Anzeige

Forum / Beauty

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Letzte Nachricht: 4. März 2010 um 0:41
D
davida_12561833
05.02.10 um 11:28

Was haltet ihr von Brustvergrößerung mit Eigenfett, soll optimal sein, das Ergebnis sehr natürlich und es geht ambulant, keine Narkose nur lokale Beteubung. Es soll weniger schmerzhaft sein und es heilt auch viel schneller.

Mehr lesen

R
rhosyn_12502944
05.02.10 um 15:19

.. dazu habe ich einige Berichte gelesen
die gerade vor derartigen "untertriebenen" und irreführenden Aussagen warnen !

Es ist wohl tatsächlich mit einer cirka 3-stündigen OP unter Vollnarkose die Rede.
Der Operateur sollte über einige Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet mit entsprechend schönen Ergebnissen verfügen.

Zu Berücksichtigen ist auch, dass die Anwachsrate von u.U. NUR 50% zu einer weiteren Korrektur führen kann.

Darüberhinaus ist auch nicht zu vergessen, dass das Eigenfett auch entnommen werden muss, setzt also vorraus dass du ausreichend viele "überflüssige" Fettdepos
auch mitbringen kannst.

Viel Erfolg

lg
Mariesu

Gefällt mir

L
linh_12653179
28.02.10 um 23:00

Meine Erfahrung damit
Ich habe es machen lassen, da ich eine Kapselfibrose hatte.

Da ich bereits vorgedehntes Gewebe hatte, konnte man da viel reinspritzen. Aber es ist nach einem Jahr kaum die Hälfte davon da. Das ist total ärgerlich, der Arzt hat mir mehr Volumen zugesichert. Die Op ist teuer. Die Op ist sehr unangenehm, und bei mir war sie sogar schmerzhaft. Bei der FA war jeder Stich zu spüren. Auf den Bildern die bei swissestetix zu sehen sind, handelt es sich um ganz frisch operierte, da sind teilweise die blutigen Einstichstellen zu sehen. die Endergebnisse gibt es erst nach einem halben bis einem Jahr.
Von swissestetix rate ich jedem ab!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
shawn_12461449
03.03.10 um 22:07

Brustvergrößerung mit Eigenfett
da kann ich auch einiges dazu sagen.
Was den Brustvergrößerung mit Eigenfett betrifft, dann würde ich gerne sagen: Erstens muss man bestimmen, dass Brustvergrößerung mit körpereigenem Eigenfett ist ein neues und interessantes Verfahren. Es ist nach klinischen Studien an US-Universitäten und in Japan seit 2007 auch in der EU zugelassen. Ich weiss, dass Clinic Ddr. Heinrich in Wien ist sehr an dem Verfahren spezialisiert. Es ist wirklich ohne Vollnarkose durchgeführt, nur unter örtlicher Betäubung. Es dauert gar nicht so lange, nur so halt, von 4 bis 7 Stunden. Aber, was mich in diese ganzer Geschichte wundert und was mir am besten gefällt - ist, dass der NAchsorgeaufwand minimal ist. Das ist super. Man garantiert, dass den Eigenfett sich gut in Brust transplantiert und da ohne Problemen drinnen bleibt. Mein Egenfett passt zu mir, egal wo ich es transplantiere, oder?

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1216466699z
04.03.10 um 0:41

Brustvergrosserung ohne Schmerzen und ohne OP
Hallo!
Warum probieren Sie es nicht mit natürlichen Mitteln? Die Creme von Dr. Juchheim z.B. wirkt ohne OP und ohne Schmerzen, auch es gibt keine Nebenwirkungen. Die Kosten sind minimal im Vergleich mit einer OP.
Die Brüste werden straffer und ein Körbchengrosse grosser.
http://bruststraffung.juchheim-method e.de/de
Eine Packung- 79 reicht für einen Monat.
Sie sehen die Wirkung sogar nach der ersten Anwendung.

Gefällt mir

Anzeige