Forum / Beauty

Brustkorrektur

Letzte Nachricht: 4. Mai 2010 um 20:42
R
randa_12063601
29.04.10 um 22:29

Hallo,

ich bin jetzt 21 Jahre und leider seit beginn der Pubertät unter sehr ungleichen Brüsten. Die linke ist ein A-körbchen mit normaler Form. Rechts habe ich fast ein C-körbchen und die Brust hängt schlauchförmig nach unten.
Jede die vielleicht ein ähnliches Problem hat, weiß wie man sich damit fühlt. Ich gehe seit Jahren nicht schwimmen. Weit ausgeschnittene T-shirts sind ebenso tabu. Man ist einfach in fast jeder lebenslage eingeschrängt. Hat immer das Gefühl, jeder würde einem auf die Brüste gucken und den Unterscheid sehen. Man muss dazu sagen, ich kaschiere es seit jahren, indem in den BH ausstopfe.
Ich habe es nie geschafft, mit Eltern oder Freunden zu reden. Es ist mir einfach peinlich... Nur mein Freund, kennt mein Problem und steht voll hinter mir, aber selbst bei ihm kann ich nich offen drüber sprechen.

Anfang diesen Jahres, habe ich mich (zum 2. mal) in einer Klink vorgestellt. Ich wurde untersucht. Fotos gemacht usw.
Die Fotos und das Gutachten habe ich dann zusammen bei meiner Krankenkasse engereicht und habe tatsächlich seit letzter Woche auch die Zusage für eine Kostenübernahme. Nächste Woche ist der nächste Termin in der Klinik, um alles zu besprechen und einen Termin abzustimmen.

Ich bin total happy und gleichzeitig habe ich super angst.
Und soo viele Fragen... Ich denke einige werden sich nächste Woche klären.

Wie lange kann man ca nicht arbeiten? (büro)
wie habt ihr das mit dem Arbeitgeber gemacht? Habt ihr euch Urlaub genommen?
Hat man starke schmerzen?

Ich bin über jede Antwort dankbar...

Viele Grüße
Sabrina


Mehr lesen

C
chris_12576968
01.05.10 um 9:38

Hallo Sabrina,
freut mich, dass deine Kasse das übernimmt!!!

Aber um deine Fragen zu beantworten, müsste man wissen, ob du eine Vergrößerung der kleineren Brust vornehmen lässt oder die andere verkleinern lässt.

Wenn es eine Verkleinerung sein sollte, ich bin am Tag danach nach hause gegangen und am folgenden Tag war ich wieder "voll in action" Ich brauchte kein Schmerzmittel (ich glaub im Tropf nach der OP war etwas drin, aber danach nicht mehr) und für die Tage im Krankenhaus hatte ich vom Chirurgen eine Krankschreibung.
Ganz...unspektakulär *smile*

Aber falls es doch eine andere OP sein sollte, wird dir hier sicher jemand was zu schreiben können.

Viel Glück jedenfalls =)
LG
Toshi

Gefällt mir

R
randa_12063601
03.05.10 um 21:23
In Antwort auf chris_12576968

Hallo Sabrina,
freut mich, dass deine Kasse das übernimmt!!!

Aber um deine Fragen zu beantworten, müsste man wissen, ob du eine Vergrößerung der kleineren Brust vornehmen lässt oder die andere verkleinern lässt.

Wenn es eine Verkleinerung sein sollte, ich bin am Tag danach nach hause gegangen und am folgenden Tag war ich wieder "voll in action" Ich brauchte kein Schmerzmittel (ich glaub im Tropf nach der OP war etwas drin, aber danach nicht mehr) und für die Tage im Krankenhaus hatte ich vom Chirurgen eine Krankschreibung.
Ganz...unspektakulär *smile*

Aber falls es doch eine andere OP sein sollte, wird dir hier sicher jemand was zu schreiben können.

Viel Glück jedenfalls =)
LG
Toshi

Hmmm
also, das erste Gespräch ist ja nun schon ein paar Montate her und das zweite kommt erst nächste Woche.

Dann kenn ich genau berichten, was gemacht werden muss

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
chris_12576968
04.05.10 um 20:42
In Antwort auf randa_12063601

Hmmm
also, das erste Gespräch ist ja nun schon ein paar Montate her und das zweite kommt erst nächste Woche.

Dann kenn ich genau berichten, was gemacht werden muss

Ach so...
...ich dachte, du wüsstest schon von dir aus, ob du lieber größer oder kleiner möchtest.
Gibt ja auch Menschen, die können sich mit dem Gedanken von Implantaten garnicht anfreunden oder auch welche, die auf keinen Fall auf eine große Oberweite verzichten möchten.

Aber vielleicht ist es auch garnicht schlecht, sich unvoreingenommen vom Arzt über Vor- und Nachteile aufklären zu lassen.
(Ich hab immer ziemlich genaue Vorstellung was ich auf keinen Fall will und bin somit wohl eine...schwierige Patientin, auch wenn ich nach einigem Zetern dann doch brav zuhöre und schlauer aus dem Gespräch hervor gehe ^^)

Grüße und viel Glück beim nächsten Termin
Toshi

Gefällt mir