Home / Forum / Beauty / Brustvergrößerung durch Östradiol?

Brustvergrößerung durch Östradiol?

13. April 2010 um 23:27

hallo,
ich hab grade Spiegel Tv geschaut und das thema war transexualität. Dort haben die über ein mädel beruchtet die früher ein Junge war. Das entscheidene was mir dabei aufgefallen ist, dass sie hormone genommen hat und ihre Brust richtig groß geworden ist und das als junge.
Ist das bei jeder Frau möglich? weiß einer etwas. ich frage mich wenn es wirklich bei ienme jungen funktioniert warum nehmen dann frauen nicht diese Hormone zu sich.
Kann mir einer da helfen und aufklären ob es möglich ist durch zunahmen von Hormonen die Transexuelle die Frauen werden wollen, dass die Brüste wachsen? Danke

Mehr lesen

14. April 2010 um 19:32

Frauen nehmen diese Hormone nicht zu sich...
...weil sie sie selbst produzieren

Trans-Frauen bekommen Östrogen und Testosteronblocker (bis ggf. zur Hodenentfernung), weil sie es selbst nicht produzieren können.

LG
Toshi

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. April 2010 um 21:47
In Antwort auf chris_12576968

Frauen nehmen diese Hormone nicht zu sich...
...weil sie sie selbst produzieren

Trans-Frauen bekommen Östrogen und Testosteronblocker (bis ggf. zur Hodenentfernung), weil sie es selbst nicht produzieren können.

LG
Toshi

Kann jede Frau...
...die zu sich diese Östrogene noch zusätzlich zu sich nimmt, nen größeren Busen bekommen? geht das dann überhaupt, dass ich als Frau wegen dem kleinen Busen Östrogene verschriben bekomme. kann mir da wer helfen.
ich frage mich halt nur wenn es wirklich so einfach wäre diese Östrogene zu sich zu nehmen um weiblicher zu werden, sprich Busenvegrößerung. Warum macht das dann nicht jeder.
LG Aljona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 9:11
In Antwort auf lexy_11869164

Kann jede Frau...
...die zu sich diese Östrogene noch zusätzlich zu sich nimmt, nen größeren Busen bekommen? geht das dann überhaupt, dass ich als Frau wegen dem kleinen Busen Östrogene verschriben bekomme. kann mir da wer helfen.
ich frage mich halt nur wenn es wirklich so einfach wäre diese Östrogene zu sich zu nehmen um weiblicher zu werden, sprich Busenvegrößerung. Warum macht das dann nicht jeder.
LG Aljona

Ok...
...dann fangen wir mal ganz von Forne an.

Du hast selbst ausreichend Östrogen im Körper, wenn alles normal ist.

Du kannst dir eine östrogenhaltige Pille verschreiben lassen, diese blockt dann dein eigenes Östrogen und ersetzt es durch Künstliches. Ergo hast du genauso so einen Östrogenwert wie vorher, wenn du die passende Pille hast. Du kannst Wassereinlagerungen kriegen, was vielleicht die Brust größer erscheinen lässt, aber auch das lagert sich auch im gesamten Körper ab.

Es gibt auch reine Östrogenpräperate, die nicht dazu gedacht sind, das körpereigene Östrogen zu blocken (Estreva Gel als Beispiel). Dieses medikament ist für Frauen in den Wechseljahren um die Beschwerden zu linden. Es darf NICHT! zusätzlich bei Frauen mit normlem Hormonspiegel gegeben werden, da das Risiko für homonrezeptorpositive Kerzinome (Unterleib, Brust) wahnsinnig steigern würde.
Sollte eine Frau es doch nehmen wollen, muss ein Gestagenpräperat gegeben werden, was die eigene Östrogenproduktion hemmt. Ergo bist du wieder bei deinem normalen Östrogenwert.

Es wird dir also kein Arzt der Welt Östrogen aufschreiben nur damit mehr Brust bekommst. Davon abgesehen, dass es überhaupt keinen Grund gäbe soetwas zu tun, ist das unverantwortlich.

Überleg doch mal. Bei Trans-Frauen, die Östogen und Testoblocker bekommen wächst die Brust. Logisch. Aber die wächst nicht ewig, obwohl sie ihr Leben lang das Zeug nehmen.
Genauso verhält es sich bei dir. Deine Brust wächst (egal wie wenig) durch dein eigenes Östrogen. Wenn sie nicht mehr wächst hat sie ihr maximales Ausmaß erreicht.
Ich meine, aber das kann falsch sein, dass die Brustgröße genetisch bedingt ist, ebenso wie die Körpergröße. Wie gesagt, das muss aber nicht stimmen.

Puh, lange Predigt
LG
Toshi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 14:01
In Antwort auf chris_12576968

Ok...
...dann fangen wir mal ganz von Forne an.

Du hast selbst ausreichend Östrogen im Körper, wenn alles normal ist.

Du kannst dir eine östrogenhaltige Pille verschreiben lassen, diese blockt dann dein eigenes Östrogen und ersetzt es durch Künstliches. Ergo hast du genauso so einen Östrogenwert wie vorher, wenn du die passende Pille hast. Du kannst Wassereinlagerungen kriegen, was vielleicht die Brust größer erscheinen lässt, aber auch das lagert sich auch im gesamten Körper ab.

Es gibt auch reine Östrogenpräperate, die nicht dazu gedacht sind, das körpereigene Östrogen zu blocken (Estreva Gel als Beispiel). Dieses medikament ist für Frauen in den Wechseljahren um die Beschwerden zu linden. Es darf NICHT! zusätzlich bei Frauen mit normlem Hormonspiegel gegeben werden, da das Risiko für homonrezeptorpositive Kerzinome (Unterleib, Brust) wahnsinnig steigern würde.
Sollte eine Frau es doch nehmen wollen, muss ein Gestagenpräperat gegeben werden, was die eigene Östrogenproduktion hemmt. Ergo bist du wieder bei deinem normalen Östrogenwert.

Es wird dir also kein Arzt der Welt Östrogen aufschreiben nur damit mehr Brust bekommst. Davon abgesehen, dass es überhaupt keinen Grund gäbe soetwas zu tun, ist das unverantwortlich.

Überleg doch mal. Bei Trans-Frauen, die Östogen und Testoblocker bekommen wächst die Brust. Logisch. Aber die wächst nicht ewig, obwohl sie ihr Leben lang das Zeug nehmen.
Genauso verhält es sich bei dir. Deine Brust wächst (egal wie wenig) durch dein eigenes Östrogen. Wenn sie nicht mehr wächst hat sie ihr maximales Ausmaß erreicht.
Ich meine, aber das kann falsch sein, dass die Brustgröße genetisch bedingt ist, ebenso wie die Körpergröße. Wie gesagt, das muss aber nicht stimmen.

Puh, lange Predigt
LG
Toshi

Danke
ich danke dir für eine ausführliche erklärung. das hat mich echt weiter gebracht. wenn man das wissen nicht vorher hat dann kommen solche fragen wie bei mir Danke noch mal.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 19:15
In Antwort auf lexy_11869164

Danke
ich danke dir für eine ausführliche erklärung. das hat mich echt weiter gebracht. wenn man das wissen nicht vorher hat dann kommen solche fragen wie bei mir Danke noch mal.

LG

Hey,
freut mich, dass ich dir helfen konnte.

Dachte anfangs, du wüsstest das und wolltest das Zeug trotzdem nehmen bzw. irgendwie versuchen da dran zu kommen (also Östrogengel o.ä.).
Gibt ja durchaus Frauen, die um der liebe Oberweite Wille dann auch mal das Gestagenprodukt absetzen oder das Östrogengel überdosieren.

LG
Toshi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 23:34

Klar würden auch bei Frauen die Brüste wachsen aber
Das Brustkrebs Risiko, Trobmbose, Schlaganfall u.s.w würde extrem ansteigen. Auch würden die Brüste nicht bei jeder Frau wachsen und auch nicht immer viel grösser. Hormone sind unberechenbar und nicht zu kontrollieren, daher wachsen Brüste bei jeder Frau anders. Eine hat viel, die andere wenig. Brüste wachsen such nicht bei jeder TS. Bei den meisten stopt es bei A Körbchen. Nur wenige kommen auf B oder C.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 4:13

Ist zwar schon ewig her aber....
ich selbst habe das Estreva Gel von meinem FA ohne ein Gestagenpräpart verschrieben bekommen.
Ich kann zwar nicht behaupten das er es ohne Einwand und zögern getan hat doch jetzt habe ich das Gel, und setze auch volle Hoffnung hinein eine etwas größere Brust zu erlangen.
Ob es nun so läuft wie ich es mir vorstelle kann ich allerdings noch nicht sagen

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2017 um 19:10

Hallo hier ist Patricia ich bin eine 34 jährige Transfrau. Ich nehme fast 5 Jahre Hormone einmal das Androcur (äntimännliche Hormon) da ich meine geschlechtsangleichende OP noch nicht hatte und Estrifam. Ich habe mittlerweile schon ein B Körbchen. Wie groß die werden ist unterschiedlich wenn man diesen Weg in jüngeren Jahren geht besteht ehr die Chance das die Brüste als wenn man es im  Hohen Alter macht zum Beispiel 50-60 Jahre. Dann ob man Rauchen tut was ich nicht tue. Ihr Biologischen Frauen habt Eierstöcke wo die Östrogene produziert wird, wir Transfrauen müssen uns Östrogene künstlich zuführen, weil soweit ist die Medizin noch nicht das man auch Eierstöcke & Gebärmutter implantieren kann. Zu große Brüste zu haben ist auch nicht schön. Eine Freundin sie ist auch so alt wie ich ist eine Biofrau, sie hat Körbchengröße E das ist ziemlich groß. Ich sag mal bis C Körbchen geht noch, was drüber liegt ist nicht mehr schön.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frau mit Glatze
Von: svenja3bald
neu
30. Januar 2017 um 15:54
Kompri BH / Mieder
Von: julios781
neu
30. Januar 2017 um 8:06
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen