Home / Forum / Beauty / Brustimplantat-Entfernung

Brustimplantat-Entfernung

3. Juli 2014 um 9:13

Hallo alle miteinander,

Ich habe nach 15 Jahren meine Implantate ersatzlos entfernen lassen. Sie lagen UBM, Größe 270ccm, rund. Früher hatte ich ein knappes 70A, danach 75B. Das hört sich nicht nach viel Unterschied an, war es aber. Ich sah einfach fraulicher aus.
Allerdings habe ich mich nie damit wohl gefühlt. Immer ein Fremdkörpergefühl, kalte, zu feste, unbewegliche Brüste, von der Seite sahen sie aus wie aufgepfropft.
Vor einiger Zeit entwickelte sich eine Kapselfibrose links. Aber das war nicht der Entfernungsgrund. Meine Mutter hat Brustkrebs. Seitdem war ich immer unglücklicher mit diesem Gift in meinem Körper.

Ja, jetzt sind sie raus, ohne Straffung und dergleichen.
So seh ich auch aus. Bin jetzt 10 Tage post op. Die linke Brust fühlt sich im unteren Bereich taub an, die BW ist teilweise überempfindlich und taub. Die linke Brust schmerzt immer noch. Rechts ist alles besser.

Ich sehe allerdings furchtbar aus. Minihängebrust halt. Habe mich mittlerweile an den Anblick etwas gewöhnt.
Ich bin auch trotzdem sehr froh, dass ich diesen Schritt getan hab.
Aber ich suche jemanden, der auch zur Zeit ähnliches mitmacht. Ich bin ziemlich deprimiert wegen der Schmerzen, Taubheit und wegen dem Aussehen....

LG, Struppi

Mehr lesen

8. August 2014 um 10:52

Alles Gute
Hallo Struppi,
du hast es tatsächlich hinter dir, ist doch toll-ich wünschte,ich wäre schon so weit!Ich habe Ende September meinen Op Termin zur Explantation.
Geht es dir inzwischen etwas besser?Natürlich ist das erstmal eine enorme Umstellung und du brauchst ganz viel Geduld und guten Mut,dass sich alles beruhigt, heilt und du die neue,alte Brust akzeptiert.Ich habe da auch grosse Angst vor diesem tiefen Fall.Auch wenn man ja weiss,dass es der richtige und vernünftigste Weg ist.
Alles,alles Gute und denk daranu bist nicht allein:es gibt so viele Frauen,denen es so geht wie uns Silikon geschädigten mit kleinem Busen
LG von AnnaCharlie

2 LikesGefällt mir

9. August 2014 um 4:51

Mutig!
Hallo Struppi,
das ist sehr mutig von dir, diesen Schritt gemacht zu haben und darüber zu berichten. Die Explantation ist ein Entschluss für den man sicher um ein vielfaches mehr an Selbstvertrauen benötigt als für einen Wechsel der Implantate.
Ich finde es sehr wichtig, auch die Schattenseiten der Brust-OPs zu sehen, zu oft überwiegt in Foren wie diesem so eine eigenartig euphoristisch-sorglose Haltung...
Dir wünsche ich alles Liebe! Hoffentlich gewöhnst Du dich bald an das neue Aussehen. Die Schmerzen werden sicher bald vorüber sein. Von BV weiß man ja dass das Taubheitsgefühl mehrere Wochen oder sogar Monate anhalten kann, wenn feine Nervenfasern durchtrennt wurden und erst wieder zueinander finden müssen. Das wird bei einer Explanation sicher ebenso sein.
Auch wenn ich selbst (noch) nicht betroffen bin und entsprechend keine Erfahrungen mit Explantation habe, wünsche ich Dir viel Kraft und eine gute Heilung.




Gefällt mir

13. August 2014 um 19:46
In Antwort auf velvera

Mutig!
Hallo Struppi,
das ist sehr mutig von dir, diesen Schritt gemacht zu haben und darüber zu berichten. Die Explantation ist ein Entschluss für den man sicher um ein vielfaches mehr an Selbstvertrauen benötigt als für einen Wechsel der Implantate.
Ich finde es sehr wichtig, auch die Schattenseiten der Brust-OPs zu sehen, zu oft überwiegt in Foren wie diesem so eine eigenartig euphoristisch-sorglose Haltung...
Dir wünsche ich alles Liebe! Hoffentlich gewöhnst Du dich bald an das neue Aussehen. Die Schmerzen werden sicher bald vorüber sein. Von BV weiß man ja dass das Taubheitsgefühl mehrere Wochen oder sogar Monate anhalten kann, wenn feine Nervenfasern durchtrennt wurden und erst wieder zueinander finden müssen. Das wird bei einer Explanation sicher ebenso sein.
Auch wenn ich selbst (noch) nicht betroffen bin und entsprechend keine Erfahrungen mit Explantation habe, wünsche ich Dir viel Kraft und eine gute Heilung.




Danke anacharlie und velvera!!!
Danke euch für diese netten Worte. Hab jetzt länger nicht mehr reingeschaut. Ja, seit ein paart Tagen ist die Taubheit fast ganz weg!!!
Und ja, mir geht es wirklich sehr gut. Ich finde meine kleine Brust ok, weich, schön. Allerdings nur nackt. Angezogen seh ich halt platt aus. Aber ich habe tolle Bustiers mit Polsterung gefunden, stellt euch vor, bei C&A für 9,- hab mir gleich viele zugelegt. Push up geht nicht so wirklich, mir fehlt halt Volumen zum pushen... Aber Polster BHs gehen. Ist ok.

Das Gefühl, alles hinter mich gebracht zu haben und keine Angst mehr haben zu müssen, ist einfach toll!

Aber ich habe 6 Wochen gebraucht, bis es mir wirklich gut ging. Jetzt sind 7 Wochen um und ich habe mit Brustmuskel-Training begonnen. Wäre doch gelacht, wenn es nicht noch was zu verbessern gäbe...

AnnCharlie, ich wünsche dir ganz viel Glück! Es wird alles gut werden... Wenn du Fragen hast, nur zu...

Bussi!

Gefällt mir

1. September 2014 um 20:21

10 Wochen nach ersatzloser Explantation
Hallo ihr Lieben!

Bin jetzt 10 Wochen ohne Implis. Es geht mir gut. Allerdings habe ich zu früh mit dem Brustmuskeltraining angefangen. Ich habe nich Wundwasser in der linken ehemaligen Implantathöhle, habe Schmerzen bekommen. Nach einer Woche Pause gehts wieder besser.
Also lieber den restlichen Körper stählen, z.B. Po und Bauch trainieren und der Brust noch ein bissel Ruhe gönnen..
Nur so als Tipp von mir.

Ansonsten fühle ich mich auch mit meinem kleinen Busen wieder sehr fraulich. Ich liebe ihn. Ich hab mit 50 Jahren die Brust eines jumgen Mädchens, klein, aber fein.
Die Narben heilen auch sehr schön...

Aber es dauert, denkt daran, wenn es euch nach der Entfernung erstmal eine Zeit psychisch sehr schlecht geht...aber es wird besser und ihr werdet glücklich sein!!!

Viel Glück für Euch!

Gefällt mir

5. September 2014 um 21:59
In Antwort auf struppi63

10 Wochen nach ersatzloser Explantation
Hallo ihr Lieben!

Bin jetzt 10 Wochen ohne Implis. Es geht mir gut. Allerdings habe ich zu früh mit dem Brustmuskeltraining angefangen. Ich habe nich Wundwasser in der linken ehemaligen Implantathöhle, habe Schmerzen bekommen. Nach einer Woche Pause gehts wieder besser.
Also lieber den restlichen Körper stählen, z.B. Po und Bauch trainieren und der Brust noch ein bissel Ruhe gönnen..
Nur so als Tipp von mir.

Ansonsten fühle ich mich auch mit meinem kleinen Busen wieder sehr fraulich. Ich liebe ihn. Ich hab mit 50 Jahren die Brust eines jumgen Mädchens, klein, aber fein.
Die Narben heilen auch sehr schön...

Aber es dauert, denkt daran, wenn es euch nach der Entfernung erstmal eine Zeit psychisch sehr schlecht geht...aber es wird besser und ihr werdet glücklich sein!!!

Viel Glück für Euch!

Explantation mitte september
Liebe Struppi,
Ich habe mich über Deine geteilten Erfahrungen gefreut. Ich bin Mitte september dran. Lasse mir meine Implantate nach 5 Jahren entfernen. Endlich! Einerseits zähle ich die Stunden andererseits habevicg schreckliche Angst. Meine Implatate liegen UBM. 335 gr. Habe starke Probleme mit meiner Brususkulatur und bete dass es nach der Op besser wird. Ebenfalls habe ich starke Rückenprobleme entwickeltbund muesste oft schwimnen. Dasvisr mit den Implanraten aber sehr unangenehm. Ich habe imner das Gefühl sie bewegen sich. Heute nachmitrag habe ich VORSICHTIG 2 Bahnen geschwomnen. Heute abend habe ich Schmerzen im Muskelbereich. Ein Ultraschall wurde schon gemacht. Eine Kspselfibrose ist es wohl nicht.bich bin so froh wenn ich diese Finger endlich los bin und hoffe so sehr dass es gut verheilt. Meinst Du, wir koemntenbuns mal per Mail austuschen? Dankevund Grüße

1 LikesGefällt mir

5. September 2014 um 23:58

Ebenfalls im September
Hallo, etwas weiter oben hatte ich schon etwas über meine Ausgangslage geschrieben.
Ich lasse sie von dem Operateur entfernen, der sie eingesetzt hatte. Er hat mir einen recht fairen preis gemacht.Ich hoffe so sehr dass es gut verläuft.vich wuerde mich iebend gerne mit gleichgesinnten austauschen. Geht das per PN?
Habe, bevor ich die Entscheid ung traf wer operiert, recht viele Meinungen in den Brustzentren eingeholt. Und nun einige Erfahrungen gesammelt.

Gefällt mir

6. September 2014 um 0:01
In Antwort auf struppi63

10 Wochen nach ersatzloser Explantation
Hallo ihr Lieben!

Bin jetzt 10 Wochen ohne Implis. Es geht mir gut. Allerdings habe ich zu früh mit dem Brustmuskeltraining angefangen. Ich habe nich Wundwasser in der linken ehemaligen Implantathöhle, habe Schmerzen bekommen. Nach einer Woche Pause gehts wieder besser.
Also lieber den restlichen Körper stählen, z.B. Po und Bauch trainieren und der Brust noch ein bissel Ruhe gönnen..
Nur so als Tipp von mir.

Ansonsten fühle ich mich auch mit meinem kleinen Busen wieder sehr fraulich. Ich liebe ihn. Ich hab mit 50 Jahren die Brust eines jumgen Mädchens, klein, aber fein.
Die Narben heilen auch sehr schön...

Aber es dauert, denkt daran, wenn es euch nach der Entfernung erstmal eine Zeit psychisch sehr schlecht geht...aber es wird besser und ihr werdet glücklich sein!!!

Viel Glück für Euch!

Explantation im September
Liebe Struppi,
Wann konntest Du wieder schwimmen?

Gefällt mir

6. September 2014 um 12:06

Bin über die PN erreichbar für Fragen...
Da ich nicht schwimmen gehe, weiß ich nicht genau, ab wann es möglich ist. Aber ich habe 6 Wochen postoperativ mit dem Rudergeräte-Training angefangen - das war zu früh. Während des Ruderns hatte ich keine Schmerzen. Aber nach ein paar Tagen schmerzte die linke Brust, und beim Ultraschall (bin zur Gynäkologin gegangen) zeigte sich, dass in der Implantathöhle noch Wundwasser ist. Genau dieser Bereich hat auch weh getan. Das wundwasser soll sich angeblich von alleine zurückbilden.... Jedenfalls warte ich mit dem Brustmuskeltraining nun noch etwas.
Denke mir, dass das mit dem Schwimmen ähnlich ist.

Ich wünsche Euch Mädels für die OP ganz viel Glück.
Fragt mich ruhig, über die PN auch persönliche Fragen. Ich versuche 1x täglich reinzugucken....

LG, Struppi

Gefällt mir

7. September 2014 um 17:45
In Antwort auf struppi63

Bin über die PN erreichbar für Fragen...
Da ich nicht schwimmen gehe, weiß ich nicht genau, ab wann es möglich ist. Aber ich habe 6 Wochen postoperativ mit dem Rudergeräte-Training angefangen - das war zu früh. Während des Ruderns hatte ich keine Schmerzen. Aber nach ein paar Tagen schmerzte die linke Brust, und beim Ultraschall (bin zur Gynäkologin gegangen) zeigte sich, dass in der Implantathöhle noch Wundwasser ist. Genau dieser Bereich hat auch weh getan. Das wundwasser soll sich angeblich von alleine zurückbilden.... Jedenfalls warte ich mit dem Brustmuskeltraining nun noch etwas.
Denke mir, dass das mit dem Schwimmen ähnlich ist.

Ich wünsche Euch Mädels für die OP ganz viel Glück.
Fragt mich ruhig, über die PN auch persönliche Fragen. Ich versuche 1x täglich reinzugucken....

LG, Struppi

PN?
Liebe Struppi,
Weißt Du wie man sich über PN schreiben kann? In welcher Stadt war Deine OP?
gruesse und vielen Dank.

Gefällt mir

24. September 2014 um 11:30

Entfernung Brustimplantate
Hallo,

ich vermelde hiermit,dass auch endlich frei von den Implantaten bin!!!!!Was für eine Befreiung für den Körper und für die Gedanken.Bin sehr,sehr glücklich mit dem Ergebnis.Habe eine kleine i-Straffung machen lassen und bin ganz verzückt von meinem kleinen aber feinen,straffen Busen.Der Befund war heftig lt PC.Das Implantat links war wie ein Brötchen zusammengeklappt und wurde von einer 2mm dicken Kapsel umschlossen.Das rechte war Baker 2 und an den unteren Teil des Muskels gerutscht.Bin so froh,dass ich noch rechtzeitig hab operieren lassen,bevor Schlimmeres passiert wäre.
Meinen Rat an alle,die noch Zweifel haben:es ist kein so grosser Schritt mit der Entfernung und die Schmerzen sind nicht ansatzweise vergleichbar mit der Augmentation!
Alles Gute für Alle,die die Entfernung noch vor sich haben oder noch unentschieden sind.
Herzlichst,Annacharlie

Gefällt mir

27. September 2014 um 19:24
In Antwort auf annacharlie

Entfernung Brustimplantate
Hallo,

ich vermelde hiermit,dass auch endlich frei von den Implantaten bin!!!!!Was für eine Befreiung für den Körper und für die Gedanken.Bin sehr,sehr glücklich mit dem Ergebnis.Habe eine kleine i-Straffung machen lassen und bin ganz verzückt von meinem kleinen aber feinen,straffen Busen.Der Befund war heftig lt PC.Das Implantat links war wie ein Brötchen zusammengeklappt und wurde von einer 2mm dicken Kapsel umschlossen.Das rechte war Baker 2 und an den unteren Teil des Muskels gerutscht.Bin so froh,dass ich noch rechtzeitig hab operieren lassen,bevor Schlimmeres passiert wäre.
Meinen Rat an alle,die noch Zweifel haben:es ist kein so grosser Schritt mit der Entfernung und die Schmerzen sind nicht ansatzweise vergleichbar mit der Augmentation!
Alles Gute für Alle,die die Entfernung noch vor sich haben oder noch unentschieden sind.
Herzlichst,Annacharlie

Glückwunsch!
Prima das freut mich sehr, dass du es geschafft hast. Die Befreiung ist enorm, gell? Ich bin auch total glücklich. Und ich war jetzt zur Kontrolle bei meinem PC - und er hat mir zu verstehen gegeben, dass meine kleine, echte Brust viel schöner als vorher ist! Das finde ich richtig süß von ihm....

Ich wünsche dir eine gute und schnelle Wundheilung!

Bussi, Struppi

Gefällt mir

11. März 2015 um 14:52

Brustimplantate - Entfernung
Hallo Struppi,

Ich habe deine Beitrag gelesen, ist ein Weile her, aber ich wollte wissen wie es dir gehts? ich habe mich auch für die Entfernung meine Implantate entscheidet...bei mir wird aber ein Brust mehr leer und wird mehr hängen als die andere.
Ich hatte vor Operation A-Cup, 80, jetzt habe ich 80B.
Genau wie du schreibst, habe ich ein Fremdkörper-Gefühl..
Wie siehst du in Bikini aus, bist du zufrieden, musstest du neue Oberteile kaufen?

Grus

casaconcha

Gefällt mir

11. März 2016 um 23:24

Hallo
Hallo struppi

Wollte fragen wie es ihnen geht ?
Nächste Woche werde ich meine auch entfernen
Hatte auch davor a und jetz b-c das is zuuu viel für mich und oben drauf kann man die spüren und sehen
Habe Angst wie es danach aussehn wird

Gefällt mir

9. Juni 2016 um 11:42
In Antwort auf sissitz

Hallo
Hallo struppi

Wollte fragen wie es ihnen geht ?
Nächste Woche werde ich meine auch entfernen
Hatte auch davor a und jetz b-c das is zuuu viel für mich und oben drauf kann man die spüren und sehen
Habe Angst wie es danach aussehn wird

Implantate raus
Hallo sissitz,

Wollte nachfragen ob du deine OP gut überstanden hast? Wie geht es dir jetzt? Und wie sehen die Brüste nun aus? Habe meine implantate vor 2 Tagen ersatzlos entfernt. Gesehen hab ich meine Brüste noch nicht.
Alles liebe Miriam

Gefällt mir

29. Juli 2016 um 22:53

Brustimplantat entfernen


hallo ich bin sabine und habe deinen beitrag gelesen, ich befinde mich im selben zustand allerdings kommen meine implantate demnächst raus habe etwas angst würde mich freuen wenn du dich bei mir meldest, meine email: sabine_aus_hh@gmx.de

Gefällt mir

31. Juli 2016 um 11:32
In Antwort auf loulou1b

Brustimplantat entfernen


hallo ich bin sabine und habe deinen beitrag gelesen, ich befinde mich im selben zustand allerdings kommen meine implantate demnächst raus habe etwas angst würde mich freuen wenn du dich bei mir meldest, meine email: sabine_aus_hh@gmx.de

Hallo Sabine!
Auch ich werde mich von meinen Implantaten trennen.Ich spiele schon lange mit dem Gedanken und werde es jetzt so langsam ernst machen. Nächsten Donnerstag habe ich einen Beratungstermin. Ich hoffe nur, dass ich das endlich durchziehe! Hast du schon einen OP Termin?

Gefällt mir

31. Juli 2016 um 12:34
In Antwort auf schnecke3211

Hallo Sabine!
Auch ich werde mich von meinen Implantaten trennen.Ich spiele schon lange mit dem Gedanken und werde es jetzt so langsam ernst machen. Nächsten Donnerstag habe ich einen Beratungstermin. Ich hoffe nur, dass ich das endlich durchziehe! Hast du schon einen OP Termin?

Iimplantate raus
Hallo Schnecke,
ich habe über nächste Woche ein Beratungsgespräch
Wollen wir über E-Mail schreiben?
sabine_aus_hh@gmx.de
wie heisst du ?
LG sabine

Gefällt mir

1. Dezember 2018 um 9:21
In Antwort auf loulou1b

Iimplantate raus
Hallo Schnecke,
ich habe über nächste Woche ein Beratungsgespräch
Wollen wir über E-Mail schreiben?
sabine_aus_hh@gmx.de
wie heisst du ?
LG sabine

Hallo Sabine, die Beiträge hier sind nun schon lange her.Ich erhoffe mir dennoch eine Rückmeldung. Ich muss die Implantate entfernen lassen, da ich links eine Kapselfibrose (I) habe und rechts das implantat ausgelaufen(!) ist. Ich hatte vorher eine unschöne Brustform (recht spitz zulaufend).ennoch würde mir vom Chirurgen geraten nicht straffen zu lassen, vor allem da die Stillfähigkeit beeinträchtigt werden kann. Da ich aktuell einen Kinderwunsch habe, möchte ich die Stillfähigkeit erhalten. Mich würde interessieren, ob du es gemacht hast und ob die Kapseln um das Implantat mit rausgekommen wurde,welche OP-Technik angewandt wurde und wie zufrieden du mit dem Ergebnis bist. Ich würde mich echt freuen von dir zu hören. Liebe Grüße,Maya 

Gefällt mir

3. Dezember 2018 um 10:22
In Antwort auf maya

Hallo Sabine, die Beiträge hier sind nun schon lange her.Ich erhoffe mir dennoch eine Rückmeldung. Ich muss die Implantate entfernen lassen, da ich links eine Kapselfibrose (I) habe und rechts das implantat ausgelaufen(!) ist. Ich hatte vorher eine unschöne Brustform (recht spitz zulaufend).ennoch würde mir vom Chirurgen geraten nicht straffen zu lassen, vor allem da die Stillfähigkeit beeinträchtigt werden kann. Da ich aktuell einen Kinderwunsch habe, möchte ich die Stillfähigkeit erhalten. Mich würde interessieren, ob du es gemacht hast und ob die Kapseln um das Implantat mit rausgekommen wurde,welche OP-Technik angewandt wurde und wie zufrieden du mit dem Ergebnis bist. Ich würde mich echt freuen von dir zu hören. Liebe Grüße,Maya 

Hallo Mädels

Ich habe genau nächste woche einen OP termin und nachdem ich das hier lese, bin ich mir sehr unsicher geworden. 

Ich habe 3 Kinder bin 32 jahre alt und was aktuel von meiner Brust übrig ist, ist nicht mehr der Rede wert -( sie ist leer , die Haut hängt die Warzen irgendwo und einfach nichts mehr da... Ich kann keinen Ausschnitt tragen, da die Haut im BH drüber hängt... 

Aber was ist jetzt richtig ? so zu leben oder es wieder schön zu haben ? 

Bitte um ehrliche Antworten, wie ihr das seht ? 

Gefällt mir

6. Dezember 2018 um 9:58
In Antwort auf struppi63

Hallo alle miteinander,

Ich habe nach 15 Jahren meine Implantate ersatzlos entfernen lassen. Sie lagen UBM, Größe 270ccm, rund. Früher hatte ich ein knappes 70A, danach 75B. Das hört sich nicht nach viel Unterschied an, war es aber. Ich sah einfach fraulicher aus.
Allerdings habe ich mich nie damit wohl gefühlt. Immer ein Fremdkörpergefühl, kalte, zu feste, unbewegliche Brüste, von der Seite sahen sie aus wie aufgepfropft.
Vor einiger Zeit entwickelte sich eine Kapselfibrose links. Aber das war nicht der Entfernungsgrund. Meine Mutter hat Brustkrebs. Seitdem war ich immer unglücklicher mit diesem Gift in meinem Körper.

Ja, jetzt sind sie raus, ohne Straffung und dergleichen.
So seh ich auch aus. Bin jetzt 10 Tage post op. Die linke Brust fühlt sich im unteren Bereich taub an, die BW ist teilweise überempfindlich und taub. Die linke Brust schmerzt immer noch. Rechts ist alles besser.

Ich sehe allerdings furchtbar aus. Minihängebrust halt. Habe mich mittlerweile an den Anblick etwas gewöhnt.
Ich bin auch trotzdem sehr froh, dass ich diesen Schritt getan hab.
Aber ich suche jemanden, der auch zur Zeit ähnliches mitmacht. Ich bin ziemlich deprimiert wegen der Schmerzen, Taubheit und wegen dem Aussehen....

LG, Struppi

Hallo Struppi,

ich habe seit 4 Jahren Allergan Natrelle Implantate und bin jedes Jahr kränker geworden nun habe ich dur ein Posting bei Instagramm erfahren, das diese Implantate in einer Steueroase produziert werden in Costa Rica.

Ich habe eigentlich gedacht, das ich Implanate bekomme welche in USA hergestellt werden. Ich fühle mich sehr getäuscht, nieman hat mich darüber aufgeklärt das ich etwas "ausländisches" erhalte.

Ich möchte auch eine Entfernung so schnell wie möglich machen, ich habe gelesen, das es wichtig ist die Kapsel die sich um das Implantat gebildet hat auch mitzuentfernen ?

Wie wurde dies bei dir gemacht.

Die Operation vor 4 Jahren war der grösste Fehler meines Lebens.

Gefällt mir

6. Dezember 2018 um 9:59
In Antwort auf struppi63

Hallo alle miteinander,

Ich habe nach 15 Jahren meine Implantate ersatzlos entfernen lassen. Sie lagen UBM, Größe 270ccm, rund. Früher hatte ich ein knappes 70A, danach 75B. Das hört sich nicht nach viel Unterschied an, war es aber. Ich sah einfach fraulicher aus.
Allerdings habe ich mich nie damit wohl gefühlt. Immer ein Fremdkörpergefühl, kalte, zu feste, unbewegliche Brüste, von der Seite sahen sie aus wie aufgepfropft.
Vor einiger Zeit entwickelte sich eine Kapselfibrose links. Aber das war nicht der Entfernungsgrund. Meine Mutter hat Brustkrebs. Seitdem war ich immer unglücklicher mit diesem Gift in meinem Körper.

Ja, jetzt sind sie raus, ohne Straffung und dergleichen.
So seh ich auch aus. Bin jetzt 10 Tage post op. Die linke Brust fühlt sich im unteren Bereich taub an, die BW ist teilweise überempfindlich und taub. Die linke Brust schmerzt immer noch. Rechts ist alles besser.

Ich sehe allerdings furchtbar aus. Minihängebrust halt. Habe mich mittlerweile an den Anblick etwas gewöhnt.
Ich bin auch trotzdem sehr froh, dass ich diesen Schritt getan hab.
Aber ich suche jemanden, der auch zur Zeit ähnliches mitmacht. Ich bin ziemlich deprimiert wegen der Schmerzen, Taubheit und wegen dem Aussehen....

LG, Struppi

Bitte mache auch einen BCRA 1 und BCRA 2 Gen test wenn Brustkrebs familär bediengt ist.

Gefällt mir

13. Dezember 2018 um 9:50

Hallo beauty8888 ! 

Das mit der Kapsel ist kein einfaches Thema und in Deutschland nicht so geläufig (zumindest die komplette Entnahme der Kapsel) 

ich habe mich dazu entschlossen sie mit zu entfernen, denn der Entschluss der explanation geschah nicht nur aus ästhetischen sondern auch auf körperliche Erkrankungen/ Symptome. Natürlich weis ich nicht ob alles auf die implies zurückzuführen ist, aber ich möchte es auch nicht riskieren. 

In in meinem Fall (sehr schlank , absolut kein eigenbrustgewebe) 
hätte die Kapsel eigentlich für ein wenig Volumen gesorgt nach explantation. Der Eingriff wäre allg. kurz und zügig wenn die Kapsel drinnen gelassen würde. (Keine Narkose, weniger blutverlust)

Ich habe mich aus Gesundheitsgründen trotzdem dafür entschieden die Kapsel zu entfernen. 


Liebe g​rüße 


P.S ich kann nur noch hinzufügen dass es kein billiger Spaß ist sich die Kapsel mitenfernen zu lassen. Für den Operateur bedeutet das extrem viel mehr Arbeit. 
Also wer die Kapsel nicht unbedingt rausnehmen muss, kann sich das evtl auch sparen. 

Gefällt mir

17. Dezember 2018 um 19:27
In Antwort auf beauty8888

Hallo Struppi,

ich habe seit 4 Jahren Allergan Natrelle Implantate und bin jedes Jahr kränker geworden nun habe ich dur ein Posting bei Instagramm erfahren, das diese Implantate in einer Steueroase produziert werden in Costa Rica.

Ich habe eigentlich gedacht, das ich Implanate bekomme welche in USA hergestellt werden. Ich fühle mich sehr getäuscht, nieman hat mich darüber aufgeklärt das ich etwas "ausländisches" erhalte.

Ich möchte auch eine Entfernung so schnell wie möglich machen, ich habe gelesen, das es wichtig ist die Kapsel die sich um das Implantat gebildet hat auch mitzuentfernen ?

Wie wurde dies bei dir gemacht.

Die Operation vor 4 Jahren war der grösste Fehler meines Lebens.

Hi Beauty8888 habe dieselben Implantate wie du und plane eine Explanation Anfang nächsten Jahres. Hast du Lust dich über E-Mail auszutauschen? LG Maya

Gefällt mir

17. Dezember 2018 um 19:31
In Antwort auf carr

Hallo beauty8888 ! 

Das mit der Kapsel ist kein einfaches Thema und in Deutschland nicht so geläufig (zumindest die komplette Entnahme der Kapsel) 

ich habe mich dazu entschlossen sie mit zu entfernen, denn der Entschluss der explanation geschah nicht nur aus ästhetischen sondern auch auf körperliche Erkrankungen/ Symptome. Natürlich weis ich nicht ob alles auf die implies zurückzuführen ist, aber ich möchte es auch nicht riskieren. 

In in meinem Fall (sehr schlank , absolut kein eigenbrustgewebe) 
hätte die Kapsel eigentlich für ein wenig Volumen gesorgt nach explantation. Der Eingriff wäre allg. kurz und zügig wenn die Kapsel drinnen gelassen würde. (Keine Narkose, weniger blutverlust)

Ich habe mich aus Gesundheitsgründen trotzdem dafür entschieden die Kapsel zu entfernen. 


Liebe g​rüße 


P.S ich kann nur noch hinzufügen dass es kein billiger Spaß ist sich die Kapsel mitenfernen zu lassen. Für den Operateur bedeutet das extrem viel mehr Arbeit. 
Also wer die Kapsel nicht unbedingt rausnehmen muss, kann sich das evtl auch sparen. 

Hi Carr, der doc von dem ich plane mich operieren zu lassen hat mir geraten die Kapsel auch entfernen zu lassen. Bist du zufrieden mit deinem Ergebnis? Liebe Grüße, Maya

Gefällt mir

18. Dezember 2018 um 12:06
In Antwort auf maya

Hi Carr, der doc von dem ich plane mich operieren zu lassen hat mir geraten die Kapsel auch entfernen zu lassen. Bist du zufrieden mit deinem Ergebnis? Liebe Grüße, Maya

Hey Maya! Ich lasse mich erst im Januar operieren. 

Ich denke das Ergebnis würde auch schöner aussehen wenn die Kapsel drinnen bliebe. Meine Ausgangslage war komplett flach, wahrscheinlich wird es wieder so werden. 

Genaueres es kann ich dir dann sagen wenn es soweit war. 

wann möchtest du den Schritt wagen und wie viel wirst du bezahlen? 

Gefällt mir

19. Dezember 2018 um 20:45
In Antwort auf carr

Hey Maya! Ich lasse mich erst im Januar operieren. 

Ich denke das Ergebnis würde auch schöner aussehen wenn die Kapsel drinnen bliebe. Meine Ausgangslage war komplett flach, wahrscheinlich wird es wieder so werden. 

Genaueres es kann ich dir dann sagen wenn es soweit war. 

wann möchtest du den Schritt wagen und wie viel wirst du bezahlen? 

Hi carr, ich werde auch im Januar operiert werden. Ich muss, da die Implantate kaputt sind. Ich werde um die 9000Euro bezahlen müssen. Mir war das Geld egal, da ich unbedingt die Kapsel mit raus haben möchte nachdem ich von "alcl" gelesen habe. Hast du davon schon gehört? Ich habe gerade etwas damit zu kämpfen mich nicht in Negatives reinzusteigern (wie wird es aussehen etc), da ich eigentlich nur gesund sein bzw werden möchte. Was wirst du zahlen? LG 

Gefällt mir

28. Dezember 2018 um 17:50
In Antwort auf maya

Hi carr, ich werde auch im Januar operiert werden. Ich muss, da die Implantate kaputt sind. Ich werde um die 9000Euro bezahlen müssen. Mir war das Geld egal, da ich unbedingt die Kapsel mit raus haben möchte nachdem ich von "alcl" gelesen habe. Hast du davon schon gehört? Ich habe gerade etwas damit zu kämpfen mich nicht in Negatives reinzusteigern (wie wird es aussehen etc), da ich eigentlich nur gesund sein bzw werden möchte. Was wirst du zahlen? LG 

Hallo Maya. Tut mir leid dass ich erst jetzt antworte. 
Ich weiß leider nicht genau worum es sich bei dem alcl handelt. Aber ich kann deine sorgen gut verstehen. Mich haben die Gedanken auch tagelang belastet. 
Seitdem ich einen vernünftigen Arzt gefunden habe, finde ich mich einfach damit zurecht und versuche einfach wie durch eine wasserrutsche zu rutschen und warte quasi nur darauf bis ich unten ankomme. 
 
Puh das ist auch ein stolzer preis. Wahrscheinlich wegen der kaputten Implantate. (ich zahle 6000 also auch ein Griff ins Portemonnaie). Wie kam es denn zu der Beschädigung der implis? Hast du starke Schmerzen? Hast du noch andere Krankheiten?  

lass es dir über die feiertage gut gehen 
Grüße, Carr 

Gefällt mir

13. Februar um 14:07
In Antwort auf maya

Hi carr, ich werde auch im Januar operiert werden. Ich muss, da die Implantate kaputt sind. Ich werde um die 9000Euro bezahlen müssen. Mir war das Geld egal, da ich unbedingt die Kapsel mit raus haben möchte nachdem ich von "alcl" gelesen habe. Hast du davon schon gehört? Ich habe gerade etwas damit zu kämpfen mich nicht in Negatives reinzusteigern (wie wird es aussehen etc), da ich eigentlich nur gesund sein bzw werden möchte. Was wirst du zahlen? LG 

Hi Maya, bei welchem Arzt lässt du die Implantate entfernen? Ich suche grad einen guten Arzt der das inkl. Kapseln machen möchte weil ich eben so viel von alcl gelesen habe. 

Gefällt mir

13. Februar um 14:09
In Antwort auf carr

Hallo Maya. Tut mir leid dass ich erst jetzt antworte. 
Ich weiß leider nicht genau worum es sich bei dem alcl handelt. Aber ich kann deine sorgen gut verstehen. Mich haben die Gedanken auch tagelang belastet. 
Seitdem ich einen vernünftigen Arzt gefunden habe, finde ich mich einfach damit zurecht und versuche einfach wie durch eine wasserrutsche zu rutschen und warte quasi nur darauf bis ich unten ankomme. 
 
Puh das ist auch ein stolzer preis. Wahrscheinlich wegen der kaputten Implantate. (ich zahle 6000 also auch ein Griff ins Portemonnaie). Wie kam es denn zu der Beschädigung der implis? Hast du starke Schmerzen? Hast du noch andere Krankheiten?  

lass es dir über die feiertage gut gehen 
Grüße, Carr 

Hi carr, wie ist deine OP gelaufen? Bist du zufrieden mit den Ergebnissen? 
Wo hast du deine Implantate entfernt?

Ich würde sie auch sehr gerne rausnehmen aber mein Arzt verlangt ca. 5000 Euro und möchte die Kapseln drin lassen. Ich habe aber viel über die Nachteile gelesen wenn man die Kapseln drin lässt und bin jetzt auf der Suche nach Ärzte die das machen können und wollen. 
Danke und viele Grüße

Gefällt mir

13. Februar um 14:24
In Antwort auf tinato

Hi carr, wie ist deine OP gelaufen? Bist du zufrieden mit den Ergebnissen? 
Wo hast du deine Implantate entfernt?

Ich würde sie auch sehr gerne rausnehmen aber mein Arzt verlangt ca. 5000 Euro und möchte die Kapseln drin lassen. Ich habe aber viel über die Nachteile gelesen wenn man die Kapseln drin lässt und bin jetzt auf der Suche nach Ärzte die das machen können und wollen. 
Danke und viele Grüße

Hallo tinato! 

also..... meine op ist gut gelaufen. für den Zustand meiner Brust mit Implantaten bin ich sehr froh über das Ergebnis. 
Obwohl ich in Deutschland vorher operiert lassen habe, sah das Innenleben laut 2. Operateur schrecklich aus. 
Der Muskel ist auf einer Seite total zerfranzt und verkürzt worden durch die Fehlstellung des Implantats.. 
Mein Operateur hat sich aber viel Mühe gegeben alles wieder richtig zu platzieren, und musste dazu auch ein Teil der Kapsel drinnen lassen um den Muskel irgendwie zu verlängern. 
Ansonsten hätte er die Kapsel als En-Bloc entfernt. 
Jetzt nach 2 Wochen habe ich immer noch leichte blaue Flecken und Schwellungen, aber es gab regelmäßige Nachuntersuchungen und auch Wundwasser musste noch entfernt werden. 
Es kommt denke ich immer auf den Befund an, aber ich bin sehr überzeug von meinem Arzt. 
Ich war vorher komplett flach und jetzt bin ich quasi wieder komplett flach. Also keine runterhängende Haut oder was man sich sonst alles für gruselbilder vorstellt. 
Vermissen tu ich meinen Busen natürlich schon etwas, aber ich bemerke jetzt schon Besserungen meines körperlichen Zustands. Unglaublich ich leide nicht mehr unter Haarausfall, meine Körperteile schlafen nicht mehr nach 30 sekunden ein (ich brauchte damals nur flach im bett liegen und meine arme in 90 grad stellung halten um auf dem Handy zu tippen, da schliefen mir beide Arme ein). und ich habe auch keine steifen, geschwollenen Hände mehr morgens.
Des weiteren litt ich unter Knieschmerzen beim Sport. Das werde ich dann erst in ein paar Wochen testen können. Aber bisher bin ich sehr zufrieden. 

Gefällt mir

14. Februar um 21:17
In Antwort auf tinato

Hi carr, wie ist deine OP gelaufen? Bist du zufrieden mit den Ergebnissen? 
Wo hast du deine Implantate entfernt?

Ich würde sie auch sehr gerne rausnehmen aber mein Arzt verlangt ca. 5000 Euro und möchte die Kapseln drin lassen. Ich habe aber viel über die Nachteile gelesen wenn man die Kapseln drin lässt und bin jetzt auf der Suche nach Ärzte die das machen können und wollen. 
Danke und viele Grüße

Hi 
das verunsichert mich jetzt aber!!!!
was gibt es denn genau für Nachteile wenn die Kapseln verbleiben ?? Möchte meine Implantate auch entfernt bekommen weil sie mir einfach nicht mehr gefallen ! Die Kapsel soll drin bleiben die verwächst dann oder soll sich gar auflösen. Hoffe du antwortest Lg 

Gefällt mir

14. Februar um 21:45
In Antwort auf nicci069

Hi 
das verunsichert mich jetzt aber!!!!
was gibt es denn genau für Nachteile wenn die Kapseln verbleiben ?? Möchte meine Implantate auch entfernt bekommen weil sie mir einfach nicht mehr gefallen ! Die Kapsel soll drin bleiben die verwächst dann oder soll sich gar auflösen. Hoffe du antwortest Lg 

Naja.. 
Wenn du keine "breast implant illness" Symptome hast, also dein Immunsystem intakt läuft, du keine gelenkbeschwerden hast, oder sonstige Auffälligkeiten, sagt man die kapsel kann drinnen bleiben. 
in den meisten Fällen - meiner Recherchen nach- löst sich die kapsel eigentlich nicht mehr auf, oder nur sehr selten.
Wenn du keine Beschwerden hast, und du glatte Implantate hast muss die kapsel nicht problematisch sein. 
Bei rauen Implantaten entsteht bei der Entfernung ein Klettverschluss Effekt, sodass an der Kapsel Implantat Reste hängen bleiben können. 
Die Entfernung ohne kapsel kann in Lokalanästhesie durchgeführt werden und ist dann eine sehr kurze Geschichte (ca.30 min.) ohne viel leid, schmerzen und schneller Regeneration.  Das ist auch ein Grund warum viele Ärzte diese Variante vorschlagen. Es ist für den operateur ein vergleichsweise einfacher Eingriff ohne hohes Risiko an Entzündungen etc. 
Wenn du unter Symptomen leidest oder du dich nicht wohl fühlst mit dem Gedanken dass irgendwas was aus der implantatzeit in deinem Körper bleibt würde ich sie entfernen lassen. 
Mein operateur musste sogar den Muskel rekonstruieren, und ich bin froh, dass er nicht nur schwups die Implantate rausgezogen hat und sonst nichts. Mein eingriff dauerte 2-3 Stunden. Aber das kommt total auf deinen körperlichen Zustand an. Über alcl kenne ich mich nicht aus. 
Liebe grüße und alles gute für dich!!! 
 

Gefällt mir

14. Februar um 21:50
In Antwort auf carr

Naja.. 
Wenn du keine "breast implant illness" Symptome hast, also dein Immunsystem intakt läuft, du keine gelenkbeschwerden hast, oder sonstige Auffälligkeiten, sagt man die kapsel kann drinnen bleiben. 
in den meisten Fällen - meiner Recherchen nach- löst sich die kapsel eigentlich nicht mehr auf, oder nur sehr selten.
Wenn du keine Beschwerden hast, und du glatte Implantate hast muss die kapsel nicht problematisch sein. 
Bei rauen Implantaten entsteht bei der Entfernung ein Klettverschluss Effekt, sodass an der Kapsel Implantat Reste hängen bleiben können. 
Die Entfernung ohne kapsel kann in Lokalanästhesie durchgeführt werden und ist dann eine sehr kurze Geschichte (ca.30 min.) ohne viel leid, schmerzen und schneller Regeneration.  Das ist auch ein Grund warum viele Ärzte diese Variante vorschlagen. Es ist für den operateur ein vergleichsweise einfacher Eingriff ohne hohes Risiko an Entzündungen etc. 
Wenn du unter Symptomen leidest oder du dich nicht wohl fühlst mit dem Gedanken dass irgendwas was aus der implantatzeit in deinem Körper bleibt würde ich sie entfernen lassen. 
Mein operateur musste sogar den Muskel rekonstruieren, und ich bin froh, dass er nicht nur schwups die Implantate rausgezogen hat und sonst nichts. Mein eingriff dauerte 2-3 Stunden. Aber das kommt total auf deinen körperlichen Zustand an. Über alcl kenne ich mich nicht aus. 
Liebe grüße und alles gute für dich!!! 
 

Hmmm habe texturierte Implantate.
Ich habe keine Beschwerden möchte sie einfach nicht mehr haben. Ich habe auch keine Kapselfibrose. Welche Nachteile könnten auftreten außer das reste hängen bleiben ? Ojeeee
liebe Grüße 

Gefällt mir

14. Februar um 22:36
In Antwort auf nicci069

Hmmm habe texturierte Implantate.
Ich habe keine Beschwerden möchte sie einfach nicht mehr haben. Ich habe auch keine Kapselfibrose. Welche Nachteile könnten auftreten außer das reste hängen bleiben ? Ojeeee
liebe Grüße 

Wenn das so ist, solltest du dich wirklich nicht übermäßig stressen lassen. 
Dass die kapsel raus -muss- betrifft überwiegend Frauen die die Implantate nicht vertragen haben, und die letztlich über den ganzen Körper verteilt pathologische Beschwerden hatten. 
 

Gefällt mir

14. Februar um 23:44
In Antwort auf carr

Wenn das so ist, solltest du dich wirklich nicht übermäßig stressen lassen. 
Dass die kapsel raus -muss- betrifft überwiegend Frauen die die Implantate nicht vertragen haben, und die letztlich über den ganzen Körper verteilt pathologische Beschwerden hatten. 
 

Ok lieben Dank 

Gefällt mir

23. Februar um 19:15
In Antwort auf carr

Hallo tinato! 

also..... meine op ist gut gelaufen. für den Zustand meiner Brust mit Implantaten bin ich sehr froh über das Ergebnis. 
Obwohl ich in Deutschland vorher operiert lassen habe, sah das Innenleben laut 2. Operateur schrecklich aus. 
Der Muskel ist auf einer Seite total zerfranzt und verkürzt worden durch die Fehlstellung des Implantats.. 
Mein Operateur hat sich aber viel Mühe gegeben alles wieder richtig zu platzieren, und musste dazu auch ein Teil der Kapsel drinnen lassen um den Muskel irgendwie zu verlängern. 
Ansonsten hätte er die Kapsel als En-Bloc entfernt. 
Jetzt nach 2 Wochen habe ich immer noch leichte blaue Flecken und Schwellungen, aber es gab regelmäßige Nachuntersuchungen und auch Wundwasser musste noch entfernt werden. 
Es kommt denke ich immer auf den Befund an, aber ich bin sehr überzeug von meinem Arzt. 
Ich war vorher komplett flach und jetzt bin ich quasi wieder komplett flach. Also keine runterhängende Haut oder was man sich sonst alles für gruselbilder vorstellt. 
Vermissen tu ich meinen Busen natürlich schon etwas, aber ich bemerke jetzt schon Besserungen meines körperlichen Zustands. Unglaublich ich leide nicht mehr unter Haarausfall, meine Körperteile schlafen nicht mehr nach 30 sekunden ein (ich brauchte damals nur flach im bett liegen und meine arme in 90 grad stellung halten um auf dem Handy zu tippen, da schliefen mir beide Arme ein). und ich habe auch keine steifen, geschwollenen Hände mehr morgens.
Des weiteren litt ich unter Knieschmerzen beim Sport. Das werde ich dann erst in ein paar Wochen testen können. Aber bisher bin ich sehr zufrieden. 

Hi Carr
ich bin überrascht, dass das Ergebnis der Brüste so gut ist.
ich hab meine nach nur 6 Wochen vor 4 Tagen rausgenommen ohne Kapsel (sie waren UBM) und sie sind nur noch halb so gross wie vor den Implantaten.
wie lange hat es gedauert bis sie nicht mehr hingen, oder gingen sie bei dir gar nicht?
danke für ein Feedback 
nat

Gefällt mir

23. Februar um 19:19
In Antwort auf nicci069

Ok lieben Dank 

Hi Nicci069
wie lange sind  den deine drin und wie gross sind sie, UBM oder ÛBM?
mein eingriff war ein Klacks im Vergleich zum reintun, die Genesung auch.
nur dass die Brüste im Moment noch halb so gross sind wie zuvor😏hoffe das verändert sich noch. Ist ja auch erst 4 Tage her
lg
nat

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen