Home / Forum / Beauty / Brust-OP... wie wächst Bauchnabelpiercing NICHT zu?

Brust-OP... wie wächst Bauchnabelpiercing NICHT zu?

19. August 2009 um 9:21 Letzte Antwort: 19. August 2009 um 10:31

Hallo liebe Mitglieder!

Ich habe eine kleinere Brust-OP in Vollnarkose vor mir (dauert 20 Minuten). Das Bauchnabelpiercing muss solange raus.
Es ist dann 3 Monate alt.

Der Piercer sagte mir, ich darf es erst nach 4 Monaten wechseln.
Abgeheilt ist es bisher auch noch nicht komplett,
denn es kommt ab und zu immernoch zähe Flüssigkeit raus.


Gibt es Tipps, wie man den Stichkanal vom heilen abhält?
Bepanthen oder ähnliches?
(Jaja ich weiß in offene Wunden soll man das nicht reinbringen. Aber mein Ziel ist es doch, den Kanal für die Zeit der OP zu "verstopfen")

Wie schnell wächst denn ein nicht verheiltes Piercing zu?
Ich denke meins wird mindestens 2 Stunden draußen bleiben.


Vielen Dank im Voraus

Mehr lesen

19. August 2009 um 10:31


Ich befürchte das es, wenn es noch nicht komplett verheilt ist, nach zwei Stunden zu ist.

Hast du schon gefragt ob es irgendeine Möglichkeit gibt es drin zu lassen? Z. B. mit einem PTFE Stecker?

Ansonsten kannst du nur versuchen es vorher so lang wie möglich drin zulassen und danach so schnell wie möglich wieder einzusetzten (oder jm bitten es zu tun). Vielleicht hast du ja Glück.

Ich weiß ja nicht wie schwer die OP ist. Wenn du gleich nach Hause bzw zum Piercer kannst, kann er dir das auch wieder durchstechen.

Bephaten würde ich dir nicht empfehelen. Das ist eine Heilsalbe, d.h. sie soll die heilung beschleunigen (was du ja gerade nicht willst). Bei Piercings soll man sie nicht verwenden weil dadurch an den stichkanal keine Luft mehr kommt und das zu Entzündungen führen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook