Forum / Beauty

Brustvergrößerung verheimlichen?

Letzte Nachricht: 29. Juli um 11:59
20.07.21 um 14:04

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und fühle mich mit meinen Körper bezüglich meiner Brüste nicht wohl. Aktuell hab ich 70AA. Nach der Operation im August würde ich ein mittleres bis großes B Körbchen haben. Allgemein freu ich mich auf die OP, mein Freund unterstützung mich auch dabei. Meine Angst ist nur das es meine Eltern bemerken, da ich noch zuhause wohne. Ich finde mein Körper ist etwas intimes und geht nur mich und Ihn etwas an. Ich möchte nicht das meine Arbeitskollegen und meine Eltern einen Unterschied bemerken. Ich trage meist weite Tshirts und schon einen BH in größe B. Was würdet Ihr tun, mich belastet das da ich zu viel auf die Meinung anderer gebe. Obwohl ich zu 100% weiß das ich die BV möchte. 

Mehr lesen

20.07.21 um 14:31

Naja, verheimlichen kann man das ja irgendwie doch nicht so ganz, oder?

2 -Gefällt mir

20.07.21 um 14:37

Ich denke es ist aber bestimmt nicht so das einen alle sofort auf die Oberweite schauen? Man könnte behaupten einen Push up BH zu tragen. 

Gefällt mir

20.07.21 um 15:07

Bei den Eltern finde ich es schwierig... die werden merken, das was anders ist, dass du eine Operation hattest und und und ... wenn du gar nichts erzählst, werden die sich Sorgen machen, weil sie nicht wissen was los ist.

Alle anderen musst du nicht mit der Nase drauf stoßen. Das geht die nichts an. Wenn du immer weite Sachen anhast, dann wird es bestimmt erst mal niemandem ins Auge springen.

Gefällt mir

20.07.21 um 15:09
In Antwort auf

Naja, verheimlichen kann man das ja irgendwie doch nicht so ganz, oder?

Man muss schon genau hinschauen. Mir würde das nicht auffallen, wenn eine Kollegin auf einmal mit einer Körbchengröße mehr oder weniger erscheint. Jedenfalls nicht, wenn sie normalerweise keine eng anliegenden Oberteile trägt.

Gefällt mir

20.07.21 um 16:55
In Antwort auf

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und fühle mich mit meinen Körper bezüglich meiner Brüste nicht wohl. Aktuell hab ich 70AA. Nach der Operation im August würde ich ein mittleres bis großes B Körbchen haben. Allgemein freu ich mich auf die OP, mein Freund unterstützung mich auch dabei. Meine Angst ist nur das es meine Eltern bemerken, da ich noch zuhause wohne. Ich finde mein Körper ist etwas intimes und geht nur mich und Ihn etwas an. Ich möchte nicht das meine Arbeitskollegen und meine Eltern einen Unterschied bemerken. Ich trage meist weite Tshirts und schon einen BH in größe B. Was würdet Ihr tun, mich belastet das da ich zu viel auf die Meinung anderer gebe. Obwohl ich zu 100% weiß das ich die BV möchte. 

Wenn du noch zu Hause wohnst, werden deine Eltern das an ganz anderen Dingen als deiner neuen Oberweite bemerken. Wie hast du dir denn die ersten Tage nach der OP vorgestellt?

Gefällt mir

20.07.21 um 18:31

Ich übernachte die erste Zeit bei meinen freund, der sich dann um mich kümmert 

Gefällt mir

20.07.21 um 19:43
In Antwort auf

Ich übernachte die erste Zeit bei meinen freund, der sich dann um mich kümmert 

Ist es denn normal bei euch, dass du Mal eben so 2 Wochen nicht zu Hause bist?

Ich finde die Story klingt sehr konstruiert. Wie kommt man in die Lage, noch zu Hause zu wohnen, aber mehrere tausend Euro für eine kosmetische OP übrig zu haben?
Und wie kann es sein, dass man sowas nicht mit seinen Eltern bespricht? Da muss doch was derart schief laufen, dass ich kaum glauben kann dass man trotz großzügigem finanziellen Polster noch bei den Eltern lebt...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

20.07.21 um 19:55
In Antwort auf

Bei den Eltern finde ich es schwierig... die werden merken, das was anders ist, dass du eine Operation hattest und und und ... wenn du gar nichts erzählst, werden die sich Sorgen machen, weil sie nicht wissen was los ist.

Alle anderen musst du nicht mit der Nase drauf stoßen. Das geht die nichts an. Wenn du immer weite Sachen anhast, dann wird es bestimmt erst mal niemandem ins Auge springen.

Ja es ist tatsächlich normal das ich wenn ich mir Urlaub nehme nicht zuhause bin. Mein Freund wohnt weiter weg, weswegen es nicht ungewöhnlich für meine Eltern ist, länger bei ihm zu sein. Ich bin noch in der Ausbildung, habe keine großen Ausgaben und deswegen ein gutes Finanzielles polster. 

Gefällt mir

20.07.21 um 19:55
In Antwort auf

Ja es ist tatsächlich normal das ich wenn ich mir Urlaub nehme nicht zuhause bin. Mein Freund wohnt weiter weg, weswegen es nicht ungewöhnlich für meine Eltern ist, länger bei ihm zu sein. Ich bin noch in der Ausbildung, habe keine großen Ausgaben und deswegen ein gutes Finanzielles polster. 

Sorry falsche antwort

Gefällt mir

20.07.21 um 19:56
In Antwort auf

Ist es denn normal bei euch, dass du Mal eben so 2 Wochen nicht zu Hause bist?

Ich finde die Story klingt sehr konstruiert. Wie kommt man in die Lage, noch zu Hause zu wohnen, aber mehrere tausend Euro für eine kosmetische OP übrig zu haben?
Und wie kann es sein, dass man sowas nicht mit seinen Eltern bespricht? Da muss doch was derart schief laufen, dass ich kaum glauben kann dass man trotz großzügigem finanziellen Polster noch bei den Eltern lebt...

Ja es ist tatsächlich normal das ich wenn ich mir Urlaub nehme nicht zuhause bin. Mein Freund wohnt weiter weg, weswegen es nicht ungewöhnlich für meine Eltern ist, länger bei ihm zu sein. Ich bin noch in der Ausbildung, habe keine großen Ausgaben und deswegen ein gutes Finanzielles polster. 

Gefällt mir

21.07.21 um 0:50

Hallo Adela, eine OP birgt immer Risiken und das Ergebnis ist meist auch als eine solche zu erkennen.

Von den Narben mal ganz zu schweigen. Ich habe mich vor einem Jahr auch gegen eine OP und für

mamosan entschieden, was eine sehr gute Entscheidung war. Ich würde es an Deiner Stelle noch mal

überdenken................VG. Pia

Gefällt mir

21.07.21 um 7:28

Sei ehrlich Deine Eltern merken es sowieso.

Es ist schwierig eine OP und vor allen die Nachwirkungen und den Heilungsprozess zu verheimlichen.
Das ist bestimmt stressiger als der Moment indem Du ihnen die Wahrheit sagen musst.

Stehe zu Dir selbst das ist wichtig

1 -Gefällt mir

29.07.21 um 11:59

wenn du dich mit einer op wohler fühlst und du das ganz wirklich aus eigenen stücken möchtest, dann liegt es ja alleine bei dir, als erwachsene. nur, glaube ich, dass man ja danach auch nicht schwer heben darf, wenn es verheilt, oder? ich finde nicht, dass du dich vor irgendjemandem rechtfertigen musst, ist ja dein körper. an deiner stelle würde ich dazu stehen, aber wenn du es nicht erzählen möchtest, ist das auch ok. aber extra verheimlichen würde ich es nicht. also wenn dich jemand direkt fragt, was von arbeitskolleg*innen eher noch unangebracht wäre, aber wenn dich deine eltern darauf ansprechen, fände ich die wahrheit halt immer am besten für alle beteiligten. 

Gefällt mir