Home / Forum / Beauty / Brustvergrößerung-Freude und Ängste, viele Fragen

Brustvergrößerung-Freude und Ängste, viele Fragen

3. Februar 2010 um 10:11

Hallo an alle.
Ich habe am 11.2 einen Termin zur Brustvergrößerung. Eigentlich freue ich mich rießig darauf, dass mein Traum endlich wahr wird, andererseits habe ich große Ängste vor der Op.
Ich würde mich sehr über Erfahrungsberichte freuen, wie ihr die Zeit nach der OP erlebt habt. Welche Einschränkungen hattet ihr? Ich habe einen knapp 20Mon alten Sohn, den ich noch viel tragen muss (Treppen usw). Ab wann nach der Op kann ich das wieder unbedenklich tun? Mein Mann ist 10Tage zu Hause, aber danach habe ich niemanden, der mir im Haushalt und mit dem Kleinen helfen könnte. Funktioniert das? Wie ist es mit den Schmerzen nach der OP-auszuhalten?
Habe momentan weniger als AA-Körbchen-Größe, und hätte gerne irgendwas zwischen B und C. Sind da 225ml ausreichend, die mein Arzt vorgeschlagen hat? Ich bin 160cm groß und wiege 50kg.
Hattet ihr auch Drainagen nach der Op? Wie werden diese dann wieder entfernt? Tut das weh?
Wie konntet ihr nach der OP schlafen?
Muß ich auf irgendetwas besonders achten (im Vorfeld und Danach?
Wie oft musstet ihr zu Nachsorgeterminen?
Entschuldigt die vielen Fragen, umso näher der Termin rückt, werde ich nervöser und ängstlicher.
Vielen Dank schonmal für eure Antworten
LG JoRoMaAlNo

Mehr lesen

3. Februar 2010 um 14:48

Hallo
also ich hatte meine BV am 25.01.!
von den schmerzen her fand ich es nicht soo schlimm.
Ich hatte eine drainage die ist aber nächsten tag entfernt worden ist ein unangenehmes gefühl beim entfernen... die werden einfach rausgezogen..
naja.. schlafen ich wache alle 3-4 auf.. denn mann darf NUR am rücken schlafen.... sehr ungewohnt.
also ich hab ein großes B mit 265ml.
ich hab am 3 tag mich schon voll gelangweilt denn jetzt hab ich keine schmerzen die waren völlig vorbei nach den 4 tag.. der stütz BH ist nur ziemlich eng... und es juckt .. mann sollte sich die erste woche nicht anstrengen und viel ruhe...!
beim heben der arme hab ich noch schmerzen..

LG nadine .. meld dich einfach wenn du noch fraggen hast... ich kenne das.. hatte auch ewig viele fragen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2010 um 20:11

Antwort
Hallöchen ich habe das schon 4 monate hinter mir,ich habe pro seite ca. 300ml,ich habe auch eine kleine Tochter ich konnte sie allerdings 3 Wochen nicht tragen weil ich ziemliche schmerzen hatte,schlafen durfte ich 4 Wochen nur auf dem rücken,die erste nach untersuchung war nach einer Woche,dann nach 4 Wochen,und jetzt erst nach einem halben Jahr ... Hoffe konnte dir weiter helfen...glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2010 um 13:30

Herzlich willkommen
Hallo, ich hoffe Du hast Deine OP gut überstanden. Ich hatte meine am 08.Feb.10. Mutter und Kinder wohlauf. Das Schlauchentfernen fand ich nich so schlimm. Schlimmer finde ich das auf-dem-Rücken-schlafen.
Heute, am Freitag, hab ich ziemlich Nervenschmerzen in einer Brust. Aber Normal, kann nach jeder OP vorkommen. Man sollte nur nicht versuchen die Heldin zu spielen. Medis machen das ganze sehr viel erträglicher.
Tip: Paracetamol 500 (für die nerven) und Ibuprofen 400 ( zum abschwellen)
Habe übigens die stolze Menge von 545 pro Seite. Bin aber auch 190 groß und hatte vorher sehr wenig
Alles gute für Deine Genesung. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook