen, dass ich Schmerzen habe, aber es zieht im Gewebe und juckt manchmal sehr.
Kann mir jemand sagen, wie weit in etwa die Brüste noch abschwellen und wie lange das dauert?
Verändert sich die Form noch sehr?
Ist noch jemand eher groß und hat auch 500 ml und kann mir sagen, was für eine Körbchengröße das am Ende ist?

Mehr lesen

21. Februar 2017 um 12:12

Hey. 
Also ich hab 375 bekommen. Hatte aber vorher so gut wie gar nichts. 
Ist ein c-Körbchen. Mir kamen sie am Anfang auch extrem prall und geschwollen vor. Das ist heute,zwei Jahre später nicht mehr. Fühlen sich gut an und an  die Größe hab ich mich auch gut gewöhnt. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2017 um 13:49
In Antwort auf yv32

Hey. 
Also ich hab 375 bekommen. Hatte aber vorher so gut wie gar nichts. 
Ist ein c-Körbchen. Mir kamen sie am Anfang auch extrem prall und geschwollen vor. Das ist heute,zwei Jahre später nicht mehr. Fühlen sich gut an und an  die Größe hab ich mich auch gut gewöhnt. 
 

Hallo Dreamersio,
ich hatte meine BV am 10.2. Bin 177 groß 73kg hatte 75miniB und habe jetzt  350ml auf jede Seite implantiert bekommen. Das müsste ich schönes C-körbchen geworden sein .
Also ,die erste Woche war schlimm, hatte reichlich Schmerzen und nächtelang nur auf dem Rücken zu liegen war furchtbar. Ja die ersten Tage waren es Monsterbrüste -hart geschwollen, schmerzhaft. Mittlerweile gehts mir besser und der Blick in den Spiegel entschädigt für vieles . Habe mir noch einen 2. KompressionsBH ( Lipoelastic ) zugelegt, damit ich den vom PC erhaltenen AnitaBH mal waschen kann. Am Freitag werden die Fäden gezogen , bin gespannt wie die Narben ausschauen (unterBrustschnitt)
Wünsche Alles Gute und Geduld ( ...die fehlt mir leider auch manchmal)
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2017 um 17:12
In Antwort auf yv32

Hey. 
Also ich hab 375 bekommen. Hatte aber vorher so gut wie gar nichts. 
Ist ein c-Körbchen. Mir kamen sie am Anfang auch extrem prall und geschwollen vor. Das ist heute,zwei Jahre später nicht mehr. Fühlen sich gut an und an  die Größe hab ich mich auch gut gewöhnt. 
 

Hallo,
danke für Deine Antwort, das gibt mir ja noch Hoffnung.
Wie groß bist du und wie lange hat es bei Dir gedauert, bis die Schwellung ganz weg war, die Brust normal weich war und wieder eine natürliche Form hatte?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2017 um 17:21
In Antwort auf dreamersio

Hallo,
ich hatte am 15.2.17, also vor einer Woche, eine Brustvergrößerung mit Straffung.
Vorher hatte ich ein A-B-Körbchen. Leider war es trotz der sehr geringen Größe kein straffer Busen, weswegen ich sehr unzufrieden war. Hinzu kommt, dass ich 1,80 m groß bin. Ich habe einen Brustumfang von 80 cm. Rein optisch sah es aus, als hätte ich fast nichts. Habe meinem Chirurgen auch gesagt, dass ich gerne in etwa ein großes C, kleines D hätte. Daraufhin meinte er, dass aufgrund meiner Körpergröße doch verhältnismäßig große Implantate erforderlich seien, um das zu erreichen. Ich habe jetzt 500 ml auf jeder Seite, unter dem Brustmuskel. Ich kann noch gar nicht abschätzen, was für eine Größe das genau wird. Es kommt mir fast ein bisschen sehr groß vor. Ich kann gar nicht beurteilen, ob es das tatsächlich ist oder ich es mir nur einbilde, da ich vorher fast nichts hatte. Kurz nach der OP fand ich die Brüste auch erschreckend hart und zu weit auseinander stehend. Jetzt werden sie langsam runder, weicher und natürlicher. Trotzdem kommt mir alles noch sehr geschwollen vor. Ich kann nicht sagen, dass ich Schmerzen habe, aber es zieht im Gewebe und juckt manchmal sehr.
Kann mir jemand sagen, wie weit in etwa die Brüste noch abschwellen und wie lange das dauert?
Verändert sich die Form noch sehr?
Ist noch jemand eher groß und hat auch 500 ml und kann mir sagen, was für eine Körbchengröße das am Ende ist?

Siehe unteren Text.....177cm 73kg....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2017 um 17:27
In Antwort auf vio1002

Hallo Dreamersio,
ich hatte meine BV am 10.2. Bin 177 groß 73kg hatte 75miniB und habe jetzt  350ml auf jede Seite implantiert bekommen. Das müsste ich schönes C-körbchen geworden sein .
Also ,die erste Woche war schlimm, hatte reichlich Schmerzen und nächtelang nur auf dem Rücken zu liegen war furchtbar. Ja die ersten Tage waren es Monsterbrüste -hart geschwollen, schmerzhaft. Mittlerweile gehts mir besser und der Blick in den Spiegel entschädigt für vieles . Habe mir noch einen 2. KompressionsBH ( Lipoelastic ) zugelegt, damit ich den vom PC erhaltenen AnitaBH mal waschen kann. Am Freitag werden die Fäden gezogen , bin gespannt wie die Narben ausschauen (unterBrustschnitt)
Wünsche Alles Gute und Geduld ( ...die fehlt mir leider auch manchmal)
 

Hallo vio1002,

da hattest Du Deine OP ja nur eine Woche vor mir. Ich hatte ein hängendes 80B-Mini.
Das hört sich aber ganz schön schnell an, mit Deiner Genesung und auch dass die Schwellung schon zurückgegangen ist und Du schon die Körbchengröße bestimmen kannst.

Bei mit spannt und zieht echt noch alles und fühlt sich auch hart an. Das ist es, was mir Sorgen macht. Habe Angst, dass die Brüste zu groß bleiben und keine schöne Form haben. Schmerzen sind allgemein bei mir weniger geworden.
Kannst Du denn schon wieder auf der Seite schlafen?

Mein Arzt meinte, ich soll das 6 Wochen lang vermeiden. Da meine natürlichen Brüste total gehangen haben (obwohl ich nichtmal Kinder habe) und sie auch sehr unsymmetrisch waren, wurde bei mir zum Ausgleich eine straffende Angleichung gemacht und die Brustwarzen versetzt. Durch diese Öffnung kam dann auch das Implantat rein, hinter den Brustmuskel. Bei mir werden auch keine Fäden gezogen, da sie selbstlöslich sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2017 um 17:28
In Antwort auf vio1002

Siehe unteren Text.....177cm 73kg....

@vio1002
Ich meinte yv32

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2017 um 17:48
In Antwort auf dreamersio

Hallo vio1002,

da hattest Du Deine OP ja nur eine Woche vor mir. Ich hatte ein hängendes 80B-Mini.
Das hört sich aber ganz schön schnell an, mit Deiner Genesung und auch dass die Schwellung schon zurückgegangen ist und Du schon die Körbchengröße bestimmen kannst.

Bei mit spannt und zieht echt noch alles und fühlt sich auch hart an. Das ist es, was mir Sorgen macht. Habe Angst, dass die Brüste zu groß bleiben und keine schöne Form haben. Schmerzen sind allgemein bei mir weniger geworden.
Kannst Du denn schon wieder auf der Seite schlafen?

Mein Arzt meinte, ich soll das 6 Wochen lang vermeiden. Da meine natürlichen Brüste total gehangen haben (obwohl ich nichtmal Kinder habe) und sie auch sehr unsymmetrisch waren, wurde bei mir zum Ausgleich eine straffende Angleichung gemacht und die Brustwarzen versetzt. Durch diese Öffnung kam dann auch das Implantat rein, hinter den Brustmuskel. Bei mir werden auch keine Fäden gezogen, da sie selbstlöslich sind.

 naja soo schnell geht es wahrlich nicht
habe mich die ersten 8 Tage arg mit Schmerzen geplagt 
schlafe zu 90 Prozent auf Rücken nur wenn ich es gar nicht mehr aushalte leichte Seitenlage
Körbchengrösse für Bestellung bei Lipoelastic gemessen habe mich an deren Tabellen orientiert
Unterbrustfalte wird i.R.mit nichtresorbierbaren Fäden genäht
 BW resorbierbar, das passt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2017 um 17:49
In Antwort auf dreamersio

@vio1002
Ich meinte yv32

 sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2017 um 19:22

175cm. Hatte die op im mai und im Sommer war ich schon im Bikini am Strand. Aber bis es so weich war.wie jetzt hat es bestimmt ein halbes Jahr gedauert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2017 um 13:36
In Antwort auf yv32

175cm. Hatte die op im mai und im Sommer war ich schon im Bikini am Strand. Aber bis es so weich war.wie jetzt hat es bestimmt ein halbes Jahr gedauert. 

Hallo meine op war am 14.02.17 hatte ein 75aa und mir wurden auf jeder seite 250 übm anatomisch reingemacht. Weil ich zu wenig fettgewebe hatte konnte nicht mehr rein.Bin noch nicht ganz zufrieden weil eigentlich 300 abgemacht waren aber der doc meinte das wäre zuviel für meinen schlanken Körper. Ich wollte ei c körpchen mal sehen ob es noch eins wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2017 um 2:09

Heute, genau eine Woche nach der OP, war ich zur ersten Nachuntersuchung in der Klinik. Der Arzt konnte mich erfreulicherweise soweit beruhigen. Er hat bestätigt, dass noch sehr viel Schwellung vorhanden ist und ich soll in Bezug auf das Endergebnis etwa mit einer Körbchengröße weniger rechnen. Auch wäre nach 6 Wochen noch lange kein Endergebnis in Sicht. Damit könnte man frühestens in 3 Monaten, spätestens in 6 Monaten rechnen. Nach 6 Wochen ist es für gewöhnlich nur offziell verheilt. Er meinte mein Körper wäre für kleinere Implantate nicht geeignet gewesen, da am Ende entweder die Implantate zu weit auseinander Stehen würden, oder zwar nah bei einander liegen würden, das Ergebnis dann aber optisch viel zu flach ausgefallen wäre....
Die Entwarnung vom Chirurgen hat micht total aufgebaut. Dann gedulde ich mich mal und bin sehr gespannt, was sich in den nächsten Wochen noch tut.
Es hat mir auch geholfen, die Brüste zum ersten Mal ohne die ganzen Kleber aus weiterer Entfernung von vorne zu sehen. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber ich bin fasziniert, wie symmetrisch jetzt alles ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April um 7:34
In Antwort auf dreamersio

Heute, genau eine Woche nach der OP, war ich zur ersten Nachuntersuchung in der Klinik. Der Arzt konnte mich erfreulicherweise soweit beruhigen. Er hat bestätigt, dass noch sehr viel Schwellung vorhanden ist und ich soll in Bezug auf das Endergebnis etwa mit einer Körbchengröße weniger rechnen. Auch wäre nach 6 Wochen noch lange kein Endergebnis in Sicht. Damit könnte man frühestens in 3 Monaten, spätestens in 6 Monaten rechnen. Nach 6 Wochen ist es für gewöhnlich nur offziell verheilt. Er meinte mein Körper wäre für kleinere Implantate nicht geeignet gewesen, da am Ende entweder die Implantate zu weit auseinander Stehen würden, oder zwar nah bei einander liegen würden, das Ergebnis dann aber optisch viel zu flach ausgefallen wäre....
Die Entwarnung vom Chirurgen hat micht total aufgebaut. Dann gedulde ich mich mal und bin sehr gespannt, was sich in den nächsten Wochen noch tut.
Es hat mir auch geholfen, die Brüste zum ersten Mal ohne die ganzen Kleber aus weiterer Entfernung von vorne zu sehen. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber ich bin fasziniert, wie symmetrisch jetzt alles ist.

Hi dreamersio
ich lese gerade nach meiner BV deinen Beitrag mit dem Versuch mich zu beruhigen. Bin 3 Tage nach der OP noch erschrocken über Größe und Form meiner Brüste. Wann und wie haben sich Deine letztendlich entwickelt? Werden sie noch kleiner wenn sie abschwellen?
Hoffe die Frage erreicht dich noch nach so langer Zeit! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April um 22:09
In Antwort auf seestern100

Hi dreamersio
ich lese gerade nach meiner BV deinen Beitrag mit dem Versuch mich zu beruhigen. Bin 3 Tage nach der OP noch erschrocken über Größe und Form meiner Brüste. Wann und wie haben sich Deine letztendlich entwickelt? Werden sie noch kleiner wenn sie abschwellen?
Hoffe die Frage erreicht dich noch nach so langer Zeit! 

Hallo Seestern,
ja, dein Beitrag wurde mir angezeigt. Obwohl es jetzt schon wieder so lange her ist, kann ich mich noch genau erinnern, dass ich genau dasselbe Erlebnis damals hatte. Und was soll ich sagen, ich habe noch dieselben Implantate und ich könnte nicht zufriedener sein. Sie sind noch viel weicher geworden und abgeschwollen und dadurch auch etwas kleiner geworden. Der ganze Prozess hat aber schon ein Vierteljahr gedauert. Bei mir ist es ein gut geformtes D-Körbchen geworden. Es ist tatsächlich nicht zuviel für mich, da ich durch meine gesamte Körpergröße ohnehin keine Größe S bin. Ich fülle jetzt in all meinen Kleidern das Dekollete aus, ohne dass es zu eng und gequtscht ist. Das konnte der Chirurg dann doch perfekt abschätzen. Damit habe ich am Anfang gar nicht gerechnet. Da sah es nur wie ein steifer Atombusen aus... Also keine Angst. Da tut sich noch so viel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 22:13

Hallo ihr lieben. Ich liebäugel auch schon lange mit einer op. 
Was mich aber verunsichert, stimmt es, das die Implantate irgendwann ausgetauscht werden müssen? Hat man euch diesbezüglich was gesagt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mit 22 Jahren keine Brust
Von: missxy
neu
17. September um 21:01
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen